Realsatire

30.5.20

Karlsruhe Ahoi: Künftig Seenot-Rettungsschiff unter badischer Flagge auf dem Mittelmeer?

Karlsruhe, Baden-Württemberg. Karlsruhe ist ein "Sicherer Hafen": Seit 2019 trägt die Stadt dieses Siegel und nimmt zusätzliche Geflüchtete aus der Seenotrettung auf. Nun soll ein nächster Schritt folgen: Ist auf dem Mittelmeer bald ein Rettungsschiff unter badischer Flagge unterwegs? Weiterlesen auf ka-news.de
28.5.20

Diplomaten mit Migrationshintergrund gesucht

Mit dem deutschen Volk fremdelt das Außenministerium. Tweets zum „Diversity Day“ zeigen, daß auch deutsche Tugenden nicht mehr gern gesehen sind unter den Diplomaten. Zugleich werden Klagen laut, daß es dort noch zu wenige Staatsdiener mit Migrationshintergrund gebe. Von Boris T. Kaiser. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
27.5.20

EU plant Wiederaufbauprogramm von 750 Milliarden Euro

Wochenlang machte die EU-Kommission aus ihrem Corona-Konjunkturprogramm ein Geheimnis. Jetzt sind die wichtigsten Zahlen klar. Kommissionschefin Ursula von der Leyen verteidigt die Maßnahmen als Pakt der Generationen. Zudem ist von neuen EU-Steuern die Rede. Weiterlesen auf welt.de
27.5.20

Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber gelingen nur selten

Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber gelingen Deutschland nur selten. Mehr als jeder zweite Asylbewerber reist ohne Papiere ein. Viele Herkunftsstaaten verweigern die Zusammenarbeit. Eine Studie beschreibt, wie die Bundesrepublik mit "positiven Anreizen" für die Herkunftsstaaten mehr Rückführungen schaffen könnte. Weiterlesen auf welt.de
26.5.20

Gender-Quatsch im Ersten: Anne Will talkt jetzt mit GästInnen!

Was wird da im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gesprochen? Es klang seltsam. Als ARD-Moderatorin Anne Will am Sonntagabend ihre gleichnamige TV-Sendung anmoderierte, begrüßte sie einen ihrer Gäste wie folgt: „Der Präsident des Bundes der Steuerzahler – (Pause) – innen, Reiner Holznagel.“ Weiterlesen auf m.bild.de
24.5.20

Afrikaner läuft über geparkte Autos zum Bahnhof

Illertissen, Bayern. Gegen 14:15 Uhr wurde der Polizei ein Afrikaner gemeldet, der über geparkte Fahrzeuge in Richtung Bahnhof läuft. Tatsächlich konnten dort mindestens sechs beschädigte Fahrzeuge festgestellt werden. Der Senegalese ohne festen Wohnort wurde am Bahnhof festgenommen. Weiterlesen auf ulm-news.de
23.5.20

Eritreer uriniert in Busch und zeigt Hitlergruß

München. Mitarbeiter des Kommunalen Außendienstes sahen einen Eritreer, der im Alten Botanischen Garten in einen Busch urinierte. Als sie ihn auf sein Verhalten ansprachen, zeigte der 24-Jährige den Hitler-Gruß und rief verfassungsfeindliche Parolen, die im Kontext zur NS-Zeit standen. Weiterlesen auf rosenheim24.de
23.5.20

Junge Mutter wird von "Männern" sexuell belästigt - Polizei beendet Verfolgung wegen Nachtruhe

Passau, Bayern. Am Donnerstagabend hielt sich eine 19-jährige Passauerin zusammen mit ihrem Baby am Halser Stausee-Parkplatz auf. Zwei "Männer" gingen dort auf die junge Mutter zu und berührten sie unsittlich am Körper. Als sie um Hilfe rief, kam ihr Freund hinzu und konnte die beiden Täter in die Flucht schlagen. Die Polizei stellte die Verfolgung der Täter wegen der eintretenden Nachtruhe ein. Weiterlesen auf pnp.de
22.5.20

EU-Steuergeld: König von Swasiland kauft 139 Luxusautos

Die EU verwendet 130 Millionen Euro für Entwicklungshilfen in Swasiland. König Mwsati III hat mindestens 14 Ehefrauen und 30 Kinder. Für sie werden regelmäßig neue BMW angeschafft, sie leben in zehn Palästen. Der König selbst fährt Mercedes-Benz und Maybach. Dabei kann er mit seinem Vater nicht mithalten, der es immerhin auf 70 Frauen und 210 Kinder brachte. Die Vergrößerung des Fuhrparks kostete im Jahr 2019 jedenfalls 15 Millionen Euro. Weiterlesen auf wochenblick.at
22.5.20

25-jähriger Syrer fackelt 15 Autos ab – Täter wohl schuldunfähig

Pforzheim, Baden-Württemberg. Der 25-jährige Syrer soll in mehreren Nächten insgesamt 15 Fahrzeuge abgefackelt haben. Weitere Autos und Gebäudeteile wurden in Mitleidenschaft gezogen. Den Schaden beziffert die 20-köpfige Ermittlungsgruppe „Lenkrad“ auf mehrere Hunderttausend Euro. Der Syrer ist wohl schuldunfähig. Weiterlesen auf bnn.de
22.5.20

