Linksextremismus

16.2.19

Antonio-Stiftung greift DDR-Forscher an und sperrt Journalisten aus

Aufgebrachte ehemalige Bürgerrechtler der DDR und Verfolgte des SED-Regimes demonstrierten vor dem Eingang der Stiftung. Die Methoden und das Ausmaß der Intoleranz dieser aus Steuergeld finanzierten Stiftung sind nicht länger hinnehmbar. Sie sollte nicht länger vom Staat finanziert werden. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
5.2.19

Linke Bombenbauer zu milden Geldstrafen verurteilt

Thüringen. Der Fall sorgte deutschlandweit für Aufsehen: Im März 2018 wurden bei zwei Männern aus dem linken Spektrum über 100 kg Chemikalien und Sprengstoff beschlagnahmt, mit denen sich Bomben bauen lassen. Der Hauptangeklagte wurde nun zu 3.200 Euro und der Mitangeklagte zu 2.700 Euro Geldstrafe verurteilt. Weiterlesen auf mdr.de
3.2.19

Linksextreme zerlegen Gaststätte, weil Wirt an AfD vermietete

Bietigheim-Bissingen, Baden-Württemberg. Nach einem Neujahrsempfang der AfD wurde eine Gaststätte von Linksextremisten demoliert. In einem Bekennerschreiben droht ein „Antifaschistisches Kommando“, der Besitzer solle es sich zukünftig zweimal überlegen, „mit der AfD gemeinsame Sache zu machen“. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de

Zensur-Politikeranschreiben
Mo. 18.02. 18:30BerlinAbendspaziergang von BärGiDa (jeden Montag)
Mo. 18.02. 18:30DresdenPEGIDA Dresden | Stream
Mi. 20.02. 18:00BerlinDemo Free Billy
Mi. 20.02. 18:00BerlinMerkel MUSS WEG Mittwoch (jeden Mittwoch)
Mehr...
2.2.19

Nazi-Experte soll Brandanschlag auf AfD-Politiker verübt haben

Berlin-Neukölln. In der Nacht haben drei Männer einen Brandanschlag auf das Auto eines AfD-Politikers verübt. Die Polizei konnte einen der Männer fassen. Bei dem 39-Jährigen handelt es sich um einen Rechtsextremismus-Experten, Autor und ehemaligen Mitarbeiter der Amadeu-Antonio-Stiftung. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
1.2.19

Linksextreme rufen zu Mord-Anschlägen auf AfD-Politiker auf

Innerhalb von drei Wochen hat die linksextreme Gruppierung „Antideutsche Antifa Untergrund“ mehrfach Aufforderungen und detailreiche Anleitungen zu Mordanschlägen auf führende AfD-Politiker auf dem linken Internetportal „Indymedia“ veröffentlicht. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
26.1.19

Antifa stürmt Vorlesung, outet rechte Studentin und ruft zur Gewalt auf

Frankfurt. Sieben vermummte Mitglieder der Antifa haben eine Vorlesung gestürmt, eine mutmaßlich rechtsextreme Studentin an der Goethe-Universität geoutet, dazu hunderte Handzettel mit ihrer Adresse und persönlichen Daten verteilt und indirekt zur Gewalt gegen sie aufgerufen. Weiterlesen auf focus.de
25.1.19

Linksextremisten solidarisieren sich mit Araber-Clans

Berlin. Es wächst zusammen, was zusammen gehört: Linksextremsisten bekennen sich unter anderem zu den Brandanschlägen auf ThyssenKrupp und DB Schenker. Darüber hinaus bejubeln sie den großen Brandanschlag auf das Ordnungsamt Neukölln, mutmaßlich begangen durch Araber-Clans. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
22.1.19

AfD-Stand von Antifa eingekesselt - Polizei schaut zu

Embedded thumbnail for AfD-Stand von Antifa eingekesselt - Polizei schaut zu
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=xBYNOg3IbX4
Dresden. Am Sonntag wollten zwei AfD-Mitglieder an einem kleinen Infostand Bürger für die kommende Wahl informieren. Doch vermummte Antifas kesselten den Stand ein und die Polizei schaute nur zu. Demokratie 2019 in Deutschland. 4:47 min Video ansehen
21.1.19

„So kann es nicht weiter gehen“: Gelbwesten-Demo in Wiesbaden

Wiesbaden, Hessen. Sie fanden sich zusammen um gegen regierungspolitische Mißstände zu protestieren. Doch die rund 100 Gelbwesten trafen in Wiesbaden schnell auf autonome und zum Teil vermummte Gegendemonstranten, die den Demonstrationszug blockierten. Weiterlesen auf wiesbadener-kurier.de
21.1.19

Verfassungsschutz nutzt Antifa-Recherchen für AfD-Gutachten

Die Verfassungsschützer stützen sich in ihrer AfD-Analyse zum Teil auf Recherchen von Journalisten und Wissenschaftlern. Interessanterweise stützen sie sich aber auch auf Recherchen der Antifa. Weiterlesen auf sueddeutsche.de
20.1.19

Linksextremisten-Camps mitten in NRW: Innenministerium weiß davon!

