Armut

9.2.19

München: Viele Rentner auf Tafeln angewiesen

München. Mehr als 200 000 Menschen sind in Bayern auf Essenspenden angewiesen - darunter viele Senioren. „Wir schlittern sehenden Auges auf eine große Altersarmut zu und die Politik schaut tatenlos zu“, sagt der Vorsitzende des Bayerischen Landesverbands Tafeln e.V.. Weiterlesen auf m.bild.de
31.1.19

Bereits 10 Obdachlose in diesem Winter in Deutschland erfroren

Bereits zehn obdachlose Menschen sind in Deutschland in diesem Winter nach Recherchen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Wohnungslosenhilfe unter anderem in Hamburg, Köln, Düsseldorf und Berlin erfroren. Hinzu kommt ein weiterer Verdachtsfall. Weiterlesen auf epochtimes.de
21.1.19

„So kann es nicht weiter gehen“: Gelbwesten-Demo in Wiesbaden

Wiesbaden, Hessen. Sie fanden sich zusammen um gegen regierungspolitische Mißstände zu protestieren. Doch die rund 100 Gelbwesten trafen in Wiesbaden schnell auf autonome und zum Teil vermummte Gegendemonstranten, die den Demonstrationszug blockierten. Weiterlesen auf wiesbadener-kurier.de

Zensur-Politikeranschreiben
Mo. 18.02. 18:30BerlinAbendspaziergang von BärGiDa (jeden Montag)
Mo. 18.02. 18:30DresdenPEGIDA Dresden | Stream
Mi. 20.02. 18:00BerlinDemo Free Billy
Mi. 20.02. 18:00BerlinMerkel MUSS WEG Mittwoch (jeden Mittwoch)
Mehr...
16.1.19

Küchenschluss löst Streit und Verwüstung aus

Dresden. Drei Afghanen haben am Samstagabend in einem Asiarestaurant Stühle und Tische umgeworfen und den Mitarbeiter angegriffen. Auslöser für die Attacke war der Küchenschluss des Bistros. Dann attackierten sie noch einen deutschen Streitschlichter. Weiterlesen auf radiodresden.de
15.1.19

87-Jährige arbeitete bis zu ihrer Ermordung als Tellerwäscherin

Jena, Thüringen. Ursula P. (87) war beliebt in ihrem Block in Jena-Winzerla. Als Tellerwäscherin in einem Restaurant besserte sie sich ihre karge Rente auf. Jetzt ist alte Dame tot. Sie wurde Opfer eines Gewaltverbrechens. Unter dringendem Tatverdacht: ihr 23-jähriger afghanischer Nachbar Mohammad B. Weiterlesen auf m.bild.de
4.1.19

Deutsche Hartz-IV-Empfänger dürfen im Winter auch mal bibbern

Bremen. Die Stube von Ulf Sabinarz bleibt seit sechs Monaten kalt. Der Grund: Er hat rund 2.200 Euro Schulden beim Energieversorger, weil ihm das Jobcenter fast ein Jahr Hartz IV verweigerte. Sie glaubten, er sei nicht bedürftig. Jetzt bekommt er Hartz IV, kann aber nicht die Schulden beim Energieversorger begleichen. Weiterlesen auf m.bild.de
21.12.18

Fünfköpfige deutsche Familie erhält weniger Geld als vierköpfige Migrantenfamilie

Da er selbst in der Vergangenheit ein Auffanglager für Geflüchtete leitete, hatte er Einblick in deren Unterlagen. Dort konnte er einsehen, dass einer vierköpfigen „Flüchtlingsfamilie“ 1350 Euro als Lebensunterhalt zustanden, 450 Euro mehr als seiner eigenen fünfköpfigen Familie. Weiterlesen auf epochtimes.de
20.12.18

Pfandflaschen aus dem Müll gerettet: 3000 Euro Geldstrafe!

Neudrossenfeld, Bayern. Ein 68-jähriger Rentner, der von 780 Euro Rente lebt, holte sich Pfandflaschen im Wert von rund 20 Euro aus einem Müllcontainer auf einem Firmengelände und wurde dabei erwischt. Urteil: „besonders schwerer Diebstahl“, 3000 Euro Geldstrafe! Weiterlesen auf nordbayerischer-kurier.de
5.12.18

"Monsieur Macron? Er soll zur Hölle fahren! Dieser Teufel!"

«Wir arbeiten uns in die Armut hinein», sagt er mir leise und zeigt mir im Vertrauen die Kontoauszüge. Strom, Wasser, Einkäufe, Benzin und die Kinder – beide Eltern stehen in Lohn und Brot und kommen trotzdem nicht vorwärts. Sie rutschen ab. Von der Mittelschicht in die Unterschicht, wo viele Franzosen langsam ankommen. Weiterlesen auf younggerman.com
4.12.18

Berlin ist halt doch ein bisschen wie Afrika

Unter den Brücken liegen Obdachlose mit roten Köpfen, die kalte Ravioli aus Büchsen essen, dazu Wodka trinken und an der nächsten Ecke urinieren. Rentner leuchten mit Taschenlampen in Abfallkübel und fischen Dinge heraus. Andere gucken gar nicht erst hinein, sondern erwühlen sich Verwertbares mit der baren Hand. Von Benedict Neff. Weiterlesen auf nzz.ch
30.11.18

Bedingungsloses Grundeinkommen oder bedingungslose Migration?

