Linksextremismus

6.12.19

Daimler-Mitarbeiter wegen anti-muslimischer WhatsApp fristlos gekündigt

Stuttgart. Der Rauswurf eines Daimler-Mitarbeiters wegen einer anti-muslimischen Beleidigung eines türkischen Kollegen beschäftigt erneut die Justiz. Linksradikale Demonstranten blockierten derweil das Gerichtsgebäude und attackierten Polizisten mit Fahnenstangen. Weiterlesen auf tag24.de
6.12.19

Todesdrohung gegen AfD-Landtagsabgeordnete

Lauda-Königshofen, Baden-Württemberg. Unbekannte haben vor der Zahnarztpraxis der AfD-Landtagsabgeordneten Christina Baum ein Holzkreuz aufgestellt, das mit ihrem zukünftigen Todesdatum versehen ist: „Nazihure Baum, nach Dir Kräht bald kein Hahn mehr” und „Gestorben 31.12.2019”. Weiterlesen auf nordkurier.de
2.12.19

Zahlreiche SUVs in Freiburg mit "CO2"-Graffitis besprüht

Freiburg, Baden-Württemberg. Erheblichen Schaden haben Unbekannte angerichtet, die in der Nacht in Freiburg-Wiehre zahlreiche große Autos mit dem orangefarbenem Schriftzug "CO2" besprüht haben. Von den Tätern fehlt laut Polizei jede Spur. Weiterlesen auf badische-zeitung.de
25.11.19

Jusos fordern Verstaatlichungen und uneingeschränkte Migration

„Wesentliche Produktionsmittel“ sollen „vergesellschaftet“ werden, darunter Grund und Boden, große Fabriken und die dort eingesetzten Maschinen, „sämtliche der Daseinsvorsorge dienende Strukturen und Systeme“, große Logistikstandorte, Banken, sowie Kapitalvermögen. Weiterlesen auf welt.de
23.11.19

Gesinnungsterror ist in Deutschland wieder salonfähig

Linksextreme verhindern mit Unterstützung von Journalisten einen Kongress von Klimaskeptikern in München. Wer in Sachen Klima oder Migration in Deutschland ungehörige Meinungen vertritt, muss mit Repressalien rechnen. In Deutschland ist der Gesinnungsterror wieder salonfähig. Von Alex Baur. Weiterlesen auf weltwoche.ch
23.11.19

Junge Union gerät wegen Weihnachtsfeier unter Beschuss

Berlin. Eine geplante Weihnachtsfeier der Jungen Union hat für heftige und hasserfüllte Reaktionen im Internet gesorgt. Das Motto der Veranstaltung („Schlager gegen links“) führte zu wütenden Beschimpfungen im Internet. Die Angreifer geben sich humorlos, verbissen und selbstgefällig und lassen totalitäres Denken erkennen. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
19.11.19

Die Antifa als Grabschänder

Gestern habe ich das Grab meiner Großeltern und Eltern besucht und eine böse Überraschung erlebt. Die Antifa war vor mir da. Sie hat einen quietschbunten Spruch hinterlassen: „Kein Millimeter nach rechts“. Was für eine bewundernswert erhellende Aktion im staatlich finanzierten Kampf gegen Rechts! Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
16.11.19

Linksextreme Brandstifter schlagen wieder zu

Dresden. Dieses Mal in Dresden! Die linksextreme Anschlagsserie auf das Bautzener Bauunternehmen und AfD-Sponsor Hentschke reißt nicht ab. In der Nacht zu Freitag wurden in der Dresdner Neustadt ein VW Caddy angezündet, drei weitere Fahrzeug von Anwohnern schwer beschädigt. Schaden: 50. 000 Euro Weiterlesen auf tag24.de
16.11.19

Aktivisten fordern Umbenennung von Traditionshotel

Augsburg, Bayern. Kommt es bei dem Traditionshotel bald zu einer ungewöhnlichen Namensänderung? Wenn es nach Amnesty International geht, wird das Hotel mit dem „rassistischen“ und „kolonialistischen“ Namen „Steigenberger Drei Mohren“ nicht mehr lange so heißen, sondern sollte in „Drei Möhren“ umbenannt werden. Weiterlesen auf merkur.de
16.11.19

Pfarrer verbietet Vaterunser und lässt Muslimin predigen

Schwerte, NRW. Ein linksgerichteter Pfarrer hat am Reformationstag eine Kopftuch-Muslimin aus der islamistischen und antisemitischen Organisation Millî Görüş predigen lassen. Um gegen diese Aktion des Pfarrers zu protestieren, betete ein Christ laut das Vaterunser. Daraufhin warf ihn der Pfarrer aus der Kirche. Weiterlesen auf freiewelt.net
8.11.19

Linksextremer Terror erschüttert Leipzig

Leipzig, Sachsen. Erst zündeten sie Bagger und Kräne an, dann schlugen sie die Mitarbeiterin einer Immobilien-Firma nieder: Investoren und Mietern drohen die Linksextremisten unverhohlen mit Gewalt. Sie müssten mit „kaputten Scheiben, brennenden Autos und kaputten Nasen“ rechnen. Weiterlesen auf m.focus.de
7.11.19

