Wirtschaft

29.3.20

Mitten in Corona-Krise: Umwelthilfe setzt Einzelhändler mit Abmahnung unter Druck

Deutschland rückt zusammen. Doch noch am 18. März, als Kanzlerin Merkel zur Nation sprach, versuchte die Deutsche Umwelthilfe (DUH), mit einer Abmahnung wegen falsch angebrachter Papier-Etiketten Geld einzusammeln. Dokumentation eines verstörenden Vorgangs. Weiterlesen auf m.focus.de
28.3.20

Corona-Gesetze: Auch C&A zahlt keine Miete mehr

Deutschland ist durch die Corona-Gesetze in einem Zustand der Rechtsunsicherheit angelangt: Niemand kann mehr sicher sein, dass abgeschlossene Verträge erfüllt werden. Denn die Pandemie trifft jeden und gibt Jedermann einen Grund in die Hand, seine Zahlungen einzustellen. Aus der Vertragswirtschaft wird Willkürwirtschaft: Der Dumme ist, wer zahlt. Von Roland Tichy. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
25.3.20

Corona macht erst Angst, dann arm: Bald werden wir die Krise auf unseren Konten spüren

Die Ausbreitung des Coronavirus und die getroffenen Maßnahmen dagegen haben schon jetzt massive Auswirkungen auf die globale Wirtschaft. Doch Experten warnen, die Krise würde noch immer unterschätzt. Prognostiziert wird die größte globale Rezession seit 100 Jahren. Von Gabor Steingart. Weiterlesen auf m.focus.de
25.3.20

Altpapier wird knapp, Klopapier-Hersteller schlagen Alarm

Noch vor einigen Wochen war Altpapier im Überfluss vorhanden. Doch in der Corona-Krise hat sich der Markt komplett gedreht. Die Hersteller von Klo- und Verpackungspapier schlagen Alarm, denn eine Knappheit hätte weitreichende Folgen. Weiterlesen auf welt.de
24.3.20

EU-Länder einigen sich auf Aussetzung der Schuldenregeln

Maximal 3,0 Prozent Haushalt-Defizit und höchstens 60 Prozent Staatsverschuldung: Die Regeln schienen früher einmal wie in Stein gemeißelt. Im Kampf gegen die Coronavirus-Krise werden die europäischen Schulden- und Defizitregeln offiziell ausgesetzt. Weiterlesen auf pnp.de
23.3.20

Man wird dem Virus die Schuld an allem geben

Wenn dieser Karren aufgrund der schlechten Politik der letzten 20 Jahre vollends an die Wand gefahren wird, werden die Funktionseliten dem Virus die Schuld geben können. Er und nur er trägt dann die Schuld an der ganzen Misere, die noch kommen wird. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
22.3.20

600-Milliarden-Paket soll deutsche Großunternehmen retten

Mit einem gigantischen Fonds will die Bundesregierung Großunternehmen retten. Dabei kommt mit 600 Milliarden mehr Geld zum Einsatz als bei der Bankenkrise. Der Gesetzentwurf von Finanzminister Scholz enthält eine heikle Klausel. Weiterlesen auf welt.de
20.3.20

Hersteller von Schutzkleidung greift Jens Spahn an

Wegen der Corona-Epidemie wird Schutzkleidung für Ärzte, Pfleger und Sanitäter knapp. Einigen Kliniken gehen schon jetzt die Vorräte aus. Ein großer Lieferant der Produkte wirft dem Bundesgesundheitsminister schwere Versäumnisse vor. Weiterlesen auf spiegel.de
20.3.20

BER-Eröffnung vor dem Aus

Nachdem auf der Flughafen-Baustelle ein Corona-Verdachtsfall bekannt wurde, hat der TÜV Rheinland sein Team abgezogen. Zuvor wurde bereits bekannt, dass die Sachverständigen keine Bescheinigung für die weiterhin mangelhafte Kabelverlegung ausstellen werden. Ohne den TÜV-Stempel kann der Flughafen nicht eröffnen. Weiterlesen auf businessinsider.de
19.3.20

Der Corona-Crash: Hat die Bundesregierung versagt?

