Undank

4.8.20

„Respektlosigkeit sondergleichen“ – Flüchtlingsrat kritisiert Corona-Tests für Asylbewerber

Bayern. Der Bayerische Flüchtlingsrat kritisiert die ausgeweitete Corona-Testpraxis für Asylbewerber. „Eine Respektlosigkeit sondergleichen ist das“, sagte der Sprecher des Flüchtlingsrats. Wichtiger sei die Verbesserung der Lebensumstände in den Unterkünften. Weiterlesen auf welt.de
3.8.20

Mann spendiert bettelndem Türken Essen und wird mit Messer attackiert

Basel, Schweiz. Ein 36-Jähriger wurde am Sonntagmorgen bei einer Messerattacke verletzt. Zuvor hatte er dem türkischen Täter auf dessen Bitte einen Imbiss spendiert, da dieser angeblich Hunger und kein Geld gehabt habe. Weiterlesen auf 20min.ch
2.8.20

"Junge Männer" bedrohen und behindern Sanitäter beim Einsatz

Freudenstadt, Baden-Württemberg. Eine "Gruppe junger Männer" hat am Mittwoch die Besatzung eines Rettungswagens bedroht. Die Männer rissen mehrfach die Tür des Krankenwagens auf und störten so massiv die Arbeit der Rettungskräfte. Ein junger Mann zog sein T-Shirt aus und forderte die Sanitäter zum Faustkampf heraus. Weiterlesen auf schwarzwaelder-bote.de
2.8.20

Flüchtling droht sich anzuzünden, wenn er nicht die deutsche Staatsbürgerschaft erhält

Rüthen, NRW. In der Nacht wurde die Polizei in die Zentrale Unterbringungseinheit (ZUE) nach Rüthen gerufen. Ein Mann hatte sich mit einer mutmaßlich brennbaren Flüssigkeit übergossen und drohte damit, sich anzuzünden, wenn er nicht die deutsche Staatsbürgerschaft erhält. Weiterlesen auf soester-anzeiger.de
31.7.20

Asylbewerber spuckt, randaliert und prügelt im Krankenhaus

Wien. Weil er dachte, er habe Corona, wollte sich ein Asylwerber (27) in Wien umbringen. Er kam daraufhin ins Spital. Da bespuckte er das Personal, warf mit Tellern, trat um sich, wollte eine Ärztin beißen, schlug einem Pfleger in die Genitalien und attackierte einen Sicherheitsmann mit einem Messer. Weiterlesen auf krone.at
29.7.20

60.000 Euro: Syrer bezieht Stütze in Deutschland und Österreich

Österreich. Jetzt flog der Trick eines Syrers auf: Der Migrant erhielt zeitgleich deutsches und österreichisches Steuergeld. 37.000 Euro Schaden. Dazu erschlich der Syrer noch medizinische Leistungen in der Höhe von 22.500 Euro und beging auch noch mehrere Straftaten. Weiterlesen auf oe24.at
26.7.20

Afrikanischer Flüchtling gesteht Brandstiftung in Kathedrale

Nantes, Frankreich. Der 39-jährige illegale Migrant aus Ruanda, der vor Jahren von der Gemeinde aufgenommen wurde und dort als ehrenamtlicher Kirchenmitarbeiter tätig war, hat nun doch gestanden, den Brand in der Kathedrale von Nantes gelegt zu haben. Er war wütend, dass seine Aufenthaltsgenehmigung nicht verlängert wurde. Weiterlesen auf faz.net
24.7.20

Auch in Provinz brodelt es

Schwäbisch Gmünd, Baden-Württemberg. Laut den Oberbürgermeistern im Südwesten gebe es das Problem wachsender Aggressivität unter jungen Migranten nicht erst seit gestern. Stattdessen würden sie schon seit einiger Zeit "Provokation" und "pure Gewaltbereitschaft" in ihren Städten beobachten. Weiterlesen auf focus.de
22.7.20

Widerliche Spuck-Attacke auf Notarzt durch "jungen Mann"

Hamm, NRW. Widerliche Attacke auf einen Helfer! Ein 21-jähriger "Mann" hielt den 43-jährigen Sanitäter an, bestand auf sofortige Hilfe. Als der Fahrer den Einsatz der Leitstelle mitteilen wollte, spuckte der junge Mann ihm durch das geöffnete Fenster ins Gesicht – weil es ihm wohl nicht schnell genug ging. Weiterlesen auf m.bild.de
20.7.20

Italien will Kapitän anklagen, weil er gerettete Flüchtlinge nach Libyen zurückbrachte

In Italien soll erstmals einem Kapitän der Prozess gemacht werden, weil er über 100 vor der libyschen Küste aus Seenot gerettete Flüchtlinge zurück in das Bürgerkriegsland gebracht haben soll. Weil Libyen als unsicher gilt, wird ihm Völkerrechtsverstoß vorgeworfen. Weiterlesen auf welt.de
18.7.20

Flüchtlinge in Frankfurt fordern besseres Wohnen

Frankfurt. Auf ihre Beschwerden über Enge, Krätze und undichte Dächer seien nur Beschwichtigungen gekommen. Die Stadt habe, anstatt zu helfen, Security-Kräfte zur Unterkunft geschickt, um „für Sicherheit zu sorgen“. Mittlerweile seien etwa 20 private Sicherheitsleute rund um die Uhr anwesend. Weiterlesen auf faz.net
15.7.20

Wir ersticken im Dreck!

