Armut

19.10.18

Rentner verurteilt, weil er weggeworfenen Kaffee klaute

Köln. Es war doch nur Müll, verteidigte ihn seine Anwältin. Doch ohne Denkzettel kam der 76-Jährige Rentner Emil S. im Amtsgericht nicht davon: Er wurde verwarnt, bekam 300 Euro auf Bewährung. Weil er Kaffee aus einem Müllcontainer am Supermarkt mitgenommen hatte. Weiterlesen auf m.bild.de
16.8.18

Werner Patzelt prophezeit düstere Zukunft

Embedded thumbnail for Werner Patzelt prophezeit düstere Zukunft
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=ur2hcvtqpr0
Der Dresdner Politik-Professor Werner Patzelt analysiert mit scharfem Blick seit Beginn der Migrationskrise die Zustände in Deutschland. Er prognostiziert ethnische Konflikte und ein kollabierendes Sozialsystem. 4:12 min Video ansehen
13.8.18

So leben Roma-Familien vom deutschen Kindergeld

Plovdiv, Bulgarien. Die Arbeitslosenquote beträgt 90 Prozent. Selbst die Polizei traut sich kaum noch in das Viertel. „Plovdiv ist Scheiße. Wir ersticken hier im Müll. Die Kinder sind krank und die Regierung lässt uns im Stich. Ist klar, dass wir alle nach Deutschland wollen.“ Weiterlesen auf m.bild.de

So. 21.10. 14:00Dresden4 Jahre PEGIDA | Stream
Mo. 22.10. 18:00HalleMontagsdemo in Halle (jeden 2. Montag)
Mo. 22.10. 18:30BerlinAbendspaziergang von BärGiDa (jeden Montag)
Mi. 24.10. 18:00BerlinMerkel MUSS WEG Mittwoch (jeden Mittwoch)
Mehr...
2.8.18

Immer mehr Familien mit Kleinkindern sitzen auf der Straße

Berlin. Die Wohnungsnot in Berlin hat immer dramatischere Folgen. Weil Familien selbst mit Säuglingen ihre Wohnung verlieren, schlägt nun der Verein Strassenfeger e. V. Alarm. Er muss immer wieder Familien abweisen. Das Berliner Hilfesystem ist überlastet. Weiterlesen auf morgenpost.de
15.7.18

Berliner Rentner kann Miete nicht mehr zahlen – jetzt muss er auswandern

Berlin. Weil seine Rente kaum zum Leben und für die Miete reicht, sieht sich der 71-jährige Reinhard gezwungen, nach Bulgarien auszuwandern. Er sagt: "Mit meiner Rente bin ich in Deutschland lebendig begraben." Weiterlesen auf focus.de
24.6.18

Ohne Flaschensammeln kann ich nicht leben

München. Erma Heinemann (61) greift zur Flasche – um zu überleben! Die Sozialhilfeempfängerin (480 Euro im Monat) schleicht im Hauptbahnhof mit zwei Tüten und einem Rollkoffer durch die Abfahrtshalle. Von Abfalleimer zu Abfalleimer. Ihr Ziel: Pfandflaschen. Weiterlesen auf m.bild.de
8.5.18

Rentner verliert sein Haus wegen Jobcenter-Willkür

Embedded thumbnail for Rentner verliert sein Haus wegen Jobcenter-Willkür
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=f6Hb04uZk-Y
Magdeburg. Während der Staat mit vollen Händen die Steuermilliarden seiner Bürger in alle Welt verteilt, wird bei den Einheimischen gnadenlos gespart: Ein invalider 64-jähriger Bauarbeiter, der 45 Jahre lang gearbeitet hat, verliert jetzt sein Haus wegen einer völlig willkürlichen Fehleinschätzung eines alten Schrott-Autos als kostbaren Oldtimer. 4:15 min Video ansehen
7.5.18

45 Jahre lang gearbeitet und trotzdem droht Obdachlosigkeit

Berlin. Alfred Procher (72) hat sein Leben lang gearbeitet. Seit 15 Jahren wohnt der Rentner mit seiner Frau in Wilmersdorf. Nun wurde ihnen wegen Eigenbedarf gekündigt. Weil die Rente so klein ist, finden sie keine Wohnung. Weiterlesen auf bz-berlin.de
22.4.18

Armut in Deutschland: Jeder Dritte hat nicht mal 1000 Euro

Es muss bloß das Auto oder die Waschmaschine kaputtgehen, und etwa jeder dritte Deutsche stößt an seine finanziellen Grenzen. Materielle Not zieht sich nach offiziellen Zahlen weit durch die Gesellschaft. Weiterlesen auf faz.net
5.4.18

Mit dem dicken Auto zur Tafel

Auch heute sehen wir in den zehn Minuten, die wir in der Nähe der Tafel im Nieselregen stehen, drei teuer aussehende Autos, in denen Familien wegfahren, die eben noch in der Tafel waren. Die Familien in den dicken Autos sähen immer ausländisch aus, sagt Renate Seelig. Weiterlesen auf deutschlandfunk.de
16.3.18

