Armut

7.2.17

Realitätsfremde linke Wirklichkeitsflüchtlinge

Es lebt es sich leicht auf der sicheren Seite. Wo man reich ist, ist die offene Gesellschaft ein Teil der Lebensqualität. Bunt muss man sich auch leisten können. Eine kleine Charity hier, eine kleine Lichterkette da. Von Andreas Rebers. Weiterlesen auf br.de
17.1.17

"Merkel ist egal, was ihre Partei will"

Im Interview erklärt Erika Steinbach die Gründe für ihren Austritt aus der CDU, spricht über ihr Verhältnis zu Kanzlerin Merkel und die Enttäuschung über deren Führungsstil. Lobende Worte findet Steinbach für einen AfD-Politiker. Weiterlesen auf n-tv.de
13.1.17

Rentner sucht im Müll nach Essen – und wird dafür verurteilt

Neumarkt-Sankt Veit, Bayern. In Oberbayern wurde ein mittelloser Rentner vor Gericht zu einer Geldstrafe verurteilt. Der Grund: Er hatte im Müll eines Lebensmitteldiscounters nach Essen gesucht. Weiterlesen auf express.de
10.1.17

Tafeln vor dem Kollaps: „Wir schaffen das nicht.“

NRW. Immer öfter stehen Tafel-Mitarbeiter vor „tumultartigen Zuständen“. Die Lebensmittelausgaben werden regelrecht gestürmt. Durch die vielen Flüchtlinge und die Sprachbarrieren bricht in den Tafeln Chaos aus. Die freiwilligen Mitarbeiter stehen vor dem Kollaps. Weiterlesen auf rundblick-unna.de
29.11.16

„Als Flüchtlinge ginge es uns hier deutlich besser“

Wer in Deutschland in Not gerät, sollte bloß keinen deutschen Pass in der Tasche haben. Seit Jahrzehnten erklärt der Staat seinen Bürgern, dass er dringend sparen müsse. Im gleichen Atemzug gab der Bund stolz bekannt, dass er 93 Milliarden Euro für Flüchtlinge bereitstellen wird. Von David Berger. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
25.11.16

Wohnboxen für Obdachlose

Während für Flüchtlinge auf Kosten der Allgemeinheit bundesweit hunderte Container-, Modul- und Reihenhaussiedlungen aus dem Boden gestampft werden, werden für Obdachlose auf private Initiative einige menschliche Hundehütten auf Europaletten gezimmert. Weiterlesen auf deutschlandfunk.de
21.11.16

Flüchtlinge belegen Obdachlosenheime

Berlin. Für die Berliner Obdachlosen sind inzwischen Flüchtlinge zur Konkurrenz geworden. Wenn Flüchtlinge ihre Notunterkünfte verlassen und keine Wohnung finden, bringt man sie in Obdachlosenheimen unter. Jeder vierte Platz ist so bereits besetzt. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
10.11.16

Trump ist keine Katastrophe

Die Wahl des republikanischen Kandidaten Donald Trump zum 45. US-Präsidenten ist keine Katastrophe, sondern eine erwartbare Konsequenz der amerikanischen Politik der vergangenen Jahre. Diese hat das eigene Volk, die einfachen Leute, nicht beachtet, sondern links liegen gelassen. Von Wolfgang Grupp. Weiterlesen auf wiwo.de
4.11.16

Lässt Rot-Rot-Grün in Berlin die Obdachlosen auf offener Straße verrecken?

Berlin. Es ist einfach unfassbar, was in diesem Land passiert. Während es anscheinend überhaupt kein Problem ist, für Millionen so genannter Flüchtlinge Kost und Logis zur Verfügung zu stellen, krepieren die anderen, die nicht das Glück haben, als Asylanten registriert zu werden, vor den Augen der Politiker und Journalisten auf offener Straße. Von Thomas Böhm. Weiterlesen auf conservo.wordpress.com
23.10.16

Sag’ es durch den Flüchtling

Die Migrationskrise hat jene heuchlerische Doppelmoral in Bezug auf den Umgang mit der menschlichen Würde hierzulande entlarvt. Und sie entlarvt sie täglich von Neuem. Zeigt der Text eines Syrers über Obdachlose in Berlin. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
21.10.16

