Gunnar Schupelius

3.4.24

Ausländerkriminalität ist erschreckend hoch

Berlin. Ausländer haben in Berlin fast doppelt so oft ein Verbrechen begangen wie Menschen mit deutschem Pass. Darüber aber sprach Berlins Innensenatorin Iris Spranger (SPD) nicht, als sie die Statistik vorstellte, wahrscheinlich in der Hoffnung, dass das Thema keine größere Beachtung findet. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf m.bild.de
12.3.24

Kerkeling schiebt Schwulenhass den Rechten in die Schuhe

Berlin. Aus dem Nahen Osten wandert nicht nur der Hass auf Juden ein, wie man es auf den Straßen von Neukölln sehen kann, sondern auch der Hass auf Homosexuelle. Hape Kerkeling muss das wissen, aber er erwähnt diese beunruhigende und unaufhaltsame Entwicklung nicht. Stattdessen erklärt er die AfD zum größten Übel, das bekämpft werden müsse. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf m.bild.de
3.2.24

Fridays For Future jetzt lieber „gegen rechts“ als für das Klima

Einerseits ist es reine Taktik, die die Fridays-Aktivisten zu Demonstrationen mit ganz anderen Zielen treibt. Andererseits offenbart der Schwenk, was man schon lange beobachten konnte: Fridays for Future wird von linken und linksextremen Strömungen radikalisiert. Die grüne Klima-Bewegung wird dunkelrot und militant. Das ist der Stand der Dinge. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf m.bild.de
30.1.24

Berliner SPD bremst Bezahlkarte für Asylbewerber

Berlin. Im November 2023 beschlossen die Ministerpräsidenten der Bundesländer, dass Asylbewerbern kein Bargeld ausgezahlt werden solle. Stattdessen sollten sie eine Bezahlkarte erhalten, mit der sie einkaufen, das Geld aber nicht überweisen können. Doch die Berliner SPD torpediert jede Bemühung, die unkontrollierte Einwanderung zu bekämpfen. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf m.bild.de
22.1.24

SPD-Chef Saleh jagt die Rechten, aber nicht die Islamisten

Berlin. Die Demokratie wird von drei Seiten bedroht: von links außen, von rechts außen und vom radikalen Islam. SPD-Chef Raed Saleh aber sieht sie nur von rechts kommen und ignoriert alles andere. Er pickt sich heraus, was ihm nützt, um die Reihen zu schließen in seiner Partei. Sein Spiel ist durchschaubar. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
12.1.24

Wer von „Clankriminalität“ spricht, ist Rassist

Ein sonderbares Forschungsergebnis macht derzeit die Runde durch die Nachrichten: Der Soziologe Dr. Robert Pelzer von der TU Berlin hat herausgefunden, dass „die Gesellschaft“ schuld ist, wenn Mitglieder arabischer Clans zu Verbrechern werden. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf m.bild.de
30.10.23

Wegner muss Notstand bei Migration ausrufen – Schweigen geht nicht!

Berlin. Pro Tag kommen rund 200 Migranten neu in Berlin an und beantragen Asyl, doppelt so viele wie noch im September. Alle Unterkünfte sind belegt, also werden Hotels angemietet und die ehemaligen Flughäfen Tegel und Tempelhof zu Notunterkünften ausgebaut. Der Platz in einem angemieteten Hotel kostet im Schnitt 57 Euro pro Person und Tag. Das Zeltlager allein in Tegel kostet pro Monat 40 (!) Millionen Euro. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
16.10.23

Berliner SPD-Chef Raed Saleh schweigt zum Judenhass

Berlin. Neun Tage lang hatte der Berliner SPD-Chef Raed Saleh die Gelegenheit, der antijüdischen Meute auf den Straßen von Neukölln die Rote Karte zu zeigen. Doch das tat er nicht, er war nirgends zu sehen. Es liegt nahe, dass er die Bevölkerung mit arabischer Herkunft fürchtet, zu der er als gebürtiger Palästinenser gehört. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf m.bild.de
5.10.23

Senat kapituliert vor Asylansturm

Berlins ehemalige Flughäfen verwandeln sich in Zeltstädte, die täglich weiter wachsen. Hier werden Asylbewerber untergebracht, die in immer größerer Zahl einwandern. Auf dem Flugfeld Tegel leben schon bald mehr als 7000 (!) Menschen, in provisorischen Unterkünften. Sogar die Container sind jetzt knapp, immer mehr Zelte werden aufgebaut. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf m.bild.de
29.9.23

Migration: Warum werden immer mehr Jugendliche und Kinder zu Verbrechern?

