Grüne

3.2.23

Grüner Landrat schlägt Asyl-Alarm

Wird es jetzt auch den Grünen zu bunt? Ein bayerischer Landrat der Partei schlägt Asyl-Alarm: „Wir können diese große Zahl nicht mehr versorgen.“ Asylbewerber mit Aufenthaltstitel würden keine Wohnung finden. Auch die Situation in Kindergärten und Schulen sei „extrem angespannt“. Einen Brandbrief des Politikers ließ das Kanzleramt bisher unbeantwortet. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
1.2.23

Jarasch will spätestens ab 2030 in Berlins Innenstadt nur noch E-Autos fahren lassen

Berlin. Nach Vorstellung der Berliner Spitzenkandidatin der Grünen, Bettina Jarasch, sollen spätestens in sieben Jahren in der Innenstadt nur noch Elektroautos fahren dürfen. „Das sollten wir am besten jetzt schon sagen, damit die Menschen das wissen, bevor sie ihr nächstes Auto kaufen“, sagte Jarasch. Weiterlesen auf welt.de
30.1.23

Bald keine Abschiebungen mehr vom BER: „Gibt eine Katastrophe“

Berlin. Das Terminal 5 am Flughafen BER wird bald dichtgemacht. Dann werden Abschiebungen aus der Hauptstadt ab April kaum mehr möglich sein. Brisant: Der Bund gehe davon aus, dass die „Inbetriebnahme“ der Nachfolgeeinrichtung erst „Ende 2025 erfolgen kann“. Die Bundespolizei spricht von einer „formvollendeten Katastrophe“. Weiterlesen auf m.bild.de
29.1.23

Der schwere Weg für Syrer zur deutschen Staatsbürgerschaft

Zwischen Studium, politischem Engagement und bürokratischen Hürden: Der 25-jährige Obada Barmou ist perfekt integriert, sein großes Ziel: deutscher Staatsbürger werden. Doch Obada Barmou wird der Weg zum deutschen Pass schwer gemacht. Weiterlesen auf swr.de
28.1.23

Die Schlafwandlerin Baerbock

Die Außenministerin mit Sprachfindungsstörung, Annalena Baerbock, hat es tatsächlich geschafft. Sie hat der russischen Föderation in einem formal gültigen Rechtsakt aus Versehen den Krieg erklärt. Zum Glück wird sie in Moskau genau so ernst genommen wie bei uns - nämlich gar nicht. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
27.1.23

Baerbock: „Wir führen einen Krieg gegen Russland“

Eine Kriegserklärung aus Versehen – das gab's in der Geschichte noch nie: Deutschlands Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) dürfte das aber geschafft haben, wie jetzt ein Video zeigt. Weiterlesen auf exxpress.at
27.1.23

Wir alle zahlen es: Baerbock läßt sich für 136.500 Euro schminken

Berlin. Mehr Schein als Sein: Außenministerin Baerbock läßt sich 2022 für 136.500 Euro schminken – auf Steuerzahlerkosten. Und Kanzler Scholz sowie Wirtschaftsminister Habeck gönnen sich teure Leibfotografen, allein für Scholz bereits 510.764,54 Euro. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
24.1.23

Silvester-Krawalle: Vornamen bleiben geheim – AfD klagt

Berlin. Der Berliner Senat weigert sich, die Vornamen der Tatverdächtigen aus der Silvesternacht zu nennen. Die Antwort auf eine parlamentarische AfD-Anfrage lehnt die Regierung ab. Der rot-grün-rote Senat hat seine Behauptung bekräftigt, zwei Drittel der in der Silvesternacht festgenommenen Täter seien "Deutsche". Weiterlesen auf web.archive.org
22.1.23

»Jetzt sofort«: Hofreiter fordert Ausbildung ukrainischer Soldaten an Leopard-Panzern

Der Grünenpolitiker Anton Hofreiter dringt angesichts der ausbleibenden Lieferung von Leopard-Kampfpanzern an die Ukraine auf die Ausbildung ukrainischer Soldaten an den Panzern. Es müsse »jetzt sofort« mit der Ausbildung von ukrainischen Soldaten am Leopard begonnen werden. Weiterlesen auf spiegel.de
21.1.23

Jesiden applaudieren für AfD: Eklat im Bundestag

Berlin. Wüste Schreianfälle im Bundestag! Während einer Debatte zum Völkermord an den Jesiden durch den Islamischen Staat verlangen zahlreiche Abgeordnete der Grünen und anderer Fraktionen, Angehörige der verfolgten Minderheit aus dem Bundestag zu werfen. Ihr Vergehen: Sie hatten dem AfD-Abgeordneten Martin Sichert applaudiert. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
18.1.23

