Mainstream-Propaganda

26.10.20

Merkel: „Es stehen uns sehr, sehr schwere Monate bevor“

In einer Schaltkonferenz mit den CDU-Fraktionschefs soll Kanzlerin Merkel betont haben, Deutschland stehe vor einer schwierigen Phase. Sie habe „kein so gutes Gefühl“ bei der bevorstehenden Ministerpräsidentenkonferenz, und: „So kann es nicht weitergehen.“ Weiterlesen auf welt.de
25.10.20

Gerade in Corona-Zeiten brauchen wir Zuwanderung

Covid-19 ändert nichts daran, dass die geburtenstärksten Jahrgänge der bundesdeutschen Geschichte bald in Rente gehen und so eine gigantische Lücke am Arbeitsmarkt hinterlassen. Die Bundesregierung ist jetzt gefordert, im Sinne einer strategischen und nachhaltigen Migrationspolitik das neue Einwanderungsgesetz umzusetzen. Von Jörg Dräger. Weiterlesen auf archive.is
25.10.20

Umfrage: Fast 90 Prozent der Deutschen sind für eine Ausweitung der Maskenpflicht

Die Mehrheit der Deutschen hält die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen für genau richtig, 30 Prozent befürworten sogar noch härtere Maßnahmen. Für eine Ausweitung der Maskenpflicht sind laut dem ZDF-Politbarometer sogar fast 90 Prozent. Die Mehrheit blickt außerdem optimistisch in die Zukunft. Weiterlesen auf rnd.de
22.10.20

104 Migranten aus Griechenland in Deutschland gelandet

Hannover. Am Donnerstag sind erneut Migranten aus Griechenland in Hannover gelandet, die Deutschland aus humanitären Gründen aufnimmt. Es handelt sich nach Angaben des Bundesinnenministeriums um 104 Menschen, darunter 17 kranke "Kinder" mit ihren Kernfamilien und 27 unbegleitete "Minderjährige". Weiterlesen auf welt.de
21.10.20

Freiburg nimmt 50 Geflüchtete aus Griechenland und Moria auf

Freiburg, Baden-Württemberg. "Wir sind solidarisch, denn wir haben Platz": Der Freiburger Gemeinderat hat mit großer Mehrheit die Aufnahme von 50 Migranten – unter anderem – aus dem niedergebrannten Lager Moria beschlossen. Lediglich die AfD stimmte dagegen. Weiterlesen auf web.archive.org
19.10.20

"Wir hatten es besser in Moria"

Lesbos, Griechenland. Nach dem Großbrand in Moria wurde auf Lesbos ein neues Lager errichtet. Doch die Lebensbedingungen für die 7500 Asylsuchenden sind noch immer schlimm. Viele vermissen sogar das berüchtigtste Flüchtlingslager Europas. Weiterlesen auf spiegel.de
19.10.20

Kapitänin Carola Rackete wird mit Karl-Küpper-Preis geehrt

Köln. Die Kapitänin und Menschenrechtsaktivistin Carola Rackete wird als erste mit dem neu gegründeten und mit 10.000 Euro dotierten Karl-Küpper-Preis geehrt. Sie wird für ihr besonderes Engagement und ihre Zivilcourage ausgezeichnet. „Frau Rackete hat die Sicherheit und das Wohlbefinden anderer über ihr eigenes gestellt.“ Weiterlesen auf rnd.de
17.10.20

Flüchtlingsneubauten für 17 Millionen Euro vor der Eröffnung

Leverkusen, NRW. Die acht Wohngebäude für 350 Flüchtlinge inklusive Fußbodenheizung wirken durch ihre in Sandsteintönen verklinkerten Fassaden nobel. Es dominieren klare Formen im Bauhausstil. Innenbereich fällt der Blick auf ein großes Spielfeld mit Basketballkörben und Fußballtoren. Es gibt Tischtennisanlagen, einen großen Spielplatz, zahlreiche Bänke und Tische im Freien. Weiterlesen auf rp-online.de
17.10.20

Corona-Diktatur: Polizei darf ohne Durchsuchungsbeschluss in die Wohnung

Zum Schutz vor Corona greift die Politik tief in die Privatsphäre der Bürger ein. Die Gewerkschaft der Polizei stellt klar: Auch Wohnungen können kontrolliert werden – ohne Durchsuchungsbeschluss. „Zur Gefahrenabwehr dürfen die Kollegen dort rein. Es geht dann um die körperliche Unversehrtheit des Einzelnen, aber auch der Bevölkerung als Ganzes.“ Weiterlesen auf welt.de
17.10.20

Brandstiftung in Moria: 101 Geflüchtete landen in Hannover

Hannover. Nach der Brandstiftung in Moria sagte die Bundesregierung die Aufnahme von 1.553 anerkannten Geflüchteten aus Griechenland zu. In Hannover ist am Freitag ein Flug mit 101 Flüchtlingen von den griechischen Inseln gelandet. Es handele sich um 61 "Kinder" und 40 Erwachsene. Weiterlesen auf t-online.de
16.10.20

