Politische Korrektheit

25.1.20

CDU-Familienwerbung mit weißer Frau und schwarzem Mann

Hessen. Die hessische CDU wirbt für ihre „bundesweit einzigartige Familienkarte“ mit einer „bunten“ Familie: Papa dunkelhäutig, Mama, der eher blasse Typ und der Nachwuchs entsprechend. Mehr als 2000 Mal wird das neue deutsche Familienideal kommentiert. Die Reaktionen auf Facebook sind bei vielen eindeutig ablehnend, die andere Seite gerät regelrecht ins Schwärmen. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
25.1.20

Stadt streicht "Lustig ist das Zigeunerleben" aus Glockenspiel

Offenburg, Baden-Württemberg. Eigentlich wäre im Februar vom Glockenspiel auf dem Dach des Offenburger Rathauses wieder das Lied „Lustig ist das Zigeunerleben“ zu hören gewesen. Die Stadt hat sich aber nun entschieden, den Titel aus dem Repertoire zu streichen. Der Liedtext sei laut Sinti und Roma diskriminierend. Weiterlesen auf bo.de
19.1.20

Demonstration für das Verbot des Wortes „Neger“

Köln. Für das Verbot des Wortes „Neger“ sind am Samstag in Köln über 100 Menschen auf die Straße gegangen. „Das Wort steht für Rassismus, Diskriminierung, Gewalt und Ungleichheit und ist ein Schimpfwort“, erklärten die Teilnehmer auf ihren Kundgebungen. Weiterlesen auf m.bild.de
26.12.19

Betreutes Informieren

Was denken sich meine Journalisten-Kollegen dabei, wenn sie derart die Sprache nutzen, um zu verschleiern? Sie sägen damit an dem Ast, auf dem sie sitzen - den Lesern. Wir haben es mit journalistischem Selbstmord aus Haltungs-Zwang zu tun. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf reitschuster.de
24.12.19

Volksverhetzung mit nackten Schaufensterpuppen

Schneeberg, Sachsen. Am Schneeberger Markt hat der Inhaber eines Geschäfts seine Schaufensterpuppen mit Schildern versehen. Darauf wünscht er: "Allen deutschen Familien ein ruhiges und friedliches Weihnachtsfest." Das "deutschen" hat er unterstrichen. Nun ermittelt die Polizei wegen möglicher Volksverhetzung. Weiterlesen auf m.bild.de
18.12.19

Busfahrer mit fragwürdigem Plakat aus dem Verkehr gezogen

Dresden. An der Seitescheibe des Busses klebte ein Zettel, darauf stand in Frakturschrift: „Diesen Bus steuert ein Deutscher Fahrer.“ Nun nicht mehr. Der Busfahrer aus Dresden wurde vom Dienst entbunden, wie die dortigen Verkehrsbetriebe mitteilten. Weiterlesen auf welt.de
16.11.19

Aktivisten fordern Umbenennung von Traditionshotel

Augsburg, Bayern. Kommt es bei dem Traditionshotel bald zu einer ungewöhnlichen Namensänderung? Wenn es nach Amnesty International geht, wird das Hotel mit dem „rassistischen“ und „kolonialistischen“ Namen „Steigenberger Drei Mohren“ nicht mehr lange so heißen, sondern sollte in „Drei Möhren“ umbenannt werden. Weiterlesen auf merkur.de
15.11.19

Sankt Martin wird entlassen, weil Muslimin sich empört

Niederkassel, NRW. Ein Sankt-Martin-Darsteller im nordrhein-westfälischen Niederkassel darf bei künftigen Umzügen nicht mehr auftreten. Grund dafür ist seine Feststellung, bei Sankt Martin handele es sich um ein christliches Fest. Eine Moslemin hatte sich beschwert. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
2.11.19

Immer mehr mysteriöse Explosionen in Skandinavien

Schweden. Es kracht immer öfter in Schweden und Dänemark: Nachts kommt es an scheinbar willkürlichen Orten zu heftigen Detonationen. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Stecken Kriminelle hinter den Explosionen? Ob sich das skandinavische Problem eines Tages weiter gen Süden bis nach Deutschland ausbreitet? Weiterlesen auf t-online.de
27.10.19

MDR überdenkt Zusammenarbeit mit Uwe Steimle

Der sächsische Komiker Uwe Steimle gilt wegen politisch kontroverser Äußerungen seit Langem als umstritten. Nun deuten mehrere Hinweise auf das Ende seiner Auftritte im Mitteldeutschen Rundfunk hin. Weiterlesen auf spiegel.de
18.10.19

