Undank

17.9.18

„Ich steche dich ab“: Rettungsstellen-Mitarbeiter in Angst

Berlin-Kreuzberg. In einem Brief beschreiben Mitarbeiter einer Berliner Notaufnahme, was sie jeden Tag erleben: Angriffe mit Messern, randalierende Patienten und beängstigende Drohungen. Beschimpfungen wie „Hure“, „Nazi“ und „Ich ficke dein Leben“ seien an der Tagesordnung. Weiterlesen auf welt.de
15.9.18

Südländer schlägt und tritt Krankenschwestern

Wiesbaden, Hessen. Weil ihm die Antwort einer Krankenschwester in der Notaufnahme nicht passte, hat ein dunkelhäutiger, bärtiger Mann „südländischen Typs“ am Donnerstagabend zugeschlagen und getreten. Weiterlesen auf faz.net
7.9.18

Randalierender Flüchtling schlägt Unterkunft kurz und klein

Wittlingen, Baden-Württemberg. Ein randalierender Flüchtling hat in der Gemeinschaftsunterkunft in Wittlingen einen Schaden von mehr als 15 000 Euro angerichtet. Der Mann schlug ein Dutzend Fenster ein, beschädigte neue Fernseher und schlug seine Zimmereinrichtung kurz und klein. Grund: „Unzufriedenheit mit der Versorgung.“ Weiterlesen auf verlagshaus-jaumann.de

Fr. 21.09. 18:00GeraGera steht auf! | Stream
Fr. 21.09. 18:30Chemnitz6. Demo in Chemnitz „Wie viele Tote durch Staatsversagen noch?“ | Stream
Sa. 22.09. 11:00Ellwangen Großdemo gegen LEA Ellwangen
Sa. 22.09. 15:00MainzBeweg was Demo
Sa. 22.09. 16:00ZwickauDemo Zwickau - ENDE mit den Ausreden!
Sa. 22.09. 17:00Rostock 6. Großdemo in Rostock! Mit Björn Höcke
Mehr...
30.8.18

Flüchtling randaliert im Rathaus

Ladenburg, Baden-Württemberg. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich in Ladenburg die Nachricht eines Vorfalls im Rathaus. Ein Asylbewerber hat dort am Vormittag nach einem Termin im Ordnungsamt randaliert. Seine Wut entlud sich in einem Kopfstoß Weiterlesen auf rnz.de
28.8.18

Einst herrschte Willkommenskultur, jetzt Angst

Boostedt: Einst herrschte Willkommenskultur, jetzt Angst
Bild: Vimeo https://vimeo.com/287102228
Boostedt, Schleswig-Holstein. Einst galt Boostedt als Vorzeigeort für Willkommenskultur, jetzt herrscht Angst unter den Einwohnern. Die 1300 Asylbewerber sind überwiegend perspektivlose junge Männer. Sie urinieren an Zäune und koten in die Vorgärten, randalieren, belästigen Frauen und lungern berauscht herum. 6:19 min Video ansehen
25.8.18

Mob wütet bei Notarzteinsatz nachdem Clan-Mitglied starb

Berlin-Neukölln. Am Freitagabend spielten sich in Neukölln dramatische Szenen ab. Die Feuerwehr kämpft unermüdlich um das Leben eines Mannes, doch nach 60 Minuten müssen sich die Retter geschlagen geben. Dann spielen sich unfassbare Szenen ab. Der Clan beginnt zu toben und zu wüten. Weiterlesen auf tag24.de
19.8.18

Lebensretter werden immer häufiger angegriffen

Brandenburg. Das Klinikum Bernau rüstet sich gegen aggressive Patienten und engagiert einen eigenen Sicherheitsdienst für die Notaufnahme. Auch in Frankfurt werden Lebensretter der Rettungsstelle bei ihrer Arbeit beschimpft, gewürgt oder mit Messern bedroht. Sie bekommen jetzt Stichschutzwesten. Weiterlesen auf rbb24.de
18.8.18

Großfamilie greift Rettungsteam an und belagert Klinik

Korbach, Hessen. Elf Minuten brauchten Rettungssanitäter, um zum Einsatzort in Korbach zu kommen. Der Großfamilie des Patienten dauerte das zu lange. Angehörige attackierten die Helfer und 20 Familienmitglieder belagerten anschließend die Klinik. Weiterlesen auf hessenschau.de
18.8.18

Nigerianerin zückt Messer in Rathaus

Graben-Neudorf, Baden-Württemberg. Eine 35-jährige Asylbewerberin aus Nigeria hat am Freitagmorgen vor einem Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Graben-Neudorf ein Messer gezogen und damit herumgefuchtelt. Sie war offenbar mit der Entscheidung des Mitarbeiters nicht zufrieden. Weiterlesen auf regio-news.de
17.8.18

