Demografie

4.2.23

Chebli an die Deutschen: Ihr seid bald in der Minderheit, gewöhnt euch dran!

In keinem anderen Staat der Erde wäre das, was sich in Deutschland migrationspolitisch abspielt, denkbar – und wer so etwas absondert wie Chebli hier, würde Gefahr laufen, aus dem Land geprügelt zu werden. Vor allem in dem Kulturkreis, dem Chebli selbst entstammt. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
1.2.23

Faeser will hunderttausenden Ausländern mit geringen Deutsch-Kenntnissen Einbürgerung ermöglichen

Innenministerin Faeser (SPD) will vielen Ausländern über 67 auch dann den deutschen Pass ermöglichen, wenn sie die üblichen Sprachnachweise nicht erbringen. Damit wolle man insbesondere die Lebensleistung der „Gastarbeiter“-Generation würdigen. Hunderttausende ältere Ausländer könnten dadurch das Wahlrecht erhalten, vor allem Türken. Weiterlesen auf archive.is
29.1.23

Das Ausbluten der autochthonen Bevölkerung geht weiter

Es findet ein regelrechtes Abschlachten der Deutschen statt. Anfangs nur gelegentlich und punktuell, werden die Zeiträume zwischen den von islamischen Flüchtlingen und Migranten begangenen Mordanschlägen auf solche, die „schon länger hier leben“, immer kürzer. Meist sind es junge Menschen, häufig Frauen, die den Gräueltaten zum Opfer fallen – wobei es in die Schlagzeilen grundsätzlich nur die spektakulärsten Fälle schaffen. Von Helena Zeus. Weiterlesen auf ansage.org
24.1.23

Demographische Bombe: 100.000 Migranten warten auf Einbürgerung

Als im Jahr 2015 die deutschen Grenzen für alle Länder der Welt sichtbar geöffnet wurden, begann die rasante Beschleunigung des seit Jahrzehnten betriebenen Bevölkerungsaustausches. An dessen Ende droht der Verlust der Selbstbestimmung durch die ethnische Wahl. Mit großen Schritten kommt diese demographische Katastrophe auf uns zu. Weiterlesen auf heimat-kurier.at
23.1.23

Deutschland hat die meisten Asylbewerber in der EU

Insgesamt wurden im Jahr 2022 in Deutschland 226.467 Asylanträge gestellt. Die über eine Million Ukrainer werden dabei nicht mitgezählt. Das ist der höchste Wert seit 2016. Jeder dritte Antragsteller in Deutschland kam aus Syrien, gefolgt von Afghanistan (17 Prozent), der Türkei (10,0 Prozent) und dem Irak (6,7 Prozent). Weiterlesen auf web.archive.org
22.1.23

Mehr als 100.000 Asylbewerber warten aktuell auf Einbürgerung

In vielen Städten haben sich die Einbürgerungsanträge in den letzten Jahren verdoppelt: Viele Syrer, die 2015 als Asylbewerber kamen, erfüllen nun die Voraussetzungen für einen deutschen Pass. Die deutschen Behörden stellt das vor Probleme. Weiterlesen auf archive.is
19.1.23

Deutschland erreicht durch Asyl neuen Bevölkerungsrekord

Deutschland hat mehr Einwohner als je zuvor. Vor allem die Zuwanderung von Kriegsgeflüchteten aus der Ukraine hat die Bevölkerungszahl auf ein Rekordniveau getrieben. Deutschland hatte Ende 2022 mindestens 84,3 Millionen Einwohner. Das teilt das Statistische Bundesamt in einer ersten Schätzung mit. Die neue Einwohnerzahl bedeutet ein Plus von 1,1 Millionen Personen binnen Jahresfrist. Weiterlesen auf t-online.de
19.1.23

Trotz Stadtflucht: Masseneinwanderung treibt Mieten in die Höhe

Deutsche Mieter geraten zunehmend unter Druck: Neben Inflation und Energiekrise steigen auch die Mietpreise drastisch. Aufgrund der Masseneinwanderung durch die suizidale Grenzpolitik der Altparteien wachsen die deutschen Städte weiter – trotz Stadtflucht! Die Massenmigration verursacht eine massive Wohnungsnot. Weiterlesen auf heimat-kurier.at
18.1.23

Eine unausgesprochene Kampfansage an die Deutschen

„Integriert euch doch selbst“, lautet seine Ansage an alle „Biodeutschen“. Der iranische Publizist Behzad Karim Khani stimmt die Deutschen auf ihr Wegsterben und die Übernahme des Landes durch Migranten ein. Für das Land, das seine Familie 1986 aufgenommen hat, scheint er nur Verachtung übrigzuhaben. Von Zita Tipold. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
17.1.23

Migrant stimmt Deutsche auf ihr Wegsterben ein: „Migranten erben dieses Land“

Der aus dem Iran stammende Publizist Behzad Karim Khani stellt den „Biodeutschen“ den vermeintlich verdienten Kontrollverlust über ihr eigenes Land in Aussicht. Die einheimische Bevölkerung sterbe zunehmend weg. Die Erben der Bundesrepublik seien Migranten. „Die Araber sind die Rache der Juden an den Deutschen.“ Weiterlesen auf jungefreiheit.de
11.1.23

