Realsatire

21.4.21

Jüngst 14.000 Migranten aus Griechenland als "Touristen" nach Deutschland eingeflogen

Anerkannte Flüchtlinge in Griechenland brauchen keine Schlepper mehr. Sie kaufen sich Flugtickets, fliegen "ganz legal" als "Touristen" mit Linienmaschinen nach Deutschland und beantragen dann erneut Asyl. Sie müssten eigentlich nach Griechenland abgeschoben werden, doch darauf verzichtet Deutschland. Weiterlesen auf amp2.handelsblatt.com
21.4.21

Spielzeugmuseum entfernt Ausstellungsstücke nach Rassismus-Vorwürfen

Nürnberg, Bayern. Das Spielzeugmuseum in Nürnberg hat nach Rassismus-Vorwürfen 10 Spielzeuge aus seiner Ausstellung entfernt. Anlass ist die Beschwerde einer schwarzen Besucherin aus den USA über eine Figur. „Das ist purer Rassismus, den Sie da zeigen! Dieses Objekt verletzt mich und alle Menschen mit afroamerikanischen Wurzeln!“, habe die Besucherin geäußert. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
21.4.21

69 Anzeigen: Karl Lauterbach geht gegen Corona-Spinner vor

Köln. Der Kölner SPD-Politiker Karl Lauterbach sieht sich immer wieder extremen Anfeindungen ausgesetzt. Nach einem Farbanschlag auf sein Auto hat er am Dienstag nun 69 neue Anzeigen unterschrieben. Zudem fordert er Schulschließungen bereits ab einer Inzidenz von 100 und warnt vor Long-Covid bei Kindern. Weiterlesen auf express.de
20.4.21

Syrischer Apotheker spendet sein Impf-Honorar der Tafel

Soest, NRW. Als Rabia Alhasan davon hörte, Apotheker mögen „freiwillig“ in den Impfzentren aushelfen und dort die Spritzen aufziehen, hat er sich sofort gemeldet. Doch als ihm ein Stundenlohn von 70 Euro ausgehändigt werden sollte, stutzte der aus Syrien stammende Flüchtling. Jetzt hat er sein Honorar der Soester Tafel gespendet. Weiterlesen auf soester-anzeiger.de
19.4.21

Annalena Baerbock wird Kanzlerkandidatin der Grünen

Die Grünen-Führung hat entschieden, wer im Falle eines Wahlsiegs ins Kanzleramt einziehen soll: Annalena Baerbock (40) ist die jüngste Kanzlerkandidatin, die es je gab. Sie sehe ihre Kandidatur „als Einladung, unser vielfältiges, reiches, starkes Land in eine gute Zukunft zu führen“. Weiterlesen auf welt.de
18.4.21

Christel hat über 50 Geflüchtete bei sich aufgenommen

Die 52-jährige Christel aus Brüssel hat eine außergewöhnliche WG: Über einen Zeitraum von 18 Monaten hat sie über 50 Geflüchtete bei sich zu Hause aufgenommen. Ihre Kinder waren davon erstmal nicht begeistert. Irgendwann musste Christel aber die Notbremse ziehen. Ihre Telefonnummer wurde in Migrantengruppen weitergegeben. Weiterlesen auf vice.com
18.4.21

Stuttgarts Bürgermeister pinselt riesigen Regenbogen gegen Querdenker auf den Marienplatz

Stuttgart. Auf dem Marienplatz leuchtet seit Samstag ein etwa 30 mal 30 Meter großer Regenbogen. Die bunte Aktion drückt ein weltoffenes Stuttgart aus, will sich zu den Querdenkern abgrenzen. Auch der CDU-Oberbürgermeister pinselt mit – und findet deutliche Worte für die Teilnehmer der Corona-Proteste. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
17.4.21

BR reagiert nach Blackfacing-Kritik: Satire-Figur fliegt raus

Zahlreiche Kritiker im Netz bezeichneten den Beitrag als rassistisch. Der Vertreter der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte im Rundfunkrat, Hamado Dipama, kritisierte das Blackfacing massiv als rassistische Praxis. Der BR schmeißt die Figur des Satirikers Helmut Schleich nun raus. Weiterlesen auf abendzeitung-muenchen.de
16.4.21

Sahra Wagenknecht flirtet mit dem Rechtspopulismus

Sahra Wagenknecht argumentiert mit rechten Reizthemen und nutzt Sprachcodes von AfD und Co. Sie feuert Polemiken gegen das Gendern ab, bemüht den Vorwurf der "Nazi-Keule", redet Alltagsrassismus klein und kritisiert linke Identitätspolitik, indem sie bereits marginalisierte Gruppen noch weiter verächtlich macht. Von Lamya Kaddor. Weiterlesen auf t-online.de
14.4.21

„Alles Gute zum Ramadan!“

Embedded thumbnail for „Alles Gute zum Ramadan!“
Bild: YouTube https://youtu.be/kRID3QdgYzU
„Ich entschuldige mich dafür, dass muslimische Gemeinden verdächtigt werden, den Infektionsschutz nicht einzuhalten. Ich wünsche mir, dass Muslim*innen sich in diesem Land endlich nicht mehr erklären und rechtfertigen müssen!“ Von Helge Lindh. 2:10 min Video ansehen
12.4.21

