Mainstream-Kritik

21.9.17

BKA vertuscht Straftaten von 600.000 Flüchtlingen

Das BKA vertuscht in der Statistik zur Flüchtlingskriminalität die Straftaten von 600.000 Flüchtlingen und verbreitet dann diese manipulierte Studie über alle Kanäle. Die Medien erweisen sich in der Flüchtlingskrise einmal mehr als regierungskonforme Handlanger. Von Stefan Schubert. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
19.9.17

Der Wahlkampf als journalistischer Offenbarungseid

Die öffentlich-rechtlichen Sender haben auf das falsche Pferd gesetzt. Sie haben sich mit den Herrschenden gemein gemacht, haben ihre Geschäfte besorgt, ihre Ziele propagiert und ihre Fehler gedeckt. Sie sind Teil dieses Systems und werden auch mit ihm untergehen. Von Werner Reichel. Weiterlesen auf ef-magazin.de
16.9.17

„Klartext“ – Der reinste Merkel-Fake?

Wurden mal wieder die GEZ-Zahler vom ZDF verarscht? In der „Live-Sendung“ Klartext antwortete Angela Merkel auf Zuschauerfragen. Das klang alles sehr spontan, also wirklich live. Doch sowohl die Fragesteller, als auch die Fragen standen offensichtlich bereits vorher fest, wie eine Aufnahme des Moderatoren-Kärtchens belegt. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
11.9.17

Alice im Gespensterland

Ein Gespenst geht um in Deutschland, es ist das Gespenst der AfD. Alle Mächte des alten Deutschland haben sich zu einer heiligen Hetzjagd gegen dieses Gespenst verbündet: die Altparteien, die Qualitätsmedien, die Kirchen, die Antifa, die Kämpfer gegen Rechts und alle Gutmenschen. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
9.9.17

ZDF-Slomka: Schlampig oder bewusst irreführend

Bei Marietta Slomka in “Wie geht’s, Deutschland" im ZDF am 5. September wurden Daten gezeigt, wonach laut Polizeilicher Kriminalstatistik nur 8,6% aller Tatverdächtigen im Jahr 2016 Zuwanderer waren. Wir kommen zu einer völlig anderen Bewertung. Von Jochen Renz. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
31.8.17

Die entsorgte Nation

Ein aufgeblähter, abgehalfterter Bundesrichter zeigt AfD-Vize Alexander Gauland wegen Volksverhetzung an. Was ist an dem Wunsch, jemanden entsorgen zu wollen, volksverhetzend? Stellt Frau Özoguz das Volk dar? Und warum greift er erst jetzt ein? Politiker wurden schließlich medial schon oft entsorgt. Von Henryk M. Broder. Weiterlesen auf achgut.com
29.8.17

Flüchtlingsgewalt auf Chemnitzer Stadtfest – Medien schweigen, Facebook löscht und sperrt

Die Vorgänge rund um das Chemnitzer Stadtfest dokumentieren die ganze Heuchelei im Umgang mit Flüchtlingskriminalität. Flüchtlinge begehen Straftaten, Massenmedien verschweigen die Hintergründe und Facebook zensiert Augenzeugenberichte von Opfern. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
27.8.17

Bertelsmann-Studie über gute Integration grenzt an Fake-News

Das Institut der Deutschen Wirtschaft wirft der Bertelsmann-Studie über die gute Integration von Muslimen in den Arbeitsmarkt massive methodische Mängel vor. Bezeichnend: Viele Medien folgen unkritisch den erkennbaren Fake-News. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
21.8.17

Toter Flüchtlingsjunge in allen Medien, zwei tote Kinder nach Barcelona-Terror verschwiegen

Man darf den Schluss ziehen, dass westliche Medien der Tod eines Flüchtlingskindes zu hysterischer Berichterstattung und Stimmungsmache verleitet, während der gewaltsame Tod von europäischen Kindern nur ganz beiläufig Erwähnung findet. Weiterlesen auf unzensuriert.de
20.8.17

Wie der Mainstream aus den Vergewaltigern „Deutsche“ macht

Dass der Mainstream die Herkunft von Tätern mit Migrationshintergrund so lange wie mir nur irgend möglich verschweigt, ist nichts Neues. Ein „Flüchtling“ wird zum „Mann“, ein „Ehrenmord“ zum „Familiendrama“ – wir kennen die Codes. Aus drei marokkanischen Vergewaltigern wurden jetzt einfach „Deutsche“ gemacht. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
19.8.17