Mohammed ist der zweitbeliebteste Vorname in den Niederlanden

Jedes Jahr erhebt die niederländische Sozialversicherungsbank die beliebtesten Vornamen im Land. Der arabisch-islamische Name Mohammed landete im Jahr 2022 auf dem zweiten Platz – trotz der Verschleierungstaktik der Statistikbehörden. Weiterlesen auf heimat-kurier.at
8.1.23

„Die nächste Berliner Generation hat Migrationshintergrund. Daran sollten sich alle mal gewöhnen.“

Berlin. Man könne die Debatte nicht auf den Migrationshintergrund von Tätern verengen, so die Grünen-Spitzenkandidatin Bettina Jarasch. „Die nächste Berliner Generation hat überwiegend Migrationshintergrund. Daran sollten sich alle mal gewöhnen.“ Weiterlesen auf m.bild.de
8.1.23

Deutsche Bahn will 25.000 neue Mitarbeiter aus Nordafrika, Türkei und Bosnien anwerben

TV-Spots, Plakatwände und Online-Werbung: Die Deutsche Bahn wirbt im In- und Ausland verstärkt um neue Mitarbeiter. „Auch außerhalb von Europa soll verstärkt rekrutiert werden, so in der Türkei und Nordafrika“, kündigte Personalvorstand Martin Seiler an. Zudem biete man „Jobs in Germany“ in Bosnien, Kroatien und Nordmazedonien an. Weiterlesen auf stuttgarter-zeitung.de
6.1.23

Die unmögliche Quote: Der neue Alarmruf des Lehrerverbands

Lehrerverbandspräsident Heinz-Peter Meidinger stellt fest, dass Integration und Bildung nicht gelingen, wenn fast nur Migrantenkinder in einer Schulklasse sitzen. Doch die Quote, die er fordert, wird niemand wirklich umsetzen wollen, schon gar nicht jene, die sonst Quoten lieben. Von Ferdinand Knauß. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
2.1.23

Jugendliche Muslime entsorgen Säckeweise Silvestermüll

Baden-Württemberg. Während die meisten am Neujahrstag noch schliefen, haben in Waiblingen, Winnenden und Schorndorf Jugendliche der muslimischen Ahmadiyya-Gemeinde die Reste der Silvesterknallerei beseitigt. Die Gemeinschaft gilt einerseits eher als liberal und offen, andererseits als wertkonservativ, auch was die Rolle der Frauen betrifft. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
31.12.22

Fast jeder Dritte in Rheinland-Pfalz mit "Migrationserfahrung"

Rheinland-Pfalz. Fast ein Drittel der 4,04 Millionen Menschen in Rheinland-Pfalz haben selbst oder über ihre Eltern "Migrationserfahrung". Demnach sind 719.400 Menschen selbst zugewandert, bei weiteren 444.600 Menschen ist mindestens ein Elternteil aus dem Ausland nach Deutschland gekommen. Die meisten von ihnen sind Menschen aus der Türkei, gefolgt von Syrien und Rumänien. Weiterlesen auf faz.net
27.12.22

Nach dem 100. Kind: Mann aus Uganda in der Bredouille

Uganda. Musa Hasahya hat 12 Ehefrauen und gilt als Vater von mehr als 100 Kindern. Hinzu kommen 578 Enkelkinder. Sein jüngstes Kind ist sechs Jahre alt, sein ältestes 51 - rund 20 Jahre älter als seine jüngste Frau. Jetzt kann der Mann aus Uganda kann seine Großfamilie nicht mehr ernähren. Seine Frauen nehmen nun die Pille. Weiterlesen auf mittelbayerische.de
26.12.22

Wirtschaft fordert leichtere Zuwanderungsregeln

Angesichts des eklatanten Fachkräftemangels in Deutschland fordern Spitzenvertreter der Wirtschaft deutlich leichtere Zuwanderungsregeln. Allein im Handwerk seien eine Viertelmillion Stellen offen. Weiterlesen auf rnd.de
22.12.22

“Es wird keine 'Weißbrote' mehr geben” – NGO-Seenotretter propagiert Umvolkung

Immer wieder wird der Bevölkerungsaustausch als Verschwörungstheorie abgestempelt. Dabei ist er empirisch nachweisbar – und gewollt: Zahlreiche Aussagen linker Aktivisten und Politiker entlarven, dass es ihnen mit dem Verschwinden der einheimischen Bevölkerung gar nicht schnell genug gehen kann. Weiterlesen auf heimat-kurier.at
19.12.22

Warum sollten echte Fachkräfte eigentlich nach Deutschland kommen?

Warum sollte eine gut ausgebildete Fachkraft in ein Land kommen, das ihm 50 Prozent des Lohns für Steuern und Sozialabgaben abknöpft? Dessen Schulsystem so marode ist, wie seine Infrastruktur? Das nicht einmal in der Lage ist, medizinische Grundbedürfnisse von Kindern zu decken? Von Henning Hoffgaard. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
  •  
  • 1 von 21
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du. Mahatma Gandhi