Arbeitslosigkeit

8.1.18

Vier von fünf Flüchtlingen schaffen Deutsch-Test nicht

Mehr als 80 Prozent der Flüchtlinge erreichen trotz intensiver Förderung in kleinen Lerngruppen mit bis zu 1300 Unterrichtsstunden nicht das sprachliche Mindestniveau für einen Helfer-Job oder eine Ausbildung in Deutschland. Und die Tendenz wird immer schlechter. Weiterlesen auf faz.net
26.12.17

600.000 Flüchtlinge beziehen Hartz IV - Kommunen überfordert

Die Kommunen haben vor einem Scheitern der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt gewarnt. In Deutschland seien Mitte 2017 bereits 600.000 Flüchtlinge als erwerbsfähige Leistungsberechtigte in der Grundsicherung Hartz IV gewesen. Weiterlesen auf welt.de
22.12.17

Flüchtlinge passen nicht zum deutschen Ausbildungssystem

Die deutsche Wirtschaft braucht dringend Azubis und Tausende Flüchtlinge wollen gerne eine Ausbildung machen. Das passt doch wunderbar zusammen, oder? Forscher zeigen, warum das nicht so ist. Weiterlesen auf welt.de
21.12.17

Krösus-Flüchtling hat jetzt 1.200 Euro E-Bike geschenkt bekommen

Ostercappeln, Niedersachsen. Monatelang fuhr ein anerkannter syrischer Flüchtling wie Krösus mit dem Taxi zur Arbeit. Das sorgte für Empörung. Jetzt hat er vom Arbeitsamt ein 1.200 Euro teures E-Bike geschenkt bekommen und muss allein zur Arbeit fahren. Weiterlesen auf tag24.de
5.12.17

Hamburgs ernüchternde Flüchtlingsbilanz

Hamburg. Wie integriert man Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt? Die Bilanz eines öffentlichen Hamburger Projektes fällt nach zwei Jahren desaströs aus. Weniger als 2 Prozent der betreuten Flüchtlinge konnten vermittelt werden. Weiterlesen auf welt.de
2.12.17

Nur knapp 4 Prozent der Flüchtlinge haben einen Job

Aschersleben, Sachsen-Anhalt. Die Jobsuche für Flüchtlinge gestaltet sich weiter schwierig. Von den derzeit beim zuständigen Jobcenter gemeldeten Flüchtlingen haben im laufenden Jahr bislang lediglich 3,66 Prozent einen sozialversicherungspflichtigen Job aufgenommen. Weiterlesen auf mz-web.de
10.11.17

"Gestörtes Frauenbild"

Sachsen. Ungewöhnlich scharfe Töne aus dem Landratsamt über Flüchtlinge: Mangelnde Disziplin und Pünktlichkeit, religiöse Probleme zwischen den Nationalitäten, Missachtung von Frauen und Mädchen, ein gestörtes Frauenbild. Das zeige sich auch im Umgang mit den Deutschlehrerinnen. Weiterlesen auf freiepresse.de
14.10.17

Ein-Euro-Jobprogramm für Flüchtlinge floppt

Mecklenburg-Vorpommern. Das millionenteure Ein-Euro-Jobprogramm für Flüchtlinge in MV flopt: Von den für den Nordosten vorgesehenen rund 2000 Stellen ist gerade etwa jede vierte besetzt. Derzeit nehmen nur 518 Migranten daran teil. Weiterlesen auf svz.de
7.10.17

25 Prozent mehr: Zwei Millionen Ausländer beziehen Hartz IV

Die Zahl der ausländischen Hartz-IV-Empfänger ist im vergangenen Jahr sprunghaft gestiegen. Ende Juni bezogen 1.997.519 Ausländer in Deutschland die Sozialleistungen. Dies ist ein Anstieg von 25,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
6.10.17

Schnellausbildung: Flüchtlinge werden Bus- und Lkw-Fahrer

Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Das Verkehrs- und Berufsbildende Zentrum in Rostock bildet Flüchtlinge zu Bus- und Lkw-Fahrern aus. Die Beschleunigte Grundqualifikation ermöglicht einen schnellen Einstieg in den Beruf. Weiterlesen auf ostsee-zeitung.de
29.9.17

