Mainstream-Propaganda

24.8.19

Die neuen Bahn- und Bus-Fahrer kommen aus Syrien

München. Bei der Integration hilft ein Lenkrad oder ein Fahrhebel. Aus Hakims Kurs schafften fünf weitere den Sprung in Bus oder U-Bahn. Die Busfahrer Salar Osman (30) und Georg Kasho (51), beide aus Syrien, waren erfolgreich. Ebenso der U-Bahnfahrer Joan Ahmed (33), ebenfalls aus Syrien: „München ist meine Stadt und als Busfahrer bin ich mittendrin", sagte Osman. Weiterlesen auf m.bild.de
22.8.19

„Unsere Flüge ändern nichts daran, dass Greta emissionsfrei nach New York kommt“

Der Atlantik ist fast zur Hälfte passiert, die Yacht „Malizia II“ kommt auf dem Weg in die USA planmäßig voran. Der Skipper verteidigt Greta: „Unsere Flüge ändern nichts daran, dass Greta emissionsfrei nach New York kommt. Wir selbst sind ohnehin ein Rennteam und würden sonst in dieser Zeit trainieren und auch fliegen.“ Weiterlesen auf welt.de
22.8.19

356 Migranten an Bord: Nächstes Schiff sucht europäischen Hafen

Im Mittelmeer bahnt sich nach der „Open Arms“ gleich das nächste Drama um Migranten und Asylsuchende an. Das Schiff „Ocean Viking“ der Organisationen Ärzte ohne Grenzen und SOS Mediterranee liegt mit 356 Migranten an Bord zwischen Malta und der italienischen Insel Linosa und fordert Einfahrt in einen europäischen Hafen. Weiterlesen auf lvz.de
21.8.19

„Open Arms“ landet in Lampedusa an – Deutschland nimmt Migranten auf

Lampedusa, Italien. Sie jubeln, lachen und recken die Fäuste in die Höhe: Nach knapp dreiwöchiger Blockade hat das Rettungsschiff „Open Arms“ auf Anordnung der sizilianischen Staatsanwaltschaft nun doch in Italien anlegen dürfen. Deutschland und vier weitere EU-Staaten werden die Migranten aufnehmen. Weiterlesen auf welt.de
20.8.19

Migranten springen von Bord – fünf erreichen Lampedusa

Italien. Die Lage auf dem spanischen Rettungsschiff „Open Arms“ ist nach wochenlangem Tauziehen um einen sicheren Hafen für die Migranten außer Kontrolle geraten. Mehrere Migranten sprangen ins Wasser und versuchten, die einige Hundert Meter entfernt liegende italienische Insel Lampedusa schwimmend zu erreichen. Weiterlesen auf welt.de
20.8.19

„Wir müssen jetzt anlegen“: Open Arms verweigert Weiterfahrt

Lampedusa, Italien. „Wir haben mehrmals wiederholt, dass wir nicht mehr können“, sagt der Kapitän der „Open Arms“. Er verweigert die Weiterfahrt in den nächstgelegenen spanischen Hafen und beklagt, Italien verweigere den verbliebenen Flüchtlingen, das Schiff zu verlassen, obwohl Deutschland sich bereit erklärt hat, die Migranten zu übernehmen. Weiterlesen auf welt.de
19.8.19

Hakenkreuz-Karussell sorgt für Aufregung

Löffingen, Baden-Württemberg. Ein Karussell im Freizeitpark Tatzmania in Löffingen sieht aus wie zwei sich drehende Hakenkreuze. Jetzt hat der Betreiber das Karussell außer Betrieb genommen. Ihm sei die Optik nicht bewusst gewesen. Weiterlesen auf swr.de
19.8.19

Spanien bietet „Open Arms“ Hafen an - Migranten springen über Bord

Seit mehr als zwei Wochen sucht die „Open Arms“ einen sicheren Hafen. Spanien bietet den Hafen von Algeciras an. Die Hilfsorganisation aber lehnt das Angebot ab und verweist auf die eskalierende Situation an Bord. „Die Menschen verlieren die Geduld und sind sehr nervös“, sagte eine Reporterin an Bord. Weiterlesen auf welt.de
17.8.19

Mehrere Migranten dürfen die „Open Arms“ verlassen

Lampedusa, Italien. „Es ist die fünfte Not-Evakuierung binnen 14 Tagen“, schreiben die Betreiber der „Open Arms“ auf Twitter. Neun Migranten dürfen an Land, zuletzt waren noch 147 Menschen an Bord. Deutschland erklärte sich bereit, Migranten vom Schiff aufzunehmen. Weiterlesen auf welt.de
16.8.19

Merkel fordert staatlich organisierte Seenotrettung

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Wiederaufnahme der staatlich organisierten Seenotrettung von Migranten im Mittelmeer. Im Rahmen des europäischen Seenotrettungseinsatzes Sophia waren seit 2015 Zehntausende Migranten aus dem Mittelmeer gerettet worden. Weiterlesen auf welt.de
14.8.19

