Demografie

2.7.22

"Zuwanderungsbezogene Heterogenität": Grundschüler lesen und rechnen immer schlechter

Das Leistungsniveau von Viertklässlern ist laut einer Studie spürbar gesunken. Sie lesen, rechnen und schreiben signifikant schlechter als ihre Altersgenossen vor zehn Jahren. Die Corona-Pandemie ist ein Grund dafür - aber nicht der einzige. Die stärksten Kompetenzrückgänge seien fast durchgängig für Schüler zu verzeichnen, die im Ausland geboren sind. Weiterlesen auf tagesschau.de
1.7.22

Bundesregierung will massenhaft Afghanen ins Land holen!

Embedded thumbnail for Bundesregierung will massenhaft Afghanen ins Land holen!
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=srpMB_WrDBM
Heimlich, still und leise: Die Zahl der sogenannten afghanischen Ortskräfte ist sprunghaft und wie von Zauberhand angestiegen - von 576 auf über 50.000. Diese sollen nun vorrangig - wer hätte es gedacht - in Deutschland untergebracht werden. Von Roger Beckamp. 3:33 min Video ansehen
30.6.22

Experten gehen von baldiger Einbürgerung sehr vieler syrischer Geflüchteter aus

Geflüchtete haben nach sechs bis acht Jahren ein Recht auf Einbürgerung. Schon 2021 wurden so 19.100 Syrer zu Deutschen – fast dreimal so viele wie 2020. Bald könnte die Zahl weiter steigen. In den nächsten zwei Jahren könnten sogar rund 157.000 Syrer eingebürgert werden. Weiterlesen auf spiegel.de
29.6.22

Ausländische Schüler bleiben hinter Deutschen zurück – und ihre Anzahl wächst stark

Ausländische Kinder bleiben hinter dem Leistungsniveau deutscher Schüler zurück. Doch die Gruppe der Zuwanderer wächst. Deutsche Schüler werden zur Minderheit. Eine Studie aus Essen zeigt, wie Migranten im Vergleich zu Deutschen in den einzelnen Schulformen abschneiden. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
28.6.22

Lebenslustige Afrikaner kommen

Embedded thumbnail for Lebenslustige Afrikaner kommen
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=TvMSQtb_Dys
Rund 2.000 kletterfreudige schwarzafrikanische junge Männer haben den Grenzzaun der spanischen Exklave Melilla gestürmt. Euphorisch, voller Lebenslust und Herzlichkeit feiern sie das Vordringen auf EU-Territorium und ihre damit verbundene Asyl-Perspektive. 2:33 min Video ansehen
27.6.22

Am Rande der Hungersnot – Abdalla mit 14 Kindern und Ali mit 20 Kindern berichten

Der Osten Afrikas erlebt eine dramatische Dürreperiode, 20 Millionen Menschen droht eine Hungersnot. Besonders schlimm ist die Lage in den Regionen, in denen zur Trockenheit noch bewaffnete Konflikte kommen. Und Experten warnen, dass dies erst „die Spitze des Eisbergs“ sei. Weiterlesen auf welt.de
25.6.22

Über Ukraine-Flüchtlinge hinaus: Asylanträge verdoppeln sich fast

Die Asylzuwanderung in die EU hat auch über die Flucht vieler Ukrainer hinaus im laufenden Jahr stark zugenommen. Die meisten kommen aus Afghanistan oder Syrien und ziehen bevorzugt nach Deutschland weiter. In Deutschland werden derweil zunehmend Asylbewerber aus anderen EU-Staaten als Flüchtlinge anerkannt. Von Marcel Leubecher. Weiterlesen auf archive.ph
25.6.22

Fachkräftemangel: Kretschmann plädiert für mehr Zuwanderung

Im Kampf gegen den Fachkräftemangel plädiert Ministerpräsident Winfried Kretschmann für mehr Zuwanderung. Es müssten Fachkräfte gezielt aus dem Ausland angeworben werden, sagte der Grünen-Politiker. «Deutschland hat in Europa die geringste Jahresarbeitszeit.» Weiterlesen auf stern.de
22.6.22

Bei Milliardärstreffen wurde Reduktion der Weltbevölkerung besprochen

Erleben wir jetzt das Resultat der damaligen Besprechungen? Im Jahr 2009 trafen sich etliche US-Multimilliardäre auf Einladung von Bill Gates, um zu besprechen, wie man der angeblichen Überbevölkerung begegnen könne. Mit dabei: David Rockefeller, Warren Buffett, George Soros, Michael Bloomberg, Ted Turner und Oprah Winfrey. Weiterlesen auf report24.news
21.6.22

Deutschland wächst wegen Einwanderungsüberschuß

Die Bevölkerung in Deutschland ist im vergangenen Jahr aufgrund des Zuzugs hunderttausender Migranten gewachsen. Im Vergleich zu 2020 erhöhte sich die Zahl der hier lebenden Menschen auf 83,2 Millionen. Im vergangenen Jahr ließen sich 317.000 mehr Migranten im Bundesgebiet nieder, als aus der Bundesrepublik wegzogen. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
17.6.22

