Linksextremismus

23.5.17

Düsseldorf schafft sich ab

Linksautonome bekommen bekanntlich nur wenige Kinder. Das scheinen sie an ihre muslimischen Schutzbefohlenen delegiert zu haben. So kann Arbeitsteilung auch funktionieren. Von Thilo Sarrazin. Weiterlesen auf achgut.com
14.5.17

Hexenjäger und Teufelsaustreiber

In Deutschland 2017 findet täglich Menschenjagd statt, ausgeübt von Leuten, die beteuern, sie schämten sich in Grund und Boden für das, was in Deutschland mal möglich war. Sie wiederholen aber die Haltungen und Handlungen derer, die sie zu ächten vorgeben. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
14.5.17

Linke gehen auf Guido Reil los

Gelsenkirchen, NRW. Linke Demonstranten verhinderten die Wahlkampf-Abschlussreden der AfD-Politiker Frauke Petry und Marcus Pretzell. Linksradikale Schalke-Fans wurden von Polizisten mit Diensthunden daran gehindert, auf Guido Reil loszugehen. Weiterlesen auf nrw-direkt.net
12.5.17

„Nun benehmen sich die Antifaschisten wie Faschisten“

Berlin. Linksradikale haben in Berlin eine Lokalzeitung bedroht, weil diese zu einem Gespräch zur Bundestagswahl einen AfD-Kandidaten einlud. Die Drohungen wurden so massiv, dass die Veranstaltung abgesagt werden musste. Weiterlesen auf welt.de
30.4.17

Die politische Gewalt von links wird nicht bekämpft

Berlin. Jede Form der Gewalt muss bekämpft werden. Dazu ist der Staat gesetzlich verpflichtet. In Berlin wird die Gewalt von links aber nicht entschieden bekämpft. Das ist das Problem. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
29.4.17

Links ist schick und rechts des Teufels?

In der AfD gibt es politische Sumpfblüten, wie das anfangs bei Grünen und Linkspartei der Fall war. Doch damals schwiegen die rot lackierten Anti-Demokraten dazu. Von Reinhold Michels. Weiterlesen auf rp-online.de
29.4.17

Linksextremisten schlagen AfD-Politiker nieder

Stuttgart. Linksextreme haben in Stuttgart einen Stadtrat der AfD ins Krankenhaus geprügelt. Sie attackierten den Kommunalpolitiker auf dem Weg zu einer Wahlkampfveranstaltung und schlugen ihn mit einer Holzlatte von hinten nieder. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
22.4.17

Haus von Guido Reil beschmiert, Auto demoliert

Essen-Karnap, NRW. Unbekannte haben das Haus des Essener AfD-Landtagskandidaten Guido Reil mit „Fuck AFD“ und „Arbeiter Verräter“ beschmiert, sowie das Auto seiner Frau vollständig demoliert. Weiterlesen auf waz.de
22.4.17

Köln, die Amtskirchen und der kirchenamtliche Haß

Traurig, überflüssig und klinisch tot ist eine Amtskirche, die meint, ihre Daseinsberechtigung dadurch nachweisen zu müssen, daß sie sich der etablierten Politik verschreibt, deren Kritiker verteufelt und der nur noch mühsam zurückgestauten Lynchlust ihren Segen erteilt. Von Thorsten Hinz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
18.4.17

Die Faschisten kommen

Sich eine andere Meinung anzuhören, muss wehtun – sonst ist es keine andere Meinung. Viele Linke tun sich heute schwer damit andere Positionen zu tolerieren, weil sie sich per se für moralisch gut halten, was sie zwangsläufig dazu verleitet, den politischen Gegner als schlecht anzusehen. Von Markus Somm. Weiterlesen auf bazonline.ch
16.4.17

Die bunte Einheitsfront und ihre willigen Vollstrecker

Der AfD droht an ihrem Parteitag in Köln ein Spießrutenlauf. Aufgehetzt durch unzählige Aufrufe warten viele linksextreme Demonstranten nur darauf, ihrem Haß endlich freien Lauf zu lassen. Von Felix Krautkrämer. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
12.4.17

