Merkel

26.5.17

„Ihre Migrationspolitik hat sich als Trojanisches Pferd erwiesen“

Am Tag nach dem Anschlag in Manchester schickte Petra Paulsen, Mutter von drei Kindern und Lehrerin in Hamburg, einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin, in dem sie Fragen zur Zukunft Deutschlands stellt und die Politik der Kanzlerin massiv anprangert. Von Petra Paulsen. Weiterlesen auf epochtimes.de
21.5.17

Vater klagt an: Asylbewerber vergewaltigte seine Tochter

Bonn, NRW. Eine junge Frau wurde von einem Asylbewerber aus Ghana unter vorgehaltener Waffe brutal vergewaltigt. Der Vater ist wütend und verzweifelt. Er hat einen Brief an Angela Merkel geschrieben. Darin wirft er ihr vor, Hunderttausende Flüchtlinge unkontrolliert ins Land gelassen zu haben. Weiterlesen auf pz-news.de
27.4.17

Merkel: Flüchtlinge sollen gegen Fachkräftemangel helfen

Berlin. Nach Einschätzung von Bundeskanzlerin Angela Merkel können Flüchtlinge einen Beitrag gegen den Fachkräftemangel leisten. Das sagte sie beim Besuch einer Programmierschule für Geflüchtete in Berlin. Weiterlesen auf t-online.de
24.4.17

Schulz, Gabriel, Merkel: Die Meister des Postfaktischen

Das Kabinett hat einen Gesetzesentwurf von Heiko Maas angenommen, mit dem den Verbreitern von Fake News Millionenstrafen angedroht werden. Möglicherweise hat die Regierung die Folgen nicht bedacht. Die Kanzlerin und einige Minister sind bei der Verbreitung alternativer Fakten ganz vorn dabei. Von Thilo Sarrazin. Weiterlesen auf achgut.com
18.4.17

Schluss mit der deutschen Weichei-Politik!

Embedded thumbnail for Schluss mit der deutschen Weichei-Politik!
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=wUAjqHNHaH8
Claus Strunz redet Klartext zum Erdogan-Sieg. Er fordert endlich Härte und klare Kante, den Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen, die Einstellung der Finanzhilfen, die Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft und ein Ende der deutschen Weichei-Politik. 2:24 min Video ansehen
30.3.17

Getriebene? Nein, vollkommene Verantwortungslosigkeit!

Weil Merkel einmal die Grenzen geöffnet hatte, mussten sie offen bleiben, koste es, was es wolle. Weil Madame ihr Gesicht wahren muss, ist Europa gespalten, in eine tiefe Krise geraten und Deutschland so etwas wie die Westprovinz Almanya der Türkei geworden. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
19.3.17

Die Macht der Gesinnungspresse

Embedded thumbnail for Die Macht der Gesinnungspresse
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=hYFRek6RM98
Der Medienwissenschaftler Norbert Bolz redet Klartext: Der linkslastige Gesinnungsjournalismus habe die Opportunistin Merkel zu ihren Wahnsinnsentscheidungen von Energiewende bis Grenzöffnung getrieben. Weil die Auflagen wegbrechen und im Netz kritische Konkurrenz heranwächst, rufen sie jetzt nach Zensur. 25:52 min Video ansehen
16.3.17

Stoff für einen Untersuchungsausschuss

Ein diese Woche erschienenes Buch lässt die deutsche Flüchtlingspolitik vom Herbst 2015 in völlig neuem Licht erscheinen. Es wirft Fragen auf, deren Antworten die Regierung schuldig ist. Umso mehr, als die Folgen der damaligen Entscheidung immer deutlicher zu spüren sind. Von Christoph Schwennicke. Weiterlesen auf cicero.de
14.3.17

Die volle Wahrheit mutete Merkel den Deutschen nicht zu

Merkel wagt nicht, den Deutschen die volle Wahrheit zuzumuten. Zwischen 150.000 und 250.000 Flüchtlinge sollen pro Jahr aus der Türkei umgesiedelt werden. Merkel, Davutoglu und Rutte haben sich in der türkischen EU-Vertretung in Brüssel per Gentleman's Agreement darauf geeinigt. Von Robin Alexander. Weiterlesen auf hd.welt.de
13.3.17

Merkel will 250.000 Flüchtlinge pro Jahr aus der Türkei holen

Embedded thumbnail for Merkel will 250.000 Flüchtlinge pro Jahr aus der Türkei holen
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=718cA8xAaFI
2016 schlossen die EU und die Türkei den Flüchtlingsdeal. Nun kommt heraus: Angela Merkel hat der Türkei eine Zusage gemacht, die bisher nie öffentlich kommuniziert wurde und auch mit anderen EU-Ländern nicht abgestimmt wurde: Die Aufnahme von 150.000 bis 250.000 Flüchtlingen jährlich. 1:27 min Video ansehen
13.3.17

