Mainstream-Propaganda

28.3.20

Anschlag in Hanau: Tobias R. war laut BKA kein Rechtsextremist

In der Analyse des BKA zum Täter heißt es, Tobias R. sei in erster Linie nicht von einer rechtsextremen Gesinnung getrieben worden. Er habe seine Opfer vielmehr ausgewählt, um möglichst viel Aufmerksamkeit für seine Verschwörungstheorie zu bekommen. Rassismus sei nicht das Hauptmotiv von Tobias R. gewesen. Weiterlesen auf sueddeutsche.de
26.3.20

Neue Erstaufnahme: Bald bis zu 2.650 Flüchtlinge in Karlsruhe

Karlsruhe, Baden-Württemberg. In Karlsruhe wird eine vierte Erstaufnahme gebaut, damit die Stadt künftig bis zu 2.650 Flüchtlinge aufnehmen kann. Zudem gibt es ein neues Konzept für die Tagesstrukturierung der Flüchtlinge: unter anderem Sportaktivitäten, kreatives Arbeiten, Sprachkurse und Teestuben. Weiterlesen auf ka-news.de
26.3.20

Was, wenn sie in den Vorstädten die Nerven verlieren?

Paris. Die oft armen Bewohner der Vorstädte – viele von ihnen mit Migrationshintergrund – würden als undiszipliniert dargestellt. "Die Menschen haben hier nicht dieselbe Beziehung zum Staat. Es ist nicht verwunderlich, dass sie die Anweisungen nicht akzeptieren." Die Stimmung könnte jederzeit kippen Weiterlesen auf zeit.de
24.3.20

Regierung plant Eingriffe in soziale Netzwerke

Die Bundesregierung will strengere Auflagen für die Betreiber von Online-Netzwerken wie Facebook, WhatsApp, Twitter und YouTube durchsetzen. „Das Vertrauen der Bürger beruht darauf, dass objektiv berichtet wird“, sagte Innenstaatssekretär Markus Kerber. Dafür werde es zusätzliche „Eingriffe des Staates“ geben. Weiterlesen auf amp2.handelsblatt.com
23.3.20

Syrischer Flüchtling strandet wegen Corona auf Urlaubsreise

Berlin. Belal H. (30) kam 2015 als Flüchtling aus Syrien nach Deutschland. In kurzer Zeit hatte sich der 30-Jährige gut integriert. Seit knapp drei Jahren arbeitet er als Altenpfleger. Als er vor drei Wochen in den Urlaub flog, um seine Verlobte zu heiraten und mit nach Deutschland zu holen, ahnte er nichts davon, wie schwer seine Rückkehr werden würde. Weiterlesen auf m.bild.de
23.3.20

Flüchtlingsunterkünfte: Wenn Abstand halten unmöglich ist

Das Coronavirus sorgt in Flüchtlingsunterkünften für teils dramatische Zustände. Überall mangelt es an Desinfektionsmittel, Quarantänemöglichkeiten und ausreichender Information über die Verbreitung des Virus. Flüchtlingsräte fordern deshalb die Evakuierung. Weiterlesen auf zeit.de
22.3.20

600-Milliarden-Paket soll deutsche Großunternehmen retten

Mit einem gigantischen Fonds will die Bundesregierung Großunternehmen retten. Dabei kommt mit 600 Milliarden mehr Geld zum Einsatz als bei der Bankenkrise. Der Gesetzentwurf von Finanzminister Scholz enthält eine heikle Klausel. Weiterlesen auf welt.de
22.3.20

Banken begrenzen die Ausgabe von Bargeld

Weil manche Kunden aktuell besonders viel Bargeld vom Konto holen wollen, limitieren einige Banken die Beträge. Damit wollen sie die Versorgung für die Breite der Bevölkerung sichern und Kunden vor Risiken schützen. Weiterlesen auf faz.net
18.3.20

„Eine Wiederholung von 2015 ist unausweichlich“

Die Migration nach Europa lasse sich ohnehin nicht stoppen, sagt eine Expertin. Die nächste große Flüchtlingswelle komme aus Afrika. Europa sei durch den demographischen Trend alternder Gesellschaften auf Fachkräfte aus anderen Teilen der Welt angewiesen sei. Afrika hingegen werde mit starkem Bevölkerungswachstum konfrontiert. Weiterlesen auf faz.net
17.3.20

Corona: Flüchtlingsrat warnt vor Massensterben in Lagern

Flüchtlingshelfer warnen vor einem Massensterben infolge der Verbreitung des Coronavirus in Flüchtlingslagern. Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Ulla Jelpke, forderte eine Verteilung aller Schutzsuchenden auf die Staaten der Europäischen Union. Weiterlesen auf migazin.de
16.3.20

