Zara Riffler

8.4.24

Hört auf, Islamisten als „psychisch krank“ und „schuldunfähig“ einzustufen!

Wir westliche Frauen und Mädchen sind für einige Gruppen an eingewanderten radikal-islamischen Männer NICHTS wert. Sie verachten uns. Einige davon wollen uns töten, uns niedermetzeln. Andere wollen uns beherrschen, indem wir uns unterwerfen lassen. Von Zara Riffler. Weiterlesen auf nius.de
17.3.24

„Rechte Netzwerke“: Wie Nancy Faeser normale Bürger mundtot machen will

Ein neues Framing-Phänomen taucht auf: überall lauern angeblich „rechte Netzwerke“. Die Meinung einer Mehrheit im Land wird von Medien und Politikern auf einer Stufe mit Extremisten gesetzt. Legitime bürgerliche Ansichten werden zunehmend mundtot zu machen versucht. Von Zara Riffler. Weiterlesen auf nius.de
20.9.23

Eine Lernkurve bei der Migrationspolitik ist nicht vorhanden

Die Zahl der Abschiebungen krimineller Migranten nimmt nicht nur nicht zu, sie ist sogar rückläufig. Obwohl die Regierung etwas anderes angekündigt hat. Was diese Art der Politik mit der Gesellschaft macht, dürfte die Ampel schon bald in den Umfragen spüren. Von Zara Riffler. Weiterlesen auf welt.de
18.10.21

WDR will Zusammenarbeit mit judenfeindlicher "Kollegin" ausweiten

Heimlich plant der WDR die Zusammenarbeit mit Nemi El-Hassan fortzusetzen und auszuweiten. Ihr Antisemitismus wird als „kultureller Konflikt“ beschönigt. Ein Mitarbeiter packt aus: Für die neue muslimische Zielgruppe nehme der WDR „Antisemitismus in Kauf!“ Von Zara Riffler. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
28.7.21

Messerangriff auf Islam-Kritikerin mit Charlie Hebdo-Shirt

London. Am Speakers’ Corner in London wurde eine islamkritische Ex-Muslima, die ein Charlie-Hebdo-Shirt trug, mit einem Messer attackiert. Öffentliche Kritik am Islam wird zunehmend lebensbedrohlich – während Islamisten unsere Öffentlichkeit wie Demonstrationen instrumentalisieren. Von Zara Riffler. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
23.7.21

Täter von Würzburg soll „schuldunfähig“ sein? – Nein!

Ist ein Attentat, bei dem „Allahu Akbar“ und „Dschihad“ gerufen und das „Paradies“ durch das Töten von westlichen – also „ungläubigen“ – Frauen angestrebt wird, plötzlich kein Islamismus, kein radikaler Islam? Gilt das Töten, um ins „Paradies“ zu kommen, nur als „psychisch krank“? Von Zara Riffler. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
Und sie werden kommen, über das Meer wie die Heuschrecken, aber es werden keine Tiere sein. Nostradamus