Undank

12.11.18

Zustände in Asylheimen: Ein Mitarbeiter packt aus

„Nun werden dem einen oder anderen die Ohren schlackern. Genau das halten uns manche Asylanten vor, daß WIR ihre Länder arm gemacht hätten. Wir würden sie ausbeuten und deswegen kommen sie hier her, damit wir sie alimentieren sollen.“ Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
8.11.18

»Flüchtlinge« zerlegen bereitgestellte Wohnungen

Reinbek, Schleswig-Holstein. In Reinbek haben »Flüchtlinge« etwa ein Drittel der für sie bereitgestellten 50 Wohnungen zerlegt. Sie haben Türen eingetreten, die modernen Einbauküchen zerlegt und die Toiletten zerstört. Die Renovierung des entstandenen Schadens liegt bei etwa 540.000 Euro. Weiterlesen auf freiewelt.net
6.11.18

Roma fordern Wohnungen und kritisieren Notquartier

Frankfurt. „Der U-Bahnhof Eschenheimer Tor ist ein Bahnhof, keine Wohnung“, rügt der Roma-Förderverein. Gerade obdachlosen Roma, die neben ihrer Armut von Diskriminierung betroffen seien, müsse die Stadt Wohnraum anbieten, statt sie durch unterlassener Hilfe weiter auszugrenzen. Weiterlesen auf fr.de

Fr. 16.11. 15:00ChemnitzHeil Merkel – Die Merkel-Jugend begrüßt die Führerin (mit Sven Liebich) | Stream
Fr. 16.11. 17:00ChemnitzDemo in Chemnitz - Merkel muss weg! | Stream
Fr. 16.11. 18:00Rostock 8. Großdemo in Rostock!
Sa. 17.11. 14:00Düsseldorf Den Migrationspakt stoppen!
Sa. 17.11. 15:00Hannover Hagida - Demo in Hannover
So. 18.11. 14:30Bonn 120 Dezibel - Migrationspakt stoppen!
Mehr...
5.11.18

Flüchtlinge demonstrieren in Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck, Bayern. „We're no Criminals – wir sind keine Kriminellen“, skandierten die Flüchtlinge bei ihrem Marsch in die Innenstadt. Außerdem: „Stop Deportation – stoppt Abschiebungen“ und „We need Freedom – wir brauchen Freiheit“. Sie trugen noch viele weitere Klagen und Forderungen vor. Die marxistische Jugend war auch dabei. Weiterlesen auf merkur.de
2.11.18

Internet gekappt: Aufstand im Flüchtlingsheim

Bergheim, Österreich. Weil ein Betreuer zur Nachtruhe den Internetzugang abschaltete, kam es in einem Flüchtlingsheim zum Aufstand. Asylwerber traten Türen ein und drohten das Flüchtlingsheim kaputt zu schlagen und auch in der Salzburger Innenstadt „alles kurz und klein“ zu schlagen. Weiterlesen auf krone.at
28.10.18

Vermieter über Majd H.: „Er hat sich schlimm benommen“

Freiburg, Baden-Württemberg. „Ständig war die Polizei hier. Immer wieder warf H. Möbel aus seinem Zimmer. Er war gewalttätig, schlug seine Nachbarn und sogar einen Behinderten zusammen.“ Der junge Kurde ließ die Wohnung verwahrlosen. Gearbeitet hat er nie, soll jedoch mit Drogen gedealt haben. Weiterlesen auf m.bild.de
19.10.18

Ausländerbehörde nach Angriffen durch Syrer geschlossen

Bottrop, NRW. Mehrere Mitarbeiter der Ausländerbehörde sind am Mittwochnachmittag von einem 42-jährigen Syrer bedroht und körperlich angegriffen worden. Daraufhin hat die Stadt am Donnerstag beschlossen, dass die Behörde bis auf Weiteres geschlossen bleibt. Weiterlesen auf derwesten.de
16.10.18

Notaufnahmen droht Kollaps: Wie Ärzte gegen den "Krawall auf den Fluren" kämpfen

Die wachsende Aggression in Deutschlands Notaufnahmen ruft Ärzte auf den Plan. Dass Patienten mit Lappalien die Notaufnahmen verstopfen, hat viele Gründe. Manche Einwanderer kennen es nur so, dass man bei Beschwerden sofort ins Krankenhaus geht. Weiterlesen auf focus.de
8.10.18

Nigerianerin mit Kinderwagen schlägt Busfahrerin

Ingolstadt, Bayern. Eine Busfahrerin musste abbremsen, worauf der Kinderwagen einer Nigerianerin etwa anderthalb Meter durch den Fahrgastraum rollte. Das Baby wurde dabei nicht verletzt. Die Nigerianerin beleidigte die Busfahrerin, zog ihr an den Haaren und schlug ihr mit der Faust gegen den Kopf. Weiterlesen auf donaukurier.de
8.10.18

