Anabel Schunke

5.7.18

Der weibliche Selbstbetrug

Nicht zu pauschalisieren ist ein Luxus, den man sich nur so lange leisten kann, wie die Politik für Recht und Ordnung sorgt. Und so ist es ausgerechnet die linke Asylpolitik der Kanzlerin, die das Land nicht offener und toleranter, sondern misstrauischer und rassistischer gemacht hat. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
17.6.18

„Generation Haram“

Die Gefahr für die Freiheit der westlichen Frauen und Mädchen geht längst nicht mehr nur von muslimischen Männern aus. Sie geht längst auch von deutschen jungen Männer aus, die das Weltbild ihrer muslimischen Freunde übernehmen. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
14.6.18

Frauenmord in Alanya: Rapper bereits 2009 wegen Totschlags verurteilt

Eine Deutsche wurde im türkischen Alanya tot im Meer aufgefunden. Ein deutsch-libanesischer Rapper ist dort unter Mordverdacht festgenommen worden. Er war den deutschen Behörden längst bekannt, lebte in Berlin-Neukölln, soll seit Jahren seine Nachbarn terrorisieren und hat 2009 bereits einen deutschen Nachbarn erstochen. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com

Do. 16.08. 16:00DresdenDie Diktatorin in die Schranken weisen | S1 S2
Sa. 18.08. 14:00OffenburgDemo vor dem Rathaus wegen Mord an Arzt durch Asylbewerber
Sa. 18.08. 14:00NürnbergDemo: Schutz & Sicherheit für unser Land
Sa. 18.08. 14:00KölnDemo für Meinungsfreiheit
So. 19.08. 14:00CottbusDemo Cottbus - Grenzen ziehen!
Mehr...
13.6.18

Mord an Susanna: Das Unerträgliche bleibt

Es bleibt alles beim Alten und die Wut innerhalb der Bevölkerung wird in dem Maße weiterwachsen, wie es die immer gleichen Lippenbekenntnisse und Durchhalteparolen zu hören bekommt. Daran ändert auch jedes Bestreben um Relativierung nichts. Im Gegenteil: Es macht es nur noch unerträglicher. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
8.6.18

Protokoll des Mordes an Susanna F. 

Sechs Stunden dauerte das Martyrium von Susanna. Dinge, die man in der deutschen Presse eher selten zu lesen bekommt, weil sie die ganze Verachtung des männlichen Täters gegenüber seinem weiblichen Opfer erkennen lassen. Das Politikversagen, das Taten wie diese erst möglich macht, ist mittlerweile mindestens genauso unerträglich wie die Tat selbst. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
30.5.18

Ausdrückliche Anweisung von oben: „Papiere nicht anfordern”

Hunderttausende vermeintliche Syrer mit Flüchtlingsschutz, die im Schnellverfahren ohne Befragung durchgewunken wurden, sollen im Rahmen der erneuten Überprüfung lediglich zweimal zu einem Gespräch geladen werden, das jedoch ausdrücklich freiwillig ist. Das Unfassbare: Es gibt die ausdrückliche Anweisung bei diesen Gesprächen, „Papiere nicht anzufordern.“ Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
16.5.18

Özil und Gündogan: Was habt ihr erwartet?

63 Prozent der sogenannten Deutschtürken stimmten für die Verfassungsänderungen Erdogans. Wieso sollte das bei Özil und Gündogan anders sein? Auch König Fußball kann die muslimische Parallelwelt nicht überwinden. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
4.4.18

Erklärung 2018: Je suis ein alter weißer Mann

Das linksintellektuelle Spektrum hat fertig. Die Fassade mag vor allem dank der öffentlich-rechtlichen Anstalten noch stehen, aber im Alltag der Menschen spielen die Theorien der progressiven Vordenkerinnen und Vordenker keine Rolle mehr. Die flüchten sich in pseudopsychologische Studien über den „alten weißen Mann“ als die Wurzel aller Übel. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
30.3.18

Hussein K., ein Mörder der vom Himmel fiel

Während bei jedem Vorzeige-Portemonnaie-Finder der Flüchtlingsstatus nicht oft genug erwähnt werden kann, ist Hussein K. anscheinend ab dem Zeitpunkt des Mordes vom Himmel gefallen und hat mit Flüchtlingen genauso viel zu tun, wie der Terror mit dem Islam. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
17.3.18