Kampf gegen Rechtsextremismus genauso wichtig wie Corona-Krise

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Widmann-Mauz (CDU), hat davor gewarnt, angesichts der Corona-Krise den Kampf gegen Rassismus und Rechtsextremismus zu vernachlässigen. Eine Atempause könne man sich nicht leisten. Rassismus und Rechtsextremismus seien die größten Bedrohungen für das Land. Weiterlesen auf deutschlandfunk.de
15.3.20

"Der ultimative Niedergangsbeschleuniger"

Sie fordern Grenzschließungen, missbrauchen die Pandemie dazu, jede Aufnahme von geflüchteten Menschen in Notsituationen abzulehnen, horten Lebensmittel und träumen vom Ende der Demokratie: Wie Rechtsradikale versuchen, die Corona-Pandemie für ihre Ziele zu nutzen. Von Matthias Quent. Weiterlesen auf zeit.de
15.3.20

Deutschland könnte sofort 65.000 weitere Flüchtlinge unterbringen

Deutschland hätte die Mittel, sofort mehr als 25.000 Flüchtlinge in Erstaufnahmezentren aufzunehmen und unterzubringen. Mindestens 40.000 weitere Plätze könnten die Bundesländer darüber hinaus bereitstellen. Die Aufnahmekapazitäten für Flüchtlinge sind da, die Wirtschaft würde es verkraften, sagen Experten. Weiterlesen auf sueddeutsche.de
12.3.20

Berlin reaktiviert Containerdörfer für die Aufnahme von Geflüchteten

Berlin. Für die Aufnahme von bis zu 1.500 besonders schutzbedürftigen Kindern und Jugendlichen hat die Bundesregierung grünes Licht gegeben. Für Berlin wäre es nach Ansicht der Sozialsenatorin (Linke) kein Problem, sofort bis zu 2.000 Menschen aufzunehmen. Dafür sollen bereits leerstehende Container wieder reaktiviert werden. Weiterlesen auf rbb24.de
12.3.20

RTL schmeißt Sänger Xavier Naidoo aus DSDS-Jury

Der Sänger Xavier Naidoo ist nicht mehr Jury-Mitglied in der RTL-Sendung "Deutschland sucht den Superstar". Das bestätigte ein Sprecher des Fernsehsenders am Mittwoch. Vorausgegangen war ein Video, in dem zu sehen ist, wie er ein Lied mit „rassistischen Textzeilen“ singt. Weiterlesen auf m.focus.de
11.3.20

Mord und Totschlag haben in Frankfurt Hochkonjunktur

Frankfurt. Die Zahlen zu Mord und Totschlag sind laut polizeilicher Kriminalstatistik im Jahr 2019 um ein Drittel gestiegen und so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr. "Wir leben in den sichersten aller Zeiten, die wir je hatten - in Deutschland und in Frankfurt", bilanziert Frankfurts Polizeipräsident Bereswill. Weiterlesen auf hessenschau.de
10.3.20

Wie Rechte das Coronavirus zur Hetze gegen Flüchtlinge benutzen

Es gibt viel Angst in der Bevölkerung vor dem Coronavirus. Rechtspopulisten und Neonazis machen mit Virusangst Stimmung gegen Migranten. In sozialen Netzwerken wird Hass propagiert, bis hin zum Attentatsaufruf. Weiterlesen auf blog.zeit.de
9.3.20

Große Koalition will Flüchtlingskinder aufnehmen

Die Spitzen der schwarz-roten Koalition haben sich auf die Aufnahme von besonders schutzbedürftigen Kindern und Jugendlichen aus den überfüllten Flüchtlingslagern in Griechenland geeinigt. Griechenland soll bei der "schwierigen humanitären Lage von etwa 1000 bis 1500 Kindern auf den griechischen Inseln" unterstützt werden. Weiterlesen auf welt.de
9.3.20

Tausende Demonstranten fordern Aufnahme von Flüchtlingen

In Hamburg und Berlin sind laut Veranstaltern insgesamt über 9.000 Menschen gegen die EU-Flüchtlingspolitik auf die Straße gegangen. Sie forderten die Aufnahme von Flüchtlingen aus dem türkisch-griechischen Grenzgebiet und aus griechischen Lagern. Weiterlesen auf tagesschau.de
8.3.20

Alle rein!

Es ist von ganzem Herzen zu hoffen, dass eines Tages, wenn andere Generationen an die Reihe kommen, jeder europäische Polizist, Grenzschützer, Soldat und Politiker vor ein ordentliches Gericht gestellt wird, wo er sich für die Schläge und Misshandlungen an Flüchtlingen verantworten muss. Von Mely Kiyak. Weiterlesen auf zeit.de
  •  
  • 1 von 31
Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott! Theodor Körner