Michael Paulwitz

19.12.21

Allein auf dem Sonderweg

Schon vor dem Regierungswechsel hat die laxe deutsche Migrationspolitik die EU zunehmen gespalten. Die Ampel-Koalition schwenkt die Einladungsfahne nun noch mit größerem Eifer. Während sich überall in Europa Pragmatismus ausbreitet, übt Deutschland sich wieder im Moralimperialismus. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
1.11.21

Und schon wieder gespalten

Die Corona-Krise dürfte in die Geschichte eingehen als globales Experiment, wie weit westliche Demokratien bereit sind, einen Politik- und Herrschaftsstil zu übernehmen, den man bislang nur in bürokratischen Diktaturen wie der chinesischen verorten zu können glaubte. Je weiter dieses Experiment der Spaltung voranschreitet, desto steiniger wird der Pfad der Rückkehr. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
26.10.21

Ohne Not ausgeklinkt

Deutschland steckt bereits mitten in einer Energiekrise. Man mag politisch beschließen, Kohle- und Atomstrom gleichermaßen für des Teufels zu erklären, die physikalischen Fakten halten sich nicht an grünes Wunschdenken und ideologische Planbeschlüsse. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
18.10.21

Mit gelbem Stützrad in den Klimasozialismus

Mit der „Ampel“ radelt Deutschland in den Klimasozialismus mit gelbem Stützrädchen. Solardachzwang, vorgezogener Kohleausstieg und Windkraft-Ausbau. Bei den wirklich dramatischen Umbauprojekten – noch mehr Einwanderung, noch schnellere Einbürgerung, noch mehr Privilegien für Migranten und sexuelle Randgruppen – ist die FDP williger Kollaborateur. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
3.10.21

Klima kann es nicht

Die Windkraft-Pleite in Lauchhammer zeigt einmal mehr: Was als Jobmaschine gepriesen wird, ist in Wirklichkeit nur ein Subventionskarussell im Zeichen des Klimaschutzes. Ein gigantischer fiskalischer Schaufelbagger zur Umverteilung von unten nach oben, bei dem Millionen Steuerzahler und Stromkunden bluten, damit einige wenige sich kräftig bereichern können. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
26.9.21

Das Staatsversagen und die Realitätsverweigerung gehen weiter

Die Bundesregierung kapituliert vor der Neuauflage des Asylansturms. Aus allen Richtungen wird Deutschland durch illegale Migration in die Zange genommen. Der deutsche Staat, der gegenüber den eigenen Bürgern den starken Mann markiert, duldet den massenhaften Rechtsbruch in passiver Hingabe. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
20.9.21

Migration und Terror – Schwamm drüber

Der Terror gehört längst zum Alltag der Bürger, so wie der Anstieg all der anderen Formen von Gewaltdelikten, die überproportional häufig von Zuwanderern verübt werden. Schwert- und Messer-Tote im Wochentakt sind in den Nachrichten kaum mehr eine Randnotiz. Deutschland ist drauf und dran, ein Selbstmordattentat gegen die eigene Existenz zu begehen. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
9.9.21

Das dröhnende Menetekel vom Bataclan

Die Zeitbomben von 2015 ticken noch, da setzt eine weitere Regierung Merkel schon wieder neue ins Land, deren Sprengkraft niemand abschätzen kann. Die deutsche Politik lernt nicht nur nicht aus ihren migrationspolitischen Fehlern, sie wiederholt sie mutwillig und in immer absurderen Variationen. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
4.9.21

Vor der nächsten Welle – Willkommens­putsch 2.0

Die neue Migrationswelle rollt. Am Hindukusch braut sich ein Tsunami an Migrationswilligen zusammen. Die Asyl-Lobby sieht es mit Freuden und kaum verhohlener Erwartung; die Bundesregierung trifft nicht etwa Vorkehrungen zur Abwehr unerwünschter Einreisen, sondern sendet unverdrossen Willkommenssignale und organisiert auch noch den Transfer. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
23.8.21

Neue Migrationswelle rollt – Die Realität schlägt zu

Mit Macht kehrt die Migrationskrise auf die politische Tagesordnung zurück. Der Zusammenbruch der Theaterkulisse einer „westlichen Demokratie“ in Afghanistan räumt die letzten Selbsttäuschungen beiseite: Auf Europa und Deutschland rollt eine neue Migrationswelle von gewaltigen Dimensionen zu. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
27.6.21

