Meinungsfreiheit

21.11.17

„Das habe ich bislang nur totalitären Systemen zugetraut"

Prof. DDr. Thomas Rauscher ist Jura-Professor an der Universität Leipzig. Seit einigen Tagen steht er im Fokus einer massiven Hetzkampagne. Er goutierte nämlich den Wunsch zehntausender Polen nach „einem weißen Europa brüderlicher Nationen“. Seitdem stört die Antifa seine Vorlesungen und die Universität „verurteilte“ ihn. Ein Interview. Weiterlesen auf info-direkt.eu
18.11.17

Auf die Kanzlerin kommt es an? Nein, das war einmal

Wenn Merkel Geschichte sein wird, muss man wieder einmal der Frage nachgehen, wie es erneut passieren konnte, dass die „Eliten“ kritiklos einer Führungsfigur hinterher hechelten und Andersdenkende mit Methoden bekämpft haben, die nach zwei totalitären Diktaturen tabu sein müssten. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
16.11.17

Ich bin jetzt auch eine islamfeindliche Hetzerin. Danke!

Facebook hat mich gesperrt, weil meine Meinung zu der neuen Kopftuch-Barbie-Puppe offenbar nicht konform ist mit seinen Gemeinschaftsstandards. Ich nehme das gern hin, wenn es ein Zeichen setzt für ein freies Leben aller Frauen. Von Birgit Kelle. Weiterlesen auf welt.de
3.11.17

Twitter löscht Profil von Akif Pirinçci kommentarlos

Ein neuer Höhepunkt des Zensurwahns: Das Profil des bekannten Buchautors Akif Pirinçci wurde komplett, ohne Vorwarnung, ohne jegliche Angabe von Gründen gelöscht. Von David Berger. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
29.10.17

Ausladung von Rainer Wendt stößt auf Protest

Frankfurt. Die Absage eines Vortrags von Rainer Wendt an der Frankfurter Goethe-Universität schlägt hohe Wellen. Während die gastgebende Professorin vor Zensur an der Hochschule warnt, hüllen sich Uni-Präsidium und Wissenschaftsministerium in Schweigen. Dabei wirft der Vorfall grundsätzliche Fragen auf. Weiterlesen auf fnp.de
22.10.17

Meinungsfreiheit ist nicht nur ein Recht der Linken

Die Aktionen gegen rechte Verlage und Zeitschriften auf der Frankfurter Buchmesse waren ein Armutszeugnis. Wo linkes Denken legitim ist, da darf es auch rechtes geben und alles, was dazwischen liegt. Von Alexander Grau. Weiterlesen auf cicero.de
17.10.17

Es ist das Worst-Case-Szenario einer Buchmesse

Die Tumulte auf Frankfurts Buchmesse sind traurig. Eine Gesellschaft, in der schon die schiere Präsenz von Verlagen jenseits des Mainstreams ein Politikum ist, hat mit Meinungsfreiheit ein Problem. Von Marc Reichwein. Weiterlesen auf welt.de
7.10.17

Mit Höchstgeschwindigkeit in den Totalitarismus

Embedded thumbnail for Mit Höchstgeschwindigkeit in den Totalitarismus
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=Bgd7A9e0IJ4
In Großbritannien, einem ehemaligen Hort der Redefreiheit, regt sich wegen der rasant fortschreitenden radikalen Islamisierung immer mehr Widerstand. Bloß gut, dass jetzt die britische Regierung über ein Gesetz nachdenkt, das bereits das Besuchen von rechtsextremen Webseiten mit bis zu 15 Jahren Haft belegt. 0:47 min Video ansehen
6.10.17

OSZE kritisiert deutsches Gesetz gegen Hass im Netz

Wien. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) kritisiert das deutsche Gesetz gegen die Verbreitung strafbarer Hasskommentare und Falschmeldungen im Internet scharf. Es habe eine „abschreckende Wirkung auf die freie Meinungsäußerung“. Weiterlesen auf handelsblatt.com
5.10.17

Deutschland muss „Rechts“ wieder lernen

Rechts ist nicht automatisch Nazi. Rechts ist kein Synonym für Faschismus. Soweit bekannt, plant die AfD weder Angriffskriege noch industriellen Massenmord. Es ist erlaubt, eine geregelte und damit begrenzte Einwanderung und sichere, kontrollierte Grenzen zu fordern. Es ist sogar Rechtslage. Von Ralf Schuler. Weiterlesen auf achgut.com
1.10.17

