Männerüberschuss

12.3.20

Die Flüchtlingsmädchen-Lüge: 92,5 Prozent junge Männer

Seehofer darf nach einer seiner berühmten Drehhofer-Pirouetten schon bald glückliche „Flüchtlingskinder“ samt Eltern und vielen Geschwistern aus unmenschlichen griechischen Lagern herzlich, wenngleich besser ohne Handschlag begrüßen. Unbegleitete Mädchen, die sich die Koalition angeblich besonders wünscht, werden allerdings kaum darunter sein. Von Wolfgang Hübner. Weiterlesen auf pi-news.net
10.3.20

Betroffene und Beobachter schildern, wie sie Kriminalität in der Karlsruher Innenstadt erleben

Karlsruhe, Baden-Württemberg. Viele Bürger schildern, dass sie sich in der Innenstadt immer unsicherer fühlen. Eine Ladenbesitzerin und ein Polizist sehen eine Zunahme von Gewaltbereitschaft, eine Studentin geht nachts nicht mehr allein auf die Straße. Und auch ein Opfer von brutaler Migrantengewalt geht nur noch in Begleitung in die Stadt. Weiterlesen auf bnn.de
9.3.20

Massenschlägerei in Shisha-Bar

Embedded thumbnail for Massenschlägerei in Shisha-Bar
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=rERbSD2goLw
Saarlois, Saarland. Massenschlägerei mit rund 30 Leuten in einer Shisha-Bar – Großeinsatz! Zehn Personen haben die Shisha-Bar gestürmt, Mitarbeiter und Gäste angegriffen. Alle seien bewaffnet gewesen – Schlag-, Stich-, und Schusswaffen wurden hervorgeholt und auch benutzt. 1:00 min Video ansehen
8.3.20

Der Bericht zur Flüchtlings-Weltlage

Da die Bundesrepublik dem ökonomischen Verdämmern ohnehin nicht entkommt, mag die Ausgestaltung ihres Abstiegs als Rettungsaktion für noch schlechter Gestellte wie ein respektables Unterfangen anmuten. Da es in jedem Fall ungemütlich ausgehen wird, müssen die Restvernünftigen umso dringlicher daran arbeiten, in eine der Kompetenzfestungen zu entkommen. Von Gunnar Heinsohn. Weiterlesen auf achgut.com
7.3.20

Migranten-Zustrom: Die ersten sind bereits in Mazedonien

So dicht, wie die Griechen erklären, dürfte ihr Grenzzaun nicht sein: Mitarbeiter eines Nachrichtendienstes haben in Mazedonien eine 1.000 Personen große Migranten-Gruppe fotografiert. "Es sind nur Männer und junge Burschen in dieser ersten Gruppe." Weiterlesen auf oe24.at
3.3.20

Übelster Haltungsjournalismus für Teddybärenwerfer

Hart an der Grenze des Erträglichen und auf identischem Niveau wie 2015 war die gestrige Berichterstattung der „Tagesthemen“. Obwohl eine Invasionsarmee junger aggressiver Männer vor Europas Toren steht, faseln die „Tagesthemen“ von akut Schutzbedürftigen. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
15.2.20

Afrikaner ziehen lautstark fordernd durch Schweinfurt

Schweinfurt, Bayern. Am Donnerstag zogen rund 100 junge Männer im besten Soldatenalter lautstark fordernd durch Schweinfurt. Die zum Großteil aus Somalia kommenden Teilnehmer sind mit den Bedingungen, die Deutschland ihnen bisher bot, unzufrieden und fordern faustschwingend „eine Zukunft“. Weiterlesen auf pi-news.net
2.2.20

Boris Palmer: „Datenschutz oder Messerschutz?“

Tübingen, Baden-Württemberg. Boris Palmer: "Angesichts der eindeutigen, durch Statistiken und schwere Gewalttaten belegten Gefahr, die von 5 Prozent der Asylbewerber ausgeht, also ca. 70-80 Personen in Tübingen, haben wie einen Informationsaustausch zwischen den beteiligten Behörden etabliert". Der oberste Datenschützer ist nicht gut auf Palmer zu sprechen. Weiterlesen auf tag24.de
28.1.20

Warnschüsse gegen Migranten bei versuchtem Grenzdurchbruch

Röszke, Ungarn. Knapp 6000 Migranten stecken derzeit in Serbien fest. Über Ungarn wollen sie weiterkommen. Doch die südlichen Grenzen des Landes sind geschlossen. Nun haben rund 60 Migranten gewaltsam versucht, die Grenze zu durchbrechen. Die Grenzbeamten gaben Warnschüsse ab. Weiterlesen auf faz.net
26.1.20

Tschechien lehnt verärgert Aufnahme junger Migranten ab

Tschechien war ursprünglich bereit, syrische Waisenkinder aufzunehmen, statt dessen wollte Griechenland aber jugendliche Afghanen und Pakistaner schicken. Innenminister Jan Hamáček lehnte das als Sicherheitsrisiko ab. Er sehe keinen Sinn darin, 17-Jährige ohne legalen Asylstatus in Europa zu verteilen. Weiterlesen auf wochenblick.at
25.1.20

CDU-Familienwerbung mit weißer Frau und schwarzem Mann

Hessen. Die hessische CDU wirbt für ihre „bundesweit einzigartige Familienkarte“ mit einer „bunten“ Familie: Papa dunkelhäutig, Mama, der eher blasse Typ und der Nachwuchs entsprechend. Mehr als 2000 Mal wird das neue deutsche Familienideal kommentiert. Die Reaktionen auf Facebook sind bei vielen eindeutig ablehnend, die andere Seite gerät regelrecht ins Schwärmen. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
24.1.20

Massenschlägerei am Berliner Alexanderplatz!

Berlin. Handfeste Prügelei am Crime-Hotspot Alexanderplatz in Berlin-Mitte! 20 „junge Männer“ schlugen aufeinander ein – bis die Polizei anrückte! Bei den Streitenden handelte es sich um zwei „Gruppen“ , von denen elf Teilnehmer vorübergehend festgenommen wurden. Weiterlesen auf m.bild.de
21.1.20

40 junge Afghanen irrten nachts auf Straße umher

Österreich. Autofahrer hatten von gefährlichen Szenen mit auf der Straße umherirrenden Menschen berichtet. Schließlich konnten 40 junge männliche Afghanen gestoppt werden. Alle beantragten sofort Asyl. Nur kurze Zeit später wurden 11 junge Männer aus Bangladesch aufgegriffen, die ebenfalls sofort Asyl beantragten. Weiterlesen auf krone.at
5.1.20

„Sie sind Tiere“: Ägyptischer Sex-Mob fällt über Frau her

Mansoura, Ägypten. Dramatische Szenen gingen zu Jahresbeginn in sozialen Medien viral. Die Aufnahmen zeigen eine junge Frau, die in Ägypten von dutzenden Männern attackiert wurde. Hysterisch schrie die Dame, während die Männergruppe ihren Mantel aufriss, sie begrabschte und bedrohte. Weiterlesen auf tag24.de
26.12.19

EU-Kommission fordert Aufnahme minderjähriger Schutzsuchender

Die EU-Kommission fordert Deutschland und andere EU-Staaten auf, unbegleitete minderjährige Migranten aus den überfüllten griechischen Aufnahmelagern aufzunehmen – auch wenn die allermeisten von ihnen keine Kinder sind, sondern es sich zu 92 Prozent um junge Männer handelt. Weiterlesen auf welt.de
16.12.19

Zehntausende Männer lauern auf Weiterreise nach Deutschland

Embedded thumbnail for Zehntausende Männer lauern auf Weiterreise nach Deutschland
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=3aAJIYYv4ys
Vučjak, Bosnien. In diversen provisorischen Migrantenlagern nahe der kroatischen Grenze stauen sich mittlerweile zehntausende muslimische junge Männer aus Afghanistan, Pakistan und Syrien. Sie lauern auf eine günstige Gelegenheit zum Grenzübertritt und zur Weiterreise nach Deutschland. 6:00 min Video ansehen
18.11.19

Ein Platz an der Sonne - nur nicht so heiß wie in Afrika

Der junge Mann kommt aus Gambia und ist seit drei Jahren hier. Er erzählt, dass er auf ein Asylverfahren wartet. Gott sei Dank ist es hier nicht so drückend heiß wie in Gambia. Überhaupt ist Deutschland ein schönes Land, es liegt nicht überall Müll herum. Und wenn welcher da ist, wird er über Nacht weggeräumt. Von Klaus-Jürgen Gadamer. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
15.11.19

Bosnische Behörden ermuntern Migranten zur Flucht Richtung EU-Grenze

Bosnien. Für die Flüchtlinge in zwei große Lagern in Bosnien gilt ab Freitag eine Ausgangssperre. Es sei denn, sie flüchten illegal über die Grenze Richtung EU - dann dürfen sie das Lager verlassen. Die Region ächzt unter den wieder ansteigenden Flüchtlingszahlen. Weiterlesen auf welt.de
7.11.19

Macheten-Attacke durch Syrer und Afghanen auf Dorf-Disco

Trebbin, Brandenburg. Wie von Sinnen hackten zwei Migranten aus einer zehnköpfigen Gruppe Syrer und Afghanen mit Macheten auf die Tür der Dorfdisko ein. Scheiben gingen zu Bruch, eine 25-Jährige bekam Splitter ins Auge. Zuvor wollten sie dem Türsteher eine Machete in den Hals rammen. Nun berichtet er über die unglaublichen Szenen. Weiterlesen auf m.bild.de
4.11.19

Dunkelhäutige greifen Türsteher mit Macheten an und wollen Disco stürmen

Trebbin, Brandenburg. Zwei schwarzhaarige, dunkelhäutige junge Männer haben am Samstagabend den Türsteher der Disko „Kulti“ mit Macheten angegriffen, als er einen Mann abwies. Der Türsteher konnte sich ins Innere flüchten. 15 „junge Männer“ versuchten daraufhin in die Disco einzudringen. Bei Schlägen auf die Scheiben wurde eine Frau durch Glassplitter verletzt. Weiterlesen auf m.maz-online.de
  •  
  • 1 von 12
Wer das Unrecht nicht verbietet, wenn er kann, der befiehlt es. Mark Aurel