Realsatire

18.6.18

Massenschlägereien zwischen Araber-Mobs wegen Irrtum

Berlin. Das passiert in Neukölln, wenn man den Falschen erwischt. Eine Verwechslung führte in der Nacht von Freitag auf Sonnabend zu zwei Massenschlägereien zwischen Araber-Mobs. Weiterlesen auf bz-berlin.de
17.6.18

Die Geschichte einer Abschiebung

Seit Jahren versprechen Politiker, abgelehnte Asylbewerber schneller abzuschieben. Hier lesen Sie anhand einen Falles aus NRW, wie die Wirklichkeit aussieht. Die Informationen stammen aus Gerichtsakten. Weiterlesen auf westfalen-blatt.de
16.6.18

Integrationslotsen sind frustriert

Schortens, Niedersachsen. Die anfängliche Motivation der Lotsen ist verflogen: Etliche Migranten zeigen kaum Interesse und seien sich auch untereinander nicht grün. Kurse zum Bewerbungstraining interessierten kaum. „Viele haben sich inzwischen gut eingerichtet im Nichtstun und sich in die soziale Hängematte gelegt.“ Weiterlesen auf nwzonline.de

Erklärung 2018unterstützen!
Mo. 18.06. 18:00HalleMontagsdemo in Halle (jeden 2. Montag)
Mo. 18.06. 18:30BerlinAbendspaziergang von BärGiDa (jeden Montag)
Mi. 20.06. 18:00BerlinMerkel MUSS WEG Mittwoch (jeden Mittwoch)
Mehr...
16.6.18

Jeden Monat reisen 100 Abgeschobene wieder ein

Sie wurden bereits abgeschoben und kommen trotzdem zurück: Die Bundespolizei registriert monatlich rund 100 Migranten, gegen die ein Einreiseverbot besteht. Trotzdem können sie in Deutschland wieder Schutz suchen. Da nur vereinzelt kontrolliert wird, dürfte die Dunkelziffer um ein Vielfaches höher liegen. Weiterlesen auf welt.de
15.6.18

53-Jährige heiratet jungen Heiratsschwindler aus Ghana

Für Elvira aus dem Schwarzwald ist es die ganz große Liebe: Für ihren 27 Jahre jüngeren Ehemann wandert die 53-Jährige nach Ghana aus. Doch kaum ist sie in Afrika angekommen, zeigt sich ihr einstiger Online-Traummann plötzlich von einer ganz anderen Seite. Weiterlesen auf focus.de
13.6.18

Gymnasium kauft Burkinis

Herne, NRW. 20 Burkinis hat das Pestalozzi-Gymnasium in Herne für den Schwimmunterricht angeschafft. Damit wolle das Gymnasium dafür sorgen, dass muslimische Schülerinnen an Schwimmunterricht teilnehmen. Weiterlesen auf derwesten.de
11.6.18

"Das ist für viele völlig neu"

Bad Krozingen, Baden-Württemberg. Junge Flüchtlinge sollen in Kursen von Pro Familia einen angemessenen Umgang mit deutschen Frauen lernen. Vielleicht lag es am schwülen Wetter, vielleicht auch an den Ängsten der potenziellen Teilnehmer, es waren jedenfalls nur drei Teilnehmer da. Weiterlesen auf badische-zeitung.de
11.6.18

Wäre Susanna nicht von einem Iraker ermordet worden, wäre sie halt irgendwie anders gestorben

NRW. Susanna wäre ohnehin gestorben. Daran glaubt die Christdemokratin im CDA-Landesvorstand und „Flüchtlingshelferin mit Leib und Seele“ Venny Lang. Denn hätte sie nicht dieser Iraker ermordet, wäre sie vielleicht „von einem Auto überfahren worden oder jemand anders hätte sie getötet“. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
9.6.18

Berliner Senat will Kita auf Dach von Asylunterkunft errichten

Berlin. Der rot-rot-grüne Berliner Senat will auf dem Dach einer geplanten Flüchtlingsunterkunft im Stadtteil Prenzlauer Berg eine Kindertagesstätte errichten. So, als habe es nie Meldungen über sexuelle Übergriffe von »Flüchtlingen« an Kindern gegeben. Weiterlesen auf freiewelt.net
6.6.18

SPD will feministische Pornos fördern

Berlin. Auf dem Landesparteitag beschließt die SPD eine Filmförderung für feministische Pornofilme. Sie hätte sowohl gesundheits- als auch gleichstellungspolitische Relevanz. Die von den Gebührengeldern der Beitragszahler finanzierten Pornos sollen dann in den Mediatheken von ARD und ZDF ohne Altersprüfung abrufbar sein. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
5.6.18