Merkel sagt ihren AstraZeneca-Impftermin ab

Berlin. Während ihre verängstigten Untertanen nach der erlösenden Spritze mit der Thrombose-Suppe lechzen, war es der Kanzlerin wohl nicht so wichtig, bei ihrem Impftermin zu erscheinen. Ihren gestrigen Impftermin im Berliner Impfzentrum Tempelhofer Feld sagte sie kurzerhand ab. Zu krank, zu feige, keine Zeit? Weiterlesen auf journalistenwatch.com
10.4.21

Esken für Koalition mit Grünen und Linkspartei – „Niemand muss Angst vor Rot-Grün-Rot haben“

„Niemand muss Angst vor Rot-Rot-Grün oder Rot-Grün-Rot haben“, sagte die SPD-Chefin. Das sei eine „abgedroschene Kampagne“. „Unser Ziel ist es, stärkste Kraft in einem links-progressiven Bündnis zu werden mit Olaf Scholz als Regierungschef.“ Esken hält jedoch auch eine Regierungsbeteiligung unter einer grüner Kanzlerschaft für ein realistisches Szenario. Weiterlesen auf welt.de
9.4.21

Gendern mit y? Sprachforscher schlägt Ärzty statt Ärzt*innen vor

Sprachwissenschaftler Thomas Kronschläger bringt statt der häufig benutzten Sonderzeichen das y beim Gendern ins Spiel. Aus Lehrerinnen und Lehrer wird das Lehry, Lehrys im Plural. Aus Arzt und Ärztin wird das Arzty. Aus Terroristin und Terrorist wird Terroristy. Weiterlesen auf stern.de
7.4.21

„Sofagate“: Von der Leyen bekommt keinen Sessel neben Erdogan, EU ist empört

Beim EU-Türkei-Treffen in Ankara bekam Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen nur einen Sofa-Platz am Rande - anders als Ratspräsident Charles Michel. Ein gezielter Affront des türkischen Staatschefs Erdogan? Die Kommission will nun Konsequenzen ziehen. Weiterlesen auf welt.de
7.4.21

Selbstkastration – Laschet gibt jetzt Muttis Musterschüler

Vor kurzem rüffelte ihn die Kanzlerin öffentlich. Doch statt sich mit einer eigenen Position zu profilieren, macht der CDU-Chef vor Merkel nun brav Männchen und legt eine 180-Grad-Wende in seiner Corona-Politik hin. So will er sich den Weg ins Kanzleramt offen halten – doch genau damit verbaut er ihn sich in Wirklichkeit. Eine peinliche Clownade. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf reitschuster.de
6.4.21

289 Milliarden Euro Kriegsschäden – Griechenland bekräftigt Reparationsansprüche

Athen. 80 Jahre nach dem deutschen Angriff auf Griechenland im Zweiten Weltkrieg hat die Regierung in Athen ihre Forderung nach Verhandlungen über Reparationen für die verursachten Kriegsschäden bekräftigt. Man werd so lange Reparationen fordern, bis diese gezahlt seien. Grüne und Linke unterstützen die Forderung der Griechen. Weiterlesen auf welt.de
3.4.21

MV weist 343 Urlauber und Ausflügler aus

Mecklenburg-Vorpommern. Die Polizei hat fast 350 Menschen wegen verbotener touristischer Einreisen des Landes verwiesen. Insgesamt seien am Karfreitag 343 Menschen in 189 Fahrzeugen aufgefordert worden, das Land wieder zu verlassen, weil sie keinen triftigen Grund für ihren Aufenthalt hätten darlegen können. Weiterlesen auf rtl.de
3.4.21

Steinmeier kritisiert Schwarzmalerei der Deutschen

Der Bundespräsident hat zu Ostern an das Vertrauen und die Vernunft der Bevölkerung appelliert, um die dritte Welle der Corona-Pandemie zu überstehen. Steinmeier fordert die Menschen im Land dazu auf, sich zusammenzuraufen statt sich über andere zu empören. Nun komme es aufs Können an – nicht aufs Zweifeln. Weiterlesen auf faz.net
2.4.21

RKI empfiehlt vorsichtige Lockerungen erst ab Mai/Juni

Lockerungen „vorsichtig erst ab Mai/Juni“, sonst kommt es zu einer Überlastung der Intensivkapazitäten. Weitergehende Lockerungen könne es erst ab dem Spätsommer geben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Modellierung des RKI. Die Intensivmediziner warnen ebenso. Weiterlesen auf welt.de
2.4.21

Seehofer will sich nicht mit Astrazeneca impfen lassen

Horst Seehofer hat einer Aufforderung von Jens Spahn sich mit Astrazeneca impfen zu lassen, um in der Bevölkerung Vertrauen in den Impfstoff aufzubauen, eine deutliche Absage erteilt. "Die Antwort auf die Aufforderung von Jens Spahn lautet: Nein! Ich lasse mich nicht bevormunden." Weiterlesen auf focus.de
  •  
  • 1 von 95
Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen. Abraham Lincoln