Griechenland

19.1.20

Krawalle im Flüchtlingslager nach tödlicher Messerattacke

Griechenland. Im und um das Flüchtlingslager Moria auf Lesbos ist es zu Ausschreitungen zwischen afrikanischen und afghanischen Migranten gekommen. Grund ist der Tod eines 20 Jahre alten Mannes aus dem Jemen, der am Donnerstagabend erstochen worden war. Weiterlesen auf zeit.de
27.12.19

„Diese Menschen sind nicht nach Griechenland gekommen, sondern in die EU“

In der Diskussion um die Aufnahme von minderjährigen Migranten aus Flüchtlingslagern in Griechenland fordert der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn eine europäische Lösung. Für Staaten, die sich dem verweigern, deutete er finanzielle Konsequenzen an. Weiterlesen auf welt.de
24.12.19

Evangelische Kirche fordert Aufnahme von Flüchtlingskindern

Der Ratspräsident der Evangelischen Kirche, Heinrich Bedford-Strohm, und der Diakonie-Präsident Ulrich Lilie fordern die Aufnahme von Flüchtlingskinder: „Die Aufnahme von 4000 Kindern und Jugendlichen würde weder die deutschen und erst recht nicht die europäischen Möglichkeiten überfordern.“ Weiterlesen auf welt.de
22.12.19

Grünen-Chef Habeck fordert: Deutschland soll Migranten aus Griechenland holen

Angesichts der völlig überfüllten Lager für Migranten auf den griechischen Inseln hat der Grünen-Chef Robert Habeck gefordert, Deutschland solle die Menschen von dort aufnehmen. "Holt als erstes die Kinder raus", sagte er. Deutschland müsse auch handeln, wenn andere in der EU nicht mitmachten. Weiterlesen auf m.focus.de
20.12.19

Krawalle in Migrantenlager

Griechenland. Migranten in einem Registrierlager auf der Insel Samos sind mit Feuer und Steinen auf Polizisten losgegangen. Die überwiegend aus afrikanischen Staaten stammende Migranten fordern seit Tagen, dass sie zum griechischen Festland gebracht werden. Weiterlesen auf faz.net
19.12.19

Griechenland rechnet 2020 mit 100.000 Flüchtlingen aus der Türkei

Griechenland. Die Registrierungslager für Flüchtlinge auf den griechischen Inseln sind schon jetzt überfüllt - und die Regierung erwartet bald viel mehr Neuankömmlinge. Athen erwartet 2020 rund 100.000 über die Türkei kommende Migranten auf den griechischen Inseln. Die Situation sei "deutlich kritischer" als 2015. Weiterlesen auf spiegel.de
17.12.19

In diesem Jahr kamen bereits 70.000 Migranten über die Türkei nach Europa

Bereits 70.000 Migranten schafften es in diesem Jahr über die Ägäis, ein Anstieg um 46 Prozent. Ein Großteil sind Afghanen. Das geht aus einem vertraulichen EU-Report hervor. Der Bericht spricht von laxen Kontrollen des türkischen Grenzschutzes. Zweifel wachsen, ob der Türkei-Deal überhaupt noch funktioniert. Weiterlesen auf welt.de
15.12.19

Griechenland drängt Deutschland zur Aufnahme von Lesbos-Flüchtlingen

Griechenland. Seit einiger Zeit erreichen wieder mehr Migranten die Insel Lesbos. Griechenlands Ministerpräsident will nun, das Deutschland Flüchtlinge von dort direkt aufnimmt. Er kritisiert das Dublin-Verfahren. Gleichzeitig stellt er fest, dass es sich nicht um Flüchtlinge, sondern und Wirtschaftsmigranten handelt. Weiterlesen auf welt.de
9.12.19

Berlin nimmt 70 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge auf

Berlin. Berlin will 70 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge von den griechischen Inseln aufnehmen. Das kündigten der Regierende Bürgermeister Michael Müller und Familiensenatorin Sandra Scheeres (beide SPD) am Freitag an. NGOs halten die Zustände dort für unmenschlich. Berlin ist Mitglied im Städteverbund „Sichere Häfen“. Weiterlesen auf amp.tagesspiegel.de
27.11.19

Gewalt, Elend und Migranten-Chaos in Griechenland

Griechenland. Mehr als 36.000 Migranten hausen derzeit auf den griechischen Inseln Lesbos, Chios, Leros, Kos und Samos.Die Kapazität auf allen griechischen Inseln zusammen beträgt offiziell knapp 6200 Plätze. Athen will jetzt 20.000 Migranten aufs Festland bringen. Weiterlesen auf amp.tagesspiegel.de
10.11.19

