Arbeitslosigkeit

2.7.18

Millionen Neubürger, aber keine Arbeitskräfte?

Warum zum Teufel noch mal haben wir Arbeitskräftemangel sogar in einfachen Tätigkeitsbereichen ohne große Bildungsanforderung, wenn seit 2015 selbst nach offiziellen Quellen rund 1,8 Millionen „übernormal gesunde“ junge Männer eingewandert sind? Von A.R. Göhring. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
24.6.18

Ohne Flaschensammeln kann ich nicht leben

München. Erma Heinemann (61) greift zur Flasche – um zu überleben! Die Sozialhilfeempfängerin (480 Euro im Monat) schleicht im Hauptbahnhof mit zwei Tüten und einem Rollkoffer durch die Abfahrtshalle. Von Abfalleimer zu Abfalleimer. Ihr Ziel: Pfandflaschen. Weiterlesen auf m.bild.de
23.6.18

Fast eine Million Euro Steuer-Geld für sechs Afghanen

Fürstenfeldbruck, Bayern. Sechs Afghanen wurde im Landkreis Fürstenfeldbruck mit insgesamt 931.000 Euro gefördert. Der Erfolg des Projekts hält sich in Grenzen. Weiterlesen auf wochenblick.at

Fr. 20.07. 20:30SolingenAmazonen Marsch Solingen - Gegen Gewalt an Frauen - Gegen Kindesmissbrauch
Sa. 21.07. 11:00LudwigshafenFrauenbündnis Kandel - Der Lügenpresse entgegenstellen
Sa. 21.07. 15:00MainzBeweg Was Deutschland
So. 22.07. 14:00NürnbergPegida Nürnberg - Merkel muss weg!
Mehr...
22.6.18

Anstieg der Arbeitslosigkeit durch Flüchtlinge erwartet

In Deutschland könnte die Zahl der Arbeitslosen durch Flüchtlinge bis 2020 um mehrere Prozent ansteigen. Die gestiegene Konkurrenzsituation bedrohe Arbeitsplätze vor allem von weniger gut ausgebildeten Männern. Weiterlesen auf zeit.de
5.6.18

Wegen fehlender Erntehelfer verfaulen jetzt die Erdbeeren

Jahrelang besorgten Hilfsarbeiter aus Osteuropa die Ernte in Deutschland. Doch nun fehlen die billigen Arbeitskräfte, dank guter Konjunktur in ihren Heimatländern. Durch arbeitslose Flüchtlinge lassen sie sich nicht ersetzen. Diese seien zu unzuverlässig, bevorzugen Stadtnähe und keine harte Arbeit zum Mindestlohn. Weiterlesen auf welt.de
27.5.18

Problem? Problem! - Ein Vor-Ort-Besuch im Brennpunkt-Viertel

Halle (Saale), Sachsen-Anhalt. Eine Eingangstür hängt nur noch mit letzter Kraft in den Angeln, im Glas einer anderen Tür klafft ein autoreifengroßes Loch, die Tür eines verbeulten Kühlschranks schwankt bedächtig im Wind. Zwischen all dem immer wieder kaputte Fernseher Autoreifen, zerstörte Schränke, Rasenmäher und spielende Kinder. Weiterlesen auf mz-web.de
8.5.18

Rentner verliert sein Haus wegen Jobcenter-Willkür

Embedded thumbnail for Rentner verliert sein Haus wegen Jobcenter-Willkür
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=f6Hb04uZk-Y
Magdeburg. Während der Staat mit vollen Händen die Steuermilliarden seiner Bürger in alle Welt verteilt, wird bei den Einheimischen gnadenlos gespart: Ein invalider 64-jähriger Bauarbeiter, der 45 Jahre lang gearbeitet hat, verliert jetzt sein Haus wegen einer völlig willkürlichen Fehleinschätzung eines alten Schrott-Autos als kostbaren Oldtimer. 4:15 min Video ansehen
8.5.18

Zu Gast bei Freunden: Der Leibwächter von Osama bin Laden

Eine Idee jagt die andere. Erst sollten die Flüchtlinge ihre Führerscheine umschreiben und es als Kraftfahrer versuchen, jetzt winkt ihnen ein Bleiberecht, wenn sie sich für den Beruf als Alten- und Krankenpfleger entscheiden. So bekommt jeder eine Chance. Auch der Leibwächter eines Terror-Paten. Von Henryk M. Broder. Weiterlesen auf achgut.com
3.5.18

So wird die Arbeitslosenstatistik geschönt

Seit Jahren feiert sich die Politik für sinkende Arbeitslosenzahlen. Doch bei genauerem Hinsehen zeigt sich: Die Statistik ist geschönt. Bestimmte Gruppen fallen einfach raus. Weiterlesen auf www1.wdr.de
27.4.18