Eklat nach Klartext bei Fuldaer Tafel: "Essener Verhältnisse"

Fulda, Hessen. Die jungen Migranten benähmen sich größtenteils unmöglich. Die Männer kämen zum Teil mit dem Auto zur Essensausgabe. Was ihnen nicht passt, werfen sie einfach in den Müll. "In der Vergangenheit gab es Vorfälle, dass Flüchtlinge Essen abholten, nur um es später an wirklich Bedürftige zu verkaufen." Weiterlesen auf amp.focus.de
11.3.18

Riß im Lügenschleier

Wenn man zuläßt, daß sich junge, vitale, fordernd auftretende Anspruchssteller ihren Teil nehmen, die mit den bisherigen Empfängern weder durch gemeinsame Werte noch durch soziale Zusammenhänge verbunden sind, dann werden die Alten und Schwachen, kurz die Bedürftigsten, als erste verdrängt. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
7.3.18

Jobcenter will krebskranken Dortmunder in Arbeit vermitteln

Dortmund, NRW. Ein krebskranker deutscher Hartz-IV-Empfänger wird vom Jobcenter Dortmund drangsaliert. Dabei ist er schon länger nicht arbeitsfähig, wiegt nur noch 49 Kilo und befindet sich im Endstadium. Jetzt bekam er wieder Post: Er solle für eine Zeitarbeitsfirma Vollzeit als Betriebsschlosser arbeiten. Weiterlesen auf waz.de
4.3.18

Diesmal hat sich Merkel mit den Falschen angelegt

Diesem Größenwahn einer Frau, die Mühe hat, zwei zusammenhängende Sätze zu sagen, ohne sich zu verhaspeln, geht allmählich die Luft aus. Dem Volk dagegen, dem sie entrückt ist, geht ein Licht nach dem anderen auf. Von Henryk M. Broder. Weiterlesen auf achgut.com
3.3.18

„Da bekommst du Angstzustände“: Ein Tafel-Rentner berichtet

München. „Es kommen immer mehr Ausländer. Meist junge Männer oder Frauen mit etlichen Kindern. Die packen ihre Autos und Kinderwagen bis oben hin voll und schieben uns zur Seite. Da bekommst Du mitunter Angstzustände.“ Weiterlesen auf m.focus.de
2.3.18

Wen soll Jörg Sartor wählen?

Der Chef der Essener Tafel wird belehrt und angefeindet. Angela Merkel will es besser wissen – SPD-Politiker und eine Fernsehmoderatorin auch. Wem spielen die politischen Tugenddarsteller wohl in die Hände? Von Jürgen Kaube. Weiterlesen auf faz.net
1.3.18

Mit Guido Reil an der Essener Tafel

Embedded thumbnail for Mit Guido Reil an der Essener Tafel
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=qX030MB9CNw
Ein Rundgang und Interview mit Guido Reil, der bereits selbst Opfer von linksradikalen Anschlägen wurde. Fazit: Eskalierende Probleme, alleingelassene Bürger, neunmalkluge Journalisten und moralisierende Politiker, die den Bezug zur Lebensrealität längst verloren haben. 10:45 min Video ansehen
28.2.18

Merkels Tafel-Debakel

Embedded thumbnail for Merkels Tafel-Debakel
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=eLNgk2Gq8KI
Der Tafel-Skandal von Essen beweist: Merkel ist gütig und fürsorglich zu Flüchtlingen, aber hart und ungerecht zu Deutschen. Die Kanzlerin hat ein lokales Ereignis zum bundesweiten Symbol gemacht - für die Arroganz der Berliner Politik. Von Claus Strunz. 2:51 min Video ansehen
27.2.18

Deutsch? Pech gehabt. Ein Land wird irre

Das Mittel der Leistungskürzung wurde im Jahre 2016 gegen über fast einer Million Hartz4-Bezieher angewandt. Die dürfen jetzt im Fernsehen zuschauen, wie der 32-jährige Syrer Ahmad fröhlich in einem vom Staat bereitgestellten großen Haus lebt, der statt zur arbeiten „lieber bei den Kindern bleiben will“. Von Manfred Haferburg. Weiterlesen auf achgut.com
27.2.18

Stadt findet keine Wohnung: Obdachloses Paar wohnt im Wald

Köln. Zwischen Mäusen und Mülltüten leben Andreas und seine Partnerin hier seit Monaten – fehlenden Sanitäranlagen und eisigen Temperaturen zum Trotz. Denn die Stadt findet für das obdachlose Pärchen keine gemeinsame Wohnung. Weiterlesen auf ksta.de
  •  
  • 1 von 6
Wenn man ganz genau hinschaut, dann sieht man, dass die politischen Journalisten eigentlich mehr zur politischen Klasse gehören und weniger zum Journalismus. Helmut Schmidt