Michael Paulwitz

5.5.24

Die Amtskirche schafft sich ab

Wieder eine halbe Million weniger. Der Mitgliederschwund bei der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) legt ein ähnlich rasantes Tempo vor wie die Deindustrialisierung des Landes. An beiden Entwicklungen dürfte grüne Ideologie einen maßgeblichen Anteil haben. Die Unterstützer- und Rekrutenbasis für ein Kalifat wird dagegen laufend größer. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
14.4.24

Transformation ins Irrenhaus

Die grüngesteuerte Ampel spürt, daß ihre Zeit abläuft, und will auf den letzten Metern mit Höchsttempo noch so viel Schaden wie möglich anrichten und die Transformation Deutschlands in ein wokes Irrenhaus auf die Spitze treiben. Der Aufstand des gesunden Menschenverstands ist überfällig. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
24.12.23

Nein, Jesus war kein „Asylbewerber“

Vom gutmenschelnden Provinz- und Verblödungskäseblatt über den amtskirchensteuerfinanzierten Berufsmoralprediger bis zum Politfunktionärsquacksalber: Alle werden sie wieder behaupten, Jesus sei eigentlich ein „Flüchtling“. Warum das Unsinn ist. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
17.12.23

Haushaltsloch? Linke Hilfstruppen merken davon nichts

Das kürzlich entdeckte zig Milliarden Euro große Haushaltsloch schlägt als Ausgabenkürzung nur bei den normalen Bürgern zu Buche. Vereinen wie der Amadeu-Antonio-Stiftung die Bundesgelder zur vermeintlichen „Demokratieförderung“ natürlich sicher. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
18.11.23

Bürgergeld: Eine Einladung zum Plündern

Der ausufernde deutsche Wohlfahrtsstaat ist ein wahrer Migrantenmagnet – und ein Problem. Sogar diejenigen, die unter normalen Bedingungen ihren Beitrag zur Aufnahmegesellschaft leisten würden, nutzen die Vorteile des Bürgergeldes schamlos aus. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
12.11.23

Der Migrationsgipfel – Aufschieben im großen Stil

Die Kulissen sind die alten, das Stück ist auch nicht neu. Die Laienschauspielertruppe, die sich „Ministerpräsidentenkonferenz“ nennt, hat wieder einmal den Dauerbrenner „Migrationsgipfel“ inszeniert. Das Ergebnis: Die Regierungschefs von Bund und Ländern einigen sich, die selbstverschuldeten Probleme mit Steuergeld zuzuschütten. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
29.10.23

Der Israelkrieg und die Migranten: Ernstfall vor der Haustür

Alltägliche Deutschenfeindlichkeit und die Explosion von Gewalt- und Sexualdelikten haben bislang keine Regierung zum Umdenken bewegen können. Gleichwohl ist die Debatte überfällig und notwendig. Muslimischer Judenhaß und importierte Deutschenfeindlichkeit speisen sich aus denselben Quellen. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
28.10.23

Landnahme und Verteilungskämpfe in der Beutegesellschaft

Rechtsstaat vorgeführt und lächerlich gemacht: Nach den Clan-Massenkrawallen in Ruhrgebiet wurden alle Ermittlungsverfahren eingestellt. Die gern bemühte „ganze Härte“ des Gesetzes gilt offenbar nur noch für regierungskritische „Kartoffeln“. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
14.10.23

Ob sich die Willkommens-Klatscher wenigstens schämen?

Der Hamas-Terror und die offene Sympathie der migrantischen Gegengesellschaften für das Ermorden von Juden entsetzt ausgerechnet diejenigen, die mit Masseneinwanderung erst den Grundstein dafür gelegt haben. Doch selbst die Aufregung ist bestenfalls symbolisch. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
24.9.23

Es ist eine Invasion

Meldungen über marodierende Horden von Nordafrikanern in deutschen Innenstädten werden gerade ebenso alltäglich wie Messerattacken und Gruppenvergewaltigungen durch Zuwanderer. Für die deutsche Innenministerin ist das alles noch immer kein Grund, Vorkehrungen gegen den nächsten Asylansturm zu treffen. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
27.8.23

