Widerstand

22.11.20

Edeka erntet Shitstorm für Multikulti-Propaganda

Die deutsche Supermarkt-Kette Edeka hat mit ihrem diesjährigen Weihnachts-Werbespot eine Welle der Empörung ausgelöst. Die Dislike-Funktion unter dem entsprechenden YouTube-Video läuft seit Montag heiß und immer mehr User rufen zum Boykott der Märkte auf. Weiterlesen auf wochenblick.at
22.11.20

Neues Versammlungsrecht soll Verbot von rechten Demos erleichtern

Magdeburg. In Sachsen-Anhalt sollen Demonstrationen leichter verboten werden, wenn sie rechtsextreme, antisemitische und rassistische Inhalte verbreiten. Hauptanlass für die Neuregelung sind wöchentliche Dauerdemos "eines überregional bekannten Rechtsextremisten in der Innenstadt von Halle". Weiterlesen auf n-tv.de
19.11.20

„Der Staat muss zeigen, wer das Gewaltmonopol hat“

Berlin. Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat den Polizeieinsatz mit Wasserwerfern gegen die Corona-Demonstranten gebilligt. SPD-Chefin Saskia Esken lobte ebenfalls das Vorgehen der Polizei. Auch Innenminister Seehofer zeigte sich zufrieden: „Der demokratische Rechtsstaat lebt, und die Polizei ist sein Schutzschild.“ Weiterlesen auf welt.de
18.11.20

Polizei durchsucht Wohnung von Attila Hildmann

Brandenburg. Die Polizei hat die Wohnung des Vegan-Kochs Attila Hildmann in Brandenburg durchsucht und mehrere Laptops, Computer und Mobiltelefone beschlagnahmt. „Das Ziel war, die Begehung weiterer Straftaten im Internet zu erschweren“, sagte ein Polizeisprecher. Weiterlesen auf welt.de
17.11.20

Sie können uns die Freiheit nehmen, aber unseren Widerstand nicht!

Dieses Gesetz zum „Schutz der Bevölkerung bei epidemischer Lage von nationaler Tragweite“ erinnert mich an das „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“ vom 24. März 1933. Wir werden Ihnen ins Gesicht sehen, wenn Sie zur Abstimmung schreiten, wir werden diejenigen verachten, die uns Recht und Freiheit nehmen. Von Angelika Barbe. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
10.11.20

SPD-Chefin Esken will Corona-Großdemos zukünftig verbieten

Die "Querdenken"-Demos würden verharmlost, wenn von besorgten Bürgern die Rede sei, sagte Esken. "Dabei muss man ja wissen, dass rechtsradikale Hooligans auch übrigens aus ganz Europa angereist waren", sagte die SPD-Politikerin. Sie will mit neuen Gesetzen solche Demonstrationen zukünftig verbieten. Weiterlesen auf t-online.de
10.11.20

Söder will Querdenker-Bewegung überprüfen

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat nach der Großdemonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Leipzig eine stärkere Auseinandersetzung mit der Querdenker-Bewegung gefordert. Es müsse geschaut werden, ob dies „eine Form von anderer Pegida“ sei oder noch mehr. Weiterlesen auf epochtimes.de
5.11.20

Wegen Rede auf Anti-Corona-Demo: Polizist vom Dienst suspendiert!

Augsburg, Bayern. Der Polizist hatte in seiner Rede bei der Demo im August der Politik und den "Leitmedien" vorgeworfen, Angst und Schrecken zu verbreiten. Deutschland habe sich in einen "Denunzianten-Staat" verwandelt. Dafür wurde der 49-jährige Beamte nun vom Dienst suspendiert. Weiterlesen auf tag24.de
4.11.20

Leben und Überleben im Ausnahmezustand

Der heutige Westler kann nur völlig entsetzt und steif auf die sich am Horizont anbahnende Katastrophe blicken und zögern. Er weiß nicht wer er ist, warum er sich noch wehren sollte, wie er sich wehren könnte und warum eine fortgeführte Existenz überhaupt noch notwendig wäre. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
3.11.20

Keine Notlage: Chefarzt rechnet mit Corona-Hysterie ab

Dem nächsten deutschen Spitzenmediziner platzte am Wochenende der Kragen: Professor Christian Gleißner, Chefarzt für Innere Medizin II am Lehrkrankenhaus der Uni Regensburg, brachte seinen Unmut über die Corona-Politik zum Ausdruck. Prompt wurde er als „Coronaleugner“ an die Wand gepappt. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
31.10.20

Hausdurchsuchungen und Berufsverbote für Corona-Kritiker

Mit harten Bandagen bekämpft der deutsche Corona-Staat seine Gegner, und er geht dabei immer radikaler und unerbittlicher ans Werk. Wer die Widerrede gegen die Corona-Dogmen wagt, lebt gefährlich. Aktuelle Beispiele sind der „Querdenken“-Anwalt Markus Haintz sowie der prominente HNO-Arzt Dr. Bodo Schiffmann. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
28.10.20

