Realsatire

22.2.18

Syrische Obdachlosen-Anzünder haben erneut Gewalttat begangen

Berlin. Zwei syrische Flüchtlinge, die vor einem Jahr an dem Feuerangriff auf einen Obdachlosen in Berlin beteiligt waren und nur Bewährungsstrafen erhielten, müssen erneut vor Gericht. Sie sollen am Alexanderplatz versucht haben, einen Mann auszurauben. Weiterlesen auf rbb24.de
21.2.18

CSU-Frauen wollen Dealer wegtanzen

München. Raub, Drogen, sexuelle Übergriffe – der Alte Botanische Garten, der früher als schönster Park Münchens galt, ist zum Schandfleck und zur Angst-Zone verkommen. Damit soll jetzt Schluss sein: CSU-Frauen wollen Dealer mit Zumba-Tanz vertreiben! Weiterlesen auf m.bild.de
18.2.18

Pläne für Flüchtlingsheim geplatzt: Kassel zahlt trotzdem acht Millionen Euro

Kassel, Hessen. In der Hochphase der Flüchtlingswelle ist die Stadt Kassel einen wahnwitzigen Mietvertrag eingegangen, der sie teuer zu stehen kommt. Die Stadt ist muss daher in den nächsten sieben Jahren fast acht Millionen Euro an ein orientalisch-stämmiges Immobilienunternehmen zahlen. Weiterlesen auf hna.de
18.2.18

Schwerkranke Frau baut ein Haus für vier Asylbewerber

Erding, Bayern. Eine Frau aus dem Landkreis Erding hat vier junge Eritreer bei sich aufgenommen. Nicht nur das: Sie lässt ein Haus bauen, in dem die vier Eritreer einziehen sollen. „Ich werde total respektiert, auch als Frau“, erzählt Angelika S., um oft geäußerten Vorurteilen zu begegnen. Weiterlesen auf merkur.de
17.2.18

Afghane versucht deutsche Ex zu ertränken – und stirbt!

Berlin-Spandau. Nach einem Streit mit seiner Freundin drehte ein 19-jähriger Afghane völlig durch, wollte das junge Mädchen in der Havel ertränken. Die 17-jährige Deutsche konnte sich retten, der Täter (ein Nichtschwimmer) versank im eiskalten Wasser. Und starb jetzt an den Folgen. Weiterlesen auf berliner-kurier.de
15.2.18

Familiennachzug: Aiman Musas Kinder sind noch im Krieg

Lauingen, Bayern. Im sicheren Deutschland bangen viele Flüchtlinge um ihre Angehörigen im Krisengebiet. Der Beschluss zum Familiennachzug lässt auch einen Syrer in Lauingen verzweifeln. Seine Frau und seine beiden Kinder hat er im Kriegsgebiet zurückgelassen. Weiterlesen auf augsburger-allgemeine.de
13.2.18

Motivwagen „Die Wanne ist voll“ – Staatsschutz ermittelt

Sulzbach, Saarland. Die Polizei ermittelt nach dem Fastnachtsumzug gegen die Betreiber eines Motivwagens mit der Aufschrift „Die Wanne ist voll“ – eine Umwandlung des Ausspruchs „Das Boot ist voll“. Da das Motiv den Verdacht der Fremdenfeindlichkeit erfülle, ist auch der Staatsschutz eingeschaltet worden. Weiterlesen auf saarbruecker-zeitung.de
12.2.18

Brutale Raubüberfälle machen den Bielefeldern Angst

Bielefeld, NRW. Mit erschreckender Häufigkeit gab es in den vergangenen Wochen brutale Raubüberfälle in Bielefeld. Opfer wurden mit Fäusten malträtiert, getreten und dann bestohlen, sie sackten nach den Attacken teilweise gar bewusstlos zusammen. Wie verhält man sich beim Überfall? Die Polizei gibt Ratschläge. Weiterlesen auf nw.de
11.2.18

Karl-Eduard von Altmaier: Der peinlichste Schönredner von Merkel

Altmaier macht sich seit Jahren lächerlich, weil er in einer devoten und primitiven Art ebenso unbeirrt wie penetrant das Loblied auf Angela Merkel singt, und sich dabei auch nicht schämt, den größten Unsinn von sich zu geben. Von Rainer Zitelmann. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
9.2.18

Tschüss Gottkanzler

Embedded thumbnail for Tschüss Gottkanzler
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=8RQjl48o5PA
"Martin Chulz wird der Gottkanzler und wir sind alle mit dabei. Springt schnell auf den Schulzzug auf, denn er wird immer schneller und hat keine Bremsen." 1:09 min Video ansehen
9.2.18

"Bei uns zu Hause machen wir das immer so"

