Undank

11.9.19

50 Alarme seit Mai: Streit um Brandmelder in Asylunterkunft

Weilerswist, NRW. In der Flüchtlingsunterkunft herrscht Unruhe. „Der Alarm geht bis zu dreimal am Tag los, manchmal auch nachts.“ Etwa 30 Mal ist die Feuerwehr ausgerückt, obwohl dies bei keinem Alarm nötig gewesen sei. Das Kochverhalten einer Reihe von Bewohnern führt zu den Alarmen. Dabei entsteht sehr viel Qualm in den Zimmern. Weiterlesen auf amp.ksta.de
4.9.19

Asylbewerber drangsalieren und bedrohen Dorfbewohner

Weidenhausen, Bayern. Die Anwohner berichteten über nächtliche Ruhestörungen. Nach Ermahnungen wurden sie mit Beleidigungen und Androhungen wie „Abfackeln“ konfrontiert. Die Asylbewerber treten zunehmend aggressiver gegenüber der Bevölkerung auf. Deshalb habe sich auch der ehrenamtliche Helferkreis aufgelöst. Weiterlesen auf augsburger-allgemeine.de
31.8.19

Syrer greift Chef mit Messer und Deo-Flammenwerfer an

Oberhausen, NRW. Ein 22-jähriger Syrer hat am Mittwoch seinen Chef mit einem Messer und dann mit einem Flammenwerfer aus Deospray attackiert. Er hatte vor der Firma des Unternehmers randaliert und lautstark die Zahlung seines Lohns gefordert. Als der Chef antwortete, dass die Zahlung immer nur am Monatsanfang stattfindet, griff er an. Weiterlesen auf presseportal.de
30.8.19

Gebrüll in der Ausländerbehörde, Asyl-Mob attackiert Polizisten

Gifhorn, Niedersachsen. Ein Asylbewerber hat in der Ausländerbehörde im Schloss Gifhorn wild herumgebrüllt, weil ihm die Leistungen gekürzt worden waren. Die Polizei wurde alarmiert und von einem sich solidarisierenden 30-köpfigen Asylbewerber-Mob attackiert. Weiterlesen auf waz-online.de
21.8.19

Unzufriedener Ghanaer schreit im Sozialamt herum

Neubrandenburg, Mecklenburg-Vorpommern. Weil er noch kein Geld bekommen hatte, machte ein 25-jähriger Ghanaer seinem Unmut im Sozialamt lautstark schreiend Luft. Die Polizei verwies den Afrikaner des Gebäudes. Weiterlesen auf nordkurier.de
19.8.19

„Flüchtlinge“ machen reihenweise Urlaub in ihren Heimatländern

„Schutzsuchende“ etwa aus dem Nahen Osten oder aus Eritrea urlauben immer wieder in ihrem Heimatland. Spezialisierte arabische Reisebüros bieten einen „Rundum-Service“. BAMF und Jobcenter schauen weg, um den braven Michel nicht zu verunsichern, der immer noch glaubt, in der „Flüchtlingspolitik“ gehe alles mit rechten Dingen zu. Von Manfred Schwarz. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
18.8.19

60-köpfiger Mob behindert Unfall-Helfer

Babenhausen, Hessen. Ein schwerer Unfall am späten Donnerstagabend hatte ein überaus hässliches Nachspiel. Ein 60-köpfiger Mob, darunter "Familienangehörige eines der Unfallbeteiligten", behinderte die Rettungskräfte. Zahlreiche Polizeistreifen und ein Hund mussten anrücken, um den Mob in Schach zu halten. Weiterlesen auf tag24.de
10.8.19

Nigeraner-Protest in Pfaffenhofen, zweiter Teil

Pfaffenhofen, Bayern. Die streikenden Nigerianer verwiesen vor dem Landratsamt erneut darauf, dass ihre neue Unterkunft zu abgelegen sei und es dort jede Menge Mücken gebe. Auch mit den Vierbettzimmern dort können sie sich nicht anfreunden, „sie wollen eine Unterbringung in städtischer Umgebung“. Weiterlesen auf donaukurier.de
9.8.19

Zu abgelegen, zu viele Mücken: Nigerianer protestieren gegen Unterkunft

Pfaffenhofen, Bayern. Sieben männliche Asylbewerber aus Nigeria haben mit einem Sitzstreik im Landratsamt für einen Polizeieinsatz gesorgt. Sie protestierten, weil ihnen ihre neu zugewiesene Unterkunft „gar nicht gefällt, weil es so abgelegen ist und weil es so viele Mücken gibt“. Weiterlesen auf donaukurier.de
7.8.19

Migrant mit ausgezahlten Leistungen unzufrieden - spuckt, tritt, beißt und randaliert im Amt

Haldensleben, Sachsen-Anhalt. Ein Migrant war am Zahltag mit den ausgezahlten Leistungen nicht zufrieden und attackierte den Mitarbeiter im Amt. Dann spuckte und trat er gegen drei Sicherheitsleute und biss einem in die Hand. Weil währenddessen der Eingang unbewacht, stürmten sämtliche weitere Migranten das Amt. Weiterlesen auf magdeburger-news.de
7.8.19

