Mainstream-Kritik

6.8.18

Deutschland verfällt in eine Rassismus-Hysterie

Die Lust an der moralischen Selbsterhöhung ist in Deutschland mindestens so gross wie die zur Selbstanklage. Das Bild, das manche deutsche Journalisten und Politiker von ihrem Land zeichnen, ähnelt demjenigen der Propagandaabteilungen der Türkei. Von Benedict Neff. Weiterlesen auf nzz.ch
23.7.18

Busanschlag in Lübeck: Wie man Gerüchte produziert

Politik und Behörden beklagen sich oft über Gerüchte, die in den sozialen Medien gestreut werden. Die Berichterstattung über den Anschlag auf einen Lübecker Linienbuss ist allerdings das klassische Beispiel, wie man genau solche Gerüchte produziert und befeuert. Von Steffen Meltzer. Weiterlesen auf achgut.com
22.7.18

„Rosawölkigerer Journalismus geht kaum.“

Ein Thüringer Landrat hatte jüngst in seinem Amtsblatt nicht nur ein Bekenntnis zur „Erklärung 2018“ abgelegt, sondern auch noch einen Brief an die MDR-Intendantin veröffentlicht und darin berichtet, warum öffentlich-rechtliche Sender dramatisch an Glaubwürdigkeit verlieren. Weiterlesen auf achgut.com

Do. 16.08. 16:00DresdenDie Diktatorin in die Schranken weisen | Stream
Sa. 18.08. 14:00NürnbergDemo: Schutz & Sicherheit für unser Land
Sa. 18.08. 14:00KölnDemo für Meinungsfreiheit
So. 19.08. 14:00CottbusDemo Cottbus - Grenzen ziehen!
Mehr...
21.7.18

Das Land zerbricht

Das Land zerbricht. Die Risse werden mit Propaganda und Moralsprüchlein überklebt, solange es noch irgendwie geht. Die Verharmlosungen und Lügen zerreißen das Land. Deutschland nach Merkel wird eine neue Wiedervereinigung brauchen. Von Dushan Wegner. Weiterlesen auf dushanwegner.com
15.7.18

Von Säufern und Berufslügnern

Embedded thumbnail for Von Säufern und Berufslügnern
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=c-Qd2sKJ-B8
Dieser Tage weiß ich ehrlich nicht, was mich mehr entsetzt. Ist es Jean-Claude Juncker, dauerilluminiert wie ein Christbaum am 24. Dezember, oder die schändliche Kaltschnäuzigkeit, mit der die Presse uns staunenden Bürgern das blamable Auftreten doch tatsächlich als Ischias-Problem verkaufen will. Von Gerald Grosz. 2:49 min Video ansehen
3.7.18

Journalistische Kernschmelze

In den „Tagesthemen“ der ARD wird Horst Seehofers Rücktritt von Kai Gniffke kommentiert, bevor er überhaupt feststeht. Der Journalist konnte seine Verachtung für den Innenminister nicht zügeln. Protokoll einer Grenzüberschreitung. Von Alexander Kissler. Weiterlesen auf cicero.de
2.7.18

Merkel – Die große Verarsche!

Die Staatsratsvorsitzende kam, sah und log, wie immer. Eine Nacht hatte sie sich den Hintern in Brüssel plattgesessen. Dann watschelte sie vor die gelenkten Presse-Paladine und lobte ihren nächsten Fünfjahresplan: Wir haben es geschafft! Von Peter Bartels. Weiterlesen auf pi-news.net
26.6.18

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff

"Räumen Sie das Kanzleramt für einen Nachfolger, dessen Name nicht so belastet ist, wie es der Ihre ist." Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. In der ARD wird Merkels Rücktritt gefordert. Die Ratten verlassen das sinkende Schiff. Weiterlesen auf pi-news.net
23.6.18

Abrechnung mit einer Gescheiterten!

Mit politischer Deckung von ganz oben wurden Kriminelle, Islamisten und Frauenfeinde ins Land gelassen. So wurde Deutschland zu einem Land, in dem wir gut und gerne sterben. Für die Kanzlerin wird die Luft dünn. Zeit für einen vorgezogenen Nachruf. Von Nicolaus Fest. Weiterlesen auf deutschland-kurier.org
20.6.18

Wir sind doch nicht blöd!