Im Griff des linken Terrors

Wer nicht ins Weltbild der Antifa paßt, dem werden die Scheiben eingeworfen, die Büros verwüstet, die Autos abgefackelt – und der landet, wenn er Pech hat, auch noch schwer verletzt im Krankenhaus. Wann zieht die deutsche Politik endlich Konsequenzen? Von Hans-Hermann Gockel. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
30.3.17

Linksautonome schlagen Passanten krankenhausreif

Dresden. Nach der Anti-PEGIDA-Demo mit dem Überraschungsauftritt der Toten Hosen randalierten vermummte Linksautonome in der Dresdner Neustadt. Sie traten Scheiben ein und schlugen Passanten krankenhausreif. Weiterlesen auf tag24.de
21.3.17

IS will Pakt mit linken Aktivisten

Dschihadisten wollen sich im Kampf gegen den Westen mit linken Aktivisten verbünden. Das belegen unter anderem Dokumente der Terrormiliz IS, die den Bayerischen Rundfunk vorliegen. Der Westen gilt bei Linksextremen und Dschihadisten als Ursache allen Übels. Weiterlesen auf br.de
14.3.17

Antifa will Kreuze fällen

Erfurt-Marbach, Thüringen. Von Anwohnern und islamkritischen Aktivisten wurden mehrere Holzkreuze aus Protest gegen einen geplanten Moscheebau in Marbach errichtet. Die Antifa will diese Kreuze nun absägen. Weiterlesen auf thueringen24.de
5.3.17

Deutschlands beliebtestes Sado-Maso-Setting

Der „Kampf gegen rechts“ erinnert an ein Sado-Maso-Setting, bei dem die einen die Erinnerung an den Nationalsozialismus und seine Opfer schamlos für ihre Zwecke instrumentalisieren, und die anderen sich immer noch damit ins Bockshorn jagen lassen. Erstaunlich ist die Unfähigkeit einmal gewonnene Erkenntnisse auf neue Sachverhalte zu transferieren, beispielsweise auf die Gefahren des Islam. Von Oliver Zimski. Weiterlesen auf achgut.com
4.3.17

Das Schweigen der Heuchler

Brandanschläge, Farbbeutelattacken, Denunziations-Kampagnen und Wahlkampfbehinderung: Man muß nicht auf die Türkei schauen, um eine undemokratische Drangsalierung der Opposition zu finden. Auch in Deutschland werden Oppositionelle eingeschüchtert und öffentlich zum Haßobjekt erklärt. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
1.3.17

„Kein Kölsch für Nazis!“ Darf´s denn ein Alt sein?

Anstatt Verantwortung für die Gegenwart zu übernehmen, sehen sich Linke als die neuen Widerstandskämpfer gegen „Nazis“ und „Fremdenfeindlichkeit“ und wollen so den verpassten Widerstand ihrer Vorfahren nachholen. Von Marei Bestek. Weiterlesen auf achgut.com
25.2.17

Karnevalsumzug braucht Polizeischutz

Fulda, Hessen. Der Karnevalverein Südend Fulda sieht sich wegen Kostümen aus der Kolonialzeit massiven Rassismusvorwürfen ausgesetzt. Wegen möglicher Übergriffe bekommen sie beim Umzug Polizeischutz. Man habe Hinweise auf eine erhöhte Gefährdung. Weiterlesen auf focus.de
17.2.17

Maritim-Hotelkette schließt AfD künftig aus

Köln. Die Maritim-Hotelkette will der AfD künftig keine Tagungsräume mehr zur Verfügung stellen. Die massiven Proteste gegen den bevorstehenden Bundesparteitag hätten das Unternehmen veranlasst, „sich deutlich von der aktuellen politischen Ausrichtung und Gesinnung der AfD zu distanzieren“. Weiterlesen auf express.de
  •  
  • 1 von 13
Neue Meinungen sind immer verdächtig und man setzt ihnen Widerstand entgegen mit dem einzigen Grund, daß sie noch nicht Allgemeingut sind. John Locke