Politische Korrektheit

17.2.19

Zeugen melden Nazi-Symbole auf Parkplatz

Hemer, NRW. Da hat sich wohl jemand mächtig verguckt. Oder genauer: Nicht richtig hingeguckt. Am Donnerstnachmittag ist die Polizei in Hemer gerufen worden. Ein Augenzeuge meldete die verfassungsfeindlichen Symbole „88“ und „SS“ in riesigen Lettern auf einem Parkplatz. Weiterlesen auf derwesten.de
13.2.19

Strafanzeige wegen Nazi-Glocken

Thüringen. Kirchenglocken mit Nazi-Symbolik sorgen weiter für Unruhe in Mitteldeutschland. Gegen die Evangelische Kirche und Landesbischöfin Ilse Junkermann wurde Strafanzeige wegen Nutzung von verfassungsfeindlichen Nazidevotionalien gestellt. Weiterlesen auf mdr.de
6.2.19

Sportladen macht dicht, weil er von Migranten heimgesucht wird

Duisburg, NRW. Ein ehemaliger Fußballprofi führte 23 Jahre lang erfolgreich einen Sportladen in Duisburg – bis er sich jetzt zum Umzug gezwungen sah. Der Grund: Seit mehreren Jahren zögen „kinderreiche Familien aus Osteuropa“ in die Gegend, die den Laden regelmäßig belagern, vermüllen und plündern. Weiterlesen auf focus.de

Zensur-Politikeranschreiben
Mo. 18.02. 18:30BerlinAbendspaziergang von BärGiDa (jeden Montag)
Mo. 18.02. 18:30DresdenPEGIDA Dresden | Stream
Mi. 20.02. 18:00BerlinDemo Free Billy
Mi. 20.02. 18:00BerlinMerkel MUSS WEG Mittwoch (jeden Mittwoch)
Mehr...
16.1.19

„Kleiner Halbeneger“: 15.000 Euro Schmerzensgeld für Noah Becker

Wegen eines Tweets verklagte Noah Becker den AfD-Politiker Jens Maier. Ein Mitarbeiter des Politikers hatte diesen in einem Tweet als „kleinen Halbneger“ bezeichnet, nachdem Becker zuvor Berlin als sehr „weiße Stadt“ bezeichnet hatte. Der AfD-Politiker wurde nun zur Zahlung von 15.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt. Weiterlesen auf morgenpost.de
15.1.19

Stefan Kretzschmar und die Tyrannei der Mehrheit

Eine Gesellschaft, die so hysterisch auf die Ausführungen eines Ex-Profisportlers bezüglich der Meinungsfreiheit im Land reagiert, bestätigt im selben Moment schon die Richtigkeit seiner Aussagen. Quod erat demonstrandum. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
14.1.19

Stefan Kretzschmar: „Keine Meinungsfreiheit in Deutschland“

Im Interview sagt Ex-Handball-Star Stefan Kretzschmar: Wir haben keine Meinungsfreiheit in Deutschland! „Hat man eine kritische Meinung, gesellschaftskritisch oder regierungskritisch, dann darf man das in diesem Land nicht sagen“, sonst habe man vom Arbeitgeber mit Repressalien zu rechnen. Weiterlesen auf m.bild.de
16.12.18

Metzgerei muss Zigeunerbraten umbenennen

Schongau, Bayern. Wer neuerdings in die Auslagen der Filialen der Metzgerei Boneberger aus Schongau schaut, wundert sich: Der Schinken „Zigeunerbraten“ heißt jetzt „Pusztabraten“ - weil sich Kunden beschwert haben. Weiterlesen auf merkur.de
14.12.18

Laternenumzug aufgrund der Sicherheitslage abgesagt

Mainz. Aus Sicherheitsbedenken wurde der geplante Kinderumzug „1. Mainzer Weihnachtsleuchten“ kurzfristig abgesagt. Die Polizei ist verstärkt mit Maschinenpistolen bewaffnet auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs. Die Stadt verschweigt bei der Pressemitteilung den Absagegrund. Weiterlesen auf newsboost.de
10.11.18

Rassismus-Vorwürfe: Sarotti-Mohr in Mannheim soll weg

100 Jahre hat er im Mannheimer Kulturzentrum Capitol überlebt, jetzt geht es der berühmten Werbefigur der Marke Sarotti an den Turban: Unter dem Banner der „political correctness“ gibt es Protest gegen den Mohren mit den Pluderhosen. Weiterlesen auf swp.de
1.9.18