Schauriger Weckruf

Die Bluttat von Würzburg ist eine Erinnerung an die Hypotheken, die Bundeskanzlerin Angela Merkel hinterläßt. Der somalische Mörder war 2015 nach Deutschland gekommen, als das Land seine Kontrolle über die Grenzen als Folge von Merkels Willkommensputsch aufgab. Das Schweigen in den Medien zur Tat ist beschämend. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
15.6.21

Ende der bleiernen Jahre

In dem Deutschland, das Merkel hinterläßt, werden demokratische Wahlen „rückgängig“ gemacht, Bürgerrechte suspendiert, ruinöse Schuldenberge aufgetürmt, gewachsene gesellschaftliche und ökonomische Strukturen zerstört und Bürger gegeneinander ausgespielt. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
8.6.21

Fataler Gewöhnungseffekt

Für die Regierung ist es zu verlockend, durch das Aufrechterhalten einer Grundstimmung von Ansteckungsfurcht und Seuchenpanik eine offene Debatte über eigene Fehler und Regierungsversagen zu vermeiden. Am Horizont droht bereits der Klima-Lockdown. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
18.5.21

„Verschwörungstheorien“ werden plötzlich wahr

Impfpass und Impfpflicht als Ergebnis kollektiver Nötigung sind nicht die einzigen „Verschwörungstheorien“, die unversehens wahr geworden sind. Auch der Klima-Lockdown ist nur eine „Verschwörungstheorie“. Bislang. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
16.5.21

Der islamische Antisemitismus und die geplatzten Lebenslügen der Gesinnungsrepublik

Dieses Problem hat man selbst importiert und ins Land gelassen, und es hat inzwischen solche Dimensionen erreicht, daß die Verantwortlichen zu feige sind, sich noch damit anzulegen. Die Wahrheit ist: Die Sicherheit seiner jüdischen Bürger kann der deutsche Staat nur dann ermöglichen, wenn er nicht Hunderttausende ihrer ärgsten Feinde unkontrolliert ins Land läßt. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
10.5.21

Er hat „Neger“ gesagt

Die „Woche der Meinungsfreiheit“ ist zur Woche der Eliminierungskultur geworden. Nach Lehmann und Aogo trifft die „Cancel Culture“ nun den grünen Oberbürgermeister Boris Palmer. Seine Partei will den notorisch Unangepaßten endlich loswerden. Dieser beklagt die „Entstehung eines repressiven Meinungsklimas“ und führt die Sprechautomaten der Grünen vor. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
18.4.21

Eine Selbstaufgabe

Der angeschlagene Ton ist arrogant und obrigkeitsstaatlich: Ausgangssperren seien keine „Freiheitsentziehung“, sondern „lediglich“ eine „Einschränkung der persönlichen Bewegungsfreiheit zu regelmäßigen Ruhens- und Schlafenszeiten“. Ein Schuft, der spazierengehen möchte, wenn die Kanzlerin zu Bette geht. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
27.2.21

Der alte weiße Mann der Sozialdemokratie

Spät hat Wolfgang Thierse gemerkt, daß sich selbst den Ast absägt, wer Heimat, Patriotismus und Nation diskreditiert und verächtlich macht. Zu spät, um den totalitären Furor der aufklärungsfeindlichen Identitäts-Ideologen noch zu bremsen, denen er selbst die Tür mit aufgemacht hat. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
12.1.21

Maas macht mobil

Der „Marshallplan“ des Heiko Maas ist nur ein innenpolitisches Manöver zur Fortsetzung seiner Internet-Zensurpolitik mit anderen Mitteln. Als Außenminister mag Maas eine Niete sein. Als Zensor und Anstifter zum geistigen Bürgerkrieg ist und bleibt er gefährlich. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
13.11.20

Importierter Bandenkrieg in Berlin – und die Polizei fährt hilflos hinterher

Messer blitzen, Fäuste und Kugeln fliegen. Tschetschenische Bandenkämpfer strömen in die Stadt zur Schlacht mit einem verfeindeten Araber-Clan. Ein orientalischer Schwergewichtsboxer spielt „Friedensrichter“. Die Polizei fährt hilflos hinterher und protokolliert die Schäden und Schwerverletzten. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
  •  
  • 1 von 9
Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen. Albert Einstein