Wenn Migranten-Flashmobs zur Eroberung Europas aufrufen

Am Gardasee zeigt sich „kulturelle Vielfalt“ im Alltagscheck. Nach dem organisierten Gewaltexzess junger Migranten unter dem Motto „Afrika in Peschiera“ ist die Bilanz düster: sexuelle Übergriffe, demolierte Autos, Attacken auf Touristen. „Indigene“ Europäer sind gegen diese Art der Landnahme nahezu machtlos. Von Laila Mirzo. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
16.6.22

Mehr Einbürgerungen: Integrationsstaatsministerin fordert Ende von Ketten-Duldung

Sie meint es ernst: Integrationsstaatsministerin Alabali-Radovan will Migranten, deren Abschiebung immer wieder aufgeschoben wird, eine Bleibeperspektive in Deutschland bieten. Außerdem fordert sie, mehr Menschen einzubürgern – auch mithilfe der doppelten Staatsbürgerschaft. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
13.6.22

Immer mehr Syrer erhalten den deutschen Pass – drastischer Anstieg in den nächsten Jahren

Lebten Anfang des vergangenen Jahres noch 105.000 als Syrer Registrierte mit einer Aufenthaltsdauer von mindestens sechs Jahren in Deutschland, waren es Anfang 2022 bereits 449.000, also mehr als viermal so viele. Von allen Eingebürgerten im Jahr 2021 stammen drei Viertel aus Nicht-EU Ländern. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
12.6.22

Lauter neue Deutsche? In Berlin könnten 450.000 Menschen eingebürgert werden

Berlin. Der Berliner SPD-Spitzenpolitiker Raed Saleh will die Einbürgerung erleichtern. Rund 450.000 Ausländer sollen in Berlin eingedeutscht werden. Nach der Amokfahrt des „Deutsch-Armeniers“ atmet Saleh auf: „Zum Glück war es kein Moslem.“ Ein islamistischer Anschlag hätte seinem aktuellen Projekt schaden können. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
12.6.22

Super-Notenschnitt von 1,1 reicht in Berlin nicht mehr fürs Gymnasium!

Berlin. Mit diesem Brief vom Schulamt Pankow hat Leni* (11) überhaupt nicht gerechnet. Drei Seiten voller Absagen! Weder an ihrem Wunsch-Gymnasium noch den beiden Alternativ-Schulen bekommt sie nach den Sommerferien einen Platz in der 7. Klasse – und das mit einem Super-Notenschnitt von 1,1! Weiterlesen auf bz-berlin.de
11.6.22

Zahl der Einbürgerungen steigt um 20 Prozent

Es ist eine Einbürgerungswelle: 2021 wurden 20 Prozent mehr Menschen in Deutschland eingebürgert als noch im Vorjahr. Vor allem 2015 ins Land gekommene Syrer erhielten den deutschen Paß. Ihre Zahl hat sich damit verdreifacht. Der Trend soll sich fortsetzen. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
8.6.22

Asyl in Österreich steigt um 138 Prozent – 84 Prozent männlich, größtenteils Afghanen und Syrer

Österreich. Die Zahl der Asylanträge geht in Österreich deutlich nach oben. Im ersten Quartal wurden 16.000 Ansuchen gestellt. Das ist mehr als jeweils in den Gesamtjahren 2018, 2019 und 2020. Im Vergleich zum Vorjahr beträgt das Plus 138 Prozent. Afghanen und Syrer stellen die meisten Anträge, 84 Prozent sind männlich. Weiterlesen auf krone.at
7.6.22

Faeser: Abgelehnte Asylbewerber sollen für immer bleiben

Abgelehnte Asylbewerber sollen künftig in Deutschland bleiben können. Das geht aus einem Gesetzentwurf von Bundesinnenministerin Faeser (SPD) hervor. Damit sollen derzeit mehr als 100.000 Migranten, die seit fünf Jahren oder mehr lediglich mit einer Duldung in Deutschland leben, die Möglichkeit erhalten, dauerhaft legal in Deutschland zu bleiben. Weiterlesen auf welt.de
6.6.22

Heil will Migranten Zugang zu Arbeitsmarkt erleichtern

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil strebt eine Reform des Fachkräfte-Einwanderungsgesetzes an und will Migranten den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt erleichtern. «Wir werden Menschen, die dauerhaft bei uns bleiben und arbeiten wollen, dies ermöglichen», sagte Heil. Weiterlesen auf stern.de
6.6.22

Bald mehr als 60 Prozent der Hartz IV-Empfänger Migranten

Auch Aufstocker sind neben Arbeitslosen Teil der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten. Insgesamt handelte es sich um 3,6 Millionen, im Dezember waren gut zwei Millionen von ihnen Migranten, das entspricht einem Anteil von 56 Prozent. Durch die seitdem hinzugekommenen ukrainischen Flüchtlinge dürften bald mehr als 60 Prozent aller Hartz-IV-Empfänger einen Migrationshintergrund haben. Von Marcel Leubecher. Weiterlesen auf archive.ph
  •  
  • 1 von 17
Das Rückgrat ist bei manchen Politikern unterentwickelt - vielleicht weil es so wenig benutzt wird. Margaret Thatcher