Fast zehn Jahre Haft für „Moschee-Anschlag“

Dresden. Wegen einem „Sprengstoffanschlag“ auf eine Moschee im Jahr 2016, der im Eingangsbereich der Moschee Rußspuren hinterließ, ist ein 31-jähriger Deutscher zu neun Jahren und acht Monaten Gefängnis verurteilt worden. Personen kamen nicht zu Schaden. Weiterlesen auf welt.de
21.8.18

Hotel in Augsburg: "Drei Möhren" statt "Drei Mohren"? Amnesty fordert Umbenennung

Augsburg, Bayern. Das "Drei Mohren" ist eines der bekanntesten Hotels in Augsburg. Geht es nach der Augsburger Jugendgruppe von Amnesty International, sollte es aber anders heißen, weil Mohr eine rassistische Bezeichnung sei. Ihr Vorschlag: „Drei Möhren“. Weiterlesen auf augsburger-allgemeine.de
19.8.18

Muslimin verweigert Handschlag und bekommt 3800 Euro

Schweden. Beim Vorstellungsgespräch verweigerte eine junge Muslimin dem Chef den Handschlag - und musste gehen. Die Frau fühlte sich diskriminiert. Nun hat ihr ein Gericht in Schweden eine Entschädigung zugesprochen Weiterlesen auf spiegel.de
6.8.18

Deutschland verfällt in eine Rassismus-Hysterie

Die Lust an der moralischen Selbsterhöhung ist in Deutschland mindestens so gross wie die zur Selbstanklage. Das Bild, das manche deutsche Journalisten und Politiker von ihrem Land zeichnen, ähnelt demjenigen der Propagandaabteilungen der Türkei. Von Benedict Neff. Weiterlesen auf nzz.ch
26.7.18

Tübinger Gemeinderat verurteilt Boris Palmer

Baden-Württemberg. Der Tübinger Gemeinderat beschließt eine Resolution gegen Stigmatisierungen von Flüchtlingen durch den grünen Oberbürgermeister. „Oberbürgermeister Boris Palmer spricht in keiner Weise für die Stadt Tübingen, wenn er Menschen anderer Hautfarbe unter Generalverdacht stellt.“ Weiterlesen auf tagblatt.de
17.7.18

„Migrantengewalt wird Deutschen in die Schuhe geschoben“

In der Kriminalstatistik wird auch künftig nicht der Migrationshintergrund von Tatverdächtigen erfaßt. Der Bundesregierung lägen keine Erkenntnisse vor, „daß Jugendliche mit Migrationshintergrund aus gewissen Regionen eine höhere Gewaltaffinität aufweisen“. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
15.6.18

Rainer Wendt: „In der Hölle sollen sie schmoren“

Polizeigewerkschaftschef Rainer Wendt steht unter massiver Kritik von links wegen seiner Äusserungen zum Mordfall Susanna. „Ich erlaube mir, so emotional zu reagieren – auch ohne Genehmigung durch die Sprachpolizei des Landtags.“ Weiterlesen auf journalistenwatch.com
9.6.18

Polizist beleidigt Asylbewerber: 14 Monate Gefängnis

Augsburg, Bayern. Ein 43-jähriger Polizist hat in seiner Freizeit in einem Schnellimbiss einen schwarzen Asylbewerber angerempelt und "Black man go home" (Schwarzer Mann geh nach Hause.) gesagt. Außerdem soll er ihm Essen an die Schläfe gedrückt haben. Urteil: 14 Monate Gefängnis. Weiterlesen auf tag24.de
6.5.18

Cowboy- und Indianerspiel ist nicht strafbar

Niederlande. Die Staatsanwaltschaft in den Niederlanden hat ein Machtwort gesprochen: Cowboy- und Indianerspiel ist nicht strafbar. Zuvor hatte eine Aktionsgruppe, die gegen Rassismus kämpft, Anzeige erstattet. Weiterlesen auf lvz.de
5.5.18

So schafft Kirche sich ab

Der bayerische Staat will Kreuze in öffentlichen Gebäuden vorschreiben. Ausgerechnet Bischof Reinhard Marx begehrt dagegen auf. Offenbar hat er seine Stellenbeschreibung nicht gelesen. Der Münchner Kardinal arbeitet an einem Christentum ohne Bekenntnis. Von Alexander Kissler. Weiterlesen auf cicero.de
9.4.18

5000 Euro Strafe für den Begriff „Migranten Invasion“

Paris. In Frankreich ist ein konservativer Politiker zu einer hohen Geldstrafe verurteilt worden, weil er den Begriff „Migranten Invasion“ benutzt hatte. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
  •  
  • 1 von 10
Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen. Friedrich Engels