NRW. Von den vermeintlichen Aktivisten im Hambacher Forst gehören etliche der Extremistengruppe "Interventionistische Linke" an. Sie trainieren direkt am Hambacher Forst in Zeltcamps regelmäßig den Aufstand gegen die Polizei, inklusive Kampftechniken und Stockkampf! Weiterlesen auf tag24.de
17.1.19

Gewalt gegen AfD-Politiker: Hohe Zustimmung bei Migranten

Eine Exklusiv-Umfrage von INSA für Tichys Einblick zeigt eine bedenklich hohe Zustimmung für Gewalt gegen AfD-Politiker bei Anhängern der SPD und der Grünen. Besonders Besorgniserregend: Bei Menschen mit Migrationshintergrund ist die Zustimmung zur Gewalt sogar dreimal höher als im Durchschnitt. Von Roland Tichy. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
16.1.19

Kein Haftfbefehl nach Anschlag auf die AfD in Döbeln

Döbeln, Sachsen. Keine Haftgründe. Die drei mutmaßlichen Bombenleger, eine Sprengstoffexplosion auf der Döbelner Bahnhofstraße vor dem Büro der AfD herbeigeführt haben sollen, bleiben auf freiem Fuß. Weiterlesen auf lvz.de
15.1.19

550 linke Gegendemonstranten bei Magnitz-Mahnwache

Bremen. Unter dem Protest von mehr als 500 zum Teil vermummten linken Gegendemonstranten hatte am Montagabend ein AfD-nahes Bündnis eine Mahnwache für Frank Magnitz unter dem Motto "Demokraten gegen Gewalt" mit rund 20 Teilnehmern abgehalten. Weiterlesen auf tag24.de
13.1.19

Zum Abschuss freigegeben

Ein grüner Bundestagsabgeordneter wird niedergeschlagen und landet mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Wochenlang gibt es Sondersendungen in ARD, ZDF und allen anderen Medien. Im Radio laufen Beleidsbekundungen und die wiederholten Forderungen nach einem verstärkten «Kampf gegen Rechts». Weiterlesen auf younggerman.com
13.1.19

Hamburger Morgenpost fordert AfD-Anhängern das Wahlrecht zu entziehen

Auf einmal gibt es sie wieder: die Untermenschen, die nichts zu sagen haben. Denen die Herrenmenschen von der „Hamburger Morgenpost“ ihre Grundrechte, besonders aber ihr Wahlrecht absprechen. Und sich dabei als Verteidiger der Demokratie feiern. Von David Berger. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
12.1.19

«Die heutigen Linken sind naiv-verblendet»

Extremismusexperte Klaus Schroeder: „Im rot-grünen Milieu gibt viele gibt, die selber mal linksextrem waren. Auch in den Medien gibt es viele, die gerne das linke Auge zudrücken. Junge Schläger werden mit der Begründung, Nazis zu verhindern, ermuntert, mit Gewalt etwas Gutes zu tun.“ Weiterlesen auf blick.ch
9.1.19

Gewaltaufrufe wirken irgendwann auch

Die taz mit ihrem Gewaltaufruf gegen „Rechtspopulisten”, die Leitmedien mit ihren Fantasie-Reportagen über „Rechte”, das öffentlich-rechtliche Fernsehen in unzähligen diffamierenden und denunziatorischen Talk-Sendungen, eine entfesselte Politkaste – sie alle haben mitgeprügelt. Von Alexander Wallasch. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
8.1.19

Linksextremisten rufen zur militanten Offensive gegen die AfD auf

"Machen wir es der AfD, ihren Mitgliedern, Wähler_innen und auch Sympathisant_innen in den Monaten bis zur Landtagswahl 2019 in Sachsen so unangenehm und teuer wie möglich." Linksextremisten rufen zum offenen Kampf und „militanten Offensive“ gegen die AfD in Sachsen auf. Weiterlesen auf epochtimes.de
8.1.19

Brutaler Mordanschlag auf AfD-Bundestagsabgeordneten

Bremen. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Frank Magnitz (66) war auf dem Heimweg, als ihn drei Vermummte mit einem Kantholz erst bewusstlos schlugen und anschließend weiter auf seinen Kopf eintraten. Ein couragierter Bauarbeiter sei laut Polizei eingeschritten und konnte den Mordanschlag noch stoppen. Weiterlesen auf pi-news.net
  •  
  • 1 von 21
Die zynischste Form der Unterdrückung ist die, die den Unterdrückten sagt, sie diene zu deren Schutz. Gerald Dunkl