Linke

23.11.17

Eine linke Bar hat gewaltig Ärger mit Flüchtlingen

Augsburg, Bayern. Eine große Gruppe afrikanischer Asylbewerber fällt in einer linken Bar in Augsburg durch Diebstähle, Aggressionen und sexuelle Belästigungen auf. „Wir haben die Schnauze total voll! Es macht keinen Spaß mehr bei uns. Ich bin sprachlos. Die Jungs sind beratungsresistent, hochaggressiv und für uns nicht mehr tragbar.“ Weiterlesen auf augsburger-allgemeine.de
21.11.17

Rot-Rot-Grün sabotiert Ausreise abgelehnter Asylbewerber

Berlin. Wenn ein abgelehnter Asylbewerber ausreisen soll, aber nicht ausreist, wird ihm normalerweise die Unterstützung gekürzt. Nicht so in Berlin. Hier legt der rot-rot-grüne Senat noch einen drauf: Abgelehnte Asylbewerber bekommen Sprachkurse auf Staatskosten. Weiterlesen auf bz-berlin.de
18.11.17

AfD-Politiker wegen Volksverhetzung angezeigt

Frankfurt. Der Frankfurter AfD-Politiker Rainer Rahn soll im Frankfurter Stadtparlament gegen Flüchtlinge und Muslime gehetzt haben, indem er aus Zeitungen rund 30 Überschriften bezüglich Straftaten von Flüchtlingen und Muslimen vorgelesen hat. Der Fraktionschef der Linken zeigte ihn an. Weiterlesen auf fr.de
13.11.17

Bevormundung

Das linksgrüne Erziehungsprogramm, in Deutschland von Pastoren, Publizisten und Politikern ausgeheckt, macht in Zürich fleissig Schule. Den Zürchern wird unterstellt, nicht reif genug zu sein, um die Kriminalität von Migranten einzuordnen. Von Frank A. Meyer. Weiterlesen auf blick.ch
8.11.17

Züricher Polizei darf keine Täterherkunft mehr nennen

Zürich. Die Stadtpolizei Zürich darf ab sofort die Nationalität von Tätern nicht mehr nennen, ordnete der zuständige Stadtrat der linken Alternativen Liste an. Die Täterherkunft zu nennen „sei diskriminierend, schüre Ressentiments und liefere fremdenfeindlichen Menschen lediglich Futter.“ Weiterlesen auf nzz.ch
4.11.17

Sandkasten, Rutsche, Moschee: Spielen unterm Halbmond

Berlin-Neukölln. Ein Spielturm mit Halbmond, der augenscheinlich eine Moschee darstellen soll, ein orientalischer Marktverkäufer und freundlich dreinblickende Kamele. So sieht ein neuer, mit über 200.000 Euro Steuergeldern gebauter Spielplatz in Berlin-Neukölln aus. Weiterlesen auf berliner-kurier.de
29.10.17

Staatsversagen - Morbus Teutonicus

Kontrollverlust, Staatsversagen, Kapitulation. In Berlin findet das Schauspiel eines Staates statt, der sich demütigen lässt und nichts dabei findet. Doch wer nur auf die Hauptstadt zeigt, macht es sich zu leicht. Das Versagen hat System. Von Alexander Kissler. Weiterlesen auf cicero.de
28.10.17

Die linke Hegemonie ist am Ende

Der Kampf der Linken verkommt zu einem reinen Kampf gegen den politisch Andersdenkenden. Inhaltlich nahezu vollkommen entkernt, hat man etwas anderes nicht mehr aufzuwarten. Die Linke ist und hat kein Projekt mehr. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
26.10.17

Sicherheitsleute als Zuhälter in Flüchtlingsheimen

Sicherheitsleute als Zuhälter in Berliner Flüchtlingsheimen
Bild: Vimeo https://vimeo.com/240028293
Berlin. Security-Mitarbeiter in Berliner Flüchtlingsheimen, die überwiegend selbst aus dem orientalischen Kulturkreis stammen, vermitteln minderjährige Flüchtlinge in die Prostitution. Die zuständige Senatorin stellt sich dumm. 7:26 min Video ansehen
25.10.17

Schreiend und beißend ins Rückzugsgefecht

Der Linken schwimmen die Felle davon. Wer beinahe 50 Jahre lang unangefochten tief im Sessel der Deutungshoheit sitzt, wird mit der Zeit schlaff, bekommt einen geistigen Bauchansatz und der Blutdruck steigt. Nun schlagen die moralinsauren Gesinnungswächter in ihrem Rückzugsgefecht wie wild um sich. Von Lukas Steinwandter. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
22.10.17

