Epidemie

17.7.17

Mit den Flüchtlingen kommen die Krankheiten

Eine neue Studie des Robert Koch Instituts bestätigt nun, was viele Bundesbürger bereits geahnt haben. Die Zahl der von außerhalb eingeschleppten Krankheiten durch Migranten ist seit der Grenzöffnung 2015 rasant gewachsen. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
12.7.17

Gesundheitsrisiken durch afrikanische Migranten?

Ein EU-Politiker schlägt Alarm bezüglich der Gesundheitsrisiken durch Migranten: Laut UNO sind in Teilen Afrikas rund 25 Prozent der Menschen mit HIV-infiziert. Jedoch weiß die Mehrzahl der Infizierten nicht über ihre Infektion Bescheid. Das Risiko der Übertragung ist dadurch um ein Vielfaches erhöht. Weiterlesen auf wochenblick.at
10.7.17

Krätze durch Flüchtlinge breitet sich in Paris aus

Im Nordosten von Paris campieren Tausende Migranten. Die Krätze hat sich ausgebreitet, Frauen klagen über Belästigungen. Jetzt hat die Polizei wieder einmal ein wildes Camp geräumt – doch die Diskussionen gehen weiter. Weiterlesen auf faz.net
6.7.17

Ärzte entdecken Flüchtlinge mit offener TBC

Rosenheim, Bayern. Obwohl die Erstuntersuchungsstelle für Flüchtlinge an ihrem letzten Arbeitstag noch schwere Fälle offener TBC entdeckt hat, wurde sie geschlossen. Jetzt gelangen hochansteckende Flüchtlinge ungeprüft in die Unterkünfte und in die Bevölkerung. Weiterlesen auf ovb-online.de
30.6.17

Zweifel an Qualifikation ausländischer Ärzte

NRW. Die Ärztekammer schlägt Alarm: Die lückenhaften Fachkenntnisse ausländischer Ärzte drohen die Versorgung der Patienten zu beeinträchtigen. Die Ärztekammer darf fachliche Kompetenzen der ausländischen Ärzte nicht prüfen. Es gab deswegen bereits Todesfälle. Weiterlesen auf nw.de
22.6.17

Flüchtling mit Tuberkulose: Bis zu 50 Kinder betroffen

Bünsdorf, Schleswig-Holstein. Die Tuberkulose-Gefahr im Bünsdorfer Kindergarten ist größer als gedacht. Bei der TBC des jemenitischen Flüchtlings handelt es sich um eine ansteckende Form. Zudem hatte er während des Kirchenasyls im Kindergarten zu deutlich mehr Kindern Kontakt als bislang angenommen. Weiterlesen auf shz.de
17.6.17

Flüchtling schleppt Tuberkulose in Kindergarten ein

Bünsdorf, Schleswig-Holstein. Ein infizierter Flüchtling im Kirchenasyl hat möglicherweise 18 Kindergartenkinder und vier Erzieherinnen mit Tuberkulose angesteckt. Die Eltern sind wütend. Weiterlesen auf shz.de
11.6.17

Masern aus Rumänien eingeschleppt

Duisburg, NRW. Der Ausbruch der Masern in Duisburg zu Jahresbeginn mit über 300 Fällen steht offenbar im Zusammenhang mit einer grassierenden Masernerkrankung in Rumänien. Dort sind über 4000 Menschen erkrankt. Weiterlesen auf waz.de
4.4.17

Flüchtlingskinder fallen bei drohender Abschiebung ins Koma

Schweden. Ein Krankheitsbild bei Flüchtlingen beschäftigt schwedische Ärzte seit Jahren. Dort fallen Kinder in eine permanente Ohnmacht, wenn ihren Familien die Abschiebung droht. Fälle außerhalb des Landes gibt es nicht. Weiterlesen auf welt.de
3.4.17

Mediziner warnt vor Einschleppung exotischer Pilzinfektionen

Fachleute beklagen, dass viele Migranten aus Afrika mit exotischen Pilzsporen befallen sind, die unter Umständen sehr schwer therapierbar sind. Insbesondere wenn sie auf Wirte treffen, deren Immunsystem nicht auf diese Art der Erreger vorbereitet ist. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
26.1.17