Lustig ist das Romaleben

Embedded thumbnail for Lustig ist das Romaleben
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=DbpOD5x5E6U
Magdeburg. Nachts lange, laut und lustig feiern, von Hartz-IV und Kindergeld leben, die Erziehung der Kinderschar großzügig dem deutschen Staat überlassen, nebenbei noch ein paar Schwarzgeschäfte, etwas Schrotthandel und Müllentsorgung direkt vorm Haus. Nur die letzten "Alteingesessenen" stören dabei noch. 7:00 min Video ansehen
20.9.17

Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge ein Riesenflop

Osnabrück, Niedersachsen. Durch das bundesweite Arbeitsmarktprogramm für Flüchtlinge sollten auch in Stadt und Landkreis Osnabrück Ein-Euro-Jobs für Asylbewerber geschaffen werden. Doch von 67 bewilligten Plätzen wurde bisher kein einziger von Flüchtlingen angenommen. Weiterlesen auf noz.de
8.9.17

Das Jobcenter berät Flüchtlinge auf Arabisch

Kreis Gütersloh, NRW. Die Zahl der Neuzuwanderer im Kreis Gütersloh steigt. Rund 40 Prozent der Arbeitslosen sind mittlerweile Ausländer. Um mit dem neuen Klientel besser kommunizieren zu können, hat das Jobcenter jetzt arabische Muttersprachler als Berater. Weiterlesen auf nw.de
2.9.17

Afrikas Tragödie: Stoppt die Entwicklungshilfe

Kann man einem Land helfen, wenn es keine stabilen Institutionen, keine unabhängige Justiz und keine solid verankerte Verfassung hat? Nein, sagt die senegalesische Autorin Ken Bugul. Afrika müsse lernen, auf eigenen Füssen zu stehen. Weiterlesen auf nzz.ch
27.8.17

«Sozialhilfe hat bei einigen Islamisten System»

Schweiz. Der Bezug von Sozialhilfegeldern hat bei Islamisten System. Ziel sei, den ungläubigen Staat zu schwächen, indem man ihm das Geld wegnimmt und dieses für den Glauben und dessen Stärkung einsetzt. Weiterlesen auf 20min.ch
23.8.17

59 Prozent der Flüchtlinge haben keinen Schulabschluss

Wie erst jetzt herauskommt, ist die Anzahl der arbeitssuchenden Flüchtlinge ohne Schulabschluss weit höher als bisher offiziell angegeben. 59 Prozent haben keinen Schulabschluss und ganze 80 Prozent haben keinen Berufsabschluss. Weiterlesen auf m.bild.de
12.8.17

Der Wunschtraum von der Integration

Die Außengrenzen fallen. Aber im Innern werden neue Grenzen gezogen. Außer ein paar flotten Sprüchen, um sich ein Fleißkärtchen bei der Kanzlerin abzuholen, hat die deutsche Industrie wenig getan für Integration und Beschäftigung. Die normale Bevölkerung wiederum verrammelt ihre Haustüren. Von Roland Tichy. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
1.8.17

28.000 Flüchtlinge in Berlin suchen einen Job

Berlin. Die Mehrzahl der registrierten Arbeitslosen unter den Geflüchteten ist gering qualifiziert. Aber selbst syrische Ärzte haben es schwer, eine Stelle zu finden. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
25.7.17

Arbeitslose Asylbewerber kosten Krankenkassen 20 Millionen Euro pro Monat

Arbeitslose Flüchtlinge in Deutschland kosten die gesetzlichen Krankenkassen rund 20 Millionen Euro pro Monat. Das ist allein der Fehlbetrag der Kassen zu den staatlichen Zuschüssen. Den Steuerzahlern kostet die Krankenversicherung von Asylbewerbern monatlich ein Vielfaches dieser Summe. Weiterlesen auf epochtimes.de
19.7.17

Jeder zweite Arbeitslose hat Migrationshintergrund

Menschen mit Zuwanderungsgeschichte finden seltener eine Anstellung. Im Westen der Republik hat jeder zweite Arbeitslose ausländische Wurzeln. Unter den Aufstockern liegt der Anteil an Migranten sogar bei 60 Prozent. Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 5
Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient. Joseph de Maistre