Wegen fehlender Erntehelfer verfaulen jetzt die Erdbeeren

Jahrelang besorgten Hilfsarbeiter aus Osteuropa die Ernte in Deutschland. Doch nun fehlen die billigen Arbeitskräfte, dank guter Konjunktur in ihren Heimatländern. Durch arbeitslose Flüchtlinge lassen sie sich nicht ersetzen. Diese seien zu unzuverlässig, bevorzugen Stadtnähe und keine harte Arbeit zum Mindestlohn. Weiterlesen auf welt.de
3.6.18

Kuh übertritt EU-Außengrenze und muss deswegen sterben

Bulgarien. Die trächtige Kuh Penka löste sich von ihrer Herde und lief von Bulgarien nach Serbien - über die EU-Außengrenze. Zurück darf sie wegen Gesundheitsvorgaben nach EU-Recht nicht, trotz eines tierärztlichen Gutachtens, das ihr eine tadellose Gesundheit bescheinigte. Sie wird nun getötet. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
3.6.18

Ladendieb platzt in Brennpunkt-Tour des Innensenators

Berlin-Mitte. Realitätsschock beim Pressetermin: Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) will sich das neue Sicherheitskonzept am Kriminalitätsschwerpunkt Alexanderplatz vorführen lassen. Doch dann platzt ein dunkelhäutiger Ladendieb dazwischen. Weiterlesen auf welt.de
1.6.18

Fronleichnamsprozession wegen Sicherheitsauflagen abgesagt

Bergkamen, NRW. Die Fronleichnamsprozession der Kirchengemeinde Sankt Elisabeth in Bergkamen ist abgesagt. Grund sind neue Sicherheitsbestimmungen die für Straßenumzüge gelten, wie Absperrgitter und Lkw-Sperren an neuralgischen Stellen. Weiterlesen auf domradio.de
31.5.18

Bayerischer Rundfunk empfiehlt Nicht-Moslems, „aus Respekt“ Ramadan-Fastenbrechen zu veranstalten

Der Bayerische Rundfunk empfiehlt in seinem Jugendmagazin: „Haut einfach mal ein "Ramadan Mubarak" oder "Ramadan Kareem" zur Begrüßung raus. Damit zeigt ihr nicht nur, dass ihr Bescheid wisst, sondern ihr zeigt auch Respekt. Um Respekt gegenüber dem Islam zu zeigen, könntet ihr euch überlegen vielleicht auch mal zu einem Iftar, also einem Fastenbrechen, einzuladen.“ Weiterlesen auf unzensuriert.at
30.5.18

Ausdrückliche Anweisung von oben: „Papiere nicht anfordern”

Hunderttausende vermeintliche Syrer mit Flüchtlingsschutz, die im Schnellverfahren ohne Befragung durchgewunken wurden, sollen im Rahmen der erneuten Überprüfung lediglich zweimal zu einem Gespräch geladen werden, das jedoch ausdrücklich freiwillig ist. Das Unfassbare: Es gibt die ausdrückliche Anweisung bei diesen Gesprächen, „Papiere nicht anzufordern.“ Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
29.5.18

Afrikanischer Flaschen- und Steinewerfer tritt "nahezu täglich" polizeilich in Erscheinung

Dortmund, NRW. Ein 18-jähriger Asylbewerber aus Guinea, der nahezu täglich polizeilich in Erscheinung tritt, attackiert und verletzt regelmäßig Passanten mit Flaschen und Backsteinen, falls sie keine Drogen bei ihm kaufen wollen. Die Polizei setzt ihn immer wieder auf freien Fuß. Weiterlesen auf rundblick-unna.de
27.5.18

Keine Handhabe gegen Intensivtäter „King Abode“

Bautzen, Sachsen. Erst vor wenigen Tagen hat er in Bautzen wieder für Aufsehen gesorgt: Mohamed Youssef T., der sich selbst „King Abode“ nennt, hatte sich im Kornmarkt-Center eine Rangelei mit Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes geliefert. Weiterlesen auf sz-online.de
27.5.18

Aggressiver Asylbewerber wird für Stadt zu Problem

Tuttlingen, Baden-Württemberg. Ein abgelehnter Asylbewerber schlägt auf offener Straße mit einer Dachlatte auf Autos ein, attackiert einen Mitarbeiter des Landkreises. Es ist nach Angaben der Behörden nicht der erste Vorfall, wiederholt schon habe Said K. in Tuttlingen randaliert. Weiterlesen auf focus.de
26.5.18

Bericht eines Integrations-Lehrers

Möge mein Erfahrungsbericht Mut machen, dass möglichst viele Integrationshelfer und Mitarbeiter einer inzwischen gewaltigen Asylindustrie ebenfalls die Stimme erheben: Die Integration, so wie sie propagiert wird, funktioniert nicht. Wir erleben es doch täglich. Wieso die Augen verschließen, nur weil es alle anderen tun? Weiterlesen auf achgut.com
  •  
  • 1 von 29
Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht. Kurt Tucholsky