Inflation

17.6.17

Der IWF fordert die Enteignung der deutschen Sparer

Diese Forderung des Internationalen Währungsfonds hat es in sich: Die Deutschen sollen sich trotz Nullzinsen auf steigende Preise einstellen – für längere Zeit. Nur so sei eine Erholung der Euro-Zone möglich. Weiterlesen auf welt.de
25.2.17

Wie Inflation vorbereitet wird

Die EZB nimmt die Deutschen in die Zange: Zu Arbeitnehmern mit zu niedrigen Löhnen, zu Konsumenten, die zu hohe Preise zahlen, kommt eine weitere Verlierergruppe: die Sparer. Mindestens 200 Milliarden Euro kostet sie die Nullzinspolitik. Von Roland Tichy. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
21.2.17

800 Milliarden blanko! Deutschlands teurer Freundschaftsdienst an Europa

Kommt es wirklich zum Kollaps der Währungszone, ist der deutsche Steuerzahler der große Verlierer. Denn Deutschland finanziert die Defizite der meisten anderen Mitglieds-Staaten. Von Frank Pöpsel. Weiterlesen auf focus.de
Anzeige
23.6.16

Karlsruhe macht sich lächerlich

Voßkuhle hat sich als oberster Richter der Republik von dem für einen Rechtsstaat fundamentalen Grundsatz der Bindung der Richter an Recht und Gesetz verabschiedet. Er judiziert wie ein Erfüllungsgehilfe der Großen Koalition. Von Joachim Nikolaus Steinhöfel. Weiterlesen auf steinhoefel.com
11.3.16

Draghis Nullzins-Politik ist desaströs

Früher oder später wird die Geldflut der EZB die Verbraucherpreise auf breiter Front nach oben treiben. Dann aber ist nicht nur das Vertrauen der Menschen in die Währungshüter, sondern in das gesamte Geldsystem hinüber. Europa geht rauen Zeiten entgegen. Von Malte Fischer. Weiterlesen auf wiwo.de
24.4.15

Verfassungsrechtler droht EZB mit Klage

Griechenlands Banken bekommen immer mehr Notkredite von der EZB. Dabei seien sie womöglich schon insolvent, warnt der Finanzprofessor Markus Kerber – und fordert ein Einschreiten der Aufseher. Weiterlesen auf welt.de
12.3.15

Alan Greenspan: Es fehlt nur noch der Funke, der die Inflation zum Explodieren bringt

Im vergangenen Monat wurde bekannt, dass der ehemalige Notenbankchef Alan Greenspan, der Architekt der US-Geldpolitik unter vier Präsidenten, mit einem erheblichen Marktereignis als Folge der Billionen von US-Dollar, die im Laufe der letzten Jahre in das System gepumpt wurden, rechnet. Laut Greenspan wird etwas Großes kommen. Weiterlesen auf neopresse.com
Jeder muß den Mut zu seiner Meinung haben. Alexander von Humboldt