EU

9.4.20

1800 illegal eingereiste Migranten dürfen nun doch Asyl beantragen

Griechenland. Im Zuge der Eskalation an der türkisch-griechischen Grenze hatte die Regierung in Athen verkündet, dass illegal eingereiste Personen umgehend abgeschoben würden. Nun wird bekannt: Die Migranten bekommen doch Zugang zum Asylverfahren oder auf Wunsch 2000 Euro Rückkehrprämie. Weiterlesen auf welt.de
9.4.20

Nur Deutschland und Luxemburg holen aktuell Migrantenkinder

Berlin. Außenminister Heiko Maas hat sein Bedauern darüber ausgedrückt, dass viele EU-Staaten entgegen fester Zusagen vorerst keine unbegleiteten Minderjährigen aufnehmen wollen. „Wir sind neben den Luxemburgern die Einzigen, die überhaupt noch bereit sind, Kinder aufzunehmen“, sagte der SPD-Politiker. Weiterlesen auf rp-online.de
31.3.20

Migrationsforscher fordern mehr Umsiedlung nach Europa

Der Sachverständigenrat Migration will stärkere legale Zuwanderung von Schutzbedürftigen über Aufnahmeprogramme – gerade um Familien und Kranken zu helfen. In der Corona-Krise sei es zudem nötig, dass Griechenland wieder Asylbewerber aus der Türkei einreisen lasse. Von Marcel Leubecher. Weiterlesen auf welt.de
31.3.20

Corona darf nicht missbraucht werden, um gemeinsame Schulden zu erzwingen

So nötig es ist, Italien und Spanien rasch auch finanziell beizustehen, so fatal wäre es, dies über gemeinsame Bonds zu tun. Denn damit würden die bislang wirtschaftlich soliden Staaten das Heft des Handels aus der Hand geben. Von Dorothea Siems. Weiterlesen auf welt.de
27.3.20

Deutschland zu rascher Aufnahme von Flüchtlingen bereit

Die Bundesregierung will Minderjährige aus den Flüchtlingscamps auf den griechischen Inseln rasch aufnehmen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) stehe zu seiner Zusage. Innerhalb der EU-Kommission hofft man darauf, dass es schon nächste Woche soweit sein könnte. Weiterlesen auf zeit.de
27.3.20

Merkel irritiert von der Aggressivität des italienischen Premiers

Unter den Regierungschefs der Europäischen Union gibt es offenen Streit über den Weg aus der Krise. Die Südländer Italien, Spanien und Frankreich wollen endlich die Transferunion über Euro-Bonds durchsetzen. Deutschland, Österreich und die Niederlande wehren sich noch. Doch der italienische Regierungschef macht aggressiv Druck. Weiterlesen auf welt.de
27.3.20

Hyperinflation voraussichtlich noch in diesem Jahr

Embedded thumbnail for Hyperinflation voraussichtlich noch in diesem Jahr
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=-B4m1gfwz1k&start=277
Die beiden Crashgurus und Bestsellerautoren Markus Krall und Marc Friedrich sprechen über die aktuelle Krise, die sich noch viel schneller entfaltet, als sie es in ihren Büchern vorhergesagt hatten. Sie prognostizieren deswegen bereits für dieses Jahr die Hyperinflation und das Ende des Euro. 59:00 min Video ansehen
24.3.20

EU-Länder einigen sich auf Aussetzung der Schuldenregeln

Maximal 3,0 Prozent Haushalt-Defizit und höchstens 60 Prozent Staatsverschuldung: Die Regeln schienen früher einmal wie in Stein gemeißelt. Im Kampf gegen die Coronavirus-Krise werden die europäischen Schulden- und Defizitregeln offiziell ausgesetzt. Weiterlesen auf pnp.de
18.3.20

Angela Merkel sagt mehr Geld für Flüchtlinge in der Türkei zu

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan eine Aufstockung der EU-Mittel für die Versorgung syrischer Flüchtlinge in der Türkei zugesagt. Auch eine Ausweitung der Zollunion zwischen der EU und der Türkei dürfe man "nicht aus den Augen verlieren". Weiterlesen auf zeit.de
17.3.20

Die Grenzen bleiben für Migranten offen!