Rechtssystem in Berlin zusammengebrochen

Das Rechtssystem in Berlin ist zusammengebrochen. Richter und Staatsanwälte schlagen Alarm. Doch die rot-rot-grüne Regierung beschäftigt sich lieber mit Problemen von "Transmenschen". Von Rainer Zitelmann. Weiterlesen auf wallstreet-online.de
2.10.17

Gesetz gegen Diskriminierung an der Clubtür

Thüringen. In Thüringen greift die Regierung in das Hausrecht von Clubbesitzern ein. Wenn jemand glaubt, dass er wegen seiner Herkunft, Hautfarbe oder seiner Religion vom Türsteher ausgesiebt wurde, kann er jetzt Anzeige erstatten. Den Betreibern drohen bis zu 10.000 Euro Bußgeld. Weiterlesen auf deutschlandfunknova.de
20.9.17

Flüchtlingsfolklore am AfD-Stand

Embedded thumbnail for Flüchtlingsfolklore am AfD-Stand
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=0OFHI_ejrCU&start=10
Bottrop, NRW. Linksgrüne Bahnhofsklatscherinnen veranstalten vor einem Wahlstand der AfD in Bottrop mit lebensfrohen illegalen Migranten einen arabischen Tanz, um so noch letzte Unentschlossene für die AfD zu überzeugen. 2:24 min Video ansehen
18.9.17

Berliner Senat zahlt 10,5 Millionen Euro für Deutschkurse abgelehnter Asylbewerber

Berlin. Der Senat gibt zu, Asylbewerbern ohne Aufenthaltsrecht seit Jahren kostenlose Deutschkurse anzubieten. Damit stellt sich Rotrotgrün offen gegen die Praxis des Bundes, nur bei guter Bleibeperspektive Integrationsmaßnahmen zu bezahlen. Weiterlesen auf epochtimes.de
7.9.17

Linken-Politikerin möchte gerne Deutsche sterben sehen

Hamburg. Die Bundessprecherin der Linksjugend, Sarah Rambatz, fragte auf Facebook kürzlich nach „antideutschen Filmempfehlungen“. Und konkretisierte ihr Interesse mit der Formulierung „grundsätzlich alles, wo Deutsche sterben“. Weiterlesen auf mopo.de
2.9.17

Linke lassen Hakenkreuz malen, um gegen Nazis zu demonstrieren

Berlin. Unglaublich! Für einen Wahlwerbespot inszeniert die Linkspartei Ausländerhass in Wedding. Die Partei ließ ein Hakenkreuz und „Ausländer raus“ an einen Rolladen malen, um gegen Nazis zu demonstrieren! Nun taucht die Szene in einem aktuellen Wahlwerbespot der Partei auf. Weiterlesen auf bz-berlin.de
25.8.17

Barcelonas linke Bürgermeisterin amüsiert sich auf Trauerfeier

Sozialisten scheint eines ganz besonders zu einen: Empathie- und Pietätlosigkeit. Barcelonas linkspolitische Bürgermeisterin Ada Colau amüsiert sich bei der Trauerfeier für die Opfer des islamischen Terrors ganz ähnlich, wie ihre deutsche SPD-Genossin Eva Högl. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
4.8.17

Senat plant Urinal für Frauen, weil das Pissoir ungerecht sei

Berlin. Die öffentliche Toilette muss künftig grundsätzlich eine "geschlechtsneutrale Einzelkabine" sein, mit einem Sitzbecken und je einem Urinal für Frauen und für Männer. Es sei ungerecht, wenn nur Männer im Stehen urinieren dürften, Frauen aber nicht. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
18.7.17

Ramelow fordert Beschränkung des Versammlungsrechts

Thüringen. 6000 Anhänger der rechten Szene feierten in Thüringen ein riesiges Rechtsrockfestival. Um so etwas künftig zu vermeiden, will Ministerpräsident Bodo Ramelow das Versammlungsrecht einschränken. Weiterlesen auf welt.de
14.7.17

Den Linken nicht auf den Leim gehen

Wolfgang Bosbachs Ausbruch wird in wenigen Tagen als nichts weiter als ein kurzes Aufbäumen im Angesicht der linken Diskussions-Übermacht in die Talkshow-Geschichte eingehen. So lange, bis uns die Realität eines Tages dazu zwingt, dieser linken Übermacht wirklichen Einhalt zu gebieten. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
  •  
  • 1 von 6
Man hat die Deutschen entweder an der Gurgel oder zu Füßen. Winston Churchill