Fabian Schmidt-Ahmad

12.1.24

Das Ende der Migrationslüge

Wie war das bisher so schön: Der kluge und weltoffene Bürger, der sachlich mit Zahlen umgehen kann, fordert Einwanderung. Wer sich dagegen sperrt, ist eben nicht klug, nicht weltoffen, nicht sachlich und objektiv. Jedenfalls bis Bernd Raffelhüschen kam. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
4.12.23

Verfehlte Migrationspolitik: Der Wind schlägt um

Ob Dublin, Crépol oder den Haag: Die Stimmung in Europa kippt. Überall gehen die Menschen gegen unkontrollierte Massenmigration vor. Auch in Deutschland gibt es genug Gründe zum Protest. Auch bei uns muß endlich gegen diese Politik aufbegehrt werden. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
24.11.23

Das Fanal von Crépol

Etwas verschlafen, etwas abgelegen, eine hübsche kleine Kirche, eine Handvoll Häuser darum, dazu noch eine malerische Burgruine, das war es. Dennoch schrieb das kleine Dörfchen mit seinen 500 Einwohnern in den frühen Morgenstunden des 18. Novembers 2023 Geschichte. Denn es wurde Schauplatz des ersten Pogroms gegen Weiße. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf archive.ph
9.10.23

Hamas-Offensive: Machtdemonstration mit Folgen

Wie konnte die Hamas eine derartige Offensive planen und mühelos umsetzen? Diese Machtdemonstration wird zwar militärisch zurückgeschlagen werden, sie greift jedoch den Staat Israel im Kern an. Am Ende geht es immer um Demographie. Deutschland unterstützt mit Transferleistungen die moslemische Vermehrung – im Gaza-Streifen genauso wie in Neukölln-Nord. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
28.1.23

Die Schlafwandlerin Baerbock

Die Außenministerin mit Sprachfindungsstörung, Annalena Baerbock, hat es tatsächlich geschafft. Sie hat der russischen Föderation in einem formal gültigen Rechtsakt aus Versehen den Krieg erklärt. Zum Glück wird sie in Moskau genau so ernst genommen wie bei uns - nämlich gar nicht. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
28.6.22

Ricarda Lang gegen die Wirklichkeit

Von nichts eine Ahnung, aber zu allem eine Meinung haben – das grüne Lebensgefühl kollidiert zuverlässig mit der Lebenswirklichkeit. Jüngstes Beispiel ist die Grünen-Vorsitzende Ricarda Lang mit ihren Tweets zum Oslo-Attentat. Sie dichtete den islamistischen Terror einfach der „globalen Rechten“ an. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
11.5.22

Schöner Lügen mit Statistik

Die Präsentation der Polizeistatistik zur politisch motivierten Kriminalität ist ein politisches Hochamt. So macht sich Innenministerin Nancy Faeser (SPD) daran, wieder einmal vor der „rechten Gefahr“ zu warnen. Jedoch ist die Statistik nicht so schlüssig, wie getan wird. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
14.2.22

Das Leben der Anderen

Ob in Ottawa oder in Berlin: Die Linke hat sich längst vom Arbeiter entfremdet. Jegliche Versuche der Linken, in die praktische Lebenswirklichkeit einzutauchen, sind gescheitert. So lebt der linke Intellektuelle vor sich hin, ein greiser Fötus in der Fruchtblase, genährt durch Ausbeutung. Und irgendwo in seiner Furcht dämmert ein ahnendes Gefühl der Wirklichkeit auf. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
31.10.21

Unfähig zu handeln

Eine neue Einwanderungswelle aus Afrika und Nahost rollt auf uns zu. Hunderte Migranten aus Weißrußland überschreiten tagtäglich die deutsch-polnische Grenze. Die meisten von ihnen Iraker, Syrer und Afghanen. Wie viele es genau sind, weiß keiner, und so genau scheint es auch niemanden mehr zu interessieren. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
27.3.21

Der deutsche Patient

Es ist das große Glück für Merkel, die Macht in einer Zeit auszuüben, wo eh alles egal ist. Heute sitzt ein mut- und kraftloses Volk zu Hause und schaut seiner dilettierenden Regierung zu. Deutschland ist vielerorts ein Sterbehospiz geworden, das keine Schulen, keinen Handel, keinen Plan für die Zukunft mehr braucht. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
18.10.20

Der Nutzen eines Feindes

Ausgangssperren, Berufsverbote, Reisebeschränkungen – künftige Historiker werden unsere Epoche in eine Zeit vor und nach dem Virus einteilen. Ein Achtzigjähriger darf sich nicht von seinem sterbenden Lebenspartner verabschieden. Dagegen findet unter Polizeiaufsicht eine orientalische Beerdigung mit Hunderten Teilnehmern statt. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
15.1.18

Schuld ist die Gesellschaft

Es ist nur ein Gefühl, wenn du heute Orte meidest, wo du früher sicher warst, wenn du dir mittlerweile fremd im eigenen Land vorkommst. Alles ist gut, alles wird noch besser. Das ist die Botschaft, die der Kriminologe Christian Pfeiffer seit Jahrzehnten versucht unters Volk zu bringen. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
12.11.15

Von flüchtenden Männern und ihren Familien

Es ist offenkundig: Fast nur junge Männer sind es, die als „Flüchtlinge“ nach Deutschland einströmen. Doch statt dieser an den Mitleid appellierenden Formulierung gibt es einen wesentlich präziseren Begriff für das, was diese Männer sind – Deserteure. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
2.8.15

Die Reformation muß von außen kommen

„Reformiert euch!“ – die Islamkritikerin Ayaan Hirsi Ali hält in ihrem neuesten Buch eine Modernisierung des Islam nicht für unmöglich. Doch der Weg in die Zukunft „wird hart und sogar blutig sein“, gibt sie sich illusionslos. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
23.1.15

Aus Sebnitz nichts gelernt

Ein Asylbewerber wird am Morgen nach einer Pegida-Demonstration in Dresden tot aufgefunden. Politiker warnten, Linksextremisten randalierten, und viele Zeitungen suggerierten eine fremdenfeindliche Tat. Eine ganze Stadt wurde unter Generalverdacht gestellt. Zu Unrecht, wie sich nun zeigt. Sie haben aus Sebnitz nichts gelernt. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil. Deutsches Sprichwort