Syrer brennt, schlägt und bespuckt Helfer

Regen, Bayern. Fünf verletzte Personen sind das Ergebnis eines Einsatzes in Regen. Die Kleidung eines 21-jährigen Syrers ging in Flammen auf und als seine Erstversorgung abgeschlossen war, ging der Asylbewerber auf seine Helfer los, schlug und bespuckte sie. Weiterlesen auf idowa.de
6.10.18

Schweden: Migranten gründen Widerstandsbewegung

Malmö, Schweden. In Malmö haben Migranten jetzt eine „Widerstandsgruppe“ gegründet, um gegen den angeblich steigenden Alltagsrassismus anzukämpfen.„Wir sind viele in Malmö, über 30 Prozent, wir müssen die Straße nicht fürchten“. „Die Stadt, das Land, alles gehört uns.“ Weiterlesen auf wochenblick.at
4.10.18

Migrantenverbände fordern „Tag der deutschen Vielfalt“

Mehrere Migrantenverbände fordern anlässlich des Tages der Deutschen Einheit auch einen „Tag der deutschen Vielfalt“. Bislang werde am 3. Oktober die Einheit nur aus einer „deutschdeutschen“ und „weißen“ Perspektive gefeiert. Weiterlesen auf welt.de
26.9.18

„Fuck you, deutsche Polizei“

Essen/Dortmund, NRW. „Nazis“, „Rassisten“, „Fuck you Germany, Fuck you deutsche Polizei“ – am Sonntag und am Montag mussten sich Bundespolizisten einige Beleidigungen von randalierenden Asylbewerbern anhören. Weiterlesen auf nrw-direkt.net
17.9.18

„Ich steche dich ab“: Rettungsstellen-Mitarbeiter in Angst

Berlin-Kreuzberg. In einem Brief beschreiben Mitarbeiter einer Berliner Notaufnahme, was sie jeden Tag erleben: Angriffe mit Messern, randalierende Patienten und beängstigende Drohungen. Beschimpfungen wie „Hure“, „Nazi“ und „Ich ficke dein Leben“ seien an der Tagesordnung. Weiterlesen auf welt.de
15.9.18

Südländer schlägt und tritt Krankenschwestern

Wiesbaden, Hessen. Weil ihm die Antwort einer Krankenschwester in der Notaufnahme nicht passte, hat ein dunkelhäutiger, bärtiger Mann „südländischen Typs“ am Donnerstagabend zugeschlagen und getreten. Weiterlesen auf faz.net
7.9.18

Randalierender Flüchtling schlägt Unterkunft kurz und klein

Wittlingen, Baden-Württemberg. Ein randalierender Flüchtling hat in der Gemeinschaftsunterkunft in Wittlingen einen Schaden von mehr als 15 000 Euro angerichtet. Der Mann schlug ein Dutzend Fenster ein, beschädigte neue Fernseher und schlug seine Zimmereinrichtung kurz und klein. Grund: „Unzufriedenheit mit der Versorgung.“ Weiterlesen auf verlagshaus-jaumann.de
30.8.18

Flüchtling randaliert im Rathaus

Ladenburg, Baden-Württemberg. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich in Ladenburg die Nachricht eines Vorfalls im Rathaus. Ein Asylbewerber hat dort am Vormittag nach einem Termin im Ordnungsamt randaliert. Seine Wut entlud sich in einem Kopfstoß Weiterlesen auf rnz.de
28.8.18

Einst herrschte Willkommenskultur, jetzt Angst

Boostedt: Einst herrschte Willkommenskultur, jetzt Angst
Bild: Vimeo https://vimeo.com/287102228
Boostedt, Schleswig-Holstein. Einst galt Boostedt als Vorzeigeort für Willkommenskultur, jetzt herrscht Angst unter den Einwohnern. Die 1300 Asylbewerber sind überwiegend perspektivlose junge Männer. Sie urinieren an Zäune und koten in die Vorgärten, randalieren, belästigen Frauen und lungern berauscht herum. 6:19 min Video ansehen
25.8.18

Mob wütet bei Notarzteinsatz nachdem Clan-Mitglied starb

Berlin-Neukölln. Am Freitagabend spielten sich in Neukölln dramatische Szenen ab. Die Feuerwehr kämpft unermüdlich um das Leben eines Mannes, doch nach 60 Minuten müssen sich die Retter geschlagen geben. Dann spielen sich unfassbare Szenen ab. Der Clan beginnt zu toben und zu wüten. Weiterlesen auf tag24.de
19.8.18

Lebensretter werden immer häufiger angegriffen

Brandenburg. Das Klinikum Bernau rüstet sich gegen aggressive Patienten und engagiert einen eigenen Sicherheitsdienst für die Notaufnahme. Auch in Frankfurt werden Lebensretter der Rettungsstelle bei ihrer Arbeit beschimpft, gewürgt oder mit Messern bedroht. Sie bekommen jetzt Stichschutzwesten. Weiterlesen auf rbb24.de
  •  
  • 1 von 22
Mit Terror kann man niemanden zum Schweigen bringen; man kann ihn höchstens zwingen, leiser zu reden. Ignazio Silone