Realsatire

17.8.19

Kramp-Karrenbauer erwägt Parteiausschluss von Maaßen

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer bringt im Fall des Ex-Verfassungsschutzchefs und CDU-Mitglieds Hans-Georg Maaßen ein Parteiausschlussverfahren ins Spiel. „Ich sehe bei Herrn Maaßen keine Haltung, die ihn mit der CDU noch wirklich verbindet“, sagte Kramp-Karrenbauer. Weiterlesen auf welt.de
16.8.19

Gretas Törn schädlicher als Flug

Klimaaktivistin Greta Thunberg verursacht durch ihren Segeltörn von Großbritannien in die USA mehr Treibhausgasausstoß, als wenn sie geflogen wäre. Etwa fünf Mitarbeiter würden die Yacht später zurück nach Europa segeln, die dafür zuvor extra in die USA fliegen müssen. Weiterlesen auf taz.de
15.8.19

Gericht kippt Rücknahme-Abkommen: Deutschland muss Flüchtlinge zurückholen

Der Plan von Horst Seehofer war: Flüchtlinge werden direkt an der Grenze zu Deutschland gestoppt und in das EU-Land zurückgeschickt, in dem sie zuerst Asyl beantragt haben. Das Münchner Verwaltungsgericht meldet nun grundsätzliche Bedenken gegen die Praxis an, Asylsuchende an der deutschen Grenze zu stoppen. Weiterlesen auf morgenpost.de
14.8.19

Traumduo: Gesine Schwan und Ralf Stegner wollen SPD führen

Berlin. Es kommt Bewegung in den Kampf um die SPD-Parteispitze: Gesine Schwan, Chefin der SPD-Grundwertekommission, und Vizechef Ralf Stegner bewerben sich um die Nachfolge von Andrea Nahles als neues Führungsduo der Partei. Weiterlesen auf spiegel.de
14.8.19

300 Roma in Horn: „Wir wollen einfach nur ein besseres Leben.“

Horn, NRW. Den neuen Bewohnern in Horn, es sind mittlerweile an die 300 „Bulgaren“, sind Sozialhilfe, Kindergeld und Gratis-Wohnungen zugesprochen worden. Einheimische sehen sich zunehmend mit Problemen konfrontiert: Es gebe Lärm, Vermüllung und auch Prostitution. Weiterlesen auf unsertirol24.com
12.8.19

Junge Belgierinnen verlassen Marokko nach Morddrohung

Marokko. Ein marokkanischer Lehrer hat jungen Belgierinnen wegen ihrer leichten Bekleidung in Hotpants mit Enthauptung gedroht. Die jungen Frauen hatten mit einer Hilfsorganisation in einem Dorf beim Bau von Schulen und Straßen geholfen. Weiterlesen auf welt.de
11.8.19

Görlitzer Park: Dealer, Drogen, Kriminalität

Berlin-Kreuzberg. Rosa erzählt: Dass eine junge Verwandte vor den Augen ihres Kindes von einem berauschten Dealer am Arm gepackt wurde, dass der nicht mehr losließ. Als ihr ein Bekannter zu Hilfe kam, schlug der Drogenhändler den Mann blutig. Weiterlesen auf web.archive.org
10.8.19

Nigeraner-Protest in Pfaffenhofen, zweiter Teil

Pfaffenhofen, Bayern. Die streikenden Nigerianer verwiesen vor dem Landratsamt erneut darauf, dass ihre neue Unterkunft zu abgelegen sei und es dort jede Menge Mücken gebe. Auch mit den Vierbettzimmern dort können sie sich nicht anfreunden, „sie wollen eine Unterbringung in städtischer Umgebung“. Weiterlesen auf donaukurier.de
9.8.19

Zu abgelegen, zu viele Mücken: Nigerianer protestieren gegen Unterkunft

Pfaffenhofen, Bayern. Sieben männliche Asylbewerber aus Nigeria haben mit einem Sitzstreik im Landratsamt für einen Polizeieinsatz gesorgt. Sie protestierten, weil ihnen ihre neu zugewiesene Unterkunft „gar nicht gefällt, weil es so abgelegen ist und weil es so viele Mücken gibt“. Weiterlesen auf donaukurier.de
9.8.19

Carola Rackete, weisse Männer und der Samenstau

Eine Studie hat gezeigt, dass zwei Drittel der Ostdeutschen, die nach der Wende in den Westen zogen, Frauen waren, meist gut gebildete Frauen. Der Frauenmangel in Ostdeutschland macht die Männer empfänglich für die Hasstiraden von Pegida und AfD. Von Peter de Marchi. Weiterlesen auf bazonline.ch
6.8.19

Warum tut Facebook nicht endlich was gegen den Hass?