Tausende sollen Sozialleistungen erschlichen haben

NRW. Behörden fahnden in Essen, Duisburg, Gelsenkirchen und Hagen nach Betrügern: Im Fokus sind vor allem rund 12.000 „Zugezogene aus Bulgarien und Rumänien“, die Sozialleistungen kassieren. Weiterlesen auf waz.de
22.4.18

UN-Umsiedlungspläne: Die EU marschiert unbeirrt weiter

Die EU-Kommission startet nun ihr von langer Hand vorbereitetes Neuansiedlungsprogramm, mit dem weitere Armutsflüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten ins Land geholt werden sollen. Und die Bürger werden einmal mehr nicht gefragt. Von Tomas Spahn. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
14.4.18

Deutsche arbeiten für die Eingewanderten!

Leute wandern hier ein und bekommen für ihre Anwesenheit Geld, das deutschen Steuerzahlern weggenommen wird, das heißt: Deutsche arbeiten für die Eingewanderten. Sie haben keine Option zu bekunden, dass sie für diese Art der Ausgebeutetwerdens nicht zur Verfügung stehen. Von Michael Klonovsky. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
12.4.18

Flüchtlingskrise kostet den Steuerzahler eine Billion Euro

1.000.000.000.000 Euro! Die Kosten für den Steuerzahler könnten auch höher ausfallen. Bis jetzt sind es etwa 1,5 Millionen Migranten, die seit 2015 nach Deutschland eingereist sind. Es sind eben keine Zahnärzte, Anwälte und Atomwissenschaftler, sondern überwiegend unterqualifizierte Zuwanderer. Von Hans-Werner Sinn. Weiterlesen auf amp.focus.de
11.4.18

Mehr als jeder zweite Hartz-IV-Bezieher hat Migrationshintergrund

Mehr als 55 Prozent der erwerbsfähigen Hartz-IV-Empfänger in Deutschland haben inzwischen ausländische Wurzeln. Hauptgrund dafür ist der starke Flüchtlingszuzug der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit erklärte. Weiterlesen auf handelsblatt.com
7.4.18

Bereits jeder zehnte Hartz-Empfänger stammt aus Syrien

Durch die starke Zuwanderung von Flüchtlingen steigt die Zahl ausländischer Hartz-IV-Empfänger weiter an. Von den 5,93 Millionen Hartz-Empfänger waren 2,03 Millionen (34,3%) Ausländer. Die größte Gruppe stellen Syrer mit inzwischen 588.301 Hartz-Empfängern. Weiterlesen auf m.bild.de
27.3.18

Arbeitgeber sollten Flüchtlingen helfen, doch keiner kommt

Bad Vilbel, Hessen. Enttäuscht und ratlos zeigten sich die Mitglieder der Bad Vilbeler Flüchtlingshilfe: Ihrer Einladung an den Gewerbering Bad Vilbel war kein einziger Unternehmer nach Massenheim gefolgt. Weiterlesen auf wetterauer-zeitung.de
25.3.18

1,6 Millionen Hartz-IV-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten

Die Flüchtlingszuwanderung in 2015 und 2016 hat die Zahl der Menschen aus Nicht-EU-Staaten unter den Sozialhilfeempfängern auf 1,6 Millionen ansteigen lassen. Im Jahr zuvor waren es 1,36 Millionen. Weiterlesen auf welt.de
23.3.18

Job-Berater in Angst: "Migranten immer aggressiver"

Wien. Mitarbeiter des österreichischen Jobcenters klagen über Probleme bei der Betreuung "von Arbeitslosen mit nicht-deutscher Muttersprache". Mitarbeiter haben Angst, ihnen Vorschläge für Jobs oder Kurse zu machen, weil sie immer öfter bedroht werden. Weiterlesen auf tag24.de
13.3.18

Familiennachzug erschwert Integration

Nach der Ankunft in Deutschland wollen viele Flüchtlinge ihre Partner und Kinder nachholen – was auch viele Politiker und Sozialexperten unterstützen. Ökonomen stellen klar, dass der Familiennachzug die Intergration erschweren wird. Weiterlesen auf welt.de
11.3.18

NRW will Flüchtlinge zu Altenpflegern ausbilden

Düsseldorf. Die nordrhein-westfälische Landesregierung will Flüchtlinge für Berufe in der Alten- und Krankenpflege gewinnen. "Wir brauchen Pflegekräfte und Beschäftigte in den Gesundheitsberufen, jede Fachkraft zählt", Weiterlesen auf rp-online.de
  •  
  • 1 von 7
In Deutschland kann es keine Revolution geben, weil man dazu den Rasen betreten müßte. Josef Stalin