Teisendorf, Bayern. Ein 28-jähriger Asylbewerber aus Eritrea hat einen zwei Kilogramm schweren Ziegelstein gegen den Kopf eines anderen Flüchtlings geschlagen - bis der Stein zerbrach. "Bei uns zu Hause machen wir das immer so. Wir nehmen auch mal ein Messer – oder was wir gerade haben", so der Angeklagte. Weiterlesen auf chiemgau24.de
8.2.18

Crack-Dealer nach 11 Abschiebungen wieder hier

Frankfurt. Behörden-Irrsinn! Elfmal wurde ein Marokkaner in sein Heimatland abgeschoben, elfmal kehrte er illegal nach Deutschland zurück und verkaufte Crack rund um den Frankfurter Hauptbahnof. Obwohl er sich nicht in Deutschland aufhalten darf, wurde er nun wieder freigelassen! Weiterlesen auf m.bild.de
8.2.18

Tschetschene tritt auf Frau ein: „Ich darf das“

Wittstock, Brandenburg. Ein 18-jähriger Wittstocker beobachtete, wie ein Mann auf eine Frau eintrat und stellte ihn couragiert zur Rede. Der tschetschenische Treter antwortete dem verdutzten Wittstocker, dass es sich um „seine Frau“ handele und er so etwas „tun dürfe“. Weiterlesen auf maz-online.de
7.2.18

Amri 2.0: Berliner Polizei lässt islamistischen Gefährder laufen

Berlin. Die Berliner Polizei hat einen festgenommenen islamistischen Gefährder und Drogendealer wieder freigelassen, weil Berlin über „keine geeignete Unterkunft für solche Gefährder“ verfüge. Der Fall weist eklatante Parallelen zur Vorgeschichte des Terroranschlags von Anis Amri auf. Weiterlesen auf welt.de
1.2.18

Mohren-Apotheke entfernt Logo

Frankfurt. Nach dem Rassismus-Vorwurf der Kommunalen Ausländervertretung hat die Inhaberin der Mohren-Apotheke reagiert: Sie hat das Logo, das ein schwarze Frau zeigt, von ihrer Internetseite entfernt. Ihr Kollege von der „Zeil-Apotheke zum Mohren“ zeigt sich offen für die Debatte. Weiterlesen auf fnp.de
31.1.18

Grünen-Politikerin will Esel-Taxis einführen

Zweibrücken, Rheinland-Pfalz. Wer auf dem Land wohnt, ist oft auf das eigene Auto angewiesen. Busse fahren vielerorts nur selten und dann auch nicht sehr lange. Das will eine grüne Lokalpolitikerin aus Zweibrücken nun ändern - mithilfe von Esel-Taxis. Weiterlesen auf focus.de
28.1.18

Kriminelle Flüchtlinge sollen auf Bundesgebiet verteilt werden

Mannheim, Baden-Württemberg. Beim Problem mit kriminellen unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen glauben das Land Baden-Württemberg und die Stadt Mannheim, eine Lösung gefunden zu haben. Eine 15-köpfige Gruppe soll schnellstmöglich aufgelöst und im gesamten Bundesgebiet verteilt werden. Weiterlesen auf rheinpfalz.de
26.1.18

Diskussion um „Mohren“-Apotheken

Frankfurt. Die Kommunale Ausländer- und Ausländerinnenvertretung in Frankfurt fordert die Umbenennung von zwei Apotheken, die „Mohr“ im Namen tragen. Rassistische Bezeichnungen und Logos sollen „aus dem Stadtbild Frankfurts verschwinden“. Die Apotheker sind erstaunt. Weiterlesen auf fr.de
25.1.18

Fassungslosigkeit in Oerlinghausen

Oerlinghausen, NRW. Als der Staatssekretär vom Landesamt für Flüchtlinge dem Hilferuf der Stadt Oerlinghausen folgt, ist die Hoffnung in der von Einbrüchen und Diebstählen verängstigten Nachbarschaft der zentralen Flüchtlingsunterkunft groß. Doch der Besuch hinterlässt verbrannte Erde. Weiterlesen auf lz.de
23.1.18

Syrer entführt Linienbus zur Disko

Halle, Sachsen-Anhalt. Ein 34-jähriger Syrer kam auf die Idee, tanzen gehen zu wollen. Weil er aber kein Taxi bezahlen wollte, brauchte er eine andere Mitfahrgelegenheit. Er sprang vor einen Bus, stieg ein und zwang den Fahrer mit vorgehaltenem Messer, ihn samt der entsetzten Fahrgäste zur Disco zu kutschieren. Dort stieg er aus und ging tanzen. Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 24
Seid euch bewußt, daß die Rettung nur von euch selbst kommen kann. Es ist sinnlos, dazusitzen und auf Hilfe von draußen zu warten. Mustafa Kemal Atatürk