Politische Korrektheit

8.8.19

Afrikabeauftragter zu Tönnies-Aussagen: "Probleme sind real"

Der Schalke-Aufsichtsratschef hat mit polarisierenden Äußerungen über die hohen Vermehrungsraten von Afrikanern Empörung ausgelöst. Angela Merkels Afrikabeauftragter, Günter Nooke, findet es dennoch richtig, über die angesprochenen Themen zu reden. Weiterlesen auf t-online.de
4.8.19

Lippenleser sollen rassistische Aussagen in Stadien erkennen

Die Lippenleserin und Bloggerin Julia Probst hat sich dafür ausgesprochen, im Kampf gegen Rechts durch Lippenlesen rassistische Äußerungen in Fußballstadien aufzuspüren. Sie sehe dies jedoch nicht als Teil einer lückenlosen Überwachung, betonte Probst. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
2.8.19

Tumulte in Sinsheimer Bädern: Freibad-Rowdys werfen Bademeister ins Becken

Sinsheim, Baden-Württemberg. Ein einschreitender Schwimmmeister wurde ins Becken geworfen. Bei den auffälligen Gruppen habe es sich "hauptsächlich um arabische und osteuropäische junge Männer gehandelt". Auch die Beamten stellten fest, "dass oft jeglicher Respekt vor Frauen" fehle. Weiterlesen auf rnz.de
22.7.19

Migranten-Kinderbanden terrorisieren Wohngemeinden

Schweden. Seit einem Jahr terrorisiert eine Migranten-Kinderbande eine Wohnsiedlung im schwedischen Ort Grums in Värmaland. Es sind acht- bis zwölfjährige Kinder neu zugezogener Migranten. Sie schlagen einheimische Kinder blutig, beschimpfen und bespucken Mütter und drohen mit Vergewaltigung. Weiterlesen auf wochenblick.at
16.7.19

"Man hätte die Mädchen ertränken sollen"

Rotherham, England. Die Behörden wussten von den massenhaften Gruppenvergewaltigung und deckten die Täter. Sie wollten Rassenspannungen vermeiden, denn die Täter waren pakistanischen Ursprungs, die Opfer allesamt weiß. Weil die Mädchen aus Unterschichtsfamilien stammten, hatten sie keine Lobby. Weiterlesen auf stern.de
30.6.19

Wenn Bademeister die Polizei zur Hilfe holen müssen

Eigentlich verspricht ein Freibadbesuch Abkühlung, doch in jüngster Zeit scheint sich die Stimmung dort schnell aufzuheizen. In etlichen Freibädern musste jeweils ein Großaufgebot der Polizei nach Bedrohungen oder Gewalttaten durch größere Gruppen junger Männer anrücken. Weiterlesen auf welt.de
27.5.19

Gruppenzwang lässt auch christliche Schüler fasten

Schweiz. Obwohl erst Jugendliche ab dem Pubertätsalter zum Fasten angehalten sind, nehmen auch vielerorts Kinder teil. Muslimische Schüler würden auch Nichtmuslime zum Fasten anstacheln, klagen Lehrer. Noch sieht der Lehrerverband allerdings keinen Handlungsbedarf. Weiterlesen auf heute.at
24.5.19

Mohrenfest soll nicht mehr Mohrenfest heißen

Eisenberg, Thüringen. Die "Initiative Schwarze Menschen in Deutschland e.V." (ISD) schrieb dem Bürgermeister von Eisenberg einen offenen Brief. Man sei "entsetzt" von dem Fest, das "in Namen und Darstellung nur so strotzt vor kolonialen, rassistischen Stereotypen und Klischees". Weiterlesen auf bento.de
23.5.19

Deutsche trauen sich nicht mehr, ihre Meinung in der Öffentlichkeit zu äußern

Nur noch 18 Prozent der Deutschen fühlen sich in der Öffentlichkeit frei, ihre Meinung zu äußern. 82 Prozent trauen sich dies nicht mehr. Es gebe viele ungeschriebene Gesetze, welche Meinungen akzeptabel sind und welche tabu. Als Tabuthemen gelten die Flüchtlinge und der Islam. Weiterlesen auf welt.de
16.5.19

Gewalt mit Messern: „Es geht auch um Machtdemonstrationen“

Im Bundesrat gibt es Bemühungen, ein weitreichendes Messerverbot an öffentlichen Orten einzuführen. Der Chef der Gewerkschaft der Polizei erklärt, welche Tätergruppe auffällig ist. Und er warnt: Einsatz- und Rettungskräfte würden zunehmend bedroht. Weiterlesen auf welt.de
1.5.19

