Grüne

6.7.22

Grüner Dahmen läuft Lauterbach den Rang als oberster „Corona-Psychopath” ab

Der grüne „Gesundheitsexperte“ Janosch Dahmen scheint sich vorgenommen zu haben, Karl Lauterbach in der Radikalität und Absurdität seiner Corona-Hysterie noch überbieten zu wollen. Beide einen biographische Parallelen: Beides sind formal „Ärzte”, und ihnen ist jedes Normalmaß für eine adäquate und verhältnismäßige Beurteilung von Lebensrisiken abhanden gekommen. Von Theo-Paul Löwengrub. Weiterlesen auf ansage.org
6.7.22

Tanker fehlen: Habecks Gas-Plan vor dem Kollaps

Unter Experten wächst die Sorge, dass Deutschland im Winter in eine gigantische Gas-Krise läuft. Abhilfe schaffen sollte Habecks Plan, Flüssiggas (LNG) per Schiff nach Deutschland zu holen. Doch jetzt gerät auch dieser Plan ins Wanken! Hauptgrund: fehlende Transportschiffe. „In der deutschen Handelsflotte gibt es keine Gastanker, die LNG über Langstrecken transportieren können.“ Weiterlesen auf m.bild.de
6.7.22

80 Prozent Erneuerbare bis 2030: Ampel beschließt Ökostrom-Paket

Bis 2030 sollen 80 Prozent des Stroms in Deutschland durch erneuerbare Energien gedeckt werden. Die Regierungsparteien haben sich nun auf ein Gesetzespaket verständigt. „Mit diesem umfangreichen Paket schaffen wir die Grundlage für eine klimaneutrale Energieversorgung in Deutschland.“ Weiterlesen auf welt.de
5.7.22

Maskenpflicht: Grünen-Politiker Dahmen spricht von „großem Lockdown“ im Herbst

Der Grünen-Gesundheitspolitiker Janosch Dahmen will eine Maskenpflicht in Innenräumen durchsetzen. Nach seiner Ansicht drohe im Herbst eine Situation, die „wieder so schlimm wird, dass man das ganze Land herunterfahren muss mit einem großen Lockdown“. Auch jüngere Menschen sollen zudem die vierte Impfung bekommen. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
4.7.22

Deutschland am Ende: Regierung rät zu Notstromaggregaten

Embedded thumbnail for Deutschland am Ende: Regierung rät zu Notstromaggregaten
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=AJatxboEcY0&start=2
Die Folgen der Energiezerstörungspolitik in Deutschland erreichen einen vorläufigen, absurden Höhepunkt. Die Regierung rät zum Kauf von Notstromaggregaten. Deutschland ist tatsächlich auf dem Weg zu einer Bananenrepublik. Von Michael Mross. 11:30 min Video ansehen
3.7.22

Regierung empfiehlt Anschaffung von Notstromaggregaten

Die Bundesregierung empfiehlt Unternehmen die Anschaffung von Notstromaggregaten als Vorbeuge-Maßnahme gegen eine Zuspitzung der Gas-Knappheit. Mit den Generatoren sollten mögliche Stromausfälle aufgefangen werden. Der Präsident der Bundesnetzagentur fürchtet nach eigenen Worten einen Totalausfall russischer Gaslieferungen – und appelliert an die Bevölkerung, Energie zu sparen. Weiterlesen auf welt.de
2.7.22

Hamburg: Bei Gasmangel wird im Winter Warmwasser rationiert

Hamburg. Der grüne Hamburger Umweltsenator stimmt seine Stadt darauf ein, im Falle eines Gas-Notstandes im Herbst und Winter das warme Wasser abzudrehen. Die Fertigstellung des geplanten LNG-Terminals in der Hansestadt wird sich verzögern. Weiterlesen auf focus.de
1.7.22

Bundesregierung will massenhaft Afghanen ins Land holen!

Embedded thumbnail for Bundesregierung will massenhaft Afghanen ins Land holen!
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=srpMB_WrDBM
Heimlich, still und leise: Die Zahl der sogenannten afghanischen Ortskräfte ist sprunghaft und wie von Zauberhand angestiegen - von 576 auf über 50.000. Diese sollen nun vorrangig - wer hätte es gedacht - in Deutschland untergebracht werden. Von Roger Beckamp. 3:33 min Video ansehen
1.7.22

Völlig irre: Ein Mal pro Jahr darf jeder sein Geschlecht wechseln

Die Bundesregierung will mit einem historischen Gesetz die Biologie aushebeln: Ab Mitte 2023 soll jeder Bürger ab 14 Jahren einmal pro Jahr Geschlecht und Vornamen auf dem Standesamt wechseln können. Bußgelder drohen allen, die die Transperson anschließend weiterhin mit dem alten Vornamen ansprechen. Weiterlesen auf m.bild.de
30.6.22

Jeder soll sein Geschlecht beim Standesamt ändern können

Weiblich, männlich, divers: Jeder Mensch in Deutschland soll sein Geschlecht und seinen Vornamen künftig selbst festlegen können: Die Änderung soll in einem einfachen Verfahren beim Standesamt möglich sein. Das sieht ein am Donnerstag in Berlin vorgestelltes Konzept der Bundesministerien für Justiz und Familie vor. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
29.6.22