Bremen. Alte Kühlschränke, zerschlissene Sofas, Plastik, aufgeplatzte, blaue Säcke, Küchenreste stinken am Straßenrand, katzengroße Ratten – Gröpelingen verkommt zur Müll-Kippe! Seit zwei Jahren gehe das so – seit der Einwanderung der „Bulgaren“ in das Viertel. „Sagt man was, wird man beschimpft und bedroht!“ Großfamilien bekämpfen sich, immer wieder rückt die Polizei zu Tumulten aus. Weiterlesen auf m.bild.de
14.7.20

Imam muss nach Unruhen in Flüchtlingsheim vermitteln

Frankfurt. Das Verhältnis zwischen den Betreibern und den Bewohnern der Unterkunft ist noch immer angespannt. Gemeinsam mit einem Imam sei es gelungen, einen Kompromiss zu erarbeiten. Die Bewohner würden vorerst durch ein externes Unternehmen versorgt, das „kulturgerechtes Essen“ anbiete. Weiterlesen auf faz.net
13.7.20

Stadt stellt Flüchtlingen den Strom ab – Bewohner wutentbrannt

Frankfurt. Die Flüchtlingsunterkunft im Frankfurter Stadtteil Bonames kommt nicht zur Ruhe. Wegen Brandgefahr mussten die Bewohner sämtliche Herde und Kochplatten herausgeben. Es wurde chaotisch. Bewohner schrien wutentbrannt. Die Polizei war mit rund einem Dutzend Mannschaftswagen vor Ort. Weiterlesen auf hessenschau.de
6.7.20

Nigerianer steckt Fachwerkhaus in Brand – 200.000 Euro Schaden

Bretten, Baden-Württemberg. Ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus in der Innenstadt wurde am Samstag angezündet. Einer der Bewohner, ein 32-jähriger Nigerianer, zerstörte mutwillig das Inventar in den Räumlichkeiten und legte vorsätzlich Feuer. Der Schaden beträgt mindestens 200.000 Euro. Weiterlesen auf pz-news.de
6.7.20

40-jähriger Asylbewerber zertrümmert komplette Wohnung

Visselhövede, Niedersachsen. Eine völlig zerstörte Küche und der gesamte Hausrat samt allen Möbeln liegen im Garten verstreut: Viele Passanten haben sich die Augen gerieben, als sie die Möbel aus dem Fenster fliegen sahen. Ein 40-jähriger Asylbewerber hat seine Wohnung mit gespendeten Mobiliar komplett zertrümmert. Weiterlesen auf kreiszeitung.de
5.7.20

Kein Taschengeld - Asylbewerber legt Feuer im Ankunftszentrum

Heidelberg, Baden-Württemberg. Weil er kein Taschengeld bekommen hatte, hat ein 31-jähriger Asylbewerber in seiner Asylunterkunft einen Brand gelegt. Seine Wut war so groß, dass er außerdem die Scheiben eines Fensters und der Eingangstüre mit Tritten zertrümmerte. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Weiterlesen auf rnz.de
5.7.20

Flüchtlinge werfen Tafel-Lebensmittel sofort in den Müll

Weilheim, Bayern. „Ich dachte, ich sehe nicht richtig“, beschreibt die Passantin die Situation. Zwei Asylbewerber stopften ihre gut gefüllten Lebensmitteltüten von der Weilheimer Tafel einfach in den Müll. Die Frau ging der Sache auf den Grund - und fand heraus, dass dies kein Einzelfall war. Weiterlesen auf merkur.de
4.7.20

Gewalt an Bord: „Ocean Viking“ ruft den Notstand aus

Die Besatzung des Rettungsschiffs „Ocean Viking“ hat den Notstand ausgerufen. An Bord befinden sich 180 gerettete Migranten. 44 Migranten hätten die Absicht geäußert, sich selbst und anderen Schaden zuzufügen. An Bord gebe es Streit und körperliche Auseinandersetzungen. Weiterlesen auf welt.de
3.7.20

Irakischer Hochzeitskorso blockiert Autobahn in NRW

Münster, NRW. Mehrere Verkehrsteilnehmer alarmierten am Donnerstagabend die Polizei: Auf der B51 und der A43 war ein irakischer Hochzeitskorso unterwegs und blockierte alle Fahrbahnen. Zur Unterstützung der Beamten wurde auch ein Hubschrauber angefordert. Weiterlesen auf wa.de
  •  
  • 1 von 32
Seid euch bewußt, daß die Rettung nur von euch selbst kommen kann. Es ist sinnlos, dazusitzen und auf Hilfe von draußen zu warten. Mustafa Kemal Atatürk