Die Planwirtschaft der Ampel entgleist

Die Ampel-Regierung verzettelt sich in ideologischer Klientelpolitik und Planwirtschaft. Die Realität erweist sich für Rot-Grün-Gelb als das, was sie schon immer war – als großer Prellbock für Sozialisten. Der ungeregelten Massenzuwanderung hat die Ampel Schleusen geöffnet, die noch weit über den Merkelschen Willkommensputsch hinausgehen. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
8.4.23

Bei der Einwanderung gibt es nur noch Versagenskosmetik

Die Ampel versucht das Scheitern deutscher Migrationspolitik zu kaschieren. Doch solange Deutschlands Tore für illegale Zuwanderung sperrangelweit offenstehen, erübrigt sich jede Diskussion um die gezielte Anwerbung qualifizierter Migranten. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
11.3.23

Sozialistische Realitätsverweigerung

Gründlich verrannt im Gestrüpp der eigenen Ideologie haben sich dieser Tage mal wieder die Jungsozis in Bremen. Weil auf den Volksfesten der Hansestadt die Übergriffe orientalischer Jungmänner auf Frauen und Mädchen überhandnehmen, fordern sie „Männer-freie Tage“ auf dem Rummel. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
6.3.23

Bürger zweiter Klasse

Wenn nicht einmal das Schicksal hilfsbedürftiger Alter, die unter Tränen aus ihrer vertrauten Umgebung geworfen werden, die Bürger auf die Barrikaden bringt, scheint die Leidensfähigkeit der Deutschen noch immer nicht ihre Grenzen erreicht zu haben. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
26.2.23

Wüsts Weltbild

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst hat das Erscheinungsbild eines Jura-Examenskandidaten, der gerade seinem Professor die Aktentasche in den Hörsaal hinterherträgt, klopft aber Multikulti-Sprüche, als hielte er gerade eine Bewerbungsrede als Beisitzer im Grünen-Parteivorstand. Ihn „interessiert nicht“, wo ein Kind herkommt, nicht die „Hautfarbe“ und auch nicht die „Religion der Eltern“, hat er dieser Tage wissen lassen. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
24.2.23

Kommunen am Ende ihrer Kräfte

Deutschland, seit Jahren bis an den Rand mit illegalen Migranten, echten und vermeintlichen Flüchtlingen geflutet, kann nicht mehr. Die Unterkünfte sind voll, die Kassen sind leer, die Bürger verlieren die Geduld. Sie leiden unter politisch gemachter Verarmung und aus dem Ruder gelaufener Migrantenkriminalität. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
26.1.23

Messermord und Alltagsterror

Die Lüge vom „Einzelfall“ bei Messerattacken von moslemisch-orientalischen Migranten lässt sich kaum noch aufrechterhalten. Bei der Bluttat von Brokstedt haben wieder zwei Menschen ihr noch junges Leben verloren. Die politisch Verantwortlichen setzen auf eine Verschleierungsstrategie. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
23.1.23

Verfolgte Christen: Die Schande des Wegsehens

Muslimische und kommunistische Staaten führen das Heer der Christenverfolger an. Die Religion von Jesus ist nach wie vor die größte verfolgte Glaubensgemeinschaft der Welt. Doch kaum eine christliche Regierung stößt sich daran. Auch die Vertreter der saturiert in Sicherheit lebenden Amtskirchen bleiben fast ausnahmslos stumm. Kaltes, bitteres Schweigen. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
12.1.23

Der Staat als Beute des grünen Quoten-Unfugs

Was für die Grünen bei der Berufung von Ministern zählt: Quote, Geschlecht, Hautfarbe und natürlich die unbedingte Gier, sich auch einmal an den vom Steuerzahler immer noch gut gefüllten Fleischtöpfen der Macht zu bedienen. Die aktuelle Thüringer Posse beweist, Qualifikation stört nur. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
11.12.22

Nationalmannschaft: Lächerlich gemacht

Die Mannschaft, die in ihrem quietschbunten „Diversität gewinnt“-Flieger gescheitert die Heimreise antreten mußte, ist das getreue Abbild eines Landes im Abstieg, das sich auf früheren Leistungen und vergangener Stärke ausruht, fest überzeugt, noch immer als allseits geschätztes Vorbild dazustehen, während es gar nicht mehr mitbekommt, daß die anderen sich längst nur noch über seine sonderlichen Geisterfahrten lustig machen. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
  •  
  • 1 von 12
Jeder muß den Mut zu seiner Meinung haben. Alexander von Humboldt