Embedded thumbnail for Der Corona-Crash: Hat die Bundesregierung versagt?
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=YKogyVukT_8
Unweigerlich wird auf die medizinische Krise ein ökonomischer Crash folgen. Der Ökonom und Risikomanger Dr. Markus Krall warnt seit langem vor einer neuen Finanzkrise - und sieht in Corona nun den Auslöser, der das "planwirtschaftliche, geldsozialistische System" der Merkel-Ära endgültig zum Einsturz bringen wird. 30:10 min Video ansehen
13.3.20

Markus Krall: Der Anfang vom Ende

Embedded thumbnail for Markus Krall: Der Anfang vom Ende
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=jJAuIYXelak
Aktienmärkte und Finanzsystem taumeln global. Kriegen Notenbanken die Situation in den Griff oder ist es zu spät? Ökonom Dr. Markus Krall im Gespräch mit Michael Mross. 12:11 min Video ansehen
11.3.20

„Die Gefahr eines Blackouts ist da“

Der Vorstandschef des Energiekonzerns Uniper warnt vor einer riesigen Stromlücke in Deutschland. In den nächsten drei Jahren werde die Kapazität von mindestens sieben Großkraftwerken fehlen. „Die Gefahr eines Blackouts ist da.“ Weiterlesen auf welt.de
8.3.20

Der Bericht zur Flüchtlings-Weltlage

Da die Bundesrepublik dem ökonomischen Verdämmern ohnehin nicht entkommt, mag die Ausgestaltung ihres Abstiegs als Rettungsaktion für noch schlechter Gestellte wie ein respektables Unterfangen anmuten. Da es in jedem Fall ungemütlich ausgehen wird, müssen die Restvernünftigen umso dringlicher daran arbeiten, in eine der Kompetenzfestungen zu entkommen. Von Gunnar Heinsohn. Weiterlesen auf achgut.com
5.3.20

Das Virus gegen die Globalisierung

In China stehen 760 Millionen Menschen unter Quarantäne – das ist ein Zehntel der Weltbevölkerung! Seit Januar wurden global 200.000 Flüge gestrichen und hunderte von Containerschiffen liegen vor Anker. Mit dem Coronavirus beginnt die Deglobalisierung der Welt. Handelswege und Produktionsprozesse brechen zusammen. Von Marc Friedrich und Matthias Weik. Weiterlesen auf geolitico.de
1.3.20

Deutschland öffnet ab heute seinen Arbeitsmarkt für die Welt

Bislang können nur Uni-Absolventen aus Nicht-EU-Staaten ohne Arbeitsplatzangebot in Deutschland nach Jobs suchen. Von März an hat jeder Arbeitssuchende mit Deutschkenntnissen das Recht zu kommen. Die Vorrangprüfung, bei der geprüft wird, ob nicht auch ein inländischer Bewerber zur Verfügung steht, entfällt. Weiterlesen auf heise.de
20.2.20

Eliten armer Länder sacken Entwicklungshilfe für sich ein

Ein wissenschaftlicher Aufsatz hat ein Beben in der Weltbank ausgelöst. Drei Forscher, darunter ein Weltbank-Ökonom, haben starke Hinweise dafür gefunden, dass die Eliten armer Länder bedeutende Anteile der Entwicklungshilfe einkassieren und in Steueroasen schleusen. Die Weltbank wollte die Veröffentlichung dieses Aufsatzes blockieren. Weiterlesen auf faz.net
19.2.20

Das Zittern der Claqueure

Merkels „Große Transformation“ nimmt Gestalt an. Während allerlei Wenden vorangetrieben werden, um das Land zu de-industrialisieren, halten die künftig Gelackmeierten fein stille. Weder Gewerkschaften noch Industrievertreter mucken gegen die galoppierende Morgenthauisierung auf. Von Wolfgang Röhl. Weiterlesen auf achgut.com
18.2.20

Der große Bluff: Hälfte der Zuwanderer angeblich nach fünf Jahren in Arbeit

Fünfzig Prozent der Zuwanderer haben nach fünf Jahren Arbeit, sagt eine Studie eines staatsfinanzierten Institutes. Aber es sind leider nur 28 Prozent, und auch denen reicht der Job nur selten zum Leben. Es ist nicht der erste Versuch der Bundesregierung, die Bürger in Sachen Segen der illegalen Massenzuwanderung zu belügen. Von Alexander Wallasch. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
18.2.20

Hamburg soll bevorzugt Dunkelhäutige einstellen

Hamburg. Da in einigen Hamburger Bezirken bereits mehr als 70 Prozent der Jugendlichen Migrationshintergrund haben, sollen in Jugendeinrichtungen nun bevorzugt Bewerber eingestellt werden, die einen „sichtbaren Migrationshintergrund“ haben. Explizit wird die Formulierung „People of Color“ verwendet. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
18.2.20

Gericht stoppt Tesla: "Klagewahn führt in ökonomische Sackgasse"

Brandenburg. In Shanghai konnte Tesla seine neue Fabrik innerhalb eines Jahres hochziehen. Bei seinem Projekt in Deutschland muss der Autobauer feststellen, dass hierzulande alles etwas schwieriger ist. Aufgrund eines Gerichtsbeschlusses muss Tesla die Rodungsarbeiten stoppen. Umweltschützer hatten geklagt. Weiterlesen auf m.focus.de
  •  
  • 1 von 23
Wer das Unrecht nicht verbietet, wenn er kann, der befiehlt es. Mark Aurel