Linksextremismus

21.3.17

IS will Pakt mit linken Aktivisten

Dschihadisten wollen sich im Kampf gegen den Westen mit linken Aktivisten verbünden. Das belegen unter anderem Dokumente der Terrormiliz IS, die den Bayerischen Rundfunk vorliegen. Der Westen gilt bei Linksextremen und Dschihadisten als Ursache allen Übels. Weiterlesen auf br.de
14.3.17

Antifa will Kreuze fällen

Erfurt-Marbach, Thüringen. Von Anwohnern und islamkritischen Aktivisten wurden mehrere Holzkreuze aus Protest gegen einen geplanten Moscheebau in Marbach errichtet. Die Antifa will diese Kreuze nun absägen. Weiterlesen auf thueringen24.de
5.3.17

Deutschlands beliebtestes Sado-Maso-Setting

Der „Kampf gegen rechts“ erinnert an ein Sado-Maso-Setting, bei dem die einen die Erinnerung an den Nationalsozialismus und seine Opfer schamlos für ihre Zwecke instrumentalisieren, und die anderen sich immer noch damit ins Bockshorn jagen lassen. Erstaunlich ist die Unfähigkeit einmal gewonnene Erkenntnisse auf neue Sachverhalte zu transferieren, beispielsweise auf die Gefahren des Islam. Von Oliver Zimski. Weiterlesen auf achgut.com
4.3.17

Das Schweigen der Heuchler

Brandanschläge, Farbbeutelattacken, Denunziations-Kampagnen und Wahlkampfbehinderung: Man muß nicht auf die Türkei schauen, um eine undemokratische Drangsalierung der Opposition zu finden. Auch in Deutschland werden Oppositionelle eingeschüchtert und öffentlich zum Haßobjekt erklärt. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
1.3.17

„Kein Kölsch für Nazis!“ Darf´s denn ein Alt sein?

Anstatt Verantwortung für die Gegenwart zu übernehmen, sehen sich Linke als die neuen Widerstandskämpfer gegen „Nazis“ und „Fremdenfeindlichkeit“ und wollen so den verpassten Widerstand ihrer Vorfahren nachholen. Von Marei Bestek. Weiterlesen auf achgut.com
25.2.17

Karnevalsumzug braucht Polizeischutz

Fulda, Hessen. Der Karnevalverein Südend Fulda sieht sich wegen Kostümen aus der Kolonialzeit massiven Rassismusvorwürfen ausgesetzt. Wegen möglicher Übergriffe bekommen sie beim Umzug Polizeischutz. Man habe Hinweise auf eine erhöhte Gefährdung. Weiterlesen auf focus.de
17.2.17

Maritim-Hotelkette schließt AfD künftig aus

Köln. Die Maritim-Hotelkette will der AfD künftig keine Tagungsräume mehr zur Verfügung stellen. Die massiven Proteste gegen den bevorstehenden Bundesparteitag hätten das Unternehmen veranlasst, „sich deutlich von der aktuellen politischen Ausrichtung und Gesinnung der AfD zu distanzieren“. Weiterlesen auf express.de
15.2.17

Schwangere niederboxen?

Man muss diese Ungeheuerlichkeit ein zweites und drittes mal anschauen, weil man es nicht glauben will. Ein ZDF-Mitarbeiter hofft, dass Frauke Petry „umgeboxt“ wird? Mitten in der Bundesversammlung? Bei der Wahl des Bundespräsidenten. Es ist eine Frau, die sichtbar schwanger ist. Von Roland Tichy. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
11.2.17

Antifa verhüllt Denkmal für Dresdner Bombenopfer

Dresden. Drei Tage vorm Jahrestag der Bombardierung Dresdens haben linke Aktivisten den Gedenkstein für die Bombenopfer mit einem Bettlaken verhüllt, auf dem geschrieben steht: „Nationalismus und Geschichtsverklärung verhüten – Dresden du Täter*in!“ Weiterlesen auf m.bild.de
10.2.17

Maritim-Mitarbeiter berichten von Todesdrohungen

Köln. Im Streit um den Bundesparteitag der AfD im Kölner Maritim gibt es nun Todesdrohungen von Linksradikalen gegen die Mitarbeiter des Hotels. Das berichtet der Betriebsrat und fordert ein Ende der Hetzkampagne. Weiterlesen auf rp-online.de
5.2.17