Merkel verteidigt sich gegen Diktatur-Vorwurf

Bei einer Bürgerdiskussion verteidigte Bundeskanzlerin Angela Merkel erneut ihre Flüchtlingspolitik. Zuvor warf ein Lokalpolitiker der Kanzlerin vor, Deutschland „im Namen der Toleranz in eine Diktatur“ geführt zu haben. „Wir können nicht an uns alleine denken“, entgegnete Merkel. Weiterlesen auf welt.de
13.8.19

Facebook-Hasskommentare: Fast 100 rechtskräftige Verurteilungen

Unter einem Facebook-Video der Deggendorfer AfD ist es zu einer Vielzahl an Hasskommentaren gekommen. Allein zu den Kommentaren dieses Videos wurden 257 Verfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet und bereits fast 100 rechtskräftige Verurteilungen durchgeführt. Weiterlesen auf br.de
11.8.19

Seebrücke-Aktivisten blockieren Schiffsverkehr auf dem Main

Frankfurt. Aktivisten des Bündnisses "Seebrücke" haben mit Booten stundenlang den Schiffsverkehr auf dem Main bei Frankfurt blockiert. "Wir brauchen eine mutige Kommunalpolitik, die sich in Zeiten rechten Terrors erst recht weltoffen und solidarisch mit geflüchteten Menschen erklärt." Weiterlesen auf hessenschau.de
10.8.19

Richard Gere besucht Migranten an Bord der „Open Arms“

Um für die Rettung der Geflüchteten zu werben, besuchte Hollywood-Star Richard Gere die „Open Arms“. Er brachte Nahrungsmittel auf das Schiff, das seit über einer Woche mit mehr als 120 Migranten auf der Suche nach einem Hafen im Mittelmeer kreuzt. Weiterlesen auf web.de
9.8.19

Carola Rackete, weisse Männer und der Samenstau

Eine Studie hat gezeigt, dass zwei Drittel der Ostdeutschen, die nach der Wende in den Westen zogen, Frauen waren, meist gut gebildete Frauen. Der Frauenmangel in Ostdeutschland macht die Männer empfänglich für die Hasstiraden von Pegida und AfD. Von Peter de Marchi. Weiterlesen auf bazonline.ch
6.8.19

Warum tut Facebook nicht endlich was gegen den Hass?

Sonntagfrüh, 9 Uhr. Als Deutschland langsam aufsteht, die maltesische Marine die Flüchtlinge von der „Alan Kurdi“ aufnimmt, ist der Hass schon da! Hellwach! Und überschwemmt Facebook! Ungehindert! Menschenverachtend! Binnen zehn Minuten werden knapp 1000 Hass-Kommentare unter der BILD-Übertragung gepostet – ohne, dass Facebook einschreitet. Weiterlesen auf m.bild.de
6.8.19

Sogar die "New York Times" berichtete über den Schwertangriff – darum schwieg die "Tagesschau"

Der tödliche Schwertangriff von Stuttgart beherrschte in den letzten Tagen die Schlagzeilen. Nicht aber in der ARD-"Tagesschau" und den ZDF-"Heute"-Nachrichten, dort fand das Thema nicht statt. Die Sender erläutern ihre Gründe. Weiterlesen auf stern.de
6.8.19

Polizeieinsatz am Rheinbad wegen rechter Bürgerwehr

Düsseldorf. Schon wieder Ärger am Rheinbad Düsseldorf! Am Sonntag verlangte eine Art selbsternannte 50-köpfige Bürgerwehr Einlass, um in dem Freibad aufzupassen. Laut Polizei sind die Personalien weitgehend identisch mit denen der „rechtsgerichteten Mahnwache vor dem Düsseldorfer Hauptbahnhof“. Weiterlesen auf m.bild.de
4.8.19

1,7 Milliarden TBC-Infizierte: „Wir können uns nicht abschotten“

Weltweit sterben an keiner Infektionskrankheit mehr Menschen als an Tuberkulose. 1,7 Milliarden sind weltweit infiziert. Zuletzt stiegen die Fallzahlen in Deutschland durch Flüchtlinge an. „Wir müssen uns klarmachen: Wir können uns nicht abschotten. Erreger kennen keine Grenzen und Passkontrollen.“ Weiterlesen auf morgenpost.de
4.8.19

Alle Migranten auf der „Alan Kurdi“ dürfen von Bord gehen

Nach vier Tagen dürfen die insgesamt 40 Migranten von dem deutschen Rettungsschiff „Alan Kurdi“ an Land. Die deutsche Regierung und die EU-Kommission hätten die Verteilung aller Personen auf die Mitgliedstaaten vereinbart. Keiner der Migranten bleibe in Malta. Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 22
Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf. Ernst Jünger