Mein Déjà-Vu: Die Endphase der DDR und die bundesdeutsche Politik seit 2015

In dem Augenblick, als meine Frau mich davor warnte keine unbedachte Äußerung auf Facebook zu posten, lugte die unangenehme Fratze der DDR um die Ecke. Früher klopfte die Stasi an die Tür und heute flattert ein Kündigungsschreiben auf den Tisch. Von Edgar Emanuel Roth. Weiterlesen auf juedischerundschau.de
21.9.17

Zweierlei Pfeifen

Pfeifkonzerte, laute Zwischenrufe und Hau-ab-Chöre sind eine Gefahr für die Demokratie. Aber nur, wenn sie Angela Merkel oder Heiko Maas gelten. In allen anderen Fällen leisten die Störer einen Beitrag zur Rettung der Demokratie. Von Thilo Sarrazin. Weiterlesen auf achgut.com
11.9.17

Alice im Gespensterland

Ein Gespenst geht um in Deutschland, es ist das Gespenst der AfD. Alle Mächte des alten Deutschland haben sich zu einer heiligen Hetzjagd gegen dieses Gespenst verbündet: die Altparteien, die Qualitätsmedien, die Kirchen, die Antifa, die Kämpfer gegen Rechts und alle Gutmenschen. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
5.9.17

Redeverbot für Gauland in Nürnberg

Nürnberg, Bayern. Die SPD-regierte Stadt Nürnberg will einen Wahlkampfauftritt von AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland in der Meistersingerhalle verbieten. Grund seien dessen jüngste „rassistische Äußerungen“. Die AfD spricht von einem Erpressungsversuch. Weiterlesen auf welt.de
1.9.17

Ausgerechnet Bananen

Die Banane ist nicht einheimisch, und doch die deutscheste Frucht; ein Kultursymbol. Jetzt ist sie Gegenstand polizeilicher Ermittlungen in Dresden. Von Torsten Preuß. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
1.9.17

Polen besorgt über mangelnde Meinungsfreiheit in Deutschland

Die polnische Regierungspartei hat angekündigt, einen Antrag in Brüssel über die Meinungsfreiheit in Deutschland zu stellen. „Im Europarat sollte eine Diskussion zum Thema Freiheit des Wortes in Deutschland stattfinden.“ Hintergrund ist die Verurteilung des Islamkritikers Michael Stürzenberger. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
25.8.17

Razzia beim Berliner Chef der Identitären in Abwesenheit

Cottbus, Brandenburg. Robert Timm war auf dem Mittelmeer unterwegs, um auf der „Defend Europe“-Mission Absprachen zwischen Schleppern und NGOs zu dokumentieren. In seiner Abwesenheit durchsuchte die Polizei seine Wohnung in Cottbus und beschlagnahmte Computer und Datenträger. Weiterlesen auf bz-berlin.de
21.8.17

Islamkritiker zu sechs Monaten Haft verurteilt

München. Der Islamkritiker Michael Stürzenberger ist zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt worden. Er hatte bei Facebook ein historisches Fotos gepostet, das nach Auffassung der Richterin „Hetze gegen den Islam“ darstellt. Weiterlesen auf berlinjournal.biz
20.8.17

Kontoabfrage und Trojaner: Klammheimlich in den Überwachungsstaat

Während sich viele Medien mit Berichten zur „Ehe für alle“ überschlugen, wurde unser Land klammheimlich durch die Hintertür verändert. Tiefgreifende Gesetze wurden verabschiedet, die in all dem „Ehe für alle“-Trubel unbewusst oder vielleicht sogar bewusst untergegangen sind. Von Marc Friedrich und Matthias Weik. Weiterlesen auf m.focus.de
14.8.17

Meinungsfreiheit in Gefahr: Isolieren und Zersetzen

Wie konnte es nur soweit kommen? Was ist mit dem freien Land geschehen, in dem wir als westliche Bundesbürger einst aufgewachsen sind? Was wurde aus den stolzen, diskursfreudigen und antiautoritären Linken, dass sie nun Repressivmethoden nötig haben? Von Christian Erkelenz. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
  •  
  • 1 von 17
Man hat die Deutschen entweder an der Gurgel oder zu Füßen. Winston Churchill