Italien: Flüchtlinge fordern Klimaanlage und Pay-TV

Vicenza, Italien. Flüchtlinge protestieren, dass es in ihren Unterkünften zu heiß, das kostenlose italienische Fernsehen zu langweilig und das Essen zu schlecht sei. Sie fordern Klimaanlagen für ihre Zimmer und Pay-TV-Zugang, um bestimmte Sportsender sehen zu können. Weiterlesen auf unzensuriert.de
12.8.18

Warum Asylbewerber nicht bei der Ernte helfen können

Wenn Erntezeit ist, dann gibt es Bedarf an Erntehelfern. Die Frage, warum man da keine Asylbewerber einsetzen kann, scheint da für viele Steuerzahler, die diese Zuwanderer schließlich alimentieren, naheliegend. Doch weit gefehlt! Von Peter Grimm. Weiterlesen auf achgut.com
11.8.18

Asylbewerberunterkunft: Jetzt wird ein Lärmschutz nötig

Wallgau, Bayern. Sie sind laut. Für den Geschmack der Nachbarn und Gäste zu laut. Das Verhalten der Bewohner der Wallgauer Asylbewerberunterkunft zwingt die Gemeinde zum Handeln. „In der Nacht geht’s in der Küche zu wie auf dem Basar.“, sagt der Bürgermeister. Weiterlesen auf merkur.de
11.8.18

Ein „Bulgare“ erzählt, warum er das deutsche Kindergeld liebt

„In Bulgarien bekommst du 7 bis 8 Euro Kindergeld und 15 Euro Arbeitslosengeld pro Monat. Hier sind es fast 200 Euro pro Person. Eine Familie mit drei, vier Kindern kommt auf fast 800 Euro. Die Miete und der Strom werden uns mit 600 Euro auch bezahlt. Außerdem bekomme ich Arbeitslosengeld. Deshalb ist Deutschland für mich das beste Land.“ Weiterlesen auf m.bild.de
10.8.18

Sinti und Roma üben scharfe Kritik an Duisburger OB

Weil über 600 Millionen Euro Kindergeld an Empfänger im EU-Ausland gehen, schlug Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link Alarm. Dafür hagelt es jetzt Kritik vom Vorsitzenden des Zentralrats der Sinti und Roma. Er warnt vor rassistischen Stereotypen. Weiterlesen auf welt.de
9.8.18

Starker Anstieg ausländischer Kindergeld-Empfänger

Die Zahl ausländischer Kindergeld-Empfänger ist stark angestiegen. Im Juni 2018 wurde für 268.336 Kinder, die außerhalb von Deutschland leben, Kindergeld gezahlt. Oberbürgermeister schlagen Alarm und sprechen von einer gezielten Migration in das Sozialsystem. Weiterlesen auf welt.de
9.8.18

Kriminelle Ärzte verhelfen tausenden Türken zur Frührente

Bielefeld, NRW. Es geht um Sozialbetrug in Millionenhöhe. Kriminelle Ärzte schreiben für ein Honorar von einigen Tausend Euro gesunde Patienten so krank, dass sie frühverrentet werden. Bei den aufgedeckten Betrugsfällen geht es fast ausschließlich um türkischstämmige Versicherte. Weiterlesen auf nw.de
9.8.18

„Höllenritt“: Bürgermeister von Flüchtlingen bitter enttäuscht

Boostedt, Schleswig-Holstein. Boostedt galt als Vorzeigeort für den Umgang mit Flüchtlingen. Viele engagierten sich, auch der Bürgermeister. Drei Jahre später ist er bitter enttäuscht. Von der Respektlosigkeit der Flüchtlinge, von Rüpeleien, Vermüllung und mangelndem Integrationswillen. Weiterlesen auf welt.de
5.8.18

Randale bei „Afrikanischer Nacht“: Stadt sagt Konzerte ab

Ludwigsburg, Baden-Württemberg. Nach den Tumulten bei der „Afrikanischen Nacht“ durch überwiegend eritreische Besucher in der MHP-Arena hat die Stadt weitere Termine abgesagt – Das könnte weiteren Unmut erzeugen. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
2.8.18

Geflüchtete Mütter fordern Taktverdichtung von Buslinie

Potsdam, Brandenburg. Arzttermine oder Besuche beim Amt würden verpasst, weil die vielen Kinderwagen nicht in den Bus passten. Rund 20 Geflüchtete demonstrierten für eine Taktverdichtung der Linie 698. Außerdem wünschten sie sich einen durchgängigen Bus bis zum Campus Jungfernsee. Weiterlesen auf pnn.de
1.8.18

„Wir erleben derzeit eine totale Verrohung“

79 Prozent des Pflegepersonals in Kliniken haben laut einer Studie bereits verbale Gewalt von Patienten erfahren, 56 Prozent sogar körperliche. Viele Kliniken müssen inzwischen Sicherheitsdienste engagieren. Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 22
Politik ist die Kunst, die Leute daran zu hindern, sich um das zu kümmern, was sie angeht. Paul Valery