Superreiche rüsten sich für das Ende der Zivilisation

Bunker, Waffen, Fluchtimmobilien: Mehr als die Hälfte aller IT-Milliardäre im Silicon Valley beschäftigten sich inzwischen konkret mit der Vorbereitung auf die Zeit nach dem Ende der Zivilisation. Weiterlesen auf spiegel.de
15.1.17

Ein Toter: Tuberkulose auf dem Vormarsch

Bayern. Als weitgehend verschwunden galt die Lungenkrankheit Tuberkulose in Deutschland. Das hat sich auch im bayrischen Kreis Donau-Ries geändert. Ein Asylbewerber starb bereits TBC. Weiterlesen auf augsburger-allgemeine.de
4.12.16

Die Plünderung der Krankenversicherung

Gut versteckt in einem „Gesetz zur Psychiatriereform" haben Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat beschlossen, 1,5 Milliarden Euro aus den Ersparnissen der gesetzlich Krankenversicherten abzuzweigen. Damit sollen die steigenden Gesundheitskosten für Flüchtlinge verschleiert werden. Von Dirk Maxeiner. Weiterlesen auf achgut.com
30.11.16

Verdreißigfachung von Krätzefällen in Aachen

Aachen, NRW. Die Zahl der Ansteckungen mit Krätze steigt in NRW stark an. Die Städteregion Aachen verzeichnet eine Verdreißigfachung von Infektionen, die aus Kitas und Schulen gemeldet wurden. Dermatologen sehen einen Zusammenhang zum Flüchtlingszuzug. Weiterlesen auf aachener-zeitung.de
13.11.16

Milliarden fehlen: Krankenkassen fordern mehr Geld für Flüchtlinge

Die gesetzlichen Krankenkassen fordern mehr Steuermittel für Versicherung von anerkannten Flüchtlingen. Der Chef der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH): "Seit Jahren erhalten die Kassen zu wenig Geld für die medizinische Versorgung von Hartz-IV-Empfängern." Weiterlesen auf t-online.de
24.10.16

Tuberkulosekranker Flüchtling arbeitete im Kindergarten

Aystett, Bayern. Ein an Tuberkulose erkrankte jugendliche Flüchtling, der im Aystetter Kindergarten arbeitete, beschäftigt nicht nur die betroffenen und empörten Eltern. Jetzt wird er auch ein Fall für die Politik. Weiterlesen auf augsburger-allgemeine.de
28.9.16

AOK droht mit Beitragsanhebung wegen Flüchtlingen

Die AOK Rheinland/Hamburg fordert wegen der steigenden Kosten für die Versorgung von Flüchtlingen mehr Geld vom Staat. Sonst drohen laut der Kasse höhere Beiträge für alle Versicherten. Weiterlesen auf welt.de
8.9.16

Asylbewerber an offener Tuberkulose erkrankt

Rheinland-Pfalz. In einer Frankenthaler Unterkunft ist ein Asylbewerber an offener Tuberkulose erkrankt. Wie eine Sprecherin der Stadt mitteilt, wird der Mann seit Anfang der Woche in einem Krankenhaus behandelt. Ob sich Mitbewohner angesteckt haben, werde derzeit untersucht. Weiterlesen auf rnf.de
1.9.16

Wie sicher ist die Erstaufnahme?

Chemnitz, Sachsen. Angst vor Übergriffen durch Flüchtlinge und ein akuter Tuberkulosefall verunsichern die Betreuer einer Asylunterkunft. Erste Beschäftigte greifen derweil zur Selbsthilfe mit Pfefferspray. Weiterlesen auf freiepresse.de
6.8.16

Regierung zapft Gesundheitsfonds für Asylbewerber an

Die Krankenkassen sollen für Asylbewerber 1,5 Milliarden aus angesparten Beiträgen der Beitragszahler bekommen. Dass das nur eine einmalige Sache ist, scheint sogar die Regierung zu bezweifeln. Weiterlesen auf faz.net
  •  
  • 1 von 3
Der Jammer der deutschen Situation ist der, dass ausgerechnet die Linken zu den großen Tabumächten geworden sind. Also die, die früher Aufklärung betrieben haben, die früher gekämpft haben für freie Meinung – überhaupt für Freiheit: Das sind die großen Tabumächte unserer Zeit. Norbert Bolz