Corona-Kontrollen in ganz Berlin – und im Görli gibt es weiter Drogen

Berlin-Kreuzberg. Als ich am frühen Nachmittag den Görlitzer Park betrete, dauert es exakt 20 Sekunden, bis mir das erste Mal Drogen angeboten werden. Kleine Kinder toben auf einem Spielplatz, auf einer Bank direkt davor sitzen mehrere Männer mit dunkler Hautfarbe. Einer ruft zu mir „Gras? Ecstasy?“. Auf nur 300 Metern Fußweg werden mir insgesamt sechs Mal lautstark LSD, Marihuana und Heroin angeboten. Weiterlesen auf bz-berlin.de
22.5.20

Hacker-Aktion: Widerstandslied „Bella Ciao“ erklingt von türkischen Minaretten

Izmir, Türkei. Statt des Rufs zum Gebet war plötzlich das Partisanenlied aus Italien zu hören. Es handelt sich um eine Hacker-Aktion. Nun ermitteln die Behörden. Die Urheber dieser "abscheulichen Tat" würden gefunden, versicherte der Sprecher von Erdogans AKP. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
20.5.20

Bundesländer wollen Motorradfahren an Wochenenden und Feiertagen verbieten

Motorräder sollen nach dem Willen des Bundesrats künftig weniger Lärm verursachen. Doch die Vorschläge der Länderkämmer gehen noch weiter - Motorradfahren könnte an Sonn- und Feiertagen verboten werden. Weiterlesen auf m.focus.de
17.5.20

Zahl der Kindergeldbezieher im Ausland steigt auf über 300.000

Die Zahl der Kindergeldempfänger, die im Ausland leben, hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. 2019 hatten rund 310.000 Kinder ihren Wohnsitz außerhalb Deutschlands und bezogen rund 400 Millionen Euro. 2018 betrug die Zahl der Bezieher im Ausland noch rund 252.000. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
17.5.20

77 Wohnungen für zwei Asylbewerber

Plön, Schleswig-Holstein. Aktuell sind nur noch zwei Asylbewerber in Plöner Übergangswohnungen untergebracht. Dennoch hält das Amt immer noch 77 Wohnungen dafür vor. Viele Mietverträge wurden zu horrenden Preisen abgeschlossen. Sorgen bereiten auch die Schäden in den Wohnungen. Sie seien den „anderen Lebensgewohnheiten“ geschuldet. Weiterlesen auf shz.de
16.5.20

Hamburg: Mann mit Messer im Rücken bestellt Milchbrötchen

Hamburg. Das Opfer schien gar nicht gemerkt zu haben, dass ein Messer in seinem Rücken steckte. Nach der Auseinandersetzung mit seinem Kontrahenten spazierte der Mann in seine Stamm-Bäckerei und bestellte sich ein Milchbrötchen. Und das alles mit mit einem großen Messer im Rücken! Weiterlesen auf m.bild.de
16.5.20

Ärger um Peinlich-Tweet von SPD-Chefin Esken

Saskia Esken sorgt mit einem Peinlich-Tweet wieder einmal für Verwunderung. Anlass diesmal: die Debatte um die Bezahlung der Ex-Arbeitsministerin und früheren SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles. Weiß die SPD-Chefin, dass Steuerzahler ihr Abgeordnetengehalt finanzieren – und nicht umgekehrt? Weiterlesen auf m.bild.de
15.5.20

Steinmeier: Kamera an, Maske auf – Kamera aus, Maske runter

Moralprediger Steinmeier in der Tagesschau vom 14.05.2020: „Ich bin selbst medizinischer Laie. Trotzdem traue ich mich, zu behaupten, dass unter den Gesichtspunkten des Virenschutzes der vielleicht manchmal unbequeme und lästige Mundschutz empfehlenswerter ist, als der Aluhut“. Doch sobald die Kamera aus ist, lässt er die Maske fallen. Weiterlesen auf politikstube.com
13.5.20

Hilfsorganisationen fordern Aufnahme aller Flüchtlinge aus Hotspots

Flüchtlingsorganisationen fordern von Deutschland, alle Flüchtlinge von griechischen Inseln und weiteren Hotspots aufzunehmen. Wir haben in Deutschland keinen Mangel an Ressourcen, um die 40.000 Menschen von den EU-Außengrenzen aufnehmen zu können", sagte auch Tareq Alaows von der "Seebrücke". Weiterlesen auf evangelisch.de
13.5.20

BAMF führt 416.420 Migranten mit Geburtsdatum 1. Januar

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) führt 416.420 Migranten mit dem Geburtsdatum 1. Januar. Dies geht aus einer Anfrage der AfD hervor. Im Jahr 2019 legte laut Ministerium jeder zweite Asylbewerber (49 Prozent) über 18 Jahren keine Identitätsdokumente vor. Weiterlesen auf oldenburger-onlinezeitung.de
  •  
  • 1 von 73
Typisch für ein gegen das eigene Volk gerichtetes System ist es, Kriminelle zu schonen, aber politische Gegner als Kriminelle zu behandeln. Alexander Solschenizyn