Deutsches Ehepaar lebt im Flüchtlingscontainer

Embedded thumbnail for Deutsches Ehepaar lebt im Flüchtlingscontainer
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=N4xX-Vyxf6I
Während nach und nach die ersten neuen Reihenhaussiedlungen exklusiv für Migranten fertig werden, dürfen sozial schwache Deutsche wegen fehlender Sozialwohnungen in freiwerdende Flüchtlingscontainer einziehen. 1:59 min Video ansehen
21.10.16

Alleinerziehende soll in Haft, weil sie GEZ nicht bezahlt

Eine alleinerziehende Mutter aus Brandenburg soll sechs Monate ins Gefängnis, weil sie ihren Rundfunkbeitrag nicht zahlen will. Das bestätigte am Mittwoch ein Sprecher des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Weiterlesen auf bz-berlin.de
20.10.16

Deutsches Ehepaar muss im Flüchtlingscontainer leben

NRW. Uwe und Margitta Lange waren von Obdachlosigkeit bedroht. Die Stadt Bonn brachte sie aus Mangel an Sozialwohnungen in einem Flüchtlingscontainer unter. Der Fall steht für ein bundesweites Problem. Weiterlesen auf welt.de
6.10.16

Immer mehr Rentner müssen Flaschen sammeln

Embedded thumbnail for Immer mehr Rentner müssen Flaschen sammeln
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=OBSIdslsTR4
Während der Staat nach Merkels Willkommensputsch für kräftige junge Männer aus aller Herren Länder hunderte Milliarden Euro locker macht, bleibt für viele arme einheimische Rentner nur das Flaschensammeln. 4:16 min Video ansehen
4.10.16

Duisburg-Marxloh versinkt im Zigeuner-Chaos

Embedded thumbnail for Duisburg-Marxloh versinkt im Zigeuner-Chaos
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=9xCn3YvopbU
NRW. Duisburg-Marxloh ist ein Stadtteil, der sich seit Jahren im freien Fall befindet: Sinkende Immobilienpreise, wachsende Müllberge, Gewalt, Kriminalität und eine ungebremste Zuwanderung von Zigeunern haben das soziale Gefüge komplett auf den Kopf gestellt. 19:46 min Video ansehen
2.10.16

Mit Vollgas auf den Abgrund zu - Die Kosten der Migration

Wie lange können sich Politiker wie Wolfgang Schäuble noch dummdreist vor die Bevölkerung stellen und behaupten, die exorbitanten Ausgaben für Migranten wären keine Belastung für die Bürger? Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
20.9.16

Jobcenter rechnen Schrotthäuser als Vermögen an

Embedded thumbnail for Jobcenter rechnen Schrotthäuser als Vermögen an
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=xUOGG9kWP5I
Während „Flüchtlinge“ aus aller Welt, mit unüberprüfbaren Besitztümern, die nie ins System eingezahlt haben, wie selbstverständlich Hartz-IV-Leistungen beziehen, müssen Einheimische dafür erst ihre Lebensgrundlage verscherbeln. 8:30 min Video ansehen
16.9.16

Flüchtlinge bekommen mehr Geld als Bauern Rente

Österreich. Ein Landwirt, der sein ganzes Leben lang hart gearbeitet hat, erhält 620 Euro Rente, und sein Sohn soll ihn verpflegen. Gleichzeitig bekommen Asylberechtigte 837,60 Euro, obwohl sie noch nie in das Sozialsystem eingezahlt haben. Weiterlesen auf krone.at
10.9.16

„Es ist hier wie im Ghetto“

Halle (Saale), Sachsen-Anhalt. „Beschissen.“ Manuela Schulze nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn sie nach dem Zustand ihres Viertels gefragt wird. Ihr Viertel, das ist der Südpark. Ein Plattenbaugebiet am Südrand der Neustadt, in das immer mehr Roma ziehen. Weiterlesen auf mz-web.de
4.9.16

Ein Jahr „Wir-schaffen-das-Republik“

Ein Jahr nach dem „Wir schaffen das“ der Kanzlerin ist das differenzierte soziale Gefüge der Bundesrepublik völlig durcheinander geraten. Dort, wo zuvor hartleibig um Sozialleistungen oder Lehrkräfte für Schulen gerungen wurde, tritt plötzlich ein Goldesel in Erscheinung. Fällt das Wort Flüchtling, spielen Kosten keine Rolle mehr. Von Roger Letsch. Weiterlesen auf achgut.com
  •  
  • 1 von 4
Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen. George Orwell