Griechenland

19.9.20

SPD und Grüne wollen Moria-Geflüchtete auf Kreuzfahrtschiffen unterbringen

Kreuzfahrtschiffe sollen für die nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria obdachlos gewordenen Geflüchteten auf Lesbos bereitgestellt werden. Das fordern jetzt Politiker von SPD und Grünen. Eine Reederei hat sich auch schon angeboten und würde das Schiff zur Not verschenken. Weiterlesen auf focus.de
18.9.20

Besser waren Joko und Klaas nie – Duo zeigt erschütternde Bilder aus Moria

Auf ein bisschen Quatsch hatten sich die Zuschauer eingestellt. Doch stattdessen zeigten Joko und Klaas in ihren 15 Minuten gewonnener Sendezeit am Mittwochabend Bilder aus Moria. Ein aufrüttelndes Stück Fernsehen. Weiterlesen auf stern.de
16.9.20

109 Flüchtlinge aus Griechenland in Hannover gelandet

Hannover. Am Flughafen Hannover-Langenhagen sind Familien aus griechischen Flüchtlingslagern eingetroffen. Wie das Bundesinnenministerium mitteilte, landeten 26 "Kinder" und deren Angehörige am Vormittag in Hannover - insgesamt handele es sich um 109 Menschen. Weiterlesen auf ndr.de
16.9.20

Warum Athen nicht an deutschen Hilfsangeboten für Flüchtlinge interessiert ist

Deutschland diskutierte hitzig darüber, wie viele Flüchtlinge von der Insel Lesbos das Land aufnehmen kann. Doch einen entsprechenden Hilferuf aus Athen gab es nie. Berlin ignoriert sogar die Politik der griechischen Regierung, die ein ganz anderes Ziel hat. Weiterlesen auf archive.is
16.9.20

Erneut Alleingang: Deutschland wird zusätzlich 1.553 Migranten aufnehmen

Nach dem Brand in Moria will die Bundesregierung zusätzlich 1.553 Flüchtlinge aus Griechenland aufnehmen. Darauf verständigten sich Union und SPD. Die Einigung sieht vor, dass nicht nur Menschen aus Lesbos nach Deutschland kommen dürfen, sondern von fünf griechischen Inseln. Sollte es auch eine europäische Lösung geben, wird sich Deutschland daran zusätzlich beteiligen. Weiterlesen auf welt.de
16.9.20

Brand nahe Flüchtlingslager auf griechischer Insel Samos

Samos, Griechenland. Eine der größten Ängste der griechischen Regierung ist es, dass nach Moria auch andere Flüchtlingslager brennen könnten. Nun ist ein Feuer auf der Insel Samos ausgebrochen - unweit des dortigen Camps. Noch brennen keine Zelte. Griechische Politiker warnen vor der “Moria-Taktik”. Weiterlesen auf tag24.de
14.9.20

Merkel strebt Moria-Lösung bis Mittwoch an

Die Kanzlerin will bis zum Mittwoch über die Aufnahme der Migranten aus dem abgebrannten griechischen Lager in Moria entscheiden. Söder sagte, es sei eine Christenpflicht, in einer solchen Not zu helfen. Esken, Baerbock und Göring-Eckardt fordern, möglichst viele oder alle Flüchtlinge aufzunehmen, Notfalls im nationalen Alleingang. Weiterlesen auf welt.de
12.9.20

Die Feuerteufel von Moria bald auch in Ihrer Nachbarschaft

Embedded thumbnail for Die Feuerteufel von Moria bald auch in Ihrer Nachbarschaft
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=kTAcT9Oti5o
Berlin. Dr. Gottfried Curio, innenpolitischer Sprecher der AfD, hat bei der Debatte um die Aufnahme der 13.000 Migranten aus Moria den Altparteien ordentlich eingeheizt. "Erst die Stühle, dann das Feuerwerk – die geistigen Brandstifter sitzen hier in Deutschland!" Die Blockflöten krähten im Akkord dazwischen. 4:21 min Video ansehen
11.9.20

Brief an Merkel und Seehofer – Zehn Bürgermeister wollen Flüchtlinge aufnehmen

Nach dem Großbrand im Flüchtlingslager von Moria dürfen zunächst Hunderte Minderjährige die Insel verlassen. Deutschland und Frankreich wollen sie aufnehmen. Zehn Stadtoberhäupter schreiben Merkel und Seehofer. Sie wollen Flüchtlinge aufnehmen und fordern von der Bundesregierung, den Weg dafür endlich frei zu machen. Weiterlesen auf welt.de
10.9.20

UNHCR zu Moria: „Bereitschaft in Deutschland für zusätzliche Aufnahmen nutzen“

Selbst im Jemen seien die Flüchtlingslager besser als auf Lesbos, sagt der Vertreter des UN-Flüchtlingshilfswerks in Deutschland. In einer Notsituation sei es angebracht, nicht auf eine EU-Lösung zu warten – auch wenn das die einzige nachhaltige Lösung sei. Weiterlesen auf welt.de
10.9.20

