Realsatire

25.5.17

Schäuble sieht muslimische Zuwanderer als Chance für Deutschland

Wolfgang Schäuble sieht Positives in der steigenden Zahl der Muslime in Deutschland. Alle Deutschen könnten von ihnen lernen. Auch zu seiner Aussage „Der Islam ist ein Teil Deutschlands“ steht der Finanzminister. Weiterlesen auf welt.de
24.5.17

Algerier stellt Asylantrag - mit Drogen in der Tasche!

Bochum, NRW. Ganz schön frech! Ein 32-jähriger Algerier hat bei der Bundespolizei am Bochumer Hauptbahnhof einen Asylantrag gestellt. Dabei hatte er ganz ungeniert Drogen in der Tasche und ausserdem ein laufendes Asylverfahren in den Niederlanden. Weiterlesen auf derwesten.de
23.5.17

Studie über Rechtsextremismus zum Teil frei erfunden

Neuer Ärger um die Regierungsstudie zum Rechtsextremismus im Osten: Mehrere der Befragten existieren nicht und wurden frei erfunden – unter ihnen: angebliche Stadträte. Und auch ein mysteriöser Mauer- und Monarchie-Befürworter wird zitiert. Weiterlesen auf welt.de
13.5.17

Frau von der Leyen, was soll ich mit den Bildern meines Großvaters machen?

Sehr geehrte Frau von der Leyen, da Sie derzeit im Rahmen des Entnazifizierungs-Kreuzzugs alles einsammeln, was an unsere Geschichte erinnert: Muss ich die Bilder meines Großvaters in Uniform von den Wänden meiner 100-jährigen Großmutter jetzt abhängen und entsorgen? Von David Berger. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
13.5.17

Bundeswehr-Uni entfernt Helmut-Schmidt-Foto

Die skurrile Suche nach Devotionalien aus der Wehrmachtszeit geht in der Bundeswehr in die nächste Runde: Gestern Abend wurde an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg das Foto des Altkanzlers und Namensgebers der Bundeswehr-Einrichtung abgehängt. Weiterlesen auf epochtimes.de
7.5.17

Betrunken bei UN-Gipfel: Alkoholvorwürfe gegen Juncker

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker soll betrunken zu einem UN-Gipfeltreffen in Genf erschienen sein und gegen Menschen und Möbel gestoßen sein, berichtet die britische Nachrichtenseite The Sun unter Berufung auf ranghohe diplomatische Quellen. Dabei sei dies nicht der erste derartige Vorfall. Weiterlesen auf de.sputniknews.com
5.5.17

14.000 Euro im Monat für jeden Flüchtlingsplatz

Hamburg. Neuer Kosten-Hammer bei der Flüchtlingsunterbringung: Hamburg zahlt für eine ehemaligen Kaserne in Bad Segeberg 883.000 Euro pro Monat. Für jeden Flüchtling in dieser Erstunterkunft werden monatlich 14.016 Euro Unterbringungskosten fällig! Weiterlesen auf m.bild.de
2.5.17

Wenn Taliban in Deutschland Asyl bekommen

Auch wer in Afghanistan für die Taliban gekämpft hat, kann in Deutschland auf Asylschutz hoffen. Als Ungläubiger bin ich nicht sicher, ob diese Zuwanderung für mich eine Bereicherung darstellt. Von Harald Martenstein. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
27.4.17

Merkel: Flüchtlinge sollen gegen Fachkräftemangel helfen

Berlin. Nach Einschätzung von Bundeskanzlerin Angela Merkel können Flüchtlinge einen Beitrag gegen den Fachkräftemangel leisten. Das sagte sie beim Besuch einer Programmierschule für Geflüchtete in Berlin. Weiterlesen auf t-online.de
26.4.17

Spendenaufruf zeigt Hass auf Flüchtlinge

Dorfen, Bayern. Ein simpler Aufruf, für in Dorfen lebende Flüchtlinge gebrauchte Fahrräder zu spenden, hat im Internet heftige Reaktion hervorgerufen. Eines von vielen Beispielen für Alltagsrassismus. Weiterlesen auf merkur.de
25.4.17