Weder das jetzige Hartz-IV-System noch die utopischen Alternativen tragen angesichts der Art von Zuwanderung der Realität in diesem Land Rechnung. Der Sozialstaat, wie er jetzt existiert, wird bei weiterer Zuwanderung in dieser Form bald ein Relikt vergangener Tage sein. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
22.11.18

Kälteeinbruch: Obdachlose Biggi tot aufgefunden

Hamburg. Der Winter hat offiziell noch gar nicht begonnen, aber in Hamburg ist schon wieder eine Obdachlose auf der Straße gestorben: Die 64-jährige Birgit, genannt Biggi, wurde am Morgen leblos am Michel gefunden. Biggi ist bereits die dritte Kältetote in Hamburg seit Oktober. Weiterlesen auf hinzundkunzt.de
21.11.18

Trotz leerstehender Unterkünfte: Keine Chance für Obdachlose und Studenten

Berlin. Benötigt würden die Plätze für Flüchtlinge, und zwar für den Freizug der Notunterkünfte. Außerdem: „Viele Obdachlose können sich auch gar nicht mehr in geschlossenen Räumen aufhalten“, sag die Verwaltungsreferentin. Weiterlesen auf berliner-kurier.de
18.11.18

Obdachloser Schwarzfahrer zu 200 Tagen Gefängnis verurteilt

Berlin. Richter: „Warum tun Sie das?“ Steffen S.: „Ich musste zur Arbeit.“ Richter: „Was arbeiten Sie denn?“ Steffen S.: „Flaschen sammeln. Ich lebe seit fünf Jahren auf der Straße.“ Richter: „Keine Sozialleistungen?“ Steffen S.: „Keine.“ Urteil: 200 Tage Gefängnis. Weiterlesen auf m.bild.de
19.10.18

Rentner verurteilt, weil er weggeworfenen Kaffee klaute

Köln. Es war doch nur Müll, verteidigte ihn seine Anwältin. Doch ohne Denkzettel kam der 76-Jährige Rentner Emil S. im Amtsgericht nicht davon: Er wurde verwarnt, bekam 300 Euro auf Bewährung. Weil er Kaffee aus einem Müllcontainer am Supermarkt mitgenommen hatte. Weiterlesen auf m.bild.de
16.8.18

Werner Patzelt prophezeit düstere Zukunft

Embedded thumbnail for Werner Patzelt prophezeit düstere Zukunft
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=ur2hcvtqpr0
Der Dresdner Politik-Professor Werner Patzelt analysiert mit scharfem Blick seit Beginn der Migrationskrise die Zustände in Deutschland. Er prognostiziert ethnische Konflikte und ein kollabierendes Sozialsystem. 4:12 min Video ansehen
13.8.18

So leben Roma-Familien vom deutschen Kindergeld

Plovdiv, Bulgarien. Die Arbeitslosenquote beträgt 90 Prozent. Selbst die Polizei traut sich kaum noch in das Viertel. „Plovdiv ist Scheiße. Wir ersticken hier im Müll. Die Kinder sind krank und die Regierung lässt uns im Stich. Ist klar, dass wir alle nach Deutschland wollen.“ Weiterlesen auf m.bild.de
2.8.18

Immer mehr Familien mit Kleinkindern sitzen auf der Straße

Berlin. Die Wohnungsnot in Berlin hat immer dramatischere Folgen. Weil Familien selbst mit Säuglingen ihre Wohnung verlieren, schlägt nun der Verein Strassenfeger e. V. Alarm. Er muss immer wieder Familien abweisen. Das Berliner Hilfesystem ist überlastet. Weiterlesen auf morgenpost.de
15.7.18

Berliner Rentner kann Miete nicht mehr zahlen – jetzt muss er auswandern

Berlin. Weil seine Rente kaum zum Leben und für die Miete reicht, sieht sich der 71-jährige Reinhard gezwungen, nach Bulgarien auszuwandern. Er sagt: "Mit meiner Rente bin ich in Deutschland lebendig begraben." Weiterlesen auf focus.de
24.6.18

Ohne Flaschensammeln kann ich nicht leben

München. Erma Heinemann (61) greift zur Flasche – um zu überleben! Die Sozialhilfeempfängerin (480 Euro im Monat) schleicht im Hauptbahnhof mit zwei Tüten und einem Rollkoffer durch die Abfahrtshalle. Von Abfalleimer zu Abfalleimer. Ihr Ziel: Pfandflaschen. Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 7
Die zynischste Form der Unterdrückung ist die, die den Unterdrückten sagt, sie diene zu deren Schutz. Gerald Dunkl