Bombenanschläge in Schweden und Dänemark häufen sich

Schweden. Explosionen von Bomben oder Handgranaten vor Polizeiwachen, Einkaufscentern, Restaurants oder Wohnhäusern gehören in Schweden mittlerweile zum Alltag dazu. Allein zwischen Januar und September gab es 173 Sprengstoffanschläge im Land. Hinter den Taten werden „organisierte Banden“ vermutet. Weiterlesen auf tagesschau.de
17.10.19

Vermieter vor Gericht, weil er nicht an Ausländer vermieten möchte

Augsburg, Bayern. Weil ein Vermieter in einer Wohnungsanzeige vermerkte, dass er sein Eigentum nur an Deutsche vermietet möchte, zerrte ihn ein aus Afrika stammender Mietinteressent – und der Verein „Netzwerk Rassismus- und Diskriminierungsfreies Bayern“ vor Gericht. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
9.10.19

Kinder spielen mit Ratten, Mütter schauen ihnen dabei zu

Dortmund, NRW. Die zwei- bis vierjährigen Kinder der "Armutsmigranten aus Bulgarien oder Rumänien" spielen auf den Straßen, jagen Tauben und spielen mit Ratten. Ihre Mütter gucken ihnen dabei zu. Den Behörden bereite es Schwierigkeiten, Untersuchungen durchzuführen. Die Familien würden andauernd umziehen. Weiterlesen auf derwesten.de
4.10.19

Erste Barbie ohne Brüste auf dem Markt

Zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens verkauft Spielzeughersteller Mattel ein Barbie-Modell, das weder Frau noch Mann darstellt. Ziel sei es, Kinder von traditionellen Geschlechterrollen und Stereotypen zu lösen, so das Unternehmen. Weiterlesen auf nordkurier.de
4.10.19

Die Deutschen – wo sind sie?

Bei den Feiern am 3. Oktober 2019 ist vom „deutschen Volk“ keine Rede mehr. Diese Formulierung gilt inzwischen beim Verfassungsschutz als Anzeichen rechtsextremer Gesinnung. Und „die Deutschen“? Darf man grundsätzlich noch sagen, aber Vorsicht: sie sind ein „Prüffall“. Von Helmut Berschin. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
1.10.19

"Rumänische" Klau-Kids rasen vor Polizeihubschrauber davon

Duisburg, NRW. Mit über 200 kmh und ständigen Spurwechseln rasten sie im BMW über die Autobahn von Köln bis nach Essen. Die fünf "rumänischen" Klau-Kids leben allesamt in Duisburg. Die 12- bis 14-Jährigen sind bereits mehrfach im Ruhrgebiet polizeilich in Erscheinung getreten. Weiterlesen auf web.archive.org
22.9.19

Political Correctness bringt Debatten an Unis zum Schweigen

Die Rede- und Meinungsfreiheit an den Universitäten des Landes wird zunehmend eingeschränkt, warnt der Deutsche Hochschulverband. Dahinter stehe eine kleine radikale Minderheit – und eine schweigende Mehrheit. Weiterlesen auf archive.is
22.9.19

Euerbach: Noch Probleme mit Asylbewerbern?

Euerbach, Bayern. Jüngst hatte es Beschwerden von Anwohnern über Asylbewerber des Ankerzentrums wegen Belästigung und Bedrohung gegeben. Der Bürgermeister berichtete darüber auf der Website der Gemeinde. Nun relativiert er und klagt über Hetze im Netz. Weiterlesen auf mainpost.de
19.9.19

„Das muss doch Satire sein, eine Parodie auf die Nazis“

Erzählt man im Ausland von den Realitäten in Deutschland, glauben Gesprächspartner, man würde scherzen. Die bundesdeutsche Realität 2019 übersteigt das Vorstellungsvermögen von Menschen in anderen Ländern, die sich nicht wie viele Inländer jahrelang an den Irrsinn gewöhnt haben und abgestumpft sind. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
19.9.19

Gruppenzwang: Lehrerin drängt junge Schüler zum Klimastreik

Berlin. Ein 11-jähriger Schüler fragt seine Lehrerin, ob die Teilnahme am Klimastreik in Berlin freiwillig sei. Die Lehrerin führt den Schüler vor versammelter Klasse vor und sagt ihm ins Gesicht: „Wenn Dir Deine Zukunft egal ist, dann brauchst Du natürlich nicht hinzugehen“. Weiterlesen auf amp.berliner-zeitung.de
  •  
  • 1 von 13
Will man den Sumpf austrocknen, läßt man nicht die Frösche darüber abstimmen. Bruno Schönlank