Araber spuckt schwangerer Frau im Flugzeug auf den Kopf

Weil er seine schwangere Lebensgefährtin im Flugzeug vor Beschimpfungen, Tritten und Spucken eines Arabers schützen wollte, wurde ein Rechtsanwalt als Nazi beschimpft - und die Aggressoren danach von Mitreisenden «um Verzeihung» gebeten - für das «Verhalten» des Opfers. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
26.4.19

„Schnauze voll“ – Palmer kritisiert grüne „Meinungstyrannen“

Nach der heftigen Kritik an Palmers Post über eine Werbung der Deutschen Bahn hat eine Gruppe Grünen-Politiker den Parteiausschluss von Tübingens Oberbürgermeister gefordert. Der spricht von einer „antidemokratischen Debattenverweigerung“. Weiterlesen auf welt.de
25.4.19

Notre Dame oder: Wie wir aufhören sollen zu denken

Auf sanfte Weise, Schritt für Schritt, erfolgt unsere Entmündigung. Nachdem uns das offene Aussprechen dessen, was wir wahrnehmen, abgewöhnt wurde, meiden wir auch das klare Denken. Wie offenkundig auch immer die Umstände, wir ziehen möglichst keine Schlussfolgerungen. Von Chaim Noll. Weiterlesen auf achgut.com
24.4.19

Boris Palmer: Shitstorm nach Facebook-Post über Deutsche Bahn

Der Tübinger Bürgermeister Boris Palmer erntet wieder einen Shitstorm auf Facebook: Er hat sich über Werbung der Deutschen Bahn beklagt und gefragt, welche "Gesellschaft" dort präsentiert werde. In der Kampagne hat die Mehrzahl abgebildeten Bahnreisenden eine dunklere Hautfarbe. Weiterlesen auf t-online.de
20.4.19

Zu sexistisch: Schule verbietet Rotkäppchen

Spanien. Eine Schule in Barcelona verbannt "Rotkäppchen", "Dornröschen" und rund 200 andere Kinderbücher aus den Regalen. Begründung: Sexismus. Stets sei der Mann der Held und die Frau die hilflose Prinzessin. Die Kinder sollen keine stereotypen Geschlechterrollen aufsaugen. Weiterlesen auf heute.at
31.3.19

„Messer sind allgemein normal – sogar an Waldorfschulen“

Noch immer ist es für viele Lehrer, Eltern und Schüler ein Tabuthema: sexuelle Nötigung, Gewalt, Drogenhandel an Schulen. Und doch ist es Alltag. Jeder sollte dieser Realität ins Auge sehen, findet Kommissarin Petra Reichling und hat konkrete Tipps für die Eltern von Opfern und Tätern. Weiterlesen auf focus.de
27.3.19

Syrer geschlagen: Deutscher kommt für Jahre hinter Gitter

Wismar, Mecklenburg-Vorpommern. Zwei Jahre und sechs Monate Haft wegen gefährlicher Körperverletzung – so lautet das Urteil, das gegen einen 27-jährigen Wismarer verhängt wurde. Das Schöffengericht sah es als erwiesen an, dass er einen jungen Syrer in einem Park geschlagen haben soll. Weiterlesen auf ostsee-zeitung.de
16.3.19

Eltern der ermordeten Studentin Maria sind Bürger des Jahres

Friederike und Clemens Ladenburger, die Eltern der getöteten Freiburger Studentin Maria, haben den Bürgerpreis der deutschen Zeitungen erhalten. Das Ehepaar nahm die Auszeichnung am Mittwoch in Berlin entgegen. Weiterlesen auf bnn.de
10.3.19

67 Jahre unentdeckt: Hakenkreuz in Rathaus-Flur

Blieskastel, Saarland. Da waren sie alle ganz schön ratlos im Rathaus! Grund: Im gefliesten Fußboden des Bürgeramtes entdeckte ein Bürger ein gefliestes Hakenkreuz. Als der Vize-Rathauschef von der unfassbaren Entdeckung erfuhr, ordnete er sofort an, dass „die Gefahr für die öffentliche Ordnung“ dauerhaft zu beseitigen sei. Weiterlesen auf m.bild.de
6.3.19

Kita erklärt Indianerkostüme zu Fasching für „unerwünscht“

Hamburg. Als Indianer oder Scheichs verkleidete Kinder? In einer Hamburger Kita sind diese Kostüme zur Faschingszeit in diesem Jahr unerwünscht. Die Kita-Leitung verweist auf eine Broschüre für vorurteilsfreie Erziehung. Darin heißt es: Jungen könnten sich doch als Meerjungmänner verkleiden. Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 11
Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf. Ernst Jünger