Linke Gewalt: Berliner Polizei veröffentlicht Wutbrief

Berlin. Bei einer linken Demonstration wurden am Sonnabend 16 Polizisten verletzt, als sie an der Rigaer Straße mit Flaschen, Steinen und Baustellenschildern attackiert wurden. Jetzt haben die eingesetzten Beamten Fotos ihrer teils stark beschädigten Polizeihelme und einen Wutbrief veröffentlicht. Weiterlesen auf amp.berliner-zeitung.de
6.11.19

Wie die Antifa die Entnazifizierung vollendet

Wenn Leute wie Sarrazin und Lucke, Mendig und de Maizière, ja: auch Meuthen und Höcke, wenn die alle Nazis und Faschisten sind, was waren dann die Nazis, die von 1933 bis 1945 Deutschland regiert und halb Europa verwüstet haben? So wird das Dritte Reich bagatellisiert, tatsächlich zu einem „Vogelschiss“ runtergestuft. Von Henryk M. Broder. Weiterlesen auf achgut.com
6.11.19

Linksextremisten fackeln Baufahrzeuge von AfD-Sponsor ab

Bautzen, Sachsen. Mehrere Baufahrzeuge sind in der Nacht zum Dienstag auf dem Gelände der Firma Hentschke Bau „in Brand geraten“. Nicht der erste Anschlag auf das Bautzener Unternehmen, das als AfD-Sponsor bekannt ist. Das LKA geht von einem linksextremistischen Anschlag aus. Weiterlesen auf lr-online.de
5.11.19

Linksextreme schänden Denkmal für deutsche Kriegsgefangene

Bretzenheim, Rheinland-Pfalz. Linksextreme haben sich zur Schändung eines Denkmals für deutsche Kriegsgefangene in den Rheinwiesenlagern bekannt. Die Täter sprühten linksextreme Parolen auf das Denkmal: „Keine Opfer, sondern Täter“ oder „Jammert woanders“ sowie „Nazi-Dreck“. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
5.11.19

Linksextreme überfallen und verprügeln Mitarbeiterin einer Baufirma

Leipzig, Sachsen. Linksextreme schrecken nicht mal mehr vor körperlicher Gewalt gegen Frauen zurück! Zwei Vermummte drangen in die Wohnung einer 34-jährigen Mitarbeiterin einer Leipziger Immobilienfirma ein. „Gegen 19 Uhr klingelten vermummte Täter an ihrer Tür, drängten sie in die Wohnung, schlugen ihr mehrmals mit der Faust ins Gesicht und verletzten sie“, sagte der Polizeisprecher. Weiterlesen auf m.bild.de
4.11.19

„Spiegel“-Hetze: Alle AfD-Wähler sind „rassistisches Gesindel“

Spiegel-Korrespondent Hasnain Kazim bezeichnet auf Twitter die gesamte AfD als „rechtsextremes, menschenverachtendes, rassistisches Gesindel“. Der Fall zeigt, in welchem Ausmaß Intoleranz und Niedertracht inzwischen offenbar zur Arbeitsgrundlage des einstigen großen Nachrichten-Magazins geworden sind. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
3.11.19

Linksextreme greifen Polizisten an und demolieren Autos

Berlin. Selbst 1000 Polizisten reichten am Sonnabend nicht aus, um gewalttätige Mitglieder der linksautonomen Szene von massiven Ausschreitungen abzuhalten. Kaum hatte die Demonstration mit die Rigaer Straße in Friedrichshain erreicht, eskalierte die Situation. Auf die Polizisten ging ein Steinhagel nieder. Weiterlesen auf morgenpost.de
3.11.19

Baumbesetzer hinterlassen Müllberge

Hamburg. Und das wollen „Naturschützer“ sein? Die Baumbesetzer im Vollhöfner Wald haben ein entsetzliches Müll-Chaos hinterlassen – mitten in einem geschützten Gebiet an der Alten Süderelbe! Mitarbeiter der Hafenbehörde haben zwei Tage lang mühsam Unrat aus dem unwegsamen Gelände herausholen müssen. Weiterlesen auf m.bild.de
2.11.19

Dresden ruft den „Nazi-Notstand“ aus!

Die Stadt Dresden hat den „Nazi-Notstand“ ausgerufen! Das beschlossen jetzt 39 Stadträte von Grünen, Linken, SPD und der FDP. Hintergrund des Beschlusses: Es gebe zu viele rechte Tendenzen in der Stadtgesellschaft, gegen die etwas getan werden müsse. Der Antrag zum „Nazi-Notstand“ kam von einem Mitglied der Spaßpartei Die Partei. Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 29
Eine gefährliche Schwäche der Deutschen besteht in ihrer Unfähigkeit, dreiste Schwindler rechtzeitig als Feinde zu erkennen, besonders wenn sie sich als Freunde ausgeben. Wilhelm Schwöbel