Auch linke Intoleranz ist intolerant

Nach der Wahl von Donald Trump sind Hitler-Vergleiche wieder en vogue. Und sogar zur Gewalt wird ganz unverhohlen aufgerufen. Die linke Kritik am neuen US-Präsidenten verliert jedes Maß. Von Alexander Kissler. Weiterlesen auf cicero.de
5.2.17

Familie eines AfD-Politikers von Linksradikalen bedroht

Potsdam, Brandenburg. Etwa 30 AfD-Gegner riefen am Abend vor dem Haus des Landtagsabgeordneten Thomas Jung (AfD) in Potsdam Parolen und klingelten Sturm. Der war aber gar nicht zu Hause, sondern nur seine Familie. Es war nicht der erste Vorfall. Weiterlesen auf pnn.de
3.2.17

Massive Krawalle an der Universität von Berkeley

USA. Ein Auftritt des homosexuellen Bloggers und Trump-Anhängers Milo Yiannopoulos auf dem Campus der kalifornischen Universität Berkeley wurde durch schwere Ausschreitungen gewalttätiger Anti-Trump-Anhänger verhindert. Yiannopoulos musste durch die Polizei in Sicherheit gebracht werden. Weiterlesen auf metropolico.org
21.1.17

Hirnforscher übt Kritik an linken Studenten

Magdeburg, Sachsen-Anhalt. Nach den Tumulten an der Uni Magdeburg redet nun der Mann, der wegen der Proteste nicht zu Wort kam: der Hirnforscher Professor Gerald Wolf. Er übt Kritik an den linksradikalen und gewalttätigen Studenten. Weiterlesen auf volksstimme.de
13.1.17

Studenten in SA-Manier

Embedded thumbnail for Studenten in SA-Manier
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=dSDIngUsYvE
Sachsen-Anhalt. Linke Studenten an der Uni Magdeburg demonstrieren eindrucksvoll und ungeniert vor laufender Kamera ihr ganz eigenes Verständnis von Meinungsfreiheit und Gewaltlosigkeit. 3:57 min Video ansehen
13.1.17

AfD-Treffen nach Böllerwurf abgebrochen

Magdeburg, Sachsen-Anhalt. Linksextreme Studenten bewarfen den AfD-Chef von Sachsen-Anhalt im Hörsaal der Otto-von-Guericke-Universität mit einem Böller und griffen AfD-Anhänger tätlich an. Weiterlesen auf volksstimme.de
4.1.17

SPD-Politiker denunziert AfD-Wähler bei Arbeitgeber

Der Berliner SPD-Politiker Christopher Lauer attackierte als einer der Ersten öffentlich die Kölner Polizei. Daraufhin brach ein Sturm der Entrüstung gegen ihn los. Lauer denunzierte daraufhin einen seiner Kritiker direkt bei dessen Arbeitgeber. Weiterlesen auf freiezeiten.net
27.12.16

Rot-Rot-Grün sieht linke Gewalt kaum als Problem

Berlin. Die Berliner Koalition sagt jeder „Form von politischem oder religiösem Fanatismus“ den Kampf an. In den Fokus nimmt sie dabei aber nur den Rechtsextremismus – linke oder islamistische Gewalt wird nicht erwähnt. Weiterlesen auf welt.de
13.12.16

Der schmutzige Erfolg der Denunzianten

Die demokratische Kultur stirbt Stück um Stück. Die Achse des Guten ist von einem weitgehenden Anzeigenboykott betroffen. Ziel ist es, Andersdenkende wirtschaftlich zu ruinieren. Dahinter steckt eine Denunziationskampagne, die von Gerald Hensel, Mitarbeiter des Werbekonzerns Scholz & Friends, und Anetta Kahane, Ex-Stasi-Informantin, angestiftet wurde. Von Henryk M. Broder. Weiterlesen auf achgut.com
28.11.16

Berliner Szene-Restaurant verbietet AfD-Mitgliedern Zutritt

Berlin. Keine Kameras, keine Handys, keine Waffen – und keine AfD. Mit diesen Verbots-Aufklebern will das radikal regionale Berliner Restaurant unliebsame Gäste fernhalten. Der Inhaber muss sich rechtfertigen. Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 12
Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden. Rosa Luxemburg