Wohnungsnot

7.4.20

Migranten plündern Spendenzäune für Obdachlose

Saarbrücken. Ein Mann will für Obdachlose etwas Gutes tun und hängt 10 Pakete Lebensmittel an einen Spendenzaun in Saarbrücken. Kaum sind die Pakete aufgehangen, werden sie von Migranten eingesackt. Er dokumentiert dies per Video. Weiterlesen auf politikstube.com
3.4.20

Flüchtlingsrat zeigt bayerische Regierung an

Bayern. Die derzeitige Unterbringung von Flüchtlingen verstößt nach Ansicht des Flüchtlingsrates gegen die Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Der Flüchtlingsrat hat deshalb Anzeige gegen das Innenministerium erlassen. Zur Unterbringung sollten stattdessen leerstehende Hotels angemietet werden. Weiterlesen auf nordbayern.de
3.4.20

100 Flüchtlinge ziehen nach Corona-Protest in Jugendherberge

Bremen. 40 Asylbewerber demonstrierten Donnerstag lautstark gegen die Unterbringung in der Erstaufnahme-Einrichtung. Am Dienstag hatte die Sozialbehörde den ersten Corona-Fall in der Erstaufnahme bestätigt. Der Betroffene kam ohne Symptome nach Bremen. Nun ziehen 100 Flüchtlinge in eine Jugendherberge. Weiterlesen auf m.bild.de
3.4.20

Im Corona-Flüchtlingsheim geht es „drunter und drüber“

Schwerin. Während das Innenministerium versucht, die Wogen zu glätten und darauf verweist, „dass sich die weit überwiegende Mehrheit der Bewohner vorbildlich verhält“, heißt es laut vertraulicher Hinweise, dass es in der Einrichtung „drunter und drüber“ gehe. Verdachtsfälle und Infizierte würden sich „kreuz und quer“ auf dem Areal bewegen. Weiterlesen auf nordkurier.de
2.4.20

Justizsenator: Berlin könnte junge Migranten in Hotels unterbringen

Berlin. Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) hat seine Forderung bekräftigt, daß Berlin schnellstmöglich minderjährige Migranten von den griechischen Inseln aufnimmt. „Wir haben sehr viele leerstehende Hotels in Berlin, die für die Geflüchtetenunterbringung in Frage kämen.“ Weiterlesen auf jungefreiheit.de
28.3.20

Erstaufnahmen für Flüchtlinge in Hessen werden reaktiviert

Bad Arolsen, Hessen. Die hessische Landesregierung reaktiviert die Liegenschaften in Darmstadt und in Bad Arolsen zur Unterbringung von bis zu 528 Asylsuchenden. Es sei nicht bekannt, ob in der Einrichtung auch infizierte Personen untergebracht werden sollen. Weiterlesen auf wlz-online.de
28.3.20

Spenden für Obdachlose vom Gabenzaun gestohlen

Düsseldorf. Eigentlich sollen die Spenden Obdachlosen helfen, über die schwere Zeit zu kommen. Am Rheinufer packte sich laut Zeugen eine „Gruppe von Männern“ dagegen einen ganzen Rollkoffer mit den Tüten voll. Weiterlesen auf rp-online.de
26.3.20

Neue Erstaufnahme: Bald bis zu 2.650 Flüchtlinge in Karlsruhe

Karlsruhe, Baden-Württemberg. In Karlsruhe wird eine vierte Erstaufnahme gebaut, damit die Stadt künftig bis zu 2.650 Flüchtlinge aufnehmen kann. Zudem gibt es ein neues Konzept für die Tagesstrukturierung der Flüchtlinge: unter anderem Sportaktivitäten, kreatives Arbeiten, Sprachkurse und Teestuben. Weiterlesen auf ka-news.de
12.3.20

Berlin reaktiviert Containerdörfer für die Aufnahme von Geflüchteten

Berlin. Für die Aufnahme von bis zu 1.500 besonders schutzbedürftigen Kindern und Jugendlichen hat die Bundesregierung grünes Licht gegeben. Für Berlin wäre es nach Ansicht der Sozialsenatorin (Linke) kein Problem, sofort bis zu 2.000 Menschen aufzunehmen. Dafür sollen bereits leerstehende Container wieder reaktiviert werden. Weiterlesen auf rbb24.de
6.3.20

Neues Flüchtlings-Zentrum entsteht im Turbotempo

Berlin. Richtfest für das neue Ankunftszentrum für Geflüchtete. Auf dem Gelände der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik werden im Turbo-Tempo fünf neue Gebäude errichtet. Mehr als die Hälfte der rund 20.600 Geflüchteten, die derzeit in Berlin in Unterkünften leben, hat ihr Asylverfahren abgeschlossen. Die Bezirke finden aber keine Wohnungen. Weiterlesen auf bz-berlin.de
6.3.20

Linke: Berlin hat 2000 freie Plätze für Migranten

Berlin ist nach Angaben von Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Linke) bereit und in der Lage, Migranten aufzunehmen, die die Türkei in Richtung Europäische Union verlassen haben. „Menschenrecht ist unteilbar“, sagte die Linke-Politikerin am Donnerstag. „Darüber hinaus haben wir eine Reserve, die wir immer vorhalten.“ Weiterlesen auf bz-berlin.de
23.2.20