Österreich lehnt Verteilung von Flüchtlingen auf EU-Staaten ab

Österreich und die Niederlande haben sich gegen eine Aufnahme von Migranten aus dem durch ein Feuer stark zerstörten Lager in Moria ausgesprochen. "Wir müssen sehr vorsichtig sein, dass wir hier nicht Signale ausschicken, die dann eine Kettenreaktion auslösen", sagte der österreichische Außenminister. Weiterlesen auf zeit.de
9.9.20

Moria: Dorfbewohner berichten von planvollem Vorgehen

Lesbos, Griechenland. Es deutet viel darauf hin, dass die Migranten keineswegs die Opfer eines Unglücks geworden sind, das vielleicht nur wenige unter ihnen ausgelöst haben. Ihr Vorgehen ähnelt eher jener Kriegstaktik der »verbrannten Erde«, die hier als asymmetrische Taktik zum Einsatz kommt, um den Gegner in die Knie zu zwingen. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
9.9.20

„Deutschland muss handeln“, fordert Baerbock - Laschet will 1000 Flüchtlinge aufnehmen

Nach dem Großbrand im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos fordern Grünen-Chefin Baerbock, Linke-Chefin Kipping und Außenminister Maas eine Aufnahme der Betroffenen durch die EU. Armin Laschet prescht mit einem Angebot vor. Weiterlesen auf welt.de
9.9.20

Flüchtlingslager Moria auf Lesbos „zu 99 Prozent abgebrannt“

Griechenland. Das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist nach dem Ausbruch mehrerer Brände in der Nacht fast vollständig in Flammen aufgegangen. Mehr als 12.000 Menschen flohen in Panik. Die Brände wurden bei einer Revolte im Lager gelegt. Die Feuerwehr wurde mit Steinen beworfen. Einige Flüchtlinge sangen „Bye bye, Moria!“ Weiterlesen auf welt.de
7.9.20

Schickt Erdogan wieder Migranten an die Grenze?

Der Streit über die Erdgassuche im Mittelmeer verlagert sich auch aufs Festland. Griechenland geht davon aus, dass die türkische Regierung erneut Migranten ins Grenzgebiet lotsen wird, um Druck auszuüben. Auch türkische Panzer wurden in Bewegung gesetzt. Weiterlesen auf welt.de
6.9.20

Behörden warnen vor vermehrter Einreise anerkannter Flüchtlinge aus Griechenland

Die Sicherheitsbehörden warnen vor einer stärkeren Einreise von bereits anerkannten Flüchtlingen aus Griechenland, um in Deutschland erneut Asyl zu beantragen. Sie dürfen sich legal im Schengenraum bewegen. Ihre griechischen Dokumente beseitigten sie dann vor der Ankunft an deutschen Flughäfen. Weiterlesen auf welt.de
13.8.20

Dutzende Migranten wollten mit falschen Pässen nach Europa

Griechenland. Trotz der Corona-Pandemie sind Schleuserbanden weiter aktiv: Auf Kreta wurden 63 illegale Migranten mit gefälschten Dokumenten am Flughafen aufgegriffen. Sie hatten versucht, von dort weiter Richtung Westen zu fliegen. Weiterlesen auf t-online.de
12.8.20

Bundeswehr beobachtet Zurückdrängen von Migranten-Booten im Mittelmeer

Griechenland. Deutsche Soldaten haben mehrfach beobachtet, wie Boote mit Migranten im Mittelmeer auf dem Weg in Richtung Griechenland in türkische Gewässer zurückgedrängt wurden. Linke-Politiker zeigen sich empört über die Verletzung der Menschenrechte durch Griechenland. Weiterlesen auf welt.de
4.8.20

Laschet bricht Besuch von Flüchtlingslager aus Sicherheitsgründen ab

Griechenland. Eigentlich wollte Armin Laschet im überfüllten Flüchtlingscamp Moria auch den sogenannten wilden Teil besuchen – dies wurde aus Sicherheitsgründen abgebrochen. Afghanische und afrikanische Flüchtlinge riefen „Free Moria“. Laschet sprach danach von einem „Aufschrei der Verzweifelten“. Weiterlesen auf welt.de
27.7.20

Flüchtlinge in Athen: Alle wollen weiter nach Deutschland

Athen. Anlaufstelle, Infobörse, Tauschzentrale und Spielplatz für Flüchtlingskinder - all das ist der Athener Viktoriaplatz. Seit dem Sommer 2015 ist der Platz die bekannteste Anlaufstelle in Athen. Die meisten wollen von hier aus weiter nach Deutschland. Weiterlesen auf br.de
  •  
  • 1 von 9
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, nicht jedoch für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das volle Recht, zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert. Miloš Zeman