Zweierlei fällt dabei besonders auf: Erstens stieg die Zahl der tatverdächtigen Ausländer besonders stark (plus 22,6 Prozent gegenüber 2021). Unter ihnen nahm der Anteil der Asylbewerber und Bürgerkriegsflüchtlinge besonders stark auf 310.000 zu (plus 35 Prozent). Zweitens erhöhte sich die Zahl der tatverdächtigen Kinder unter 14 Jahren (plus 35,5 Prozent). Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf m.bild.de
19.9.23

Ein Journalist wird mundtot gemacht – und alle schweigen

Der ARD-Journalist Constantin Schreiber („Tagesschau“) wird schon seit Jahren von Islamisten bedroht. Das ist für ihn und seine Familie beängstigend genug. Am 29. August kam eine zweite Front dazu: Als Schreiber in der Friedrich-Schiller-Universität in Jena sein neues Buch vorstellen wollte, wurde er von Linksextremisten angegriffen. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf m.bild.de
8.9.23

Berlins SPD für noch mehr illegale Einwanderung

Der Berliner SPD-Vorstand eine „europäisch koordinierte und finanzierte Seenotrettung“. Die EU-Länder sollen im Mittelmeer Schiffe einsetzen und Migranten von den Schlauchbooten aufnehmen. Auch Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber lehnt die Berliner SPD-Spitze ab. Berlins SPD-Vorstand fordert offene Grenzen, obwohl es keine festen Unterkünfte mehr gibt, sondern nur noch Zelte. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
29.8.23

Jetzt kommt die dreifache CO2-Abgabe für alle

Jetzt kommt es dicke: Jeder Bürger dieses Landes, vom Kind bis zum Greis, wird mit einer dreifachen CO2-Steuer belegt. Erstens steigt ab Januar die CO2-Abgabe für Öl, Diesel, Benzin und Gas auf 40 Euro pro Tonne CO2. Zweitens: Ab Januar gilt für Lkw eine zusätzliche CO2-Maut in Höhe von 200 Euro pro Tonne CO2. Und drittens kommt ein „Klima-Zoll“ der EU dazu. Es ist ein politisch inszenierter Inflationsschub. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf m.bild.de
18.8.23

Senat will noch mehr Afghanen nach Berlin holen

Berlin. Erst hieß es offiziell, Berlin könne keine weiteren Flüchtlinge und Migranten aufnehmen. Jetzt sollen sie sogar eingeflogen werden. Im Wegner-Senat weiß offenbar die eine Hand nicht, was die andere tut. Die unkontrollierte Einwanderung führt zu einer immer schlechteren Stimmung in der Stadt. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
25.7.23

12 Milliarden Euro mehr Kindergeld für Armutsmigration

Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) will 12 Milliarden Euro pro Jahr zusätzlich ausgeben, um die Kinderarmut zu bekämpfen. Dafür will sie eine „Kindergrundsicherung“ einführen. Der höchste Satz würde mit 600 Euro pro Kind und Monat an Familien gezahlt, die das Bürgergeld erhalten. Tatsächlich aber wird damit illegale Armutsmigration nach Deutschland finanziert. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf m.bild.de
19.6.23

Innenminister fordern Grenzschutz, doch Faeser lehnt ab

Über Weißrussland werden Migranten und Flüchtlinge illegal nach Brandenburg und Berlin geschleust. Sie dürfen dennoch nicht abgewiesen werden. Faeser lehnt Grenzkontrollen ab. Während andere EU-Länder die Einwanderung längst auf eigene Faust begrenzen, geht Deutschland einen ziellosen Sonderweg. Man begreift es nicht. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
8.6.23

Frauen in Berlin leben von Jahr zu Jahr immer gefährlicher

Deutsche werden 20-mal mehr Opfer einer Sexualstraftat durch Zuwanderer als umgekehrt Zuwanderer durch deutsche Täter. Im Bereich der Gruppenvergewaltigung sind etwa 50 Prozent der Tatverdächtigen Ausländer. Die Berliner Polizei verheimlicht die meisten Sexualstraftaten vor der Öffentlichkeit. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf m.bild.de
7.6.23

Bundesregierung fliegt Flüchtlinge direkt nach Deutschland ein

Während Deutschland über die unkontrollierte Einwanderung von Asylbewerbern diskutiert, obwohl Länder und Kommunen längst überlastet sind, betreibt die Bundesregierung zusätzlich eine legale Ansiedlung von „Resettlement“-Flüchtlingen, über die kaum berichtet wird. Diese Politik ist unverantwortlich. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
7.6.23

Zwei Billionen Euro Schulden, aber die Bundesregierung leistet sich neue Paläste

Berlin. Aktuell hat Deutschland mit mehr als zwei Billionen Euro (2.000 Milliarden) den höchsten Schuldenstand seit 1949 erreicht. Der Schuldenberg wächst wegen steigender Ausgaben, höherer Zinsen und nachlassender Wirtschaftskraft weiter an. Die Regierung gibt das Geld mit vollen Händen aus, vor allem für sich selbst. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
1.6.23

Kontrollverlust: Die Regierung untergräbt das Asylrecht

Weil Faser Kontrollen an der Grenze zu Polen ablehnt, unterläuft sie faktisch das deutsche Asylrecht. Obwohl alle wissen, dass es so nicht weitergehen kann, dass Deutschland nicht derart viele Menschen aufnehmen kann, hält die Bundesregierung am Dogma der offenen Grenzen fest. Das geschieht auf Druck der Grünen und der SPD. Sie blenden die Wirklichkeit einfach aus. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 8
In Deutschland kann es keine Revolution geben, weil man dazu den Rasen betreten müßte. Josef Stalin