Der bayrische Löwe mit den Samtpfötchen hatte wieder einmal gebrüllt, dachte aber erneut nicht daran, zu handeln. Die Wiederherstellung der Gesetzlichkeit an unseren Grenzen hätte Seehofer längst still und leise bewerkstelligen können. Aber statt zu handeln, inszenierte er eine Schmierenkomödie. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf achgut.com
17.6.18

Brutaler Migranten-Überfall auf Nürnberger Realschule

Nürnberg, Bayern. Bei einem Migranten-Gang-Überfall auf ein Schulfest in Nürnberg gab es terrorähnliche Gewalttumulte, bei denen Schüler, Eltern und Lehrer geschlagen, getreten und verletzt wurden und nun in Angst und Schrecken sind. Die Täterherkunft wurde in den Medien vertuscht. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
12.6.18

Vertuschung eines Mordes? Vater klagt Kripo und Medien an

Am 09.06.2016, also vor nun zwei Jahren wurde unsere Tochter Isabelle Kellenberger (28), zunächst ohne Identität nur mit Slip und BH in Überlingen-Goldbach am Ufer des Bodensees, in 30cm tiefem Wasser tot aufgefunden! In die unendliche und tiefe Trauer mischt sich heute aber immer mehr Hass! Hass auf Polizei und lokale Medien. Weiterlesen auf politikstube.com
11.6.18

Angela Merkel bei „Anne Will“: Arena der richtigen Gesinnung

Der Soloauftritt von Angela Merkel bei „Anne Will“ sollte die drängendsten politischen Fragen behandeln, das G7-Fiasko ebenso wie die Flüchtlingspolitik. Eine Audienz ohne Widerworte in der Arena der richtigen Gesinnung. Von Alexander Kissler. Weiterlesen auf cicero.de
9.6.18

Politik muss Leben schützen, nicht das linke Weltbild

Ich verachte all die Hypermoralisten und Journalisten, die sich ob eines unpassenden Wortes über das Dritte Reich erregen und empören, die aber ganz kalt ob eines vergewaltigten und ermordeten Mädchens kühl warnen, dass die Opposition es ausschlachten könnte. Von Dushan Wegner. Weiterlesen auf dushanwegner.com
9.6.18

Nur ein Fliegenschiss

Solange die Presse beharrlich die Lebenswirklichkeit ignoriert und die Deutschen wie Geiseln behandelt, die ja nicht aufmucken dürfen, solange wird auch der Fall Susanna nur ein weiterer blutiger Fliegenschiss auf Angelas Merkels angeblich blütenreiner, humanistischer Weste bleiben. Von Thor Kunkel. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
5.6.18

Gauland – das ganze Geschiss

Jetzt zetern sie wieder, die Bigotten der Merkel-Republik. Alexander Gauland setzte die zwölf Jahre der Nazizeit ins Verhältnis zu einer tausendjährigen deutschen Geschichte und befand, sie seien ein „Vogelschiss.“ Alle bekommen Schnappatmung, alle drehen am Rad – selbst Freunde der AfD. Von Max Erdinger. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
4.6.18

Nicht das BAMF ist der Skandal - Merkel ist es

Politik und Medien ziehen an einem Strang, Kirchen und Aktivisten unterstützen jeden Asylbewerber und die beharrliche Weigerung der Kanzlerin, ihre Politik grundsätzlich zu ändern. Es hätte übrigens nichts geändert, wenn die 1.800 Asylanträge in Bremen abgelehnt worden wären: die Betroffenen wäre ja trotzdem geblieben. Von Roland Tichy. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
31.5.18

Repression und Duckmäusertum

Von den sozialen Diensten bis zur Polizei, von Universitäten und Forschungsinstituten bis zu Kultureinrichtungen und Staatsfunk. Wer auf Nummer sicher gehen will, der vollstreckt den Kanzlerinnenwillen. Die einen tun es in der Tradition des deutschen Duckmäusertums in vorauseilendem Gehorsam, den anderen werden dezent die Folterwerkzeuge gezeigt. Von Dirk Maxeiner. Weiterlesen auf achgut.com
31.5.18

Bayerischer Rundfunk empfiehlt Nicht-Moslems, „aus Respekt“ Ramadan-Fastenbrechen zu veranstalten

Der Bayerische Rundfunk empfiehlt in seinem Jugendmagazin: „Haut einfach mal ein "Ramadan Mubarak" oder "Ramadan Kareem" zur Begrüßung raus. Damit zeigt ihr nicht nur, dass ihr Bescheid wisst, sondern ihr zeigt auch Respekt. Um Respekt gegenüber dem Islam zu zeigen, könntet ihr euch überlegen vielleicht auch mal zu einem Iftar, also einem Fastenbrechen, einzuladen.“ Weiterlesen auf unzensuriert.at
31.5.18

Gleichgeschaltet: RTL verändert Titel nach Kritik von Grünen

„AfD demonstriert für ‚Freiheit und Demokratie‘: Zehntausende Berliner gehen dagegen auf die Straße“ titelte RTL in seinem News-Teil. „Es gibt kein Volk“-Grünen-Chef Robert Habeck hatte etwas gegen diese Schlagzeile und RTL kuscht. Von David Berger. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
  •  
  • 1 von 32
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit. Platon