Die Flüchtlingskrise ist nicht vorbei

Deutschland gibt Milliarden für Flüchtlinge, Migranten und Zuwanderer aus. Warum eigentlich? Der Journalist Tuvia Tenenbom hat in Flüchtlingsheimen recherchiert und eine überraschende Antwort gefunden. Sie ist in Wahlkampfzeiten besonders für Angela Merkel brisant. Von Alexander Kissler. Weiterlesen auf cicero.de
8.3.17

Die Angst vor der Verantwortung

Die Grenzöffnung vom 4. September sollte schon wenige Tage später zurückgenommen werden. Doch die Furcht vor „schwer vermittelbaren Bildern“ hielt die Regierung davon ab. Von Klaus-Rüdiger Mai. Weiterlesen auf cicero.de
7.3.17

Sultan Erdoğan fordert Tribut von Merkel - und sie zahlt

Noch nie hat sich ein Land so sehr selbst aufgegeben. No Border – no Nation, das Merkel-Konzept entfaltet jetzt seine Kehrseite: Erdoğan nimmt Tribut in Almanya entgegen, das vor ihm klein beigegeben, ihn als Wächter seiner Außengrenzen bezahlt und jetzt erleben muss: Er ist auch bereits innerhalb der deutschen Grenzen mächtig. Von Roland Tichy. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
6.3.17

Die Grenzschließung war bereits vorbereitet

Der Einsatzbefehl lag bereits vor. Jedoch wollte in den entscheidenden Stunden im September 2015 kein führender Politiker die Verantwortung dafür übernehmen. Unschöne Bilder an der Grenze sollten unbedingt vermieden werden. Weiterlesen auf welt.de
28.2.17

Vom Krieg gegen das eigene Volk

Embedded thumbnail for Vom Krieg gegen das eigene Volk
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=VRFdpTjxo64
Die deutsche Elite hat ihrem eigenen Volk den Krieg erklärt, indem sie ihm die Existenz abspricht. Von Martin Sellner. 8:50 min Video ansehen
28.2.17

„Jeder, der hier lebt“ – Angela Merkel und ihr Volk

Merkels Satz sollte zumindest bewirken, dass auch den bislang Wohlmeinenden die Frontlinie bewusst wird. Es geht darum, ob Deutschland weiter das Land der Deutschen bleibt oder ein Siedlungsraum für alle wird, die nun eben hier leben. Von Maximilian Krah. Weiterlesen auf maximiliankrah.wordpress.com
27.2.17

Noch CDU oder schon Antifa?

Embedded thumbnail for Noch CDU oder schon Antifa?
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=KjAzBEJXOGU&start=44
"Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt" – ähnlicher Irrsinn kam bislang nur aus den Mündern von Grüner Jugend, Jusos, Piraten oder der Antifa. Aber auf den bedingungslosen Applaus der Parteibücklinge kann sich Verfassungsbrecherin Merkel stets verlassen. 0:20 min Video ansehen
27.2.17

Merkel ist „eine offene Feindin des Grundgesetzes“

„Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt“ – mit diesem Satz habe Angela Merkel eine rote Linie überschritten. Sie sei eine offene Feindin des Grundgesetzes. Artikel 20 GG und 116 GG, sämtliche Grundgesetzkommentare und Urteile definieren das Staatsvolk als Gesamtheit der deutschen Staatsbürger, kommentiert Focus-Redakteur Alexander Wendt. Von David Berger. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
16.2.17

Die Abschiebekanzlerin

Angela Merkels Kehrtwende in der Flüchtlingspolitik ist doppelt niederträchtig. Gegenüber den Flüchtlingen, die sie rief und die nun in Scharen abgeschoben werden sollen. Und gegenüber den Ländern und Kommunen, die sie für die Folgen ihres Alleingangs verantwortlich macht. Von Christoph Schwennicke. Weiterlesen auf cicero.de
12.2.17

„Nicht mehr mit mir!“ - Offener Brief einer CDU-Dissidentin

Liebe Kolleginnen und Kollegen, solange die CDU das Recht bricht, bin ich nicht mehr bereit, meine Glaubwürdigkeit und meinen guten Namen für die CDU im Wahlkampf herzugeben. Von Angelika Barbe. Weiterlesen auf cicero.de
  •  
  • 1 von 15
Diplomatie ist die Kunst, mit hundert Worten zu verschweigen, was man mit einem Wort sagen könnte. Saint-John Perse