Video: Asylbewerber zünden Unterkunft an und filmen die Tat

Bonn, NRW. 45 Feuerwehrleute brachten den Brand in der Flüchtlingsunterkunft unter Kontrolle. 150 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Sieben Personen wurden leicht verletzt. Jetzt ist ein Video aufgetaucht, das zeigt, wie zwei junge Albaner die Unterkunft in Brand stecken und sich dabei filmen! Weiterlesen auf m.bild.de
25.7.19

Rentner droht 5000 Euro Strafe, weil er Blumen im Park pflanzte

Halberstadt, Sachsen-Anhalt. Deprimiert steht Hans-Jürgen Scholz (75) vor dem Käthe-Kollwitz-Platz in Halberstadt. Im Frühjahr pflanzte er dort 300 Stiefmütterchen. Die Stadt hat sie inzwischen wieder rausreißen lassen – und dem Rentner sogar eine Geldstrafe von bis zu 5000 Euro für das ehrenamtliche Gärtnern angedroht. Weiterlesen auf m.bild.de
23.7.19

Asylbewerber-Demonstration im Ankerzentrum eskaliert

Deggendorf, Bayern. Die Asylbewerber attackierten sowohl den herbeieilenden Sicherheitsdienst als auch die Polizisten. Auf den Fensterbrettern im oberen Stockwerk saßen junge Männer und heizten mit Zwischenrufen die Stimmung zusätzlich an, offensichtlich wurden die Polizeikräfte verhöhnt. Weiterlesen auf pnp.de
16.7.19

Multikulti-Krieg in Krankenhäusern

Wien. Übergriffe gegen Ärzte und Pfleger mit gezückten Messern oder Schlägereien sind fast an der Tagesordnung. Verursacher sind zumeist muslimische Patienten, die Behandlung von weiblichem Personal und geltende Regeln ablehnen, bevorzugte Behandlung verlangen, kein Deutsch sprechen und Besuche im Clan absolvieren. Weiterlesen auf wochenblick.at
15.7.19

Freibad ertrinkt in Müll und Fäkalien!

Pulheim, NRW. Benutzte Windeln in den Duschen, Fäkalien neben den Toiletten und eine Liegewiese, die abends einem Schlachtfeld gleicht: Der Badleiter ärgert sich über ein immer größer werdendes Müll-Chaos in seinem Freibad. „Die Hemmschwelle der Leute ist deutlich gesunken. Es wird von Jahr zu Jahr extremer.“ Weiterlesen auf m.bild.de
15.7.19

Junger „Rumäne“ erwürgt seine deutsche Chefin und hängt sie auf

Büdesheim, Rheinland-Pfalz. Der junge Mann lächelt scheu in die Kamera. Die Staatsanwaltschaft ist sich sicher: Sava J. hat seine 51-jährige deutsche Chefin Bianca H. im Reiterhof aus Habgier erdrosselt und aufgehängt. Jetzt kommt der „Rumäne“ vor Gericht. Weiterlesen auf m.bild.de
11.7.19

Asylbewerber rammt Arzt in Spital Messer in den Bauch

Wien. In der Herzambulanz ging ein Asylbewerber mit einem Messer auf den 64 Jahre alten Kardiologen los - vor den Augen zahlreicher Patienten. Das Opfer erlitt schwerste Verletzungen. Der 33 Jahre alte Täter aus Sierra Leone war in der Vergangenheit vom Opfer behandelt worden. Weiterlesen auf krone.at
5.7.19

Rabiate Burkini-Aktivistinnen besetzen Schwimmbäder

Frankreich. Eine Gruppe rabiater, muslimischer Burkini-Aktivistinnen stürmte das Grenobler Jean-Bron-Schwimmbad. Die Gruppe will damit das Recht erzwingen, den Ganzkörperanzug in Bädern zu tragen. Dem Personal reichte es: die Bäder wurden bis auf weiteres geschlossen. Das Personal könne kein sicheres Schwimmen mehr gewährleisten. Weiterlesen auf wochenblick.at
5.7.19

Leistungen für Asylbewerber müssen erhöht werden

Die seit 2017 nicht mehr erhöhten Grundleistungen für Asylbewerber müssen laut Gerichtsurteil erhöht werden. Ein 38-jähriger Asylbewerber, dessen Staatsangehörigkeit unklar ist, hatte auf höhere Leistungen geklagt. Weil er keinen Pass hat, wird er seit 1999 trotz eines erfolglosen Asylverfahrens geduldet. Weiterlesen auf rtl.de
4.7.19

„Manche Kollegen wurden nach der Schule geschlagen.“

NRW. Ein junger Lehrer berichtet: „Eine Situation war zum Beispiel der Elternsprechtag, den man nur mit einem Dolmetscher korrekt ausführen kann. Lehrerinnen wird die Hand nicht geben, sondern nur der Ellbogen, weil sie beim Elternklientel anscheinend kulturbedingt als minderwertig gelten und kein bisschen respektiert werden.“ Weiterlesen auf gottunddiewelt.net
  •  
  • 1 von 27
Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. Schiller