„Schafft massiven Anreiz für weitere illegale Migration nach Deutschland“

Die Ampel will rasch eine Integrationsoffensive für unerlaubt eingereiste Migranten durchziehen. CDU-geführte Länder mit grünen Regierungspartnern sind dafür. Andere Unionsländer lehnen eine schnelle Vergabe von Aufenthaltstiteln an abgelehnte Asylbewerber als „gefährlich“ ab. Weiterlesen auf web.archive.org
28.6.22

Ricarda Lang gegen die Wirklichkeit

Von nichts eine Ahnung, aber zu allem eine Meinung haben – das grüne Lebensgefühl kollidiert zuverlässig mit der Lebenswirklichkeit. Jüngstes Beispiel ist die Grünen-Vorsitzende Ricarda Lang mit ihren Tweets zum Oslo-Attentat. Sie dichtete den islamistischen Terror einfach der „globalen Rechten“ an. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
27.6.22

Habeck warnt vor Gas-Rationierung im Winter

Deutschlands Energieversorgung ist prekär: Wirtschaftsminister Habeck stellt die Bevölkerung deshalb darauf ein, dass der Staat Lieferungen an Industrie und Haushalte per Gesetz reduzieren muss. Eine solche Reduktion würde in Deutschland seiner Einschätzung nach »zu einer schweren Wirtschaftskrise« führen. Weiterlesen auf spiegel.de
27.6.22

Grüne Doppelmoral

Wenn rechtsextreme Terroristen morden, reagieren Grüne vorbildlich: klar, schnell, konsequent. Wenn der Täter hingegen Islamist ist, reagieren viele Grüne mit Verharmlosung bis hin zur Leugnung. Eine EU-Abgeordnete fabuliert von der „extremen Rechten“. Familienministerin Paus lässt die Ideologie des Täters unerwähnt. Weiterlesen auf m.bild.de
26.6.22

„Habeck und die Grünen stürzen uns in die Katastrophe“

Der ehemalige Bild-Chefredakteur Julian Reichelt bezeichnet die „Grünen“ als „Poeten des Untergangs“. „Dann gehen bei uns die Lichter, die Fabriken, die Heizungen aus, dann steht unser Land still in Kälte und Dunkelheit. Dann geht niemand mehr zur Arbeit, dann heizt niemand mehr die Zimmer seiner Kinder“, sagt Reichelt. Weiterlesen auf epochtimes.de
26.6.22

Robert Habeck: Ich habe meine Duschzeit verkürzt

Klimaminister Robert Habeck (52, Grüne) will in der Energiekrise mit gutem Beispiel vorangehen: „Meine Duschzeit habe ich noch mal deutlich verkürzt“, sagte er dem „Spiegel“. „Ich hab noch nie in meinem Leben fünf Minuten lang geduscht. Ich dusche schnell.“ Weiterlesen auf m.bild.de
25.6.22

Fachkräftemangel: Kretschmann plädiert für mehr Zuwanderung

Im Kampf gegen den Fachkräftemangel plädiert Ministerpräsident Winfried Kretschmann für mehr Zuwanderung. Es müssten Fachkräfte gezielt aus dem Ausland angeworben werden, sagte der Grünen-Politiker. «Deutschland hat in Europa die geringste Jahresarbeitszeit.» Weiterlesen auf stern.de
24.6.22

Straßenblockaden von Klimaaktivisten in Berlin – Grüne Bezirksbürgermeisterin betont ihre Solidarität

Zum wiederholten Male haben Aktivisten der Gruppe „Letzte Generation“ in Berlin wichtige Straßen blockiert. Die Polizei zählten 50 Demonstranten, 20 davon klebten sich auf dem Asphalt fest. Die Aktion richtete sich unter anderem gegen Ölbohrungen in der Nordsee. Die grüne Bezirksbürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg betonte ihre Solidarität mit den Blockierern. Weiterlesen auf welt.de
23.6.22

Grüne fordern Strategie gegen Haßkriminalität

Magdeburg. Mit einer landesweiten Strategie wollen nun auch die Grünen in Sachsen-Anhalt in den Kampf gegen Haßkriminalität miteinstimmen. Schon jetzt gibt es bundesweit immer wieder Razzien in Privathaushalten wegen des Verdachts auf beleidigende Postings im Internet.  Weiterlesen auf jungefreiheit.de
23.6.22

Queer-Beauftragter Lehmann verteidigt Ataman

Der Queer-Beauftragte Sven Lehmann hält die Publizistin Ferda Ataman für eine erstklassige Wahl als Antidiskriminierungsbeauftragte. Daß sie Deutsche „Kartoffeln“ nennt, stört ihn nicht. Ataman rief im Februar eine „Namens-Guerilla“ aus und empfahl deutschen Eltern, ihre Kinder „Osman, Aliyeh, Khuyen“ zu nennen. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
  •  
  • 1 von 50
Geduld ist eine gute Eigenschaft. Aber nicht, wenn es um die Beseitigung von Missständen geht. Margaret Thatcher