EU-Parlament fordert von Scholz sofortige "Leopard 2"-Lieferungen

Das Europaparlament hat Bundeskanzler Olaf Scholz aufgefordert, sofortige Lieferungen von Leopard-Kampfpanzern an die Ukraine zu ermöglichen. Die Abgeordneten stimmten einem entsprechenden Antrag der Grünen mit großer Mehrheit zu. Dass ein Regierungschef eines EU-Landes namentlich zu etwas aufgefordert wird, gilt als außergewöhnlich Weiterlesen auf n-tv.de
18.1.23

Deutschland muss Verantwortung für seine IS-Kämpfer übernehmen

Als Kämpfer des IS die Jesiden niedermetzelten, waren auch deutsche Islamisten an den Gräueltaten beteiligt. Nicht nur deshalb spielt Deutschland eine besondere Rolle in der Aufarbeitung der Verbrechen, schreibt unser Autor, Politiker der Grünen. Das müsse auch Folgen haben für unsere Einwanderungspolitik. Von Max Lucks. Weiterlesen auf welt.de
18.1.23

Wie Berlin Abschiebungen anderer Bundesländer verhindert

Berlin. Da das rot-grün-rote Berlin sich aus „humanitären Gründen“ weigert, ausreisepflichtige Ausländer zurückzuführen, scheitern nun auch Abschiebungen anderer Bundesländer. Alle Abschiebeflüge vom Hauptstadt-Flughafen BER hat die rot-grün-rote Landesregierung gecancelt. Andere Bundesländer sind stocksauer. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
17.1.23

Greta Thunberg: „Deutschland ist historisch gesehen einer der größten Umweltverschmutzer weltweit“

Auch bei „Anne Will“ ist der Streit um Lützerath Thema. Stargast des Abends war Klimaaktivistin Greta Thunberg, die gegenüber der Gastgeberin und den „heuchlerischen“ Grünen unbarmherzig argumentierte – und sich von ihrer Aussage zur Atomkraft vor einigen Monaten distanzierte. Weiterlesen auf welt.de
15.1.23

Migrationssüchtig: Grüne fordern Asyl für "Klima-Migranten"

Was für Ali Baba und die 40 Räuber das „Sesam öffne dich“ war, könnte für Ali B. und 40 Millionen Migranten das Wort „Klimaflucht“ werden: Es öffnet das Tor zur Schatzkammer Europa. Leider kein Märchen aus 1001 Nacht, sondern eine tatsächliche Forderung grüner Politiker. Weiterlesen auf heimat-kurier.at
14.1.23

Berlin: Grüne und Linke wollen 8.000 Wohnungen verhindern

Berlin. Grüne und Linke wollen die beiden Neubau-Projekte Elisabeth-Aue (Pankow) und Späthsfelde (Treptow) verhindern. Indem sie den sogenannten Flächennutzungsplan ändern. Damit stehen bis zu 8.000 Neubau-Wohnungen vor dem Aus. Weiterlesen auf bz-berlin.de
13.1.23

Berlin gendert erstmals Schulzeugnisse

Berlin. Statt sie/er oder Schülerin/Schüler ist im Zeugnis nun eine Lücke: zum Ausfüllen mit dem Personalpronomen, Vornamen oder bei älteren Schülern Nachnamen. Kritik kommt von der AfD: Statt Probleme wie marode Schulen, Unterrichtsausfall oder Gewalt auf Pausenhöfen anzugehen, „frönt der Senat lieber dem Gender-Gaga“. Weiterlesen auf m.bild.de
12.1.23

Rot-Grün-Rot verhindert Silvester-Debatte im Parlament

Berlin. Die Fraktionen der rot-rot-grünen Koalition (SPD, Grüne, Linke) haben den Antrag für die Aktuelle Stunde „Nach der Silvester-Nacht: Transparenz schaffen, Einsatzkräfte schützen, Konsequenzen ziehen“ der CDU knallhart abgelehnt. Grüne: „Wenn die CDU erneut über Vornamen diskutieren möchte, geht sie an der Lebensrealität der Berliner*innen vorbei.“ Weiterlesen auf m.bild.de
12.1.23

Der Staat als Beute des grünen Quoten-Unfugs

Was für die Grünen bei der Berufung von Ministern zählt: Quote, Geschlecht, Hautfarbe und natürlich die unbedingte Gier, sich auch einmal an den vom Steuerzahler immer noch gut gefüllten Fleischtöpfen der Macht zu bedienen. Die aktuelle Thüringer Posse beweist, Qualifikation stört nur. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
11.1.23

Quote: Grüne machen "afrodeutsche" Sachbearbeiterin zur Justizministerin

Erfurt. Weil er als weißer Mann keine Quote erfüllt, erzwingen die Grünen die Entlassung ihres thüringischen Justizministers Dirk Adams. Nachfolgerin wird eine afrodeutsche Frau ohne Politik-Erfahrung. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
  •  
  • 1 von 63
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du. Mahatma Gandhi