Bald ziehen 50 Flüchtlinge ins Hotel am Tegernsee

Tegernsee, Bayern. Schon seit Juni 2016 sollte das frühere Hotel Bastenhaus direkt am Tegernsee als Flüchtlingsheim dienen. Doch es steht noch immer leer, fast eine halbe Million Euro Miete hat dies bisher gekostet. Jetzt endlich beginnen die Umbauarbeiten, die mindestens 345.000 Euro kosten. Dann sollen 50 Flüchtlinge einziehen. Weiterlesen auf merkur.de
18.2.20

Danke! Frühstücksfernsehen rettet Flüchtlingsfamilie!

Embedded thumbnail for Danke! Frühstücksfernsehen rettet Flüchtlingsfamilie!
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=VpDy_Bj-u58
München. Die jungen muslimischen Eltern Achmad und Nour aus dem syrischen Damaskus suchen in München verzweifelt eine Wohnung - doch sie wurden von einem dubiosen ägyptischen Makler abgezockt. Doch nun gibt es ein Happy End. Eine Zuschauerin hat ihnen eine 1.150 Euro teure Wohnung vermittelt, die noch im Budget des Wohnungsamtes liegt. 3:37 min Video ansehen
11.2.20

Stadt Rendsburg fordert Aufnahmebremse für Flüchtlinge

Rendsburg, Schleswig-Holstein. Notruf aus dem Rathaus: Die Zahl der Flüchtlinge ist so stark gestiegen, dass deren Unterbringung und Betreuung der Verwaltung über den Kopf wachsen. Der Bürgermeister fordert, der Stadt künftig weniger Geflüchtete zuzuteilen. Ihr Bevölkerungsanteil stieg von 1,1 Prozent im Jahr 2015 auf mittlerweile über 9 Prozent. Weiterlesen auf shz.de
8.2.20

Syrer versucht Deutschen mit Metallstange zu erschlagen

Neubrandenburg, Mecklenburg-Vorpommern. Ein junger Syrer hat in Neubrandenburg mit einer Metallstange auf einen 37 Jahre alten obdachlosen Deutschen eingeprügelt. Der 21-jährige Syrer ist wegen Messerstechereien und Diebstählen bereits mehrfach einschlägig polizeibekannt. Weiterlesen auf nordkurier.de
3.2.20

Vermieter schmeißt 94-jährige Rentnerin aus Wohnung – nach 64 Jahren!

Bottrop, NRW. Als sie 30 Jahre alt war, zog Anneliese Wegner in ihre Wohnung in Bottrop. Heute ist sie 94 Jahre alt und wohnt immer noch dort. Eigentlich wollte sie ihren Lebensabend dort verbringen. Doch daraus wird wohl nichts. Der Vermieter hat ihr nun gekündigt - wegen Eigenbedarfs! Weiterlesen auf derwesten.de
1.2.20

Landkreis München rechnet mit neuen Flüchtlingen - Wohnungen dringend gesucht

Bayern. Der Landkreis München rechnet mit Ankunft von neuen Flüchtlingen. Die Regierung könnte bald wieder Asylbewerber zuweisen. Doch es fehlt an Unterkünften und Wohnungen. Der größte Teil der Migranten stammt aktuell mit knapp 30 Prozent aus Afghanistan, es folgen Nigeria, Syrien, Eritrea, Pakistan, Somalia, der Irak und Senegal. Weiterlesen auf merkur.de
26.1.20

Berliner Senat erwartet dieses Jahr 7000 neue Flüchtlinge

Berlin. Der Berliner Senat erwartet in diesem Jahr die Ankunft von rund 7000 Flüchtlingen – das sind erneut deutlich weniger als in den Krisenjahren 2015 und 2016. Weil aber zu wenige Unterkünfte entstehen, müssen sie länger in Containern leben. Weiterlesen auf morgenpost.de
23.1.20

Flüchtlinge werden für die Wohnungssuche fit gemacht

Baden-Baden, Baden-Württemberg. Die Integration fällt Flüchtlingen mitunter schwer: Sie müssen sich mit einer fremden Kultur vertraut machen, die Sprache lernen und einen Job finden. Neben dem Arbeitsplatz ist eine eigene Wohnung der größte Wunsch der über 800 Menschen in den Baden-Badener Flüchtlingsunterkünften. Weiterlesen auf bnn.de
22.1.20

Und plötzlich hat deine Familie kein Zuhause mehr…

Berlin. Experten gehen zurzeit von mehreren Tausend obdachlosen Familien in Berlin aus. In Pensionen und Wohnheimen sind derzeit rund 37.000 Menschen untergebracht, darunter ein Viertel Eltern oder Alleinerziehende mit Kindern. Weiterlesen auf bz-berlin.de
  •  
  • 1 von 18
Liberal nennt man jene Gesellschaften, die binnen weniger Generationen Platz machen für weniger liberale Völker. Michael Klonovsky