39.465 abgelehnte Asylbewerber leben in Berlin. Senat weiß nicht, warum

Hat der Senat den Überblick über die Asylverfahren verloren? Das könnte man denken. Denn auf mehrere konkrete Fragen konnte Innensenator Geisel (SPD) keine Antworten geben. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
22.4.17

Asyl-Sextäter aus Platznot freigelassen

NRW. Totales Behördenversagen in Nordrhein-Westfalen: Ein polizeigesuchter, abgelehnter Asylbewerber, der zugleich mehrfach verurteilter Sexualstraftäter ist, wurde laufen gelassen, weil in der Abschiebehaft kein Platz war. Nun ist er abgetaucht. Weiterlesen auf welt.de
21.4.17

Flüchtling macht Urlaub in Aleppo

Recherchen belegen, wie einfach Flüchtlinge Urlaub in ihren Herkunftsländen machen können. Der Syrer Hamid M. reiste über Weihnachten von Jena in seine Heimatstadt Aleppo in Syrien. Weiterlesen auf thueringen24.de
12.4.17

6,4 Millionen für Flüchtlingsheim, in dem nie Flüchtlinge wohnten

Berlin. Der Senat zahlt seit Dezember 2015 pro Monat 158.577 Euro Miete für ein schrottreifes Gebäude, in dem bis heute kein Flüchtling einquartiert wurde und in dem nie ein Flüchtling einquartiert werden wird. Der Mietvertrag läuft noch bis Mitte 2019. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
1.4.17

Flüchtlinge sollen in Kitas helfen

Zeitz, Sachsen-Anhalt. Die Stadt Zeitz plant den Einsatz von Asylbewerbern für Helfertätigkeiten in Kindertagesstätten. Die Beschäftigung ist Teil von Integrationsmaßnahmen für insgesamt 20 Flüchtlinge, die ab dem ersten April im ganzen Zeitzer Stadtgebiet starten. Weiterlesen auf mz-web.de
28.3.17

In Dortmund kann man Flüchtlingshilfe studieren

Mit der Integration von Flüchtlingen steht Deutschland eine große Aufgabe bevor. Die FH Dortmund hat eigens dafür einen Studiengang ins Leben gerufen. Die Studierenden haben selbst einen Migrationshintergrund. Weiterlesen auf welt.de
28.3.17

Ein Drittel der Fingerabdrücke von Flüchtlingen unbrauchbar

Seit Anfang 2016 werden bei allen neu in Deutschland ankommenden Asylsuchenden Fingerabdrücke genommen. Aber die Fingerabdruck-Terminals haben massive technische Probleme. Ein Drittel der bisher erfassten Fingerabdrücke sind unbrauchbar. Weiterlesen auf www1.wdr.de
16.3.17

Alter von Hussein K. fraglich, deswegen Jugendstrafkammer

Freiburg, Baden-Württemberg. Der mutmaßliche Täter Hussein K. wird wegen Mordes an einer Freiburger Studentin wohl doch nur vor einer Jugendstrafkammer angeklagt. Denn über sein Alter herrscht weiter Unsicherheit. Weiterlesen auf swr.de
11.3.17

„Fangt doch mal an zu rufen!“

Embedded thumbnail for „Fangt doch mal an zu rufen!“
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=N2enpYTjKH4
Geht es noch erbärmlicher? SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz organisiert sich vor laufender Kamera einen kläglichen „Martin-Martin“-Sprechchor. 0:31 min Video ansehen
8.3.17

Linke gehen auf Flüchtling los

Leipzig, Sachsen. Ein Flüchtling hat am Wochenende im linken Szeneclub Conne Island eine Disco-Besucherin begrapscht. Als er vor die Tür gesetzt wurde, rastete er aus und warf mit Steinen. Zuvor waren Linke auf ihn losgegangen und brachten ihn zu Fall. Die eintreffenden Polizisten wurden als „Bullen“ beschimpft. Weiterlesen auf lvz.de
  •  
  • 1 von 13
Neue Meinungen sind immer verdächtig und man setzt ihnen Widerstand entgegen mit dem einzigen Grund, daß sie noch nicht Allgemeingut sind. John Locke