Mission Lifeline als Schlepper bezeichnet: Lutz Bachmann und Pegida verurteilt

Dresden. Das Oberlandesgericht Dresden verurteilte den Chef der "islam- und ausländerfeindlichen Bewegung" sowie deren Verein zur Zahlung von insgesamt 4.000 Euro oder 200 Tagen Ersatzhaft. Mit dem Urteil endet ein vierjähriger Rechtsstreit zwischen Mission Lifeline und Pegida. Weiterlesen auf tag24.de
26.10.20

Lautlos in den sozialen Tod

Wer als politischer Aktivist oder Autor von Twitter und Facebook verbannt, von Amazon und Paypal gelöscht, von Google-Algorithmen in die Tiefe des digitalen Vergessens gestoßen und von Wikipedia verleumdet wird, der unterliegt einer vorgezogenen gesellschaftlichen Auslöschung zu Lebzeiten. Von Thorsten Hinz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
21.10.20

Pfarrer über Seenotrettung: "Ein Christ kann ertrinken lassen"

Nürnberg. Der Beitrag eines Pfarrers zur Seenotrettung in einem Kirchenblatt polarisiert. Christen könnten Migranten ertrinken lassen, wenn sich diese vorsätzlich in Gefahr begeben, schreibt der evangelische Pfarrer darin. Dafür erntet er heftigen Widerspruch von der Kirchenleitung und von Bayerns Landesbischof Bedford-Strohm. Weiterlesen auf focus.de
20.10.20

Gesundheitsamt-Chef zerreißt Söders Corona-Strategie

Bayern. „Auch wenn ich meine Beamten-Karriere auf Spiel setze“ - Friedrich Pürner, Epidemiologe und Leiter eines bayrischen Gesundheitsamts, spricht Klartext - und kritisiert Söders Corona-Strategie als falsch. Nicht nur die Maskenpflicht an Schulen ist ihm ein Dorn im Auge. Ein brisantes Interview. Weiterlesen auf merkur.de
20.10.20

Familie des tschetschenischen Köpfers in Polen abgewiesen

Nur konsequenter Grenzschutz und die Abweisung von kriminellen Asylwerbern, die keine anerkannten Asylgründe vorweisen können, schützt die Menschen im eigenen Land. Dies beweisen vor allem die „Visegrad-Nationen“. Für den Schutz der eigenen Nationen werden sie von EU-Gerichten verurteilt. Von Willi Huber. Weiterlesen auf wochenblick.at
15.10.20

Bikini-Verbot wegen vieler "Kulturen": Therme rudert zurück

Duisburg, NRW. „Wir sind ein Standort, wo viele Kulturen aufeinander treffen“, so eine Sprecherin der Therme. „Freizügigkeit wird nicht immer von allen Besuchergruppen toleriert.“ Doch nun wendet sich das Blatt. Es hagelte so viel Kritik, dass die Therme das neue Bikini-Verbot nun wieder kippt. Weiterlesen auf amp.express.de
15.10.20

Weil er Moslem ist - Unternehmen lehnt Azubi-Bewerber ab

Brandenburg. In Deutschland verhindert das Grundgesetz die Benachteiligung einer Person aufgrund der eigenen Religion. Dennoch kam es zu solch einem Fall in Brandenburg. Dort wurde ein Azubi abgelehnt - offenbar auch, weil er Moslem ist. Körperlich anspruchsvolle Arbeit vertrage sich laut dem Geschäftsführer nicht mit dem Ramadan. "Die Kollegen kippen dann einfach um." Weiterlesen auf focus.de
30.9.20

EuGH: GEZ-Gebühren müssen in bar bezahlt werden können

Zwei GEZ-Rebellen bestehen auf Barzahlung beim Rundfunkbeitrag - und sind bis vor den EuGH gezogen. Nach Schlappen vor deutschen Gerichten deutet sich dort eine Kehrtwende an: Der Generalanwalt hat sich dafür ausgesprochen, dass Geldforderungen grundsätzlich bar bezahlt werden können. Weiterlesen auf focus.de
29.9.20

Orban gegen EU-Migrationspakt: "Wollen keine Mischgesellschaft!"

Ungarns Regierungschef Viktor Orban lehnt den EU-Entwurf zum neuen Pakt für Migration dezidiert ab. Es bestehe die Gefahr, dass Ungarn damit zu einer verbindlichen Aufnahme von Menschen aus dem Mittleren Osten oder Afrika verpflichtet wird. Er glaube nicht an ein friedliches und sicheres Zusammenleben zwischen Christen und Muslimen, sagte Orban. Weiterlesen auf wochenblick.at
  •  
  • 1 von 25
Wo der Teufel nicht selbst hin will, schickt er einen Pfaffen oder ein altes Weib. Russisches Sprichwort