Sonntagfrüh, 9 Uhr. Als Deutschland langsam aufsteht, die maltesische Marine die Flüchtlinge von der „Alan Kurdi“ aufnimmt, ist der Hass schon da! Hellwach! Und überschwemmt Facebook! Ungehindert! Menschenverachtend! Binnen zehn Minuten werden knapp 1000 Hass-Kommentare unter der BILD-Übertragung gepostet – ohne, dass Facebook einschreitet. Weiterlesen auf m.bild.de
6.8.19

Sogar die "New York Times" berichtete über den Schwertangriff – darum schwieg die "Tagesschau"

Der tödliche Schwertangriff von Stuttgart beherrschte in den letzten Tagen die Schlagzeilen. Nicht aber in der ARD-"Tagesschau" und den ZDF-"Heute"-Nachrichten, dort fand das Thema nicht statt. Die Sender erläutern ihre Gründe. Weiterlesen auf stern.de
4.8.19

Lippenleser sollen rassistische Aussagen in Stadien erkennen

Die Lippenleserin und Bloggerin Julia Probst hat sich dafür ausgesprochen, im Kampf gegen Rechts durch Lippenlesen rassistische Äußerungen in Fußballstadien aufzuspüren. Sie sehe dies jedoch nicht als Teil einer lückenlosen Überwachung, betonte Probst. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
1.8.19

Grüner Senator baut Jugendknast für 164 Millionen Euro

Hamburg. Den Bau von Deutschlands modernster Jugendanstalt lässt Hamburg die Steuerzahler stolze 164 Millionen Euro kosten. Das Gefängnis soll „eine angstfreie Umgebung schaffen“ und an die „Bedürfnisse der Gefangenen“ angepasst sein, sagt der grüne Justizsenator. Weiterlesen auf welt.de
31.7.19

Grünen-Politikerin: Reisende sollen Abstand vom Gleis halten

Die Grünen-Politikerin Valerie Wilms hat die Fahrgäste ermahnt, nicht zu nah an die Gleise heranzutreten. „Wenn sich alle an die Regeln halten, reichen diese Maßnahmen für eine sichere Benutzung der Bahnsteige aus.“ Ein weiterer Grüner regte an, Züge sollten nur noch in Schrittgeschwindigkeit in Bahnhöfe einfahren. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
30.7.19

Politiker fordern bessere Absicherung von Bahnsteigen

Frankfurt. Ein Eritreer stößt einen achtjährigen Jungen vor einen einfahrenden ICE in den Tod – und schweigt. Behörden und Politiker beraten über Konsequenzen. Dabei geht es jedoch nicht um Grenzsicherung, sondern um Überwachung, stärkere Polizeipräsenz und die Absicherung von Bahnsteigen. Weiterlesen auf welt.de
28.7.19

Linke-Chef Riexinger fordert Verstaatlichung von Fluggesellschaften

Im Kampf gegen die Klimakrise und die Erderhitzung fordert Linke-Parteichef Bernd Riexinger die Verstaatlichung aller Fluggesellschaften. „Was so dramatische gesellschaftliche Folgen haben kann, darf nicht marktwirtschaftlich und unreguliert bleiben“, fordert der Linke-Chef. Weiterlesen auf welt.de
27.7.19

Drogendealer sollen integriert werden

Berlin-Kreuzberg. Imbissbuden sollen die Drogendealer nun von den Eingängen des Görlitzer Parks verdrängen. Die Dealer würden so nicht verschwinden, sondern in den Park ausweichen, aber die Parkbesucher kämen dann leichter in die Grünanlage, erläuterte die grüne Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
26.7.19

NRW-Städte wollen Mittelmeer-Flüchtlinge dauerhaft aufnehmen

Geplant ist eine Umverteilung der Migranten, die im Mittelmeer gerettet werden. Fünf Städte in NRW bieten ihre Hilfe an. "Angesichts der aktuellen Notlage auf dem Mittelmeer wollen wir da helfen, wo die Menschlichkeit versagt", so Bürgermeister Frank Hasenberg (SPD). Weiterlesen auf www1.wdr.de
26.7.19

90-facher Einbrecher geschnappt und wieder laufen gelassen

Borken, NRW. Ein junger Serientäter (24) soll in den vergangenen Monaten in bis zu 90 Läden, Restaurants und Kneipen eingebrochen sein. Die Polizei nahm den Verdächtigen und einen Komplizen zwar auf frischer Tat fest, musste beide aber wieder laufen lassen, weil der Richter die U-Haft ablehnte. Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 55
Das Prinzip der Meinungsfreiheit beschäftigt sich nicht mit dem Inhalt der Rede eines Menschen und schützt nicht nur die Äußerung guter Ideen, sondern aller Ideen. Wenn es anders wäre, wer würde dann bestimmen, welche Ideen gut wären und welche verboten sind? Die Regierung? Ayn Rand