Neue Migrationsroute: Kurs auf die Kanaren

Gran Canaria. 40 Boote in 48 Stunden: Immer mehr Migranten versuchen, über die Kanarischen Inseln nach Europa zu gelangen. Die meisten sind junge Männer. In den Booten sitzen Algerier und Marokkaner, die der desolaten Situation in ihren Heimatländern entkommen wollen, aber auch viele Männer aus westafrikanischen Armutsländern wie Mali, Guinea oder Senegal. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
15.10.20

„Sonst wird das kein gutes Ende nehmen“, sagt Merkel

Über acht Stunden beriet sich Kanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten, um einheitliche Corona-Regeln zu finden. Auf der anschließenden Pressekonferenz zeigte sie sich alles andere als zufrieden. „Wir müssen uns dem Virus nicht irgendwie ergeben, sondern wir können gegen das Virus ankämpfen.“ Weiterlesen auf welt.de
13.10.20

"Hyperventilieren vor Sorge": Betreuer beschreibt erste Tage der Moria-Flüchtlinge

In der vergangenen Woche sind die ersten jungen Flüchtlinge aus Moria in Hannover angekommen. Die Helfer berichten über deren ersten Tage in Deutschland, die Ängste und die Freude der Flüchtlinge. Das Hilfswerk erleichtert den jungen Flüchtlingen den Start in Deutschland. Die Küche ist spezialisiert auf regionale Gerichte aus den Herkunftsländern der Bewohner. Weiterlesen auf focus.de
12.10.20

Flüchtlinge und Polizisten wandern gemeinsam

München. Ibrahim, Saad und die Männer vom USK: Bei einer gemeinsamen Wanderung im Loisachtal sollen junge Geflüchtete und Polizisten mehr Verständnis füreinander entwickeln. Über ein Dutzend Männer im Regen - und ihre Geschichten. Weiterlesen auf sueddeutsche.de
12.10.20

Massive jährliche Umsiedlungen nach Deutschland gefordert

Kanada lässt Flüchtlinge über gezielte Patenschaften einreisen. Unser Gastautor Gerald Knaus, der Architekt des EU-Türkei-Deals, hält das für eine gute Idee – mit der auch die Krise im Mittelmeer gelöst werden könnte, wenn jährlich 40.000 Flüchtlinge aus der Türkei und Griechenland nach Deutschland umgesiedelt werden. Weiterlesen auf archive.is
12.10.20

Städte sind auf Anstieg der Flüchtlingszahlen vorbereitet

Niedersachsen. Fünf Jahre nach dem starken Anstieg der Flüchtlingszahlen stellen sich die großen Städte in Niedersachsen auf eine mögliche zweite Welle ein. Das Thema Wohnungsmarkt in den Städten sei jedoch schwierig. Es gibt kaum Kapazitäten bei Mietwohnungen. Weiterlesen auf rtl.de
11.10.20

Wunder-Flüchtling: "Wir liegen niemandem auf der Tasche"

Er ist Afghane, Flüchtling - und einer von Deutschlands besten Abiturienten: Nach seinem 0,8-Mega-Abi setzt Nesar Ahmad Aliyar jetzt noch einen drauf: Ab dem Wintersemester studiert der 18-Jährige an der Berliner Charité Medizin. Und für alle, die glauben, Flüchtlinge seien faul, hat Nesar eine klare Botschaft. Weiterlesen auf focus.de
11.10.20

Mehr als 1.000 Bootsflüchtlinge auf den Kanaren angekommen

Auf den Kanarischen Inseln sind innerhalb von 48 Stunden mehr als 1.000 afrikanische Flüchtlinge mit 37 Booten angekommen. So viele Ankünfte in so kurzer Zeit seien seit mehr als zehn Jahren nicht mehr verzeichnet worden, teilte das Rote Kreuz mit. Ihr Gesundheitszustand sei gut. Weiterlesen auf zeit.de
11.10.20

Gemeinde weiß nicht wohin mit den Flüchtlingen

Welver, NRW. Noch in diesem Jahr will Welver geklärt haben, wo in Zukunft die Flüchtlinge untergebracht werden. Die Unterkunft im Eilmser Wald ist marode, die alte Hauptschule in Welver käme womöglich für einen preislich akzeptablen Umbau in Frage. Weiterlesen auf soester-anzeiger.de
10.10.20

Drosten fordert Bürger auf, Kontakt-Tagebuch zu führen

Was tun angesichts der steigenden Infektionszahlen in Deutschland? Chefvirologe Christian Drosten hält zwei Maßnahmen im Kampf gegen Corona für hilfreich. Berlins Bürgermeister sagt deutlich: Die Zeit des Feierns ist vorbei. Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 41
Herr, die Not ist groß! Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los. Johann Wolfgang von Goethe