ARD und ZDF zeigten Serien, statt über Terror zu informieren

Die Nachrichten überschlagen sich am Donnerstagabend: Gegen 17 Uhr rast ein Lieferwagen in Barcelona in eine Menge, viele Menschen sterben. Doch das Programm von ZDF und ARD dümpelte wie gewohnt vor sich hin. Weiterlesen auf m.focus.de
13.8.17

„Aktenzeichen XY… ungelöst“ verschweigt Fahndungsdetail

Während man sich früher noch auf eine recht objektive Berichterstattung bei „Aktenzeichen XY… ungelöst“ verlassen konnte, scheint nun auch dort die politische Korrektheit Einzug gehalten zu haben. Hinweise auf den Täter werden ganz weggelassen oder nur noch zwischen den Zeilen verraten. Weiterlesen auf pi-news.net
8.8.17

Konformität: Alles ist gesagt - nichts ist erreicht

Der menschliche Herdentrieb ist stark ausgeprägt und tief verwurzelt; das wissen und nutzen auch die Etablierten. Man will „dazu gehören“, nicht ausgegrenzt werden. Nicht allein gegen die anderen stehen. Sich anpassen, wenn Jobverlust, soziale Ächtung oder sogar Gewalt drohen. Von Ingrid Ansari. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
8.8.17

Bildmanipulation bei Tages­schau

Die Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien hat Programmbeschwerde gegen die Berichterstattung der Tagesschau zum Netzwerkdurchsetzungsgesetz eingereicht. Der Vorwurf lautet auf manipulative Bilderauswahl. Weiterlesen auf deutsch.rt.com
30.7.17

Systemversagen

Gewalt in dieser Form und Häufigkeit gab es vor dem Herbst 2015 nicht. Dass die politische und mediale Klasse das achselzuckend hinnimmt - frei nach Frau Merkels historischem Satz: Jetzt sind sie halt da - ist nicht nur Politikversagen, sondern Systemversagen. Von Fritz Goergen. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
28.7.17

Das verschwundene Buch

Auf der ganzen Welt ist eine „Bestsellerliste“ eine Liste derjenigen Produkte, die sich, wie es der Name schon sagt, am besten „sellen“, also am besten verkaufen. Auf der ganzen Welt? Nein. In einer kleinen Stadt am Rande einer kleinen Republik sieht es ein kleines Nachrichtenmagazin anders. Von Alexander Kissler. Weiterlesen auf cicero.de
27.7.17

Politik nach Gefühl

Jede nationale Hippie-Party hat ihren Preis. Das Problem ist, dass sich jener Preis zumeist erst mit einiger Verzögerung zeigt. Doch jede Party geht mal zu Ende - mit einem riesigen Kater. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
26.7.17

Weil dem «Spiegel» ein Buch nicht passt, wird es klammheimlich von der Bestsellerliste gestrichen

Eben noch stand Rolf Peter Sieferles Essaysammlung «Finis Germania» auf der «Spiegel»-Bestsellerliste. Das mag man unappetitlich finden. Noch unappetitlicher ist es, das Buch einfach aus der Liste zu streichen. Von Rainer Moritz. Weiterlesen auf nzz.ch
24.7.17

Die Erfindung der Willkommenskultur

Eine Studie untersucht die Rolle der Medien während der Flüchtlingskrise. Das erschreckende Ergebnis: Die Medien machten sich zum Sprachrohr der politischen Elite und ignorierten die Sorgen der Bevölkerung. Die Folgen sind verheerend, nicht nur für den Journalismus. Von Alexander Grau. Weiterlesen auf cicero.de
20.7.17

Studie bemängelt „unkritische“ Berichterstattung in Asylkrise

Zu Beginn der Flüchtlingskrise haben deutsche Zeitungen laut einer neuen Studie nicht kritisch genug berichtet. Die „Mainstream-Medien“ hätten damals geschlossen hinter Merkels Flüchtlingspolitik gestanden, wird kritisiert. Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 29
Und wenn ich allein stünde - solange ich recht habe, ist das völlig in Ordnung. Margaret Thatcher