Die gleichen Durchhalteparolen wieder und wieder

Erneut wurde ein junges Mädchen ermordet. Wieder handelt es sich bei dem Täter um einen afghanischen Asylbewerber. Und dennoch werden nach jedem dieser schrecklichen Fälle die gleichen Durchhalteparolen wieder und wieder durchgegeben und größtenteils von der Bevölkerung geschluckt. Nachvollziehbar ist das schon lange nicht mehr. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
9.2.18

Nur noch einmal Minister sein

Dass es Union und SPD schon lange nicht mehr um die Belange des eigenen Volkes geht, sollte dem Bürger spätestens seit den Verhandlungen über den Familiennachzug deutlich geworden sein. Der engagierteste Kampf der Groko-Parteien galt nicht dem Wohl des steuerzahlenden Bürgers, sondern dem illegaler Einwanderer. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
1.2.18

Gegenwartsbewältigung durch Realitätsverweigerung

Muslime und Linksgrüne instrumentalisieren das Schicksal und die Vergangenheit jüdischer Bürger, um Kritik an der derzeitigen Islam- und Flüchtlingspolitik im Keim zu ersticken. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
20.1.18

Junger Deutscher liebt Muslima?

Würde KiKA oder ein anderen Sender die Variante „deutscher Junge und muslimisches Mädchen“ dokumentieren, könnten beide sofort ihr Testament aufsetzen, weil der große Bruder des Mädchens in aller Wahrscheinlichkeit schon auf dem Weg wäre, um beide abzuknallen. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
4.1.18

Malte, Murat und die Liebe wie in Hollywood

Mit 15 glauben wir noch an die große Liebe wie im Film. Da ist unser Leben noch nicht politisch. Da sind wir unsterblich, bis der Märchenprinz uns ein Messer in den Körper rammt. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
29.12.17

Kandel und die neue Angst der Frauen

Embedded thumbnail for Kandel und die neue Angst der Frauen
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=vzmrudLu7h0
Ein Kommentar von Anabel Schunke zur Ermordung des 15-jährigen Mädchens durch einen Afghanen und zur neuen Angst der Frauen vor Übergriffen durch Migranten aus patriarchalischen, islamischen Macho-Kulturen. Von Anabel Schunke. 23:22 min Video ansehen
27.12.17

Volk ohne Identität

Das Volk ohne Identität sucht sich diese nun über die Selbstzerstörung. Über eine linke Pseudomoral, das Bloß-Nicht-Rechts-Sein. Nicht mehr als ein Volk, das sich alles, einfach alles gefallen lässt, um endlich von aller Welt Achtung zu erfahren. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
18.12.17

Der muslimische Antisemitismus

Ein Land, das über zweihundert Initiativen im „Kampf gegen Rechts“ verzeichnet, darunter Kampagnen mit solch schönen Namen wie „Ficken gegen Rechts“, blickt mit einem Mal ohnmächtig auf das Berliner Treiben, sieht tatenlos dabei zu, wie der Antisemitismus wieder Einzug auf deutschen Straßen hält. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
3.12.17

Ich will mein Weihnachten zurück!

Nur noch einmal auf einem Weihnachtsmarkt seinen Glühwein ohne Sperren und schwerbewaffnete Polizisten trinken. Ohne Angst vor sich in die Luft sprengenden oder LKW-fahrenden islamischen Terroristen. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
19.11.17

Was man einmal Heimat nannte

Wie hält man eine Gesellschaft aus, in der Obdachlose von Menschen angezündet werden, denen wir eine helfende Hand geboten haben? Eine Gesellschaft, in der eine arme Rentnerin wegen eines 70-Euro-Diebstahls ins Gefängnis muss, während kein einziger der Täter aus der Kölner Silvesternacht im Knast gelandet ist? Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
11.11.17

Das Glauben kommt, das Können geht

Deutschland wir sich entscheiden müssen – zwischen dem Erhalt seines Wohlstandes, der einzig und allein auf dem Know-How und der Bildung seiner Bürger beruht, und der weiterhin unkontrollierten Aufnahme von Menschen aus dem islamischen Kulturkreis. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
  •  
  • 1 von 5
Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören. Arthur Schopenhauer