Seit 16. März sind auch die deutschen Grenzen dicht. Was uns bisher von Merkel und ihrem Hofstaat als unmöglich verkauft wurde, ist nun auf einmal doch möglich. Allerdings sollen die Grenzen weiter für „Personen, die um internationalen Schutz bitten“, offen bleiben. Von David Berger. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
16.3.20

Ärzte ohne Grenzen fordert Evakuierung von Flüchtlingen

Griechenland. Ärzte ohne Grenzen warnt in der Corona-Krise vor einem riesigen Infektionsrisiko in den griechischen Lagern: Migranten dort könnten sich nicht einmal regelmäßig die Hände waschen – und schon gar nicht Abstand voneinander halten. Eine Evakuierung sei unerlässlich. Weiterlesen auf welt.de
14.3.20

2000 Euro Prämie für rückkehrwillige Flüchtlinge

Die EU-Innenminister wollen Griechenland in der Migrationskrise helfen, doch sie können sich nicht auf eine Aufnahme minderjähriger Flüchtlinge einigen. Stattdessen wurde eine bewusst hoch angesetzte Rückkehrprämie beschlossen, damit mögliche Rückkehrer in ihrer Heimat nicht als Verlierer dastehen. Weiterlesen auf welt.de
10.3.20

„Es könnten bald Hunderttausende und vielleicht Millionen sein“

Wien. Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat die EU vor einer Aufnahme der Migranten an der türkisch-griechischen Grenze gewarnt. „Wenn diese Menschen, die teilweise auch gewaltbereit sind, am Ende nach Mitteleuropa durchkommen, wird es nicht bei den 13.000 bleiben. Dann werden es bald Hunderttausende und später vielleicht Millionen sein.“ Weiterlesen auf jungefreiheit.de
7.3.20

Migranten-Zustrom: Die ersten sind bereits in Mazedonien

So dicht, wie die Griechen erklären, dürfte ihr Grenzzaun nicht sein: Mitarbeiter eines Nachrichtendienstes haben in Mazedonien eine 1.000 Personen große Migranten-Gruppe fotografiert. "Es sind nur Männer und junge Burschen in dieser ersten Gruppe." Weiterlesen auf oe24.at
6.3.20

Zwei Drittel der Grenzübertritte von Afghanen, kaum Syrer

Griechenland. Es kommen inzwischen weit mehr afghanische Migranten als syrische Flüchtlinge an. Laut Sicherheitskreisen stammten 64 Prozent der Festgenommenen aus Afghanistan, 19 Prozent kamen aus Pakistan. Nur 4 Prozent gaben Syrien als Heimatland an. Zudem kommen auch vermehrt Afrikaner an. Weiterlesen auf m.focus.de
5.3.20

Daniel Günther will Flüchtlinge aus Griechenland holen

Kiel. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat angesichts der angespannten Lage erneut die Bereitschaft seines Bundeslandes erklärt, minderjährige Flüchtlinge aus griechischen Lagern aufzunehmen. Wie Günther plädieren auch Vertreter von Grünen, SPD und Linken für die Aufnahme von Geflüchteten. Weiterlesen auf t-online.de
4.3.20

Refugees Reloaded

Uns stehen ungemütliche Zeiten bevor: Während das Ausmaß der Coronavirus-Epidemie noch nicht abzusehen ist, bedeuten Massen von Zuwanderern aus dem arabischen Raum unabsehbare Zusatzbelastungen für die gespaltene Gesellschaft. Eine hochexplosive Mischung. Von Ramin Peymani. Weiterlesen auf peymani.de
3.3.20

„Jetzt sind alle Türen offen, wir schaffen die rüber und fertig“

Türkei. Während Griechenland die Grenzübergänge geschlossen hat, sieht es wenige Kilometer davon entfernt anders aus. "Jetzt sind alle Türen offen, das ist überhaupt kein Thema. Wir schaffen die rüber und fertig", erklärt ein deutschsprachiger Schleuser am unbewachtem Grenzfluss Evros. Weiterlesen auf rtl.de
2.3.20

Sprachlos in Berlin: Merkel steht vor den Scherben ihres «Deals»

«Merkel, help!», fordern die Menschen, die an der griechischen Grenze stehen. Doch die deutsche Kanzlerin kann nicht helfen. Sie hatte nie eine Strategie für das, was auf ihr Geschäft mit dem türkischen Despoten folgen sollte. Jetzt, im Spätherbst ihrer Kanzlerschaft, rächt sich das. Von Marc Felix Serrao. Weiterlesen auf nzz.ch
1.3.20

„Deutschland sollte Kapazitäten an Flüchtlingsunterkünften wieder aktivieren“

Die Grünen-Vorsitzende Baerbock will das Land auf die Aufnahme von Migranten von der türkisch-griechischen Grenze vorbereiten: Sie schlägt vor, die Menschen zu registrieren und über Kontingente in der EU zu verteilen. Einige Staaten müssten vorangehen. Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 32
Liberal nennt man jene Gesellschaften, die binnen weniger Generationen Platz machen für weniger liberale Völker. Michael Klonovsky