Wirtschaft

28.5.20

Flüchtlinge ziehen in Jugendherbergen ein

Bad Honnef, NRW. In diesen Tagen ziehen die ersten Flüchtlinge in die Jugendherberge Bad Honnef ein. Zehn Jugendherbergen des Verbandes öffnen nach den Corona-Zwangspausen wieder vor Pfingsten, fünf davon werden nun zur Flüchtlingsunterkunft. Sollten Schäden entstehen, werden die Kosten erstattet. Weiterlesen auf general-anzeiger-bonn.de
27.5.20

EU plant Wiederaufbauprogramm von 750 Milliarden Euro

Wochenlang machte die EU-Kommission aus ihrem Corona-Konjunkturprogramm ein Geheimnis. Jetzt sind die wichtigsten Zahlen klar. Kommissionschefin Ursula von der Leyen verteidigt die Maßnahmen als Pakt der Generationen. Zudem ist von neuen EU-Steuern die Rede. Weiterlesen auf welt.de
26.5.20

Flüchtlingskosten steigen auf Rekordwert

Alleine aus dem Bundeshaushalt wurden 2019 über 23 Milliarden Euro für mit "Flüchtlingskosten" umschriebene Aufwendungen ausgegeben. Nicht enthalten in dieser Zahl sind die Milliarden Euro, die die Länder in ihren Haushalten wegen der Flüchtlingspolitik tragen müssen. Weiterlesen auf epochtimes.de
24.5.20

Douglas islamisiert sich

Gleich ist er vorbei, der muslimische Fasten-Monat Ramadan. Und damit die Muslima recht adrett das anstehende „Zuckerfest“ unter ihrem frauenfeindlichen Kopfputz befeiern kann, gibt die Pafümeriekette Douglas fachmännische Tipps im Rahmen der Islamisierung dieses Landes. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
22.5.20

EU-Steuergeld: König von Swasiland kauft 139 Luxusautos

Die EU verwendet 130 Millionen Euro für Entwicklungshilfen in Swasiland. König Mwsati III hat mindestens 14 Ehefrauen und 30 Kinder. Für sie werden regelmäßig neue BMW angeschafft, sie leben in zehn Palästen. Der König selbst fährt Mercedes-Benz und Maybach. Dabei kann er mit seinem Vater nicht mithalten, der es immerhin auf 70 Frauen und 210 Kinder brachte. Die Vergrößerung des Fuhrparks kostete im Jahr 2019 jedenfalls 15 Millionen Euro. Weiterlesen auf wochenblick.at
22.5.20

Die Sozialsysteme gehen in die Knie

Wenn durch die Corona-Krise die Steuereinnahmen zurückgehen und die Pleite- und Entlassungswellen kommen, wird es weniger zu verteilen geben. Auch wenn der Staat durch Schulden und Gelddrucken noch einen anderen Eindruck erweckt, werden die Bürger merken, dass die Kaufkraft ihres Einkommens schwindet. Von Johannes Eisleben. Weiterlesen auf achgut.com
21.5.20

Das bedauerliche Desinteresse der deutschen Bundeskanzlerin an Deutschland

Wohl noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik hat ein Bundeskanzler so sehr deutsche Interessen ignoriert, so wenig Empathie für das Leben der deutschen Bürger, für den Wohlstand der Nation und das Glück und die Zukunft unserer Kinder aufgebracht wie Angela Merkel. Von Klaus-Rüdiger Mai. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
20.5.20

„Die Deutschen sind die armen Würstchen der EU“

Es stellt sich die Frage, warum die deutschen Steuerzahler Länder retten sollen, die ein mehr als doppelt so hohes Pro-Kopf-Vermögen haben wie die Bundesbürger. Und warum so viele Medien hierzulande diese Entscheidung, die Merkel durchdrücken möchte, in höchsten Tönen loben? Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf reitschuster.de
20.5.20

Niedersachsen: Millionenbetrug mit Flüchtlingsheimen

Niedersachsen. Drei "Männer" sollen gemeinsam mit dem schon verurteilten 47 Jahre alten ASB-Geschäftsführer die pauschale Abrechnungsweise ausgenutzt und Scheinrechnungen in Höhe von 3,41 Millionen Euro für Bewachungsdienstleistungen von Flüchtlingsheimen ausgestellt haben. Weiterlesen auf news38.de
20.5.20

500 Milliarden für einen Rettungsfonds - Deutschland zahlt doppelt

Durch Corona wurde keine einzige Fabrik und keine einzige Straße zerstört. Der Begriff „Aufbauprogramm“ ist schlicht eine Täuschung – es geht um Zuschüsse in die Staatshaushalte. Das wünscht sich jeder Empfänger. Deutschland haftet mit für Mittel, die andere Länder ausgeben. Von Roland Tichy. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
17.5.20

Zahl der Kindergeldbezieher im Ausland steigt auf über 300.000

Die Zahl der Kindergeldempfänger, die im Ausland leben, hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. 2019 hatten rund 310.000 Kinder ihren Wohnsitz außerhalb Deutschlands und bezogen rund 400 Millionen Euro. 2018 betrug die Zahl der Bezieher im Ausland noch rund 252.000. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
17.5.20

Österreichs Post durch Covid-19-infizierte Afrikaner lahmgelegt

Österreich. Die zwei größten Logistik- und Verteilzentren der Post sind seit Freitag völlig lahmgelegt. Es türmen sich bereits 250.000 Pakete. Fast alle Infizierten, die das Covid-19-Virus in die Verteilzentren eingeschleppt haben, sollen Schwarzafrikaner aus Somalia sein, die teils zuvor bereits positiv getestet wurden, aber aus der Quarantäne flohen. Weiterlesen auf oe24.at
13.5.20

Moslem will fünf bezahlte Betpausen und verklagt Firma

Lüdenscheid, NRW. Ein Unternehmen hat einem streng gläubigen Muslim verboten, seine Tätigkeit täglich bis zu fünfmal bezahlt zu unterbrechen, um zu beten. Der Mann klagt auf Weiterbeschäftigung. Der fromme Mitarbeiter ist zudem schon fast ein Jahr arbeitsunfähig. Ende offen. Weiterlesen auf come-on.de
12.5.20

Gastronomie in der Krise – die Stunde der Clans

Kneipen und Clubs sind von der Corona-Krise besonders betroffen. Experten befürchten, dass kriminelle Gruppen die Not der Gastronomen für ihre Aktivitäten nutzen. Ganze Kneipenquartiere mit gewachsenen Strukturen drohen zu Hochburgen von Kriminellen zu werden. Weiterlesen auf welt.de
11.5.20

BMI-Leaks Teil 3: Gesundheitliche Schäden der verfügten Maßnahmen

Studie des mittlerweile beurlaubten Referenten im Referat KM 4: Schutz Kritischer Infrastrukturen Bundesministerium des Innern: Im März und April seien in Folge der Regierungsmaßnahmen 2,5 Mio Patienten nicht operiert worden, obwohl dies nötig gewesen wäre. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
10.5.20

Nach der Krise wird der Wert unseres Geldes erodieren

Die Sorgen wachsen, dass die Geldflut von Notenbanken und Staaten die Inflation in die Höhe schießen lassen wird. Im Interview spricht Top-Ökonom Thomas Mayer über die Gefahr der Geldentwertung und darüber, warum der Euro in Gefahr ist. Weiterlesen auf m.focus.de
10.5.20

BMI-Leaks Teil 2: Massive interne Kritik an RKI und Bundesregierung

Eine interne Überprüfung des Regierungshandeln in der Corona-Krise kommt zu einem verheerenden Ergebnis: "Der Kollateralschaden ist inzwischen höher ist als der erkennbare Nutzen." Der kritische Verfasser ist mittlerweile beurlaubt. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
8.5.20

Die Pandemie als Durchlauferhitzer für einen Systemwechsel

In Zeiten der Krise ruft man nach dem Bail-out für alle, nach Versorgung, Umverteilung und Bevormundung. Anstatt die gegenwärtige Herausforderung anzunehmen, legt man die Hände in den Schoss. «Bullshit-Jobs» waren gestern – morgen kann man sich per Grundeinkommen das Hobby von der Allgemeinheit alimentieren lassen. Von Milosz Matuschek. Weiterlesen auf nzz.ch
4.5.20

Tausende auf den Straßen: In Deutschland rumort es

In Stuttgart finden mittlerweile alle paar Tage Demonstrationen gegen die staatlichen Maßnahmen statt. Die Bewegung erhält Zulauf. Über 5.000 Menschen haben dort am Samstag demonstriert. Die Ungeduld mit der Politik der Bundesregierung wächst von Tag zu Tag. Weiterlesen auf m.focus.de
3.5.20

Sehenden Auges mit Volldampf in die Depression

Schneller als erwartet treten die Nebenwirkungen der undurchdachten Corona-Schutzmaßnahmen ein. Was immer sich unsere Politiker in ihrem Allmachtsrausch gedacht haben, was passieren wird, wenn sie das gesellschaftliche Leben und mit ihm die Wirtschaft „herunterfahren“, bleibt ihr Geheimnis. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
  •  
  • 1 von 26
Unsere Politiker sind keine Dilettanten. Sie machen ihre Fehler schon gründlich. Erhard Blanck