Illegale Migration über neue Balkanroute nimmt drastisch zu

Die illegale Migration über die Türkei, Griechenland und den Balkan nimmt wieder drastisch zu. „Von sicheren Außengrenzen kann heute keine Rede sein“, warnt der Präsident der Bundespolizei. Und auch das Bundesinnenministerium blickt „mit großer Sorge“ auf die Route Türkei–Griechenland–Bosnien. Weiterlesen auf welt.de
9.11.19

Griechen wehren sich gegen Ansiedlung von 20.000 Migranten

Griechenland. Die griechische Regierung verlegt Migranten von den überlasteten Inseln aufs Festland. Doch die dortigen Anwohner wehren sich. Mit Blockaden verhindern sie etwa, dass Busse durchkommen. Insgesamt 20.000 Migranten sollen von den Inseln nach Nordgriechenland verlegt werden. Weiterlesen auf welt.de
30.9.19

Feuer, Tote und Unruhen in Flüchtlingslager auf Lesbos

Griechenland. In einem überfüllten Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos wurden am Sonntagnachmittag Brände durch Migranten gelegt. Eine Mutter und ihr Kind kamen ums Leben. Im Anschluss kam es zu Unruhen, weil die Feuerwehr zu langsam kam. Militärhubschrauber mussten Sicherheitskräfte vom Festland einfliegen. Weiterlesen auf welt.de
29.9.19

Migranten in Griechenland: „Dimension einer nationalen Krise“

Griechenland. 30.000 Migranten harren auf mehreren griechischen Inseln aus – die höchste Zahl seit des Inkrafttretens des EU-Türkei-Deals. Der Anstieg der Migrationszahlen aus der Türkei nach Griechenland nehme „die Dimensionen einer nationalen Krise an“. Weiterlesen auf welt.de
19.9.19

791 Migranten an nur einem Tag

Griechenland. Der Flüchtlingszustrom aus der Türkei nach Griechenland schwillt an. So viele Ankünfte an einem Tag hat es seit dem Flüchtlingsabkommen nicht mehr gegeben: Dienstagnacht setzten 791 Flüchtlinge von der Türkei zu den griechischen Ägäis-Inseln über. Dort sind die Auffanglager seit Monaten überfüllt. Weiterlesen auf tagesschau.de
13.9.19

Hunderte Migranten erreichen Inseln – Lagerchef tritt zurück

Griechenland. Die Migrantenzahlen in Griechenland steigen drastisch an. Binnen 24 Stunden erreichten bis Donnerstagmorgen 427 Menschen die Inseln Rhodos, Lesbos und Samos im Osten der Ägäis und damit die EU. Der Leiter des überfüllten Lagers Moria trat mit den Worten "Ich bin müde" zurück. Weiterlesen auf t-online.de
9.9.19

Athen fordert von EU-Ländern die Aufnahme von 10.000 "Kindern"

Griechenland. Griechenland macht Druck auf Europa: Von den rund 24.000 Migranten in den völlig überfüllten Lagern auf den Inseln der Ägäis sind 40 Prozent "minderjährig". Diese müssten von anderen EU-Ländern aufgenommen werden, fordert Regierungschef Mitsotakis. Weiterlesen auf welt.de
9.9.19

„Wenn wir nicht aufpassen, gibt es in der Ägäis bald Migranten-Inseln“

Griechenland. Weil der Migrationsdruck auf die griechischen Inseln stark ansteigt, hat Athen zuletzt Migranten aufs Festland geholt. Nun dringt die griechische Regierung auf eine Verschärfung des Flüchtlingsdeals. Berlin fordert konsequentere Rückführungen in die Türkei. Weiterlesen auf welt.de
8.9.19

Hunderte Migranten fliehen täglich aus der Türkei nach Griechenland

Griechenland. Die Lage in der Ägäis wird immer dramatischer. Hunderte Migranten setzen täglich aus der Türkei zu den griechischen Inseln über. Die stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung sagt: „Wir beobachten die Entwicklung mit Sorge.“ Die Türkei droht erneut mit Öffnung der Grenzen. Weiterlesen auf amp2.handelsblatt.com
5.9.19

Unruhen und Tränengas im Flüchtlingslager auf Lesbos

Griechenland. Ausschreitungen im überfüllten Flüchtlingslager Moria auf Lesbos: Das Camp ist derzeit überfüllt, allein im August kamen 3000 Neuankömmlinge. 50 bis 300 wütende jugendliche Migranten attackierten Polizisten, weil zur akuten Entlastung der Insel bevorzugt Familien weiter auf das Festland gebracht werden. Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 